zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Karl Gatermann

1883 Mölln – 1959 Ratzeburg

Lebte und arbeitete in Lübeck, er gilt als letzter Impressionist. Mäzene und Förderer aus der Lübecker Wirtschaft haben es ihm ermöglicht, in den Süden zu fahren und dort als Maler zu arbeiten. 1923 und 1925 bereiste er Italien und Sizilien. Erhalten sind neben Aquarellbildern seine Zeitungsberichte, die er nebenbei für eine Lübecker Zeitung verfasste. Er blieb bis zum Schluss dem deutschen Impressionismus und damit den großen Namen wie Fritz von Uhdes oder Max Liebermanns verpflichtet.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

22. Kunstauktion | 05. Dezember 2009

KATALOG-ARCHIV

070   Karl Gatermann, Blick von der Wirtschaft "Hundskugel" zur Frauenkirche in München. 1946.

Karl Gatermann 1883 Mölln – 1959 Ratzeburg

Öl auf Holz. U.re. signiert "K. Gatermann", unleserlich bezeichnet und datiert, verso bezeichnet und mit Atelierstempel versehen. Im prunkvollen Stuckrahmen.

36,8 x 30 cm, Ra. 52 x 45,4 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €