SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 14 Ergebnisse
Auktionsrekorde 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 229 Ergebnisse
<<<  1/5  >>>

Erhard Hippold

1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Lehre zum Porzellanmaler. 1928–31 Schüler der Dresdner Kunstgewerbeschule bei Carl Rade, bis 1933 Studium an der Kunstakademie Dresden bei Ferdinand Dorsch, Meisterschüler bei Max Feldbauer. In diesem Jahr musste er aus politischen Gründen die Akademie verlassen. Verheiratet mit der Dix-Schülerin Gussy Ahnert. Mit ihr lebte er ab 1945 als freischaffender Künstler in Radebeul. Freundschaft mit dem Maler Carl Lohse, mit welchem er zusammen einige Studienaufenthalte an der Ostsee verbrachte. Seit 1950 intensivere Beschäftigung mit Grafik, v.a. Radierungen und Lithografien.

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

KATALOG-ARCHIV

071   Erhard Hippold, Abendstimmung am Bodden. 1959.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. Signiert "Hippold" und datiert u.re. Verso nochmals seitenverkehrt in Weiß signiert. Fest in einem weiß lackierten Holzrahmen gerahmt.

Die Ecken mit überwiegend von der Rahmung verdeckten Löchlein aus dem Werkprozess, u.li. ein winziger Farbverlust.

BA 48,4 x 98 cm, Ra. 49,7 x 99,5 cm.

Schätzpreis
750-800 €
Zuschlag
600 €

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

KATALOG-ARCHIV

327   Erhard Hippold, Fischerboote / Zwei Angler / Fischer am Strand. 1951 / 1946/1952.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Pinselzeichnungen in Tusche auf Aquarellkarton. Jeweils in Tusche signiert "Hippold" und datiert.

Zum Teil leichte Stockflecken und Randmängel. "Fischer am Strand" mit Lagerrand und vertikaler Knickspur. Die äußersten Ränder mit Reißzwecklöchlein.

46 x 58 cm / 43 x 61 cm / 37,5 x 50 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
240 €

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

KATALOG-ARCHIV

328   Erhard Hippold, Reetgedeckte Fischerhäuser auf Usedom (?). Wohl 1950er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Aquarell auf Aquarellkarton. In Blei signiert "Hippold" u.re. Vollflächig auf Untersatzkarton kaschiert und im Passepartout hinter Glas gerahmt.

O. u. u. Blattrand mit horizontalem Säurerand.

58 x 44 cm, Ra. 78 x 64,5 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

NACHVERKAUF

329   Erhard Hippold, Gartenstück mit Iris. Wohl 1960er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Aquarell auf "PMI FABRIANO"-Aquarellkarton. In Blei signiert "Hippold" u.re. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Die Farben etwas verblasst. Blatt mit leichtem Säurerand.

BA 64,5 x 45,5 cm, Ra. 92,5 x 70 cm.

Schätzpreis
240 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

142   Erhard Hippold, Selbst im Spiegel. Wohl 1958/1959.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser über Bleistiftzeichnung. Unsigniert. Verso auf dem Malträger in Blei schwach lesbar posthum autorisiert von der Witwe des Künstlers "für E. Hippold Gussy Hippold". In einer schmalen hellen Holzleiste gerahmt.

Wir danken Frau Fritzi Krella, Berlin, für freundliche Hinweise.

Malschicht minimal angeschmutzt. In den äußersten Randbereichen teils berieben sowie mit kleinen Farbabplatzern.

70 x 50 cm, Ra. 72 x 52 cm.

Schätzpreis
750 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

143   Erhard Hippold, Geometrische Komposition. 1968.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. Verso Mi.u. von der Witwe des Künstlers signiert ""Für Erhard Hippold Gussy Hippold" und datiert. Im silberfarbenen Metallrahmen.

Malschicht mit leichten Kratzspuren, u.li. mit Schüsselung und Farbverlusten.

59,5 x 26 cm, Ra. 60,3 x 26,7 cm.

Schätzpreis
400 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

KATALOG-ARCHIV

144   Erhard Hippold, Komposition mit schwarz-blauem Kreis und dunkelroten Konturen. 1969.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. U.re. in schwarzem Faserstift signiert "HIPPOLD" und datiert, an u.re. Ecke geritzt nochmals signiert "HIPPOLD". Von Künstlerhand auf einen schwarz gefassten Untersatz montiert.

Mi. minimaler Frühschwundkrakelee, werkimmanent. Die Pastositäten partiell minimal berieben.

13 x 25,4 cm, Unters. 19,2 x 32,1 cm.

Schätzpreis
340 €
Zuschlag
280 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

KATALOG-ARCHIV

145   Erhard Hippold, Komposition in Ocker. 1971.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. Signiert in Blei o.re. "Hippold" sowie datiert. In einer Holzleiste gerahmt.

In sämtlichen Ecken jeweils ein Löchlein aus dem Werkprozess.

30 x 40 cm, Ra. 31,7 x 41 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

146   Erhard Hippold, Komposition in Blau. 1970er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl und Lackfarbe auf Hartfaserplatte, auf Spanplatte montiert. Signiert "Hippold" u.re.

U.li. Ecke der Spanplatte minimal beschädigt.

18,7 x 25,5 cm, Spanplatte 26,3 x 32,2 cm.

Schätzpreis
360 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

KATALOG-ARCHIV

528   Erhard Hippold, Fünf Darstellungen weiblicher Akte. Wohl 1930er/1940er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen mit Plattenton. Eine Arbeit spiegelverkehrt in der Platte u.li. monogrammiert "EH" und datiert, die anderen unsigniert. Verso jeweils mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Vereinzelt leicht angeschmutzt, griff- und knickspurig. Minimale Randmängel. Ein Blatt mit Montierungsresten, ein weiteres mit winzigen Stockfleckchen.

Bl. je ca. 50 x 37 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
130 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

KATALOG-ARCHIV

529   Erhard Hippold, Drei Ostseeansichten mit Fischerbooten. 1948/1950.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Federzeichnungen in Tusche. Zwei Arbeiten in Tusche bzw. in Blei signiert und datiert. Verso jeweils mit dem Nachlass-Stempel des Künstlers versehen.

Zum Teil leichte Stockflecken. Ein Blatt mit Wischspur, wohl aus dem Werkprozess. Ein leichter Durchschlag einer rückseitigen Montierung. Die äußersten Ränder mit Reißzwecklöchlein und einigen minimalen Knickspuren.

37,5 x 50,3 cm / 37,5 x 49,9 cm / 40,9 x 58 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
600 €

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

125   Erhard Hippold, Porträt eines Dirigenten. 1959.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. Signiert o.re. "Hippold" und datiert. Verso mit dem Pinsel nochmals signiert "Hippold". In einer flachen braunen Holzleiste gerahmt.

Wir danken Frau Fritzi Krella, Berlin, für freundliche Hinweise.

Malträger an den Ecken und in den Randbereichen teils mit kleinen Nagellöchlein. Die Ecken leicht bestoßen, Malschicht an den Kanten leicht berieben. Der Rahmen mit Spuren inaktiven Anobienbefalls.

90 x 70 cm, Ra. 102 x 82 cm.

Schätzpreis
750 €

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

464   Erhard Hippold, Fischer am Strand / Hafen (Wolgast?). 1948/ Wohl 1940er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Federzeichnungen in Tusche auf wolkigem Japan bzw. "Hahnemühle"-Maschinenbütten. Eine Arbeit u.re. signiert und datiert. Jeweils verso mit den Nachlassstempel versehen.

Jeweils mit Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess. Stellenweise leicht fleckig und unscheinbar knickspurig. "Ficher" verso mit Montierungsresten, "Hafen" mit angeschmutzter Knickspur u.re.

37,5 x 49,9 cm / 31,5 x 48,8 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

465   Erhard Hippold "Hafen Wollgast". 1958.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche. U.re. signiert "Hippold" und datiert. Verso im Kreis nummeriert "28", betitelt "Hafen Wollgast [sic!]" und mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Knickspurig mit gewellten Randbereichen und unregelmäßig beschnittenen Kanten. In den Ecken Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess, teils eingerissen. Einer der Einrisse o.re. hinterlegt. Stellenweise fleckig.

42,4 x 55,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

466   Erhard Hippold, An der Elbe bei Radebeul (?). Wohl 1950er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Aquarell und Federzeichnung in Tusche auf festem Bütten. U.re. signiert "Hippold". Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Leicht griff- und knickspurig. In den Ecken Reißzwecklöchlein. Ecke o.re. mit kleiner Fehlstelle. Verso mittig Stockflecken und technikbedingte Farbflecken.

50,9 x 65,6 cm, Ra. 74,5 x 95 cm.

Schätzpreis
180 €

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

468   Erhard Hippold, Straße in Bulgarien. 1964.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Aquarell auf festem Papier. U.li. signiert "Hippold" und datiert. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Leicht griff- und knickspurig. Verso Stockfleckig. An den o. Ecken Reißzwecklöchlein.

49,9 x 65,5 cm, Ra. 75 x 95 cm.

Schätzpreis
150 €

70. Kunstauktion | 04. Dezember 2021

KATALOG-ARCHIV

141   Erhard Hippold, Komposition mit mäanderndem Schwarz. 1970.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl und Lack auf Sperrholz. Unsigniert. Von Künstlerhand auf graugrün gefassten Untersatz montiert. Darauf verso mit dem Nachlass-Stempel versehen u.li.

Die Ecken minimal bestoßen. Mi. kleine Holzsplitter aus dem Werkprozess.

12,9 x 25,3 cm. Unters. 19,1 x 32,1 cm.

Schätzpreis
500-600 €
Zuschlag
400 €

70. Kunstauktion | 04. Dezember 2021

KATALOG-ARCHIV

142   Erhard Hippold, Geometrische Komposition in Graubraun mit gelbem Rechteck. 1970.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Sperrholz. In Blei signiert u.re. "Hippold" und datiert. Von Künstlerhand auf einen schwarz gefassten Untersatz montiert, darauf verso mit dem Nachlass-Stempel versehen u.li.

Innerhalb der Darstellungen einige wenige Kratzspuren, wohl werkimmanent. U.re. eine kleine Fehlstelle der o. Malschicht im Bereich re. neben der Signatur, wohl werkimmanent. Die Kanten partiell minimal berieben, die Ecke u.re. leicht bestoßen.

12,9 x 26,8 cm. Unters. 19 x 33 cm.

Schätzpreis
500-600 €
Zuschlag
400 €

69. Kunstauktion | 18. September 2021

KATALOG-ARCHIV

123   Erhard Hippold, Fischerdorf auf Usedom. 1959.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. Signiert "Hippold" und datiert u.re. In einem goldfarbenen, historisierenden Rahmen mit Eck- und Mittelkartuschen.

Ecken minimal bestoßen und mit kleiner Bildträger-Fehlstelle an Ecke o.re. (Verlust bereits vor dem Malprozess). Nagellöchlein mit leichter Auffaserung des Bildträgers im Randbereich und im Ast o.Mi. Malschicht im Falzbereich etwas berieben und mit kleinen Fehlstellen. Kratzspur (ca. 11 cm) u.Mi. Winzige, bräunliche Flecken auf der Oberfläche. Rahmen mit vereinzelten Fehlstellen der Fassung.

60 x 80 cm, Ra. 78, 5 x 98,5 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
600 €

69. Kunstauktion | 18. September 2021

KATALOG-ARCHIV

124   Erhard Hippold, Stillleben mit blauen Blumen. 1970er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Sperrholz. Unsigniert. In einem grau überfassten und goldfarbenen Stuckrahmen des Künstlers. Verso auf dem Bildträger der Nachlass-Stempel u.li.

Feine, unscheinbare Staubablagerungen in den Tiefen des Malschicht-Reliefs. Partiell technikbedingt frühschwundrissig. Verso Bildträger atelierspurig. Rahmen mit Teilverlust der oberen Stuckapplikation.

23,1 x 28,2 cm, Ra. 38,3 x 42 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
220 €

69. Kunstauktion | 18. September 2021

KATALOG-ARCHIV

487   Erhard Hippold "Grabender" / "Pflanzender" / "Wald" / "Winzer" / Gärtnerei. 1930er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen auf verschiedenen Papieren. Drei Arbeiten in der Platte signiert "Hippold" bzw. "E. Hippold" und datiert, davon zwei spiegelverkehrt. Alle verso mit dem Nachlass-Stempel versehen. Teilweise verso in Blei betitelt und mit alter Preisangabe.

Alle Blätter leicht stockfleckig und knickspurig sowie angeschmutzt. Teils ungerade geschnitten und verso mit Resten einer früheren Montierung. Teils kleine Ein- oder Ausrisse (bis 2,5 cm) an den Blatträndern.

Pl. min. 17,6 x 14,2 cm, Pl. max. 32,9 x 28 cm, Bl. min. 30,1 x 24,2 cm, Bl. max. 39 x 30,3 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
70 €

69. Kunstauktion | 18. September 2021

KATALOG-ARCHIV

488   Erhard Hippold, Fünf Darstellungen weiblicher Akte. Wohl 1930er/1940er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen mit Plattenton. Eine Arbeit spiegelverkehrt in der Platte u.li. monogrammiert "EH" und datiert, die anderen unsigniert. Verso mit dem Nachlassstempel versehen.

Ein Blatt mit kleinem Einriss.

Verschiedene Plattenmaße, Bl. je ca. 50 x 37 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
100 €

69. Kunstauktion | 18. September 2021

KATALOG-ARCHIV

489   Erhard Hippold, Hafen in Vitte, Hiddensee (?). 1950.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche. U.re. signiert "Hippold" und datiert. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

37,6 x 50,2 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
200 €

69. Kunstauktion | 18. September 2021

KATALOG-ARCHIV

490   Erhard Hippold, Ostseefischer beim Fischeputzen am Strand / Fischer beim Einholen der Boote. 1952– 1953.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Pinselzeichnungen in Tusche. Jeweils signiert u.re. "Hippold" und datiert. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Leicht stockfleckig mit werkimmanenten Reißzwecklöchlein in den Ecken.

35 x 50 cm / 37,5 x 50 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
340 €

69. Kunstauktion | 18. September 2021

KATALOG-ARCHIV

491   Erhard Hippold "Rantum, Sylt". 1955.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Federzeichnung in Tusche, laviert, auf Maschinenbütten. U.re. signiert "Hippold", datiert sowie betitelt. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Reißzwecklöchlein in den Ecken (werkimmanent). Eine vertikal über die Blattmitte verlaufende Knickspur sowie umlaufend mit Einrissen und einer Fehlstelle sowie einer gelblichen Verfärbung am o. Rand.

32,5 x 53,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
150 €

69. Kunstauktion | 18. September 2021

KATALOG-ARCHIV

492   Erhard Hippold, Vier Mädchen- / Damenporträts. 1940er-1960er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Federzeichnungen in Tusche. Ein Blatt signiert "Hippold" und datiert. Verso mit dem Nachlassstempel versehen.

Blattränder mit Einrissen, teilweise leicht knickspurig.

Je ca. 60 x 50 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

69. Kunstauktion | 18. September 2021

KATALOG-ARCHIV

493   Erhard Hippold, Fünf Tierdarstellungen. 1950er/1960er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Farblithografien und Radierungen und eine Lithografie auf verschiedenen Papieren. Vier Arbeiten unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Hippold", drei datiert. Eine Arbeit verso in Blei signiert "Erhard Hippold" und betitelt. Vier Arbeiten verso mit weiteren Annotationen in Blei versehen.

Alle Blätter knickspurig, teils mit größeren Knicken. Teils leicht gewellt. Die Blattränder partiell umgefaltet und mit mehreren Einrissen. Teilweise leicht angeschmutzt und minimal stockfleckig.

Med. min. 33 x 27 cm, Med. max. 48,5 x 62 cm, Bl. min. 49 x 32 cm, Bl. max. 75 x 60 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

494   Erhard Hippold, Clematis. Wohl 1960er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Aquarell und schwarzer Faserstift auf Papier. In Blei signiert "Hippold" u.re. Verso in Blei bezeichnet und nummeriert. Hinter Glas in Holzleiste gerahmt.

Technikbedingt Blatt etwas wellig. Mehrere Quetschfalten am linken Bildrand, teilweise mit leichtem Farbabrieb.

60 x 41,5 cm, Ra. 81 x 61,5 cm.

Schätzpreis
120 €

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

KATALOG-ARCHIV

075   Erhard Hippold, Bildnis Paul Ahnert. 1930er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Leinwand, vollflächig auf Malpappe kaschiert. Die Signatur wohl durch die Formatverkleinerung verloren (?). Verso u.li. in Blei wohl von fremder Hand künstlerbezeichnet und betitelt. In einer profilierten goldfarbenen Holzleiste gerahmt.

Bei dem Dargestellten handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um den Schwiegervater des Künstlers, Paul Ahnert, Vater der Malerin Gussy Ahnert-Hippold, mit welcher Erhard Hippold seit 1936 verheiratet war.

Wir danken Frizzi Krella, Berlin, für freundliche Hinweise.

Format u. ca. 6 cm verkleinert sowie re. verkleinert. Die Leinwand teilweise aufgeworfen sowie mit ausgeprägtem Alterskrakelee, teils mit Schüsselbildung der Malschicht (im Bereich des Hintergrunds). Eine winzige Fehlstelle der Malschicht Mi.li. (im Bereich des Revers). Mi. horizontal verlaufende Risse in der Malschicht. Teils leicht kratzspurig, die Randbereiche partiell mit Abrieb.

100 x 75,5 cm, Ra. 111,5 x 87,5 cm.

Schätzpreis
900-1.200 €

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

KATALOG-ARCHIV

148   Erhard Hippold, Wismar – Hafen mit rotem Speicher. Wohl 1960er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl und lasierende Lackfarbe auf Hartfaser. In einer breiten, profilierten, hellbraun und grau gefassten Holzleiste gerahmt. Unsigniert. Verso auf dem Bildträger und Rahmen u.re. mit dem Nachlass-Stempel versehen. Verso auf o. Rahmenleiste auf einem textilen Klebeband in Faserstift nummeriert "64".

Ecke der Hartfaser u.li. mit Materialverlust sowie Ecke o.li. etwas aufgefasert. Kleine Malschicht-Fehlstellen im Falzbereich. Sich unterhalb der Farbschichten abzeichnende Pastositäten, wohl einer ersten, verworfenen Bildanlage (werkimmanent).

60,2 x 80,3 cm, Ra. 75,7 x 95,5 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
800 €

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

114   Erhard Hippold, Selbstbildnis im Garten der Villa Sorgenfrei (Radebeul). 1935.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Leinwand. Signiert "E. Hippold" und datiert im Stein u.re. Verso auf dem Keilrahmen mit dem Nachlass-Stempel versehen u.li. Im beigefarbenen, profilierten Künstlerrahmen.

Malschicht angeschmutzt. Am Bildrand o.re. eine kleine Laufspur.

95 x 70,5 cm, Ra. 105,7 x 80,5 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
600 €

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

115   Erhard Hippold "Schichtwechsel Warnow- Werft" (Warnemünde). 1958.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl und Tempera auf Hartfaser. U.re. signiert "Hippold" und datiert. Verso auf dem Malträger und dem Keilrahmen nochmals signiert, im Kreis nummeriert "25" und mit dem Nachlass-Stempel versehen. Auf einem Papieretikett ausführlich signiert, künstlerbezeichnet und betitelt. Mit textilem Passepartout in der originalen Holzleiste des Künstlers gerahmt.

50,5 x 100 cm, Ra. 66 x 116,5 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
600 €

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

116   Erhard Hippold "Bildnis Fr. T.". 1964.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. Signiert o.re. "Hippold". Verso nummeriert "34" o.re. sowie u.li. mit einem Etikett versehen. Darauf in Kugelschreiber nochmals signiert "Erhard Hippold" sowie betitelt, ortsbezeichnet "Radebeul" und datiert sowie nummeriert "17" (gestrichen). In einer goldfarbenen, profilierten und ornamentierten Holzleiste gerahmt.

Die Ecken minimal bestoßen, sowie in den Randbereichen kleine Fehlstellen der Malschicht wohl aufgrund von Rahmung. Drei winzige Farbabplatzer innerhalb der Darstellung (Bereich Dunkelblau am li. Rand neben Oberarm, u.re. Kontur Dunkelblau sowie o.re. neben Scheitel). Verso ein ca. 13 cm breiter Feuchtigkeitsfleck am u. Rand und Papierreste o.

78,8 x 60 cm, Ra. 96,5 x 77 cm.

Schätzpreis
750-800 €
Zuschlag
600 €

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

117   Erhard Hippold, Geometrische Komposition mit blauem Dreieck. Um 1970.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Holz, auf grundierter und eingetönter Sperrholzplatte fixiert. Unsigniert. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen u.li. Im geschnitzten, vom Künstler gestrichenen Originalrahmen.

12,9 x 26,9 cm, Platte 25,3 x 38,7 cm, Ra. 44 x 31 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
480 €

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

594   Erhard Hippold, Vier Porträts. Um 1933.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen mit Plattenton auf Bütten. Zwei Arbeiten unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Erhard Hippold" bzw. "Hippold" und datiert. Eine Arbeit in Blei mit der Authentizitätsbestätigung von Gussy Hippold-Ahnert. Diese verso wohl von fremder Hand in Blei nummeriert. Eine Arbeit unsigniert.

Partiell minimal knickspurig. Ecken minimal bestoßen. Zwei Blätter mit winzigen Einrissen am u. Blattrand. Ein Blatt minimal stockfleckig.

Pl. min. 13 x 10 cm, Pl. max. 33,3 x 27,4 cm, Bl. min. 40 x 30 cm, Bl. max. 49,8 x 37,7 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

595   Erhard Hippold, Drei Darstellungen weiblicher Akte. 1946– 1948.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Kaltnadelradierungen mit Plattenton und eine Farbaquatinta (?) auf verschiedenen Papieren. Jeweils unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Erhard Hippold" bzw. "Hippold" und datiert. Die farbige Darstellung am u.li. Blattrand in Blei bezeichnet "selbst" sowie verso bezeichnet "Halbakt", mit der Adresse des Künstlers und einer alten Preisangabe versehen.

Die Kaltnadelradierungen mit einzelnen Knickspuren und sehr vereinzelten unscheinbaren Stockfleckchen. Die farbige Darstellung minimal knickspurig und stärker stockfleckig.

Pl. min. 32,3 x 20,3 cm, Pl. max. 32,7 x 25 cm, Bl. min. 44,1 x 31,5 cm, Bl. max. 50,3 x 37,7 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
110 €

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

596   Erhard Hippold "Zempiner Boote" / "Stürmische See" / Ostseelandschaft. Frühe 1950er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Eine Farblithografie und zwei Lithografien auf verschiedenen Papieren. "Zempiner Boote" unterhalb der Darstellung in Blei mit dem Authentizitätsnachweis von Gussy Hippold-Ahnert, am u. Blattrand mit einer alten Preisangabe sowie verso betitelt, nummeriert "58" und nochmals mit dem alten Preis versehen. "Stürmische See" unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Hippold" und datiert, am u. Blattrand mit einer alten Preisangabe sowie verso betitelt, nummeriert "7" und mit der Adresse des ...
> Mehr lesen

St. min. 24,5 x 29,5 cm, St. max. 40,5 x 57,5 cm, Bl. min. 35 x 45,5 cm, Bl. max. 50,5 x 67 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

597   Erhard Hippold, Geometrische Konstruktion in Blau und Braun. 1958.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Farbmonotypie auf festem Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Hippold" und datiert.

Minimal knickspurig. Ecken minimal bestoßen. Am o. Blattrand zwei winzige Reißzwecklöchlein. Sehr vereinzelte winzige Stockfleckchen. Verso Reste einer früheren Montierung.

Me. 52 x 25 cm, Bl. 59 x 32,6 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
220 €

66. Kunstauktion | 05. Dezember 2020

KATALOG-ARCHIV

525   Erhard Hippold, Boote am Ufer (Zingst?). Wohl 1960er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche über Blei auf Papier. Unsigniert. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen u.li.

Blatt leicht gewellt und leicht knickspurig. In den Ecken Reißzwecklöchlein und Druckspuren der Reißzweckköpfe. Verso atelierspurig.

41,5 x 59 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
100 €

66. Kunstauktion | 05. Dezember 2020

KATALOG-ARCHIV

526   Erhard Hippold, Boote am Strand (Ostseeküste). Wohl 1960er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Federzeichnung in Tusche, laviert, auf Aquarellpapier. Unsigniert. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen u.li.

Am re. und li. Blattrand leicht gewellt. In den Ecken minimal knickspurig und mit winzigen Reißzwecklöchlein. O.re. zwei kleine gelbe Farbflecken.

30,6 x 47,2 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
160 €

66. Kunstauktion | 05. Dezember 2020

KATALOG-ARCHIV

527   Erhard Hippold "Vitte" (Hiddensee). Wohl um 1952.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Pinselzeichnung in Tusche über Blei auf kräftigem Papier. Unsigniert. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen u.li. und in Blei bezeichnet "Vitte" u.re.

Stockfleckig. Re. Blattrand ungerade geschnitten. In den o. Ecken je ein winziges Reißzwecklöchlein.

37,5 x 50,2 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
140 €

66. Kunstauktion | 05. Dezember 2020

KATALOG-ARCHIV

528   Erhard Hippold, Stillleben mit Birnen und Äpfeln. Wohl um 1960.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche auf kräftigem Papier. Unsigniert. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen u.li.

Blatt leicht gewellt. Die u. Ecken je mit zwei winzigen Reißzwecklöchlein. Unscheinbar kratzspurig. Verso atelierspurig.

20 x 37,7 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

66. Kunstauktion | 05. Dezember 2020

NACHVERKAUF

529   Erhard Hippold "Schaprode" / Zwei Straßenansichten von Radebeul / Ansicht aus der Lößnitz / Gehöft (Hiddensee). 1970.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen mit Plattenton auf verschiedenen Papieren. Vier Arbeiten in der Platte signiert "Hippold" sowie datiert, eine Arbeit dort bezeichnet "Schaprode". Drei Arbeiten zudem unter der Darstellung in Blei signiert "Hippold" und datiert re. sowie nummeriert "1/5" bzw. "5/5" li. Eine Arbeit bezeichnet "Probedruck". Alle verso mit dem Nachlass-Stempel versehen u.li.

Alle Blätter leicht knickspurig. Mit vereinzelten Stockflecken, ein Blatt stärker stockfleckig. Ein Blatt am re. Rand gebräunt und im u. Blattbereich leicht aufgefasert. Ein Blatt mit mehreren Einrissen an den Rändern (bis 2 cm) und größeren Knicken.

Pl. min. 12 x 19,8 cm, Pl. max. 19,3 x 26,9 cm, Bl. min. 25,1 x 35,2 cm, Bl. max. 53,8 x 38,1 cm.

Schätzpreis
120 €

65. Kunstauktion | 19. September 2020

KATALOG-ARCHIV

529   Erhard Hippold, Fünf Ansichten von Radebeul. 1930er Jahre/1933.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen mit Plattenton auf Bütten. Ein Blatt in der Platte spiegelverkehrt signiert "E Hippold" und datiert. Drei Arbeiten in Blei jeweils u.re. signiert "Erhard Hippold", "Hippold" bzw. "E. Hippold" sowie teils datiert. Zwei Arbeiten in Blei u.li. mit der Authentizitätsbestätigung von Gussy Hippold-Ahnert. Drei Arbeiten im einfachen Passepartout.

Teilweise das Papier leicht gegilbt, minimal knickspurig und angeschmutzt. Ein Blatt etwas stockfleckig. Ein Blatt verso an den Ecken mit Abrieb.

Verschiedene Maße, min. Pl. 9x 17 cm, Bl. 16,5 x 22,8 cm, max. 32,7 x 25,5 cm, Bl. 50 x 37,6 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
110 €

65. Kunstauktion | 19. September 2020

KATALOG-ARCHIV

530   Erhard Hippold, Selbstbildnis en face / Weiblicher Akt, auf Stuhl sitzend / Bildnis einer jungen Frau / Knabenkopf / Weiblicher Akt mit angezogenen Knieen. Ohne Jahr / 1933/1934.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen mit Plattenton auf Bütten. Größtenteils in Blei u.re. signiert "Erhard Hippold" bzw. "Hippold" und datiert. Das Selbstbildnis verso in Kugelschreiber bezeichnet "Nachlass Erhard Hippold Gussy Hippold".

Minimal fingerspurig. Ein Blatt leicht angeschmutzt.

Verschiedene Maße, min. Pl. 14,3 x 18,3 cm, Bl. 38 x 33,5 cm, max. Pl. 33,7 x 25,8 cm, Bl. 50 x 37,8 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
220 €

65. Kunstauktion | 19. September 2020

KATALOG-ARCHIV

532   Erhard Hippold "Auberginen und Weintrauben" / "Mohn und Pfingstrosen" / Stillleben mit Birnen / Vase mit Magnolienzweig. 1963/1970/1971.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Lithografien und eine Farblithografie auf verschiedenen Papieren. Größtenteils im Stein signiert, datiert, teils ortsbezeichnet. Jede Arbeit in Blei signiert ""Hippold"" sowie datiert u.re. Teils verso in Blei betitelt und nummeriert.

a) "Auberginen und Weintrauben". 1963. Farblithografie.
b) "Mohn und Pfingstrosen". 1970. Lithografie. In Blei nummeriert u.li. "1/14".
c) Stilleben mit Birnen. 1971. Lithografie. In Blei nummeriert u.li. "14/23".
d) Vase mit Magnolienzweig. 1971. Lithografie. U.li. In Blei bezeichnet "I. Probedruck".

Insgesamt leicht knickspurig sowie minimal angeschmutzt. Teils wohl technikbedingt gewellt. Ein Blatt am re. Rand leicht stockfleckig (Mohn).

Verschiedene Maße, St. min. 23,3 x 49,7 cm, Bl. 47 x 58,7 cm, St. max. ca. 53 x 41 cm , Bl. 50 x 65 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

64. Kunstauktion | 20. Juni 2020

KATALOG-ARCHIV

113   Erhard Hippold, Warnemünde - Blick auf den Hafen. 1958.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Papier, auf Hartfaser kaschiert und auf eine Sperrholzplatte klebemontiert. Signiert "Hippold" und datiert u.re. Verso re.Mi. ein schwarzer Kreis auf dem Sperrholz. In einer profilierten, schwarzen Holzleiste mit goldfarbenem, ornamentierten Zierstab gerahmt.

Bildträger etwas gewölbt. Ecke u.li. vom Sperrholz gelöst. Leichte Deformationen Mi. aufgrund Unebenheiten der Hartfaser. Malschicht mit vereinzelten, unscheinbaren Kratzspuren. Abdrücke und kleine Reste einer Hartfaserplatte o.re. Aus dem Werkprozess unscheinbare längliche Kerben sowie Reißzwecklöchlein an den Ecken. Bräunliche Laufspuren und Fleckchen o.li.

Hartf. 60 x 80 cm, Sperrh. 64,9 x 85,5 cm, Ra. 81,9 x 101,5 cm.

Schätzpreis
850 €
Zuschlag
700 €

64. Kunstauktion | 20. Juni 2020

KATALOG-ARCHIV

114   Erhard Hippold, Ostseefischer bei Zingst in der Abenddämmerung. 1960er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Leinwand. Unsigniert. In breiter, grau gefasster Holzleiste gerahmt.

Wir danken Frau Frizzi Krella, Berlin, für freundliche Hinweise.

Leinwand etwas locker gespannt. Malschicht insbesondere im Breich des Wassers und des Himmels (stock-?)fleckig, mit vereinzelter Krakeleebildung mit leichter Schollenbildung und winzigen Fehlstellen. Fehlstelle in der Malschicht am o. Rand Mi. Firnis leicht gegilbt. Falzbereich mit leichten Druckspuren und minimalen Farbverlusten.

70 x 95 cm, Ra. 90,5 x 116 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
800 €

64. Kunstauktion | 20. Juni 2020

KATALOG-ARCHIV

445   Erhard Hippold, Zwei Straßenansichten von Radebeul / Bauern auf dem Feld / Kartoffelernte / Landschaft mit Häusern. 1940er Jahre/1970.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen auf Bütten bzw. Japan. Größtenteils in der Platte signiert, teils spiegelverkehrt, "Hippold" und datiert. Zwei Arbeiten in Blei u.re. signiert "Erhard Hippold" bzw. "Hippold". Drei Arbeiten in Blei u.li. bezeichnet "Probedruck" bzw. "Selbstdruck". Alle Blätter verso u.li. mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Teiweise leicht knickspurig, mit Quetschfalten bzw. leicht gewellt (werkimmanent) sowie leicht angeschmutzt. "Bauern auf dem Feld" mit blassen Stockflecken.

Verschiedene Maße, Pl. min. 16 x 23,7 cm, Pl. max. 24, 5 x 29 cm, Bl. min. 20,5 x 30,4 cm, Bl. max. 50,2 x 37,7 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

64. Kunstauktion | 20. Juni 2020

KATALOG-ARCHIV

446   Erhard Hippold "Mondlandschaft" / Drei Ansichten aus der Lößnitz / Verschneite Stadtansicht. 1933.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen auf verschiedenen Papieren. Zwei Blätter signiert in Blei "Erhard Hippold" sowie datiert. Alle Blätter verso u.li. mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Teils mit Reißzwecklöchlein an den Ecken (werkimmanent) sowie angeschmutzt und mit unscheinbaren Stockfleckchen. Ein Blatt mit einem Einriss (ca. 1,3 cm) am o. Rand. Ein Blatt verso mit Papierresten einer früheren Montierung.

Verschiedene Maße, Pl. min. 14 x 10 cm, Pl. max. 20 x 27,5 cm, Bl. max. 37,5 x 27 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)