zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

F. Wolfgang Flachenecker (urspr. Flachner)

1792 Zirndorf, Fürth – nach 1847 München (?)

1809–13 Studium an der Kopenhagener Kunstakademie, dort Beteiligung an verschiedenen Ausstellungen, erhielt mehrere Preise. Befreundet mit Johan Christian Dahl und Christian Albrecht Jensen, 1818 Übersiedlung nach München. Hinwendung zur Lithographie.

5. Kunstauktion | 24. September 2005

KATALOG-ARCHIV

094   Ferdinand Wolfgang Flachenecker "Luise Großherzogin von Sachsen-Weimar-Eisenach". Um 1830.

F. Wolfgang Flachenecker (urspr. Flachner) 1792 Zirndorf, Fürth – nach 1847 München (?)

Lithographie nach einem Gemälde der Gräfin Julie von Eggloffstein. Unterhalb der Darstellung bezeichnet. Minimal stockfleckig. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Ausgestellt in "Goethes glückliche Zeichnerin. Das unvollendete Künstlerleben der Julie von Egloffstein (1792 - 1869). Hildesheim, 1992.

53,6 x 43,2 cm.

Schätzpreis
1.000 €