zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 5 Ergebnisse

Kurt Scheele

1905 Frankfurt – vor 1944 Smolensk

Ab 1922 Ausbildung an der Fachschule für Buchgewerbe in Frankfurt a.M. 1924 Wechsel an die Frankfurter Kunstschule zu Franz Karl Delavilla, einem Vertreter des Expressionismus. 1927 Übersiedlung nach Berlin. Scheele wird Mitglied der norddeutschen Künstlergruppe "Der Keil". Ab 1929 Kurse bei Martin Bloch und Anton Kerschbauer. Scheele wendet sich dem Holzschnitt zu. Seit 1933 Abwendung von Spätimpressionismus und Expressionismus, um sich einer nonfigurativen Malerei zu widmen. 1939 Einstufung als "Entarteter Künstler" und Ausstellungsverbot. 1943 Zerstörung des Berliner Ateliers durch einen Bombenangriff.

78. Kunstauktion | 02. März 2024

KATALOG-ARCHIV

079   Kurt Scheele, Peter als Kleinkind (Sohn des Künstlers). 1944.

Kurt Scheele 1905 Frankfurt – vor 1944 Smolensk

Öl auf Holz. U.re. signiert und datiert "Scheele 44". Verso über einer bräunlichen Grundierung mit dem Nachlass-Stempel des Künstlers versehen. In einer goldfarbenen Leiste mit Hohlkehle gerahmt.

Malschicht mit kleinen Absplitterungen an den Ecken des Bildträgers. Stellenweise kleine bis kleinste Farbverluste. Leichtes Krakelee. Unscheinbare Retuschen am u. Bildrand. Rahmen mit Materialverlusten.

37,8 x 46,1 cm, Ra. 46 x 53,7 cm.

Schätzpreis
850 €
Zuschlag
700 €

50. Kunstauktion | 10. Dezember 2016

KATALOG-ARCHIV

669   Kurt Scheele, Rastender Reiter mit orientalischem Pferd. 1936.

Kurt Scheele 1905 Frankfurt – vor 1944 Smolensk

Gouache auf Bütten. In blauer Tusche u.Mi. signiert "Scheel" und datiert. Im blauen Passepartout hinter Glas in brauner profilierter Holzleiste gerahmt.

Blatt technikbedingt leicht wellig. Zwei kleine Einrisse und zwei lange schräge Knickspuren o.li. Minimal fleckig im Bereich des Himmels.

50 x 62 cm, Ra. ca. 78 x 92 cm.

Schätzpreis
340 €
Zuschlag
280 €

28. Kunstauktion | 04. Juni 2011

KATALOG-ARCHIV

459   Kurt Scheele (zugeschr.)"Fatima und Suleika". 1943.

Kurt Scheele 1905 Frankfurt – vor 1944 Smolensk

Aquarell und Federzeichnung in Tusche. U.re. signiert (?), u.li. datiert. Verso Bleistiftskizze.
Blatt etwas gebräunt.

14,7 x 21,7 cm.

Schätzpreis
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

28. Kunstauktion | 04. Juni 2011

KATALOG-ARCHIV

460   Kurt Scheele, Zeitunglesender Mann. 1930.

Kurt Scheele 1905 Frankfurt – vor 1944 Smolensk

Aquarell und Federzeichnung in Tusche auf sehr dünnem Papier. U.Mi. in Blei signiert "Kurt Scheele", datiert und undeutlich bezeichnet.
Blatt etwas knickspurig und wellig. Minimal stockfleckig. Ecke o.re. mit kleinem Abriß. An den unteren Ecken auf Untersatzpapier montiert.

32,4 x 42,7 cm.

Schätzpreis
220 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

24. Kunstauktion | 12. Juni 2010

KATALOG-ARCHIV

402   Kurt Scheele, Zwei Aktzeichnungen/ Herrenportrait. 1930.

Kurt Scheele 1905 Frankfurt – vor 1944 Smolensk

Graphitzeichnungen, lavierte Federzeichnung in Tusche und Kreidezeichnung auf Japan. Ein Blatt in Blei signiert "Kurt Scheele" und in Tusche bezeichnet und datiert u.Mi.
Alle drei Blätter etwas knickspurig, mit minimalen Randmängeln und im Passepartout montiert.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.