zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Gisèle Célan-Lestrange

1927 Paris – 1991 ebenda

Besuch der "Academie Julian" 1945–58 und der Klasse Friedländer im Radieren von 1954–57. Ab Ende der 50er Jahre Tätigkeit als freischaffende Künstlerin. Erst im Spätwerk fand C. zur Farbe in ihren durch kristalline Strukturen geprägten Arbeiten. Sie war in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen v.a. in Frankreich tätig. 1952 hatte Sie Paul Celan geheiratet. Diese Verbindung wirkte sich stilistisch auf ihr eigenes Werk aus.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

25. Kunstauktion | 18. September 2010

KATALOG-ARCHIV

261   Gisèle Célan-Lestrange, Komposition. Ohne Jahr.

Gisèle Célan-Lestrange 1927 Paris – 1991 ebenda

Radierung auf "RIVES"-Bütten. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Gisèle Célan-Lestrange" u.re. und nummeriert "6/75" u.li. Im Passepartout.

Pl. 41 x 31,5 cm, Bl. 65,4 x 44,7 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €