zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Germain Théodule Clément Ribot

1845 Paris – 1893 Argenteuil

Ribot trat, als Schüler seines Vaters Théodule R., vor allem als Genre- und Stillebenmaler hervor, seine Werke wurden ab 1870 kontinuierlich in den Pariser Salons präsentiert. Seine jüngere Schwester Louise Aimée folgte ebenfalls dem familiären Vorbild und wurde als Blumen- und Stillebenmalerin bekannt.

29. Kunstauktion | 17. September 2011

KATALOG-ARCHIV

024   Germain Théodule Clément Ribot, Stilleben mit Pfingstrosen, Astern und Rittersporn. Wohl um 1870.

Germain Théodule Clément Ribot 1845 Paris – 1893 Argenteuil

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "Germain Ribot". Verso Stempelnummer "I 2" u.Mi. In vergoldetem Spätbiedermeierrahmen mit Eck- und Mittelrocaillen.
Malschicht mit gesamtflächigem Krakelee, Firnis stellenweise berieben. Vereinzelt mit kleineren, älteren Retuschen. Verso an einer Stelle (o.Mi.) hinterlegt.

Prachtvoll leuchtendes Blumenstilleben des 1870 im Pariser Salon präsentierten Genre- und Stillebenmalers.

60,5 x 45,8 cm, Ra. 77,3 x 61 cm.

Schätzpreis
2.200 €