zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

 Jacob & Josef Kohn

1849 Vsetín, Mähren – 1937

1849 gegründetes österreichisches Unternehmen für Möbel- und Inneneinrichtungen, welches 1867 ein Privileg zur Verbesserung der Methode zum Biegen von Langholz erhielt. Im Jahr 1900 beschäftigte die Firma bereits 6300 Arbeiter, 1893 gab es weltweit über 50 Bugholz-Produktionsstätten. Mit der Ernennung von Gustav Siegel zum Chef-Designer avancierten Bugholzmöbel der Firma vom Produkt für den Massenmarkt zum Teil der "Arts and Crafts"- Bewegung. 1914 schloss sich J. & J. Kohn mit der Mundus AG zusammen. 1922 Eingliederung in die Firma Gebrüder Thonet. Die Marke "J.& J. Kohn" wurde bis 1937 verwendet.

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

KATALOG-ARCHIV

694   Halbfauteuil nach dem Modell Nr. 18 1/2 von Thonet um 1890. Jacob und Josef Kohn, Wien. Frühes 20. Jh.

Jacob & Josef Kohn 1849 Vsetín, Mähren – 1937

Buche (Bugholz), dunkelbraun gebeizt. Gepolstert, Stoffbezug der 1970er Jahre mit Jugendstildekor. Innenseitig an der Zarge gemarkt "J.& J. KOHN WSETIN – AUSTRIA" und mit Fragmenten eines Herstelleretiketts.

Armlehnen mit kleinen Spannungsrissen und Kerbe (2 cm). Leichte Gebrauchsspuren.

H. 91 cm, B. 53 cm, T. 62 cm, Sitzhöhe 47,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
460 €