zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Edgar Chahine

1874 Konstantinopel – 1947 Paris

Sohn armenischer Eltern. Lebte in Konstantinopel und studierte in Venedig bei Paoletti, wo er vor allem Radierungen Tiepolos kopierte. 1895 Umzug nach Paris. In der Lehre bei Laurens und Constant. Auf der Weltausstellung 1900 gewann er für seine Radierungen eine Medaille. Zu seinen Sujets zählten Porträts, Landschaften und Stadtansichten sowie Genreszenen aus dem Pariser Nachtleben.

30. Kunstauktion | 03. Dezember 2011

KATALOG-ARCHIV

231   Edgar Chahine, Landschaft. Wohl nach 1910.

Edgar Chahine 1874 Konstantinopel – 1947 Paris

Radierung in Braun mit Tonplatte auf Bütten auf Karton kaschiert. In der Platte signiert u.li. "Edgar Chahine"
Stärker schmutzspurig und leicht stockfleckig in den Randbereichen.

Pl. 10,5 x 21,2 cm, Bl. 18 x 27,4 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.