zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Jacopo Bassano

um 1510/1515 Bassano – 1592 ebenda

Eigentlich Jacopo da Ponte, der als Sohn des Malers Francesco dal Ponte d.Ä. in dessen Werkstatt das Malerhandwerk erlernte. Im Anschluß daran erhielt er weitere malerischen Unterweisung durch Bonifazio De'Pitati in Venedig, wo er sich künstlerisch auch von anderen Malern in der eigenen stilistischen Entwicklung beeinflussen ließ. In den 1540er Jahren übernimmt er die künstlerische Leistung der Werkstatt seines Vaters, in der auch seine späteren Söhne in der Malerei unterrichtet wurden. Neben christlichen Gemälden für private Auftraggeber entstanden zudem auch Fresken für die Kirchen der unmittelbaren Umgebung. Während sein künstlerischer Stil in den ersten Jahren seines Schaffens entscheidend von der malerischen Technik seines Vaters geprägt war, orientierte sich Bassano im Laufe der Jahre verstärkt an Künstlern wie Tizian, Tintoretto und Parmigianino.

32. Kunstauktion | 09. Juni 2012

KATALOG-ARCHIV

002   Jacopo Bassano (Kopie nach) "Christus im Haus von Maria, Marta und Lazarus". Wohl 18. Jh.

Jacopo Bassano um 1510/1515 Bassano – 1592 ebenda

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso auf der Rahmung mit einem handschriftlich bezeichneten Klebeetikett "4864." versehen. In goldgefaßter Schmuckleiste gerahmt.
Leinwand doubliert. Malschicht mit feinem Krakelee und partiell angeschmutzt. Vereinzelt kleinflächige Firnisverfärbung. Drei kleinere Farbabplatzungen über Druckstellen in der Bildmitte; ebenda eine deutlichere Kratzspur (ca. 6 cm). Partiell wohl ältere Retuschen verschiedenen Ausmaßes, vor allem in dunkleren Partien. In der
...
> Mehr lesen

29,5 x 51,5 cm, Ra. 45 x 66 cm.

Schätzpreis
3.500 €