zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 5 Ergebnisse

Hans Leonhard Schäufelein

um 1480 Nürnberg – um 1540 Nördlingen

War ein deutscher Maler, Grafiker, insbesondere Holzschneider und Buchillustrator. 1503–07 arbeitete er in der Werkstatt Albrecht Dürers in Nürnberg. Sein erstes eigenständiges und größeres Werk der Tafelmalerei, "Die Flucht nach Ägypten", stammt aus dem Jahr 1504 und ist stark von Dürer beeinflusst. 1505 war Schäufelein in seinem malerischen Können bereits soweit gediehen, dass er den Auftrag erhielt, den von Albrecht Dürer begonnenen Passionsaltar für den Kurfürsten Friedrich III. (Sachsen), den Weisen, zu vollenden.

54. Kunstauktion | 09. Dezember 2017

KATALOG-ARCHIV

216   Hans Leonhard Schäufelein "Das Martyrium der Heiligen Katharina". Um 1510.

Hans Leonhard Schäufelein um 1480 Nürnberg – um 1540 Nördlingen

Holzschnitt auf Bütten nach Albrecht Dürer. Im Stock monogrammiert "AD". Verso mit Bleistiftannotationen.
Hollstein 26; Bartsch 38.

Bis an die Einfassungslinie geschnitten. Leicht fleckig. Verso Reste alter Montierungen.

Bl. 19,8 x 13,2 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
120 €

42. Kunstauktion | 06. Dezember 2014

KATALOG-ARCHIV

185   Hans Leonhard Schäufelein "Cato[nis] Uticensis" / Sechs illustrierte Buchseiten. 1534.

Hans Leonhard Schäufelein um 1480 Nürnberg – um 1540 Nördlingen

Holzschnitte auf Bütten. Ein Blatt koloriert und im Stock ligiert monogrammiert "HS" mit der Schaufel. Blatt mit typographischem Text, verso eine kleine kolorierte Ornamentkartusche. Aus: Plutarchus Teutsch, Augsburg 1534.
Sechs Buchseiten aus: Georg Agricola, Vom Bergkwerck XII Bücher, Basel 1557. Holzschnitte auf Bütten, unsigniert.

Blätter mit gebräunten Rändern mit Randläsionen, fleckig, angeschmutzt und knickspurig.

Verschiedene Maße, Bl. je 32 x 21,7 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

40. Kunstauktion | 14. Juni 2014

KATALOG-ARCHIV

191   Hans Leonhard Schäufelein, Aus dem Leben Christi: "Pfingsten". 1512.

Hans Leonhard Schäufelein um 1480 Nürnberg – um 1540 Nördlingen

Holzschnitt. Buchillustration. Ligiert monogrammiert "HS" und mit der Schaufel versehen u.Mi. Auf dem Untersatzkarton alt bezeichnet "letzter Holzschnitt des Meisters". Im Passepartout.
Hollstein 287.

Blatt etwas fingerspurig und fleckig, verso in Blei bezeichnet. Kleine hinterlegte Risse u.Mi. u. o.li. Auf dem Untersatzkarton ebenfalls in Blei bezeichnet.

Stk. 23,2 x 15,9 cm, Bl. 25,2 x 17,5 cm, Passep. 48 x 34,7 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

40. Kunstauktion | 14. Juni 2014

KATALOG-ARCHIV

192   Hans Leonhard Schäufelein/ Hans Burgkmair / Leonhard Beck, Fünf Illustrationen aus dem "Theuerdank". Nach 1517.

Hans Leonhard Schäufelein um 1480 Nürnberg – um 1540 Nördlingen

Holzschnitte. Ein Blatt monogrammiert und mit der Schaufel versehen u.Mi. Einzeln passepartouriert.

Das Epos vom Helden Theuerdank gehört zu den buchkünstlerischen Großunternehmen Kaiser Maximilians I. und erlebte mehrere Neuauflagen.

Stöcke teils mit kleinen Ausbrüchen und fehlenden Randstegen. Blätter bis an den Darstellungsrand beschnitten, Zugehörige Textfragmente ebenfalls beschnitten und zusammen mit den Illustrationen auf die Untersatzpapiere montiert, ein Blatt vollständig, eine Illustration einzeln im Passepartout.

Darst. je ca. 16 x 14 cm, Psp. max. 48,5 x 34,5 cm.

Schätzpreis
240 €

39. Kunstauktion | 08. März 2014

KATALOG-ARCHIV

159   Hans Schäufelein, Kreuzigung Christi. Vor 1507.

Hans Leonhard Schäufelein um 1480 Nürnberg – um 1540 Nördlingen

Holzschnitt, altkoloriert. Buchholzschnitt aus einer Passionsfolge von Schäufelein, wurde in unterschiedlichen Werken als Illustration eingesetzt. Das angebotene Exemplar stammt aus dem Leidensspiegel von Ulrich Pinder, Nürnberg 1507. Im Passepartout.
Hollstein German, 373.

Um den gekreuzigten Chistus hat der Künstler das für diese Szene gebräuchliche Personal angeordnet, jedoch hat er es verstanden, durch Mimik und Gestik der Trauernden dem Geschehen Leben einzuhauchen, welches
...
> Mehr lesen

Stk. 23,6 cm, Psp. 48 x 34,7 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
170 €