zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 5 Ergebnisse

Jan Dircksz Both

1615 Utrecht – 1652 ebenda

Lernte zunächst bei seinem Vater, dem Glasmaler Dirck Both, wechselte aber später 1634 zu A. Bloemaert. Both reiste mit seinem Bruder nach Frankreich und hielt sich einige Jahre in Rom auf, wo er den Landschaften C. Lorrains begegnete. Zurück in Holland wurde er Hoofdman der Utrechter Gilde. Seine italianisierenden Landschaften waren außerordentlich beliebt, wenngleich er auch Ansichten seiner Heimat schuf. Bekanntheit erlangte er auch durch den Umstand, dass er seine eigenen Gemälde als Radierungen nachschöpfte.

59. Kunstauktion | 23. März 2019

KATALOG-ARCHIV

221   Jan Dircksz Both (nach), Hockender Arbeiter. Wohl Mitte 17. Jh.

Jan Dircksz Both 1615 Utrecht – 1652 ebenda

Rötelzeichnung und Federzeichnung in Schwarz, braun und grau laviert, auf Bütten. Unsigniert. Mit einem Prägestempel "ER" in der Ecke u.li. (nicht bei Lugt). An den o. Ecken im Passepartout montiert, dort von fremder Hand bezeichnet "Jan Both".

Blatt leicht wellig und etwas stockfleckig. Kleine Rand- und Eckläsionen, Fehlstelle o.li. hinterlegt und kaschiert. Klebemittelfleck am re. Rand. Verso Klebemittel- und Montierungsrückstände in den Ecken und am o. Rand.

9,6 x 11 cm, Psp. 23,8 x 26,5 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
320 €

39. Kunstauktion | 08. März 2014

KATALOG-ARCHIV

185   Jan Dircksz Both "Die hölzerne Brücke" (Sulmona nahe Tivoli). Um 1640.

Jan Dircksz Both 1615 Utrecht – 1652 ebenda

Radierung. Unterhalb der Darstellung in der Platte signiert "Both fc". Verso von fremder Hand in brauner Tinte unleserlich bezeichnet. Aus "Sechs horizontale Landschaften". Im Schmuckpassepartout hinter Glas in goldfarbener Leiste gerahmt.
Bartsch, peintre graveur, Bd. 5 (Jan Both et al., S. 206-11), Nr. 9 (= Nr. 5 aus einer Serie von 6), 2. Zustand.

Format über die Plattenkante beschnitten. Lichtrandig.

Darst. 18 x 26 cm, Bl. 19 x 26,8 cm, Ra. 35 x 41 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

39. Kunstauktion | 08. März 2014

KATALOG-ARCHIV

186   Jan Dircksz Both "Fischer". Wohl um 1640.

Jan Dircksz Both 1615 Utrecht – 1652 ebenda

Radierung auf Bütten mit Wasserzeichen (Traube mit nicht aufgelöstem Beizeichen). Unterhalb der Darstellung li. in der Platte signiert "Both fc.". Verso in Blei bezeichnet u.li. Aus "Sechs horizontale Landschaften". Im Schmuckpassepartout hinter Glas in goldfarbener Leiste gerahmt.
Bartsch, peintre graveur, Bd. 5 (Jan Both et al., S. 206-11), Nr. 10 (= Nr. 6 aus einer Serie von 6), 2. Zustand

Format bis über den Plattenrand beschnitten. Lichtrandig, minimal braunfleckig.

Darst. 18 x 26,8 cm, Bl. 18,8 x 27,1 cm, Ra. 35,5 x 41,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

39. Kunstauktion | 08. März 2014

KATALOG-ARCHIV

187   Jan Dircksz Both "Landschaft mit großem Baum". Um 1640.

Jan Dircksz Both 1615 Utrecht – 1652 ebenda

Radierung auf Bütten. In der Platte signiert "Both fc" o.re. Aus der Folge "Vier italienische Landschaften im Hochformat". Im Schmuckpassepartout hinter Glas in goldfarbener Leiste gerahmt.
Bartsch, peintre graveur, Bd. 5 (Jan Both et al., S. 206-11), Nr. 3 (= Nr. 3 aus einer Serie von 4), 2. Zustand

Minimal stockfleckig, Blattränder angebräunt. Verso angeschmutzt, in den Ecken mit grünen Verfärbungen und mit Resten alter Montierung. Geglätteter horizontaler Knick mittig. Am Blattrand li. ein Einriss (1 cm). Passepartout angeschmutzt.

Pl. 26,4 x 20 cm , Bl. 27,5 x 21,4 cm, Ra. 41,5 x 35,3 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

39. Kunstauktion | 08. März 2014

KATALOG-ARCHIV

188   Jan Dircksz Both "Landschaft mit Ochsenkarren". Um 1640.

Jan Dircksz Both 1615 Utrecht – 1652 ebenda

Radierung. In der Platte signiert "Both fc." o.re. Verso in brauner Tinte von fremder Hand schwer leserlich bezeichnet "Chy Nauder-Maulonne(?) 1817" u.Mi. Aus der Folge "Vier italienische Landschaften im Hochformat". Im Schmuckpassepartout hinter Glas in goldfarbener Leiste gerahmt.
Bartsch, peintre graveur, Bd. 5 (Jan Both et al., S. 206-11), Nr. 2 (= Nr. 2 aus einer Serie von 4), 2. Zustand

Format bis über den Plattenrand beschnitten. Lichtrandig. Am Bildrand o.li. ein Einriss (2 cm). Verso Reste älterer Montierung.

Darst. 25,4 x 19,4 cm, Bl. 26,5 x 20,4 cm, Ra. 41,5 x 35,4 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €