zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Hans Karl Döring

1909 Aschersleben – 1978 Stuttgart

1929–1931 studierte er in Dresden an der Kunstakademie als Meisterschüler bei Georg Wrba und führte ab 1935 sein eigenes Bildhaueratelier. Seiner Heimatstadt Aschersleben widmete er 1936 vier Bronze-Putten für das Rathaus, die als Kriegsverlust heute nicht mehr erhalten sind. 1939 emigrierte Döring mit seiner jüdischen Verlobten nach Indien, wo er bis 1961 vielseitig künstlerisch, später als Professor, tätig war. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland ließ er sich schließlich in Stuttgart nieder, um eine Galerie mit Ladengeschäft für indische Waren zu führen.

39. Kunstauktion | 08. März 2014

KATALOG-ARCHIV

812   Hans Karl Döring, Uhu. 1930er Jahre.

Hans Karl Döring 1909 Aschersleben – 1978 Stuttgart

Bronze, gegossen, braun patiniert. Rückseitig auf der sockelartigen Plinthe signiert "H. Döring".

Am Boden ein kleiner Riß.

H. 10,3 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €