zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Jakob Wilhelm Huber

1787 Düsseldorf – 1871 Zürich

Maler und Radierer. Vermutlich erhielt er von seinem Vater, dem Maler Johann Caspar Huber den ersten künstlerischen Unterricht. 1808 Studienreisen nach München und Wien, 1810 nach Italien. Dort lebte der Künstler von 1811–14 in Rom. Später weilte er Sizilien und lebte um 1819 in Neapel.

41. Kunstauktion | 13. September 2014

KATALOG-ARCHIV

143   Jakob Wilhelm Huber, Eichen am Lago di Albano. 1812 oder 1814.

Jakob Wilhelm Huber 1787 Düsseldorf – 1871 Zürich

Graphitzeichnung mit Kohlestift. U.re. signiert "JWHuber", ortsbezeichnet und datiert. Im Passepartout. Ebenda verso Klebeetikett mit dem Sammlerstempel von Franz W. Koening (Lugt 1023a) und handschriftlichem Namenszug "Fritz Gurlitt".

Stellenweise minimal braunfleckig. Blattrand re. ungerade beschnitten. Wohl allseitig beschnitten.

29,5 x 25,5 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €