zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Gaspard Dughet

1615 Rom – 1675 ebenda

Italienischer Landschaftsmaler. Lebte 1631 bis 1635 als Schüler seines späteren Schwagers Nicolas Poussin in dessen Haus. Begabung und besondere Förderung durch Poussin im Bereich der Landschaftsmalerei. Nach 1635 Reisen nach Perugia, an den Trasimener See sowie nach Florenz und Neapel zu seinen Gönnern. 1657 Aufnahme in die Accademia di S. Luca. War berühmt für die Darstellung der römischen Campagna, welche nur selten eindeutig geografisch zuordenbar sind. Seine Werke sind u.a. in der Accademia di San Luca in Rom, den Uffizien in Florenz, dem Louvre in Paris, der Eremitage in Sankt Petersburg, im Madrider Prado sowie in der Gemäldegalerie Dresden vertreten.

43. Kunstauktion | 14. März 2015

KATALOG-ARCHIV

135   Gaspard Dughet (zugeschr.), Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus. 17. Jh.

Gaspard Dughet 1615 Rom – 1675 ebenda

Graphitzeichnung auf Bütten, partiell weiß gehöht. Unsigniert. Verso von unbekannter Hand vielfach bezeichnet. Sammlerstempel in Rot (nicht aufgelöst, nicht bei Lugt).

Blatt gebräunt, partiell fleckig. An unterkante Wasserflecken, Ecke o.re. ausradiert. Verso Reste einer älteren Montierung.

28,7 x 18,7 cm.

Schätzpreis
250 €