zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 2 Ergebnisse

Johann Gottlob Stamm

1767 Meißen – 1814 Dresden

1783–89 Studium an der Kunstakademie in Dresden bei J. Chr. Klengel. Anschließend als Landschaftsmaler, Radierer und Lithograph von Ansichten bevorzugt aus der Dresdner Umgebung sowie nach Kopien von Klengel, als auch von Meisterwerken der Gemäldegalerie tätig. 1793 nahm er zusätzlich eine private Lehrtätigkeit auf, um sich die Existenz als freier Künstler zu erhalten. Seit 1795 zudem Auslieferungen von Zeichnungen an die Zeichenschule der Meißner Porzellanmanufaktur.

31. Kunstauktion | 10. März 2012

KATALOG-ARCHIV

202   Johann Gottlob Stamm, Drei Flußlandschaftsdarstellungen mit Badenden und Hirten. 1781.

Johann Gottlob Stamm 1767 Meißen – 1814 Dresden

Radierungen nach Joh. Ch. Klengel. In der Platte bezeichnet "Klengel del" u.li. und "Stamm fecit" u.re. An den Ecken auf Untersatzpapier montiert. Auf diesem in Schwarz nochmals bezeichnet und datiert.
Blätter minimal gebräunt und stärker fleckig.
WVZ Fröhlich GA. 80; 81; 84.

Pl. ca. 9,5 x 13,5 cm, Bl. ca 14 x 19,5 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
70 €

7. Kunstauktion | 18. März 2006

KATALOG-ARCHIV

140   Johann Gottlob Stamm "Gegend, aus dem Friedrichstädter Gehege bey Dresden". Um 1790.

Johann Gottlob Stamm 1767 Meißen – 1814 Dresden

Radierung nach J. Chr. Klengel. In der Platte signiert und bezeichnet. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Seltenes Blatt.

11,5 x 16 cm.

Schätzpreis
175 €
Zuschlag
150 €