zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

August Leberecht Oeser

1821 Oschatz – 1883 Dresden

Sächsischer Landschafts- und Portraitmaler. Seit 1847 Schüler der Dresdner Akademie bei J. Schnorr von Carolsfeld und A. L. Richter. 1873 Goldenen Medaille auf der Internationalen Ausstellung der Bildenden Künste in London.

50. Kunstauktion | 10. Dezember 2016

KATALOG-ARCHIV

017   August Leberecht Oeser, Kleine Mühle im Grund (Sächsische Schweiz). Um 1860.

August Leberecht Oeser 1821 Oschatz – 1883 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "A. Oeser" und ortsbezeichnet "Dresden" u.re. Im profilierten, stuckverzierten Schmuckrahmen.

Das Hauptsujet August Leberecht Oesers war die Landschaft.
Der Künstler studierte seit 1847 an der Dresdner Akademie bei Julius Schnorr von Carolsfeld und Adrian Ludwig Richter, die seine Malerei im Sinne der Romantik prägten. In der Folgezeit nahm Oeser an mehreren Ausstellungen teil, bei der Internationalen Ausstellung der Bildenden Künste in London überzeugte
...
> Mehr lesen

96 x 126,3 cm, Ra. 115 x 145 cm.

Schätzpreis
2.900 €