zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Josef Plenk

1886 Wien – 1967 Frankfurt am Main

Maler und Grafiker. Schüler von Franz Jaschke in Wien, dann bei Ludwig von Herterich in München bis 1914, zuletzt bei Angelo Jank. 1929 Berufung an die Technische Hochschule Darmstadt. 1933 Entlassung aus dem Hochschuldienst. Ab 1942–1945 an der Werkkunstschule Offenbach tätig. Nach 1945 Versuch der Wiedererlangung seiner Lehrbefähigung. War mit der Malerin und Grafikerin Elisabeth, geb. Helferich, verheiratet. Plenk gehört zu den unbekannt gebliebenen Malern einer Generation expressiv-gegenständlicher Künstler der Zwischenkriegszeit.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

45. Kunstauktion | 26. September 2015

KATALOG-ARCHIV

120   Josef Plenk, Der Heilige Martin zerteilt seinen Mantel. 1914.

Josef Plenk 1886 Wien – 1967 Frankfurt am Main

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "Plenk" und datiert. In einfacher, profilierter dunkler Holzleiste mit silberfarbener Sichtleiste gerahmt.

Leinwand angerändert, recto mit anhaftenden Kleberesten. Partiell Alterskrakelee mit aufstehender Malschicht. Ungleichmäßiger Firnis.

95 x 80 cm, Ra. 103,3 x 89,4 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
300 €