zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 2 Ergebnisse

Max Joseph Wagenbauer

1775 Grafing – 1829 München

Landschafts-, Tiermaler und Lithograph. Schüler der Münchner Zeichnungsakademie. Als Zeichenlehrer auf Schloß Haag a. d. Ammer, seit 1802 dauerhaft in München. 1802 kurfürstlicher Hof- u. Kabinettszeichner, ab 1815 königlicher Galerie-Inspektor. Studienwanderungen in Bayern. Typisch sind naturnahe Landschaftsaquarelle, der Großteil der Arbeiten wird in der Graphischen Sammlung in München aufbewahrt. Seit 1810 Ölmalerei mit Szenen von Weidevieh in der oberbayerischen Landschaft, nach 1820 mit schlichten Motiven. Vorläufer der Münchner Stimmungslandschaft. Seit 1800 Beschäftigung mit der Entwicklung der Lithographie zu künstlerischen Zwecken, vor allem Landschafts- und Tierdarstellungen.

45. Kunstauktion | 26. September 2015

KATALOG-ARCHIV

033   Max Joseph Wagenbauer (zugeschr.), Weidevieh vor weiter Landschaft. 1. Viertel 19. Jh.

Max Joseph Wagenbauer 1775 Grafing – 1829 München

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Im profilierten, masseverzierten und vergoldeten Schmuckrahmen.
Nicht im WVZ Heine.

Format allseitig beschnitten.

25,5 x 31,2 cm, Ra. 33 x 38,5 cm.

Schätzpreis
900 €

45. Kunstauktion | 26. September 2015

KATALOG-ARCHIV

034   Max Joseph Wagenbauer (zugeschr.), Ruhende Viehherde in baumbestandener Landschaft. 1. Viertel 19. Jh.

Max Joseph Wagenbauer 1775 Grafing – 1829 München

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Im profilierten, masseverzierten und vergoldeten Schmuckrahmen.
Nicht im WVZ Heine.

Format allseitig beschnitten.

25,4 x 31 cm, Ra. 33 x 38,5 cm.

Schätzpreis
900 €