zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Carl Johann Heinrich Arp

1867 Kiel – 1913 Jena

Landschaftsmaler und Radierer. Vetter von Hans Arp. Privatunterricht bei Adolf Lohse, Besuch der Kunstschule Weimar bei Graf Leo von Kalckreuth und Theodor Hagen. Aufenthalte in Italien und Kiel, zwischen 1906 und 1913 in Weimar ansässig. Dort Gründungsmitglied der Schleswig-Holsteinischen Kunstgenossenschaft. Zahlreiche Lehrtätigkeiten in München, Berlin und Düsseldorf. Typisch sind Landschaften mit Motiven aus Schleswig-Holstein und der Umgebung Weimars. Er gilt als wichtigster Vertreter der plein-air-Malerei der Weimarer Schule.

77. Kunstauktion | 04. November 2023

KATALOG-ARCHIV

043   Carl Johann Heinrich Arp "Buchengruppe Holstein". Um 1900/1910.

Carl Johann Heinrich Arp 1867 Kiel – 1913 Jena

Öl auf Malpappe. Signiert "C. Arp" u.re. Verso mit zahlreichen Annotatinen in Blei sowie betitelt "Buchengruppe Holstein, Skizze". In Pinsel nummeriert "167" sowie mit dem Etikett des Hofkunsthändlers Christoph Hulbe (1810–1884), Kiel, Dänische Straße 9, dieses mit der Nummerierung "32" in Blei. Darunter ein weiteres Etikett eines Vergolders. In einem goldfarbenen Rahmen mit Bogenfriesdekor gerahmt.

Wir danken Herrn Prof. Dr. Ulrich Schulte-Wülwer, Flensburg, für freundliche Hinweise.

Malschicht im Falzbereich partiell berieben und mit minimalen Farbverlusten. Verso mit Resten einer umlaufenden Montierung.

21 x 32,5 cm, Ra. 40,5 x 52 cm.

Schätzpreis
2.200 €
Zuschlag
2.000 €