zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Hans Achtziger

1918 Selbt – 2003

1934 Modelleurlehrling bei der Hutschenreuther AG Selb, 1937–39 Studium in Selb, Staatl. FS für Porzellan (Jetzt Johann- Friedrich-Böttger-Inst.) bei F. Klee. 1938/39 Reichssieger im Berufswettkampf, 1946 Rückkehr in die Kunstabteilung seiner Firma. 1946–48 Studium in der Bildhauerklasse der Meisterschule für Bau- und Kunsthandwerker München bei H. Panzer und Th. Kärner. 1961 Leiter der Kunstabteilung der Hutschenreuther AG, 1965 dort Leiter des zentralen Ateliers für Formgestaltung. 1972 Ernennung zum Dir. Mitgl. des Bundes Fränkischer Künstler, ab 1959 Mitgl. des Dt. Werkbundes. Studienreisen in viele westeurop. Länder sowie nach Persien. 1959 Goldmedaille für Astral- Porzellan auf der California State Fair, Sacramento/ USA, 1969 Auszeichnung "Gulden Form" in Utrecht für die Geschirrform "Lucina". A. verlieh mit seinen Plastiken und Geschirrformen den Hutschreuther-Produkten neue Impulse.

52. Kunstauktion | 17. Juni 2017

KATALOG-ARCHIV

965   "Enten im Flug". Hans Achtziger für Hutschenreuther AG Kunstabteilung, Selb. 1970 -1985.

Hans Achtziger 1918 Selbt – 2003

Porzellan, glasiert und in polychromen Unterglasurfarben staffiert. Unterseits des naturalistisch ausgeformten Sockels im Model signiert "ACHTZIGER" sowie mit der Stempelmarke in Unterglasurgrün.

Sehr vereinzelt unscheinbare Glasurunregelmäßigkeiten.

H. 36 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
200 €