zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 3 Ergebnisse

Walter Moras

1856 Berlin – 1925 Harzburg

Deutscher Maler. Ausbildung beim Landschaftsmaler Hermann Eschke. Darauf folgten mehrere Studienaufenthalte in Norwegen, Italien und den Niederlanden. Moras malte bevorzugt Landschaften auf Rügen, in Mecklenburg und im märkischen Umland von Berlin. Seine Werke zeigte er u.a auf den Ausstellungen des Bremer- und Oldenburger Kunstvereins, sowie auf der Internationalen Münchener Kunstausstellung.

78. Kunstauktion | 02. März 2024

KATALOG-ARCHIV

067   Walter Moras, Spreewälder Gehöft mit Gänsen. Wohl um 1904– 1911.

Walter Moras 1856 Berlin – 1925 Harzburg

Öl auf Leinwand. Signiert "W Moras." u.re. In einem braunen Hohlkehlrahmen mit versilberter und mit goldfarbenem Überzug versehener Sichtleiste gerahmt.

Wir danken Herrn Alfried Nehring, Ahrenshoop, für freundliche Hinweise.

Bildträger mit winzigem Löchlein im Bereich des Zauns re. neben der Bäuerin. Malschicht vereinzelt mit leichtem Frühwundkrakelee und Alterskrakelee, zum Teil mit Schollenbildung, ein Farbverlust im Bereich der Hauswand. Verso mit durchgedrungenem Bindemittel.

60,4 x 90,2 cm, Ra. 70,5 x 101 cm.

Schätzpreis
2.400 €
Zuschlag
2.800 €

78. Kunstauktion | 02. März 2024

KATALOG-ARCHIV

068   Walter Moras, Lübeck – Blick über die Trave auf St. Petri. Wohl 1880er Jahre.

Walter Moras 1856 Berlin – 1925 Harzburg

Öl auf Papier, auf Malpappe montiert. Signiert u.re. "W Moras.". Im Passepartout in einem schwarzen Schleiflack-Hohlkehlrahmen gerahmt, die Sichtleiste mit reliefiertem, goldfarbenen Festonkranzdekor.

Walter Moras führte das vorliegende Motiv mehrfach aus, zumeist als Ölgemälde im Kabinettformat.

Wir danken Herrn Alfried Nehring, Ahrenshoop, für freundliche Hinweise.

Bildträger im u. Bereich unscheinbar wellig, die Ecken mit Reißzwecklöchlein und kleinen Farb- und Materialverlusten. Die Malpappe verso fleckig, randumlaufend mit Resten einer schwarzen Papierbandmontierung.

41,7 x 29,7 cm, Ra. 69,5 x 57 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.100 €

63. Kunstauktion | 28. März 2020

KATALOG-ARCHIV

079   Walter Moras, Abendstimmung in einer Mittelgebirgslandschaft mit Blick auf ein Dorf. Wohl Anfang 20. Jh.

Walter Moras 1856 Berlin – 1925 Harzburg

Öl auf Leinwand. Signiert "W. Moras" u.li. Verso auf dem Keilrahmen in Blei o.li. bezeichnet "Herrn Moraß". In einer profilierten, grau- und silberfarbenen Holzleiste gerahmt.

Keilrahmen stark ausgekeilt, Spannungsrisse in der Leinwand an den Ecken. Firnis gegilbt, mit blinden Stellen li.Mi. Mehrere Kratzer mit kleinen Malschicht-Fehlstellen auf der Bildfläche verteilt. Mehrere, teils größere Übermalungen und Retuschen im Haus im Vordergrund sowie im Himmel. Unfachmännisch geschlossener Riss u.Mi. Randbereiche berieben. Rahmen mit vereinzelten Fehlstellen der Fassung.

76 x 111,5 cm, Ra. 85 x 120,5 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
600 €