zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 2 Ergebnisse

Friedrich Wilhelm Andreas

1882 Volkmarsdorf b. Leipzig – 1951 Leipzig

Deutscher Bildhauer, Porzellandesigner und Innenarchitekt. 1899–1903 Studium an der Kunstakademie Leipzig bei Adolf Lehnert. Anschließend zehn Jahre kunstgewerblich in Berlin tätig. Währenddessen Studienreisen nach Paris und Rom. Anschließend als freischaffender Künstler in Leipzig tätig. Andreas schuf v.a. Bronze-Porträtbüsten und Kleinplastik in Bronze, Ton, Keramik und farbiger Majolika sowie plastische Arbeiten an industriellen und öffentlichen Bauten.

61. Kunstauktion | 21. September 2019

KATALOG-ARCHIV

1034   Mutter mit sterbenden Kind. Wilhelm Andreas für Somag Meissen. Frühe 1920er Jahre.

Friedrich Wilhelm Andreas 1882 Volkmarsdorf b. Leipzig – 1951 Leipzig

Steinzeug, roter Scherben, unglasiert. Seitlich geritzt signiert " Andreas" sowie verso im Model bezeichnet "AUSF: SOMAG. MEISSEN".

Oberflächlich Masse- und partielle Farbunebenheiten. Im Bereich der Gewandfalte am Bauch ein unauffälliger, langgezogener Brandriss.

H. 46 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
600 €

50. Kunstauktion | 10. Dezember 2016

KATALOG-ARCHIV

849   "Blinder Bettler, hockend". Wilhelm Andreas für Somag Meissen. Um 1921.

Friedrich Wilhelm Andreas 1882 Volkmarsdorf b. Leipzig – 1951 Leipzig

Steinzeug, roter Scherben, unglasiert. Verso im Model signiert "W. ANDREAS" sowie bezeichnet "AUSF: SOMAG. MEISSEN".
Entwurfsjahr 1921.

H. 39 cm.

Schätzpreis
650 €
Zuschlag
550 €