zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 3 Ergebnisse

August Macke

1887 Meschede, Hochsauerland – 1914 Perthes-lès-Hurlus, Champagne

1904 Verlassen der Schule in der Unterprima, 1904–06 Ausbildung an der königlichen Kunstakademie Düsseldorf, 1905 parallel Besuch von Kursen an der Kunstgewerbeschule Düsseldorf. 1907 Parisreise, dort Entdeckung der Impressionisten, deren Werke ihn tief beeindruckten. 1907 Teilnahme an Kursen bei Lovis Corinth während eines sechsmonatigen Studienaufenthalts in Berlin. 1908 Italienreise und zweiter Parisaufenthalt, einjähriger Militärdienst. 1909 Heirat mit Elisabeth Gerhardt, 1910 und 1913 Geburt der Söhne Walter und Wolfgang.
1910 Bekanntschaft mit Franz Marc, aus welcher sich eine enge Freundschaft entwickelte, im gleichen Jahr Rückkehr nach Bonn. Mitte 1911 Beteiligung an der Redaktion des Almanachs "Der Blaue Reiter". Ende 1911 Beginn der Ausstellungstätigkeit als "Der Blaue Reiter" mit den anderen Redakteuren des Almanachs Wassily Kandinsky und Franz Marc, zunächst in München, dann Köln, Berlin, Hagen und Frankfurt am Main. Jedoch immer ambivalentes Verhältnis zur Künstlervereinigung.
1912/13 rege Ausstellungstätigkeit in Bonn und Köln, 1913 Übersiedlung nach Hilterfingen am Thunersee. 1914 Tunisreise gemeinsam mit Paul Klee und Louis Moilliet. Mit Ausbruch des Ersten Weltkriegs am 1. August 1914 Einzug zum Infanterie-Regiment Nr. 160. August Macke fiel am 26. September 1914 an der Westfront im Alter von 27 Jahren.

78. Kunstauktion | 02. März 2024

KATALOG-ARCHIV

312   August Macke "Studie sitzender Mädchen". 1913.

August Macke 1887 Meschede, Hochsauerland – 1914 Perthes-lès-Hurlus, Champagne

Kohlestiftzeichnung auf dünnem, cremefarbenen Zeichenpapier. Unsigniert. Verso mit der Kohlestiftzeichnung "Krankenhaus in Oberhofen". An den o. Blattecken auf Untersatzkarton montiert, darauf von der Witwe des Künstlers Elisabeth Macke in Blei bezeichnet "August Macke", datiert und betitelt "Krankenhaus in Oberhofen". Darunter mit dem Nachlass-Stempel des Künstlers mit der Nummerierung "KZ8,6". Freigestellt im Passepartout montiert und hinter Glas gerahmt.
WVZ Heiderich Z 2060, dort
...
> Mehr lesen

17,3 x 10,8 cm, Unters. 26 x 17 cm, Ra. 32,2 x 22,5 cm.

Schätzpreis
8.000 €
Zuschlag
7.000 €

62. Kunstauktion | 07. Dezember 2019

KATALOG-ARCHIV

543   August Macke "Komposition" (Drei Akte). 1913.

August Macke 1887 Meschede, Hochsauerland – 1914 Perthes-lès-Hurlus, Champagne

Linolschnitt. Unsigniert. Unterhalb der Darstellung typografisch bezeichnet "August Macke: Komposition" li. sowie "Linoleumschnitt" re. Erschienen in "Das Kunstblatt", Heft 4 (April 1918), vor Seite 79. An den o. Ecken im Passepartout montiert.
WVZ Söhn HDO III 31704–1, auch in "Der Sturm" Heft 152/153, 1913, vor Seite 79.

Leichte Abklatschspuren. Rand leicht berieben und mit Kleberesten.

Stk. 11,5 x 8,3 cm, Bl. 28 x 21,5 cm, Psp. 43 x 31,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
160 €

52. Kunstauktion | 17. Juni 2017

KATALOG-ARCHIV

657   August Macke "Komposition (Drei Akte)". 1912 /1918.

August Macke 1887 Meschede, Hochsauerland – 1914 Perthes-lès-Hurlus, Champagne

Linolschnitt auf kräftigem, cremefarbenen Papier. Unsigniert. Unter der Darstellung typografisch bezeichnet "August Macke: Komposition. Linolschnitt" Mi. Ohne rückseitigen Text. Aus: Das Kunstblatt, 2. Jg., Heft 4, hrsg. von Paul Westheim, Verlag Gustav Kiepenheuer, Weimar 1918. Hinter Glas in einfacher, schwarzer Grafikleiste gerahmt.
Söhn HDO III 31704-1, auch in "Der Sturm" Heft 152/153, 1913, vor Seite 79).

Knickspurig. Papier mit unscheinbarem Abdruck der vorhergehenden, typographisch bedruckten Zeitschriftenseite.

Pl. 12,1 x 8,7 cm, Bl. 27,1 x 21 cm, Ra. 28,4 x 22,3 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €