zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 3 Ergebnisse

Julius Fleischmann

1813 Meißen – ?

Sächsischer Zeichner und Kupferstecher, Schüler von A. Richter und A. Krüger in Dresden. Soll als Zeichenlehrer in Großenhain und Reichenbach (Vogtl.) gearbeitet haben und stach vorrangig Landschaften.

43. Kunstauktion | 14. März 2015

KATALOG-ARCHIV

205   Julius Fleischmann "Blochmann's Institut in Dresden [Vitzthumsches Gymnasium]". 1855.

Julius Fleischmann 1813 Meißen – ?

Stahlstich auf Kupferdruckpapier nach einer Zeichnung von F. Oehme. In der Platte signiert und bezeichnet "In Stahl gestochen v.J. Fleischmann" u.re. sowie u.li. nochmals bezeichnet. Am unteren Rand in Blei mit Annotationen von fremder Hand.

Blatt stärker gebräunt, Ränder mit vereinzelten Einrissen und knickspurig, vereinzelt fleckig, o.re. u. u.li. radierspurig. Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet.

Darst. 14,5 x 48,7 cm, Pl. 19,1 x 53 cm, Bl. 23,8 x 59,4 cm.

Schätzpreis
100 €

11. Kunstauktion | 24. März 2007

KATALOG-ARCHIV

178   Julius Fleischmann "Die Dorfschule". 1835.

Julius Fleischmann 1813 Meißen – ?

Radierung. In der Platte bezeichnet "Gem. v. Hantzch." u.li und "Gest v. Fleischmann" u.re., sowie mittig betitelt. Im Passepartout. Hinter Glas gerahmt. Profilierte Holzleiste, weiß gefasst, schwarz verziert.

BA.23,5 x 28,5 cm, Ra. 41,3 x 45,2 cm.

Schätzpreis
1.200 €

8. Kunstauktion | 17. Juni 2006

KATALOG-ARCHIV

109   J. Fleischmann "Blochmanns Institut in Dresden". Um 1850.

Julius Fleischmann 1813 Meißen – ?

Stahlstich nach einer Zeichnung von F. Oehme.
Blatt gleichmäßig gebräunt und leicht knickspurig. Auf Untersatzpapier montiert.

19 x 53 cm.

Schätzpreis
80 €