home
       

ARCHIV
Suche mehr Suchoptionen
4 Ergebnisse


Heinrich Louis Theodor  Gurlitt

1812 Hamburg-Altona – 1897 Naundorf (Schmiedberg)

Gurlitt erhielt den ersten Unterricht bei Günther Gensler. Ab 1828 folgte eine vierjährige Lehrzeit bei Siegfried Bendixen, in dieser er vor allem in dekorativer Malerei unterrichtet wurde. Zur selben Zeit versuchte er sich an Landschaften, welche den Einfluss von Carl Ernst Morgenstern und Johann Christian Clausen Dahl verraten. 1832 wechselte er an die Kopenhagener Akademie und studierte dort unter Christoffer Wilhelm Eckersberg. Nach seiner Studienzeit verlegte er seine Wohnsitze u.a. nach München, Berlin, Düsseldorf, Wien und Gotha. Gurlitt unternahm zahlreiche Reisen hauptsächlich nach Italien, Norwegen und Schweden sowie Ungarn und Spanien.

KatNr. 237 Heinrich Louis Theodor Gurlitt

67. Kunstauktion |  20. März 2021

237   Heinrich Louis Theodor Gurlitt "Castel nuovo" (Herceg Novi, im Westen Montenegros). 1852.

Heinrich Louis Theodor Gurlitt 1812 Hamburg-Altona – 1897 Naundorf (Schmiedberg)
Hans Thoma 1839 Bernau/Schwarzwald – 1924 Karlsruhe

Bleistiftzeichnung, weiß gehöht, auf braunem Papier. In Blei signiert "L. Gurlitt" sowie datiert und betitelt.

Heinrich Louis Theodor Gurlitt reiste um 1852 nach Dalmatien. Einige seiner in dieser Zeit entstandenen Skizzen erschienen zusammen mit Werken anderer Maler als gestochene Ansichten in dem "Album malerischer Ansichten aus Dalmatien und seinen Nachbarlanden" , Triest Lloyd, 1855.

Die vorliegende Zeichnung zeigt eine Ansicht der Stadt Herceg Novi am Eingang der Bucht von
...
> Mehr lesen

37,5 x 58,8 cm. 600 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 238 Heinrich Louis Theodor Gurlitt (oder nach), Blick auf den Nemisee bei Rom im Mondschein. 1860.

67. Kunstauktion |  20. März 2021

238   Heinrich Louis Theodor Gurlitt (oder nach), Blick auf den Nemisee bei Rom im Mondschein. 1860.

Heinrich Louis Theodor Gurlitt 1812 Hamburg-Altona – 1897 Naundorf (Schmiedberg)

Bleistiftzeichnung und Kohlestift auf braunem Papier. Signiert oder bezeichnet "Gurlitt" sowie datiert u.re.

Vgl. das motivgleiche Gemälde "Ansicht des Nemisees im Albanergebirge bei Rom", um 1850, Österreichische Galerie im Belvedere, Inv.-Nr. 3045 und "Nemisee", SLUB, Deutsche Fotothek 32010857, Privatsammlung Dr. Helbig, Radebeul, 1949.

Gedunkelt, deutlich knickspurig. Zwei horizontale Knickspuren mit Farbverlust. Ränder ungerade geschnitten. Einriss (ca. 1,5 cm) o.Mi., verso hinterlegt. Verso mit vereinzelten Flecken.

46,5 x 64 cm. 850 €
KatNr. 25 Heinrich Louis Theodor Gurlitt, Abendliche Berglandschaft. Mitte 19. Jh.

27. Kunstauktion |  05. März 2011

025   Heinrich Louis Theodor Gurlitt, Abendliche Berglandschaft. Mitte 19. Jh.

Heinrich Louis Theodor Gurlitt 1812 Hamburg-Altona – 1897 Naundorf (Schmiedberg)

Öl auf Leinwand, auf Untersatzkarton kaschiert. U.re ligiert monogrammiert "LG". In profilierter Holzleiste gerahmt.
Eckbereiche des Malträgers mit kleineren Mängeln.

16 x 10 cm, Ra. 25 x 31 cm. 420 €
Zuschlag 2.600 €
KatNr. 186 Ludwig H. Theodor Gurlitt

11. Kunstauktion |  24. März 2007

186   Ludwig H. Theodor Gurlitt "Gebirgslandschaft mit Fluß und Jäger". 1856.

Heinrich Louis Theodor Gurlitt 1812 Hamburg-Altona – 1897 Naundorf (Schmiedberg)

Radierung. In der Platte datiert und signiert "L. Gurlitt" u.re.
Trockenstempel der Gesellschaft für Vervielfältigende Kunst Wien u.Mi.
Verso Reste alter Montierung. Mäßig stockfleckig. Untere Blattecken minimal knickspurig. Kräftiger Druck mit tief eingeprägter Plattenkante.

Pl. 16,2 x 21 cm, Bl. 29,5 x 37 cm. 90 €
NACH OBEN 


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ