zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Auktionsrekorde 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 12 Ergebnisse

Theodor Fahrner

1859 Pforzheim – 1919 ebenda

War in Pforzheim einer der innovativsten und interessantesten Schmuckhersteller des Jugendstils und Art Déco in Europa. Schloß sich als einer der ersten Fabrikanten Deutschlands dem Jugendstil an und beauftragte Künstler, wie z.B. Joseph Maria Olbrich, mit modernen Schmuckentwürfen. Nach dem Tode Fahrners übernahm Gustav Braendle die Firma und führte sie unter dem eingeführten Markenzeichen „FAHRNER-SCHMUCK“ weiter.

78. Kunstauktion | 02. März 2024

AUKTIONSREKORDE

783   Collier-Anhänger. Patriz Huber für Theodor Fahrner. 1901/1902.

Patriz Huber 1878 Stuttgart – 1902 Berlin
Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

935er Silber. Mit grünen Achaten in verschiedenen Schliffformen besetzt. Emaille im Farbverlauf von Violett zu Blau und Weiß. Verso mit "TF 935 DEPOSE" und dem Künstlermonogramm "PH" gestempelt.

Abgebildet in:
Ulmer, Renate: Museum Künstlerkolonie Darmstadt: Katalog. Darmstadt 1990. S. 116, Abb. 165.

Beil, Ralf / Glüber, Wolfgang: Das Schmuckschaffen der Darmstädter Künstlerkolonie: Jugendstilschmuck aus Europa. Darmstadt 2011. S. 28.

Minimalste Emaille-Fehlstelle im re. Segment.

L. 4,5 / 30 cm. 10,5 g.

Schätzpreis
700-800 €
Zuschlag
4.400 €

78. Kunstauktion | 02. März 2024

KATALOG-ARCHIV

784   Zwei Broschen. Theodor Fahrner / Unbekannter Entwerfer. Um 1903.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

a) 935er Silber. Mit Chrysopras besetzt. Verso gestempelt "TF 935 DEPOSE".
b) 800er Silber. Mit Chrysopras besetzt, mit violettem, weißem und blauen Zellenemaille. Verso gestempelt "800 DEP" sowie mit einer Besitzer-Gravur "P.S. 1903"

Vgl. Leonhardt / Zühlsdorff: Theodor Fahrner – Schmuck zwischen Avantgarde und Tradition. Stuttgart, 2005, S. 96.

b) Nadel verformt und o. wohl mit Resten einer Aufhängeöse.

L. 3,6 / 3,8 cm. 10,6 g.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
1.200 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

992   Armband. Theodor Fahrner, Pforzheim. Ende 1920er Jahre.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

925er Silber, partiell vergoldet. Elf reich reliefierte Hauptglieder, mittels dreifach profilierter Elemente miteinander verbunden. Verso mit dem gestempelten Firmensignet, dem Feingehaltsstempel sowie "ORIGINAL FAHRNER".

Vergoldung etwas berieben.

L. 19 cm, Gew. 21,7g.

Schätzpreis
130 €
Zuschlag
110 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

993   Große Brosche mit Rauchquarz. Theodor Fahrner, Pforzheim. Wohl 1920er Jahre.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

925er Silber. Querrechteckige, durchbrochen gearbeitete Form, zentral mit einem rechteckig geschliffenen Rauchquarz ausgefasst, flankierend reliefierte Blütenformen. Verso mit dem gestempelten Firmensignet, dem Feingehalt sowie der Firmenbezeichnung "FAHRNER".

Rauchquarz mit minimaler Abplatzung.

5,2 x 3,6 cm, Gew. 19,8 g.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
140 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

994   Brosche mit Markasiten. Theodor Fahrner, Pforzheim. 1940er Jahre.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

935er Silber, vergoldet, Markasit-Besatz. Ineinander verschlungene, längliche Form mit kordierten Drahtspiralen belötet, mittig mit Markasitbesatz. Unterseits mit dem gestempelten Firmensignet, dem Feingehalt sowie der Firmenbezeichnung "FAHRNER".

Vgl. Leonhardt, B. / Zühlsdorff, D.: Theodor Fahrner - Schmuck zwischen Avantgarde und Tradition. Stuttgart, 2005, Nr. 2.177ff.

Minimale Tragespuren.

L. 6,5 cm, Gew. 7,8 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
90 €

49. Kunstauktion | 17. September 2016

KATALOG-ARCHIV

930   Drei Broschen. Theodor Fahrner / Unbekannter Entwerfer. 1930er Jahre sowie spätes 19. Jh. -Frühes 20. Jh.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

925er Silber. Elegant geschwungene Schleifenform mit Filigrandrahtverlötung sowie mit reihig angeordnetem Markasitbesatz und einer Perle ausgefasst. Auf der Rückseite mit der Firmenmarke.

Vgl. Leonhardt, B. / Zühlsdorff, D.: Theodor Fahrner - Schmuck zwischen Avantgarde und Tradition. Stuttgart, 2005, S. 226 / 227.

Unedles Metall (Tombak), Granat. Brosche in stilisierter Schleifenform mit vertikal sowie horizontal reihig angeordnetem Granatbesatz, flankiert von Kleinstgranaten.
...
> Mehr lesen

Brosche Theodor Fahrner L. 5,7 cm, Brosche mit Granaten L. 5,0 cm, Medaillon H. 3,5 cm.

Schätzpreis
80 €

21. Kunstauktion | 19. September 2009

KATALOG-ARCHIV

838   Collier. Theodor Fahrner, Pforzheim. Um 1935.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

925er Silber, vergoldet. 17 kleeblattförmige Kettenglieder, durch einfache Glieder verbunden. Oberfläche mit Spiralen aus tordierten Drähten, mittig jew. eine kleine Silberperle aufgelötet. Verso auf dem mittleren Glied 925er-Punze, "TF"-Punze und Firmenmarke "Original Fahrner" auf aufgelöteter Plakette. Federringverschluß.

Vgl.: Leonhardt/Zühlsdorf (Hg): Theodor Fahrner Schmuck zwischen Avantgarde und Moderne, Aust.Kat. Pforzheim1990, Stuttgart 1990, S. 226-230.

L. 46 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
230 €

21. Kunstauktion | 19. September 2009

KATALOG-ARCHIV

839   Armband. Theodor Fahrner, Pforzheim. Um 1935.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

925er Silber, vergoldet. 17 kleeblattförmige Kettenglieder, durch einfache Glieder verbunden. Oberfläche mit Spiralen aus tordierten Drähten, mittig jew. eine kleine Silberperle aufgelötet. Verso auf einem der Glieder 925er-Punze, "TF"-Punze und Firmenmarke "Original Fahrner" auf aufgelöteter Plakette. Federringverschluß.

Vgl.: Leonhardt/Zühlsdorf 1990 (s. Los 838).

L. 19 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

21. Kunstauktion | 19. September 2009

KATALOG-ARCHIV

840   Paar Ohrclips. Theodor Fahrner, Pforzheim. Um 1935.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

925er Silber, vergoldet und Markasiten. Form zweier Blätter mit halbmondförmiger Querverbindung. Die Oberfläche mit Spiralen aus tordierten Drähten dekoriert, die zentrale Blattrippe und die Querverbindung mit Markasiten besetzt. Verso mit "TFW-Marke, Feingehaltspunze und Firmenmarke "Original Fahrner" auf aufgelöteter Plakette.
Vergoldung v.a. am Verschluß unscheinbar berieben.
Vgl.: Leonhardt/Zühlsdorf 1990 (s. Los 838).

D. ca. 2 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
130 €

20. Kunstauktion | 13. Juni 2009

KATALOG-ARCHIV

878   Armband. Theodor Fahrner, Pforzheim. Wohl um 1935.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

925er Silber. 10 Rechteck- Ringlieder und 10 Verbindungsglieder. Diese mit dem Motiv "Laufender Hund" mit aufgelötetem Spiraldraht dekoriert. Gehäuseschließe mit Sicherheitsachter. Silber- und Werkspunze auf aufgelöteter Plakette.

L. 19 cm.

Schätzpreis
160 €
Zuschlag
130 €

11. Kunstauktion | 24. März 2007

KATALOG-ARCHIV

889   Collier. Theodor Fahrner, Pforzheim. Um 1930.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

925er Silber. Rechteckglieder flächendeckend belötet mit kordiertem Draht in S-Form. Mittig eine Blüte, deren Blütenblätter mit kleinen Spiralen aus kordiertem Draht belötet sind, zentral sitzt ein Smaragd. Ringverschluß. Blüte rückseitig mit 925-Marke sowie Marke "Original Fahrner".

L. 43 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
120 €

10. Kunstauktion | 02. Dezember 2006

KATALOG-ARCHIV

694   Brosche. Theodor Fahrner, Pforzheim. 1920er Jahre.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

925er Silber. Rechteckige Form mit gebogtem Rand. Flächendeckende Belötung mit kordiertem Draht in Bogenform, mittiger Perlenbesatz. Unterseite mit 925-Marke sowie Marke "Original Fahrner" und "TF".

L. 6,2 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

10. Kunstauktion | 02. Dezember 2006

KATALOG-ARCHIV

695   Armband. Theodor Fahrner, Pforzheim. 1920er Jahre.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

925er Silber. 8 ovale Glieder, flächendeckend belötet mit kordiertem Draht in Spiralenform. Mittig geschliffene Rauchquarze (?). Schiebeverschluß. Dieser mit 925-Marke sowie Marke "TF" und "Fahrner".

L. 10 cm.

Schätzpreis
200 €
Zuschlag
180 €