SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 1 Ergebnis
Auktionsrekorde 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 50 Ergebnisse
<<<  1/2  >>>

Otto Lange

1879 Dresden – 1944 ebenda

Deutscher expressionistischer Maler und Grafiker. Nach einer Dekorationsmalerlehre folgte ein Besuch der Kunstgewerbeschule und anschließend ein Studium an der Kunstakademie in Dresden bei Otto Gussmann. 1915–19 Lehrer an der Kunstgewerbeschule in Bromberg. Danach kehrte er nach Dresden zurück. 1916 erste Einzelausstellung im Kunstsalon Emil Richter in Dresden. Mitglied der "Dresdner Sezession, Gruppe 1919" und der "Novembergruppe" in Berlin. 1925–33 Professur an der Kunstschule für Textilindustrie in Plauen. 1933 Entlassung aus dem Lehramt wegen "jüdisch-marxistischer" Malerei. Danach wieder freischaffend in Dresden.

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

KATALOG-ARCHIV

211   Otto Lange "Christuskopf". 1916.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Farbholzschnitt in drei Farben auf bräunlichem Papier. In Blei signiert "Otto Lange" u.re. sowie bezeichnet "Holzschnitt Handdruck" u.li. Am o. Rand im Passepartout montiert.
WVZ Schönjahn H 38, WVZ Boettger 102.

Blattrand u.li. mit Einris (ca. 7 cm), unfachmännisch mit Klebeband hinterlegt, dort recto durchscheinendes Klebemittel.

Stk. 36 x 24,5 cm, Bl. 39,2 x 26,6 cm, Psp. 55 x 43,3 cm.

Schätzpreis
900 €
Zuschlag
1.700 €

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

KATALOG-ARCHIV

212   Otto Lange "Sodom und Gomorrha" 1916.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Farbholzschnitt auf hauchdünnem Japan. Im Passepartout. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Otto Lange" und u.li. bezeichnet "Hand Selbstdruck". Im Passepartout.
WVZ Schönjahn H 62 / Boettger 126

Außerordentlich selten!

Im li. und o. weißen Rand etwas stockfleckig, insgesamt leicht knick- und knitterspurig. Eine leichte, diagonal verlaufende Knickspur in der Ecke u.re. (ca. 14 cm). Verso an den seiltichen Blatträndern mit kleinen Resten einer früheren Klebemontierung, recto bräunlich durchscheinend.

Stk. 27,5 x 20 cm, Bl. 42,7 x 29 cm, Psp. 58,5 x 44 cm.

Schätzpreis
1.500 €
Zuschlag
1.400 €

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

NACHVERKAUF

213   Otto Lange "Abend". 1918.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Farbholzschnitt auf hauchdünnem Japan. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Otto Lange" u.re., bezeichnet "Hand Selbstdruck" u.li. Auf Untersatzkarton im Passepartout montiert.
WVZ Schönjahn H 151, WVZ Boettger 229

Außerordentlich selten!

Etwas stockfleckig und leicht griffspurig, im o. weißen Rand etwas deutlicher mit bräunlichen Verfärbungen. Der o. Blattrand leicht knick- und knitterspurig, eine doppelte, schräg verlaufende Knickspur u.re.

Stk. 15,7 x 18 cm, Bl. 20,5 x 22 cm, Psp. 30 x 40 cm.

Schätzpreis
3.000 €

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

KATALOG-ARCHIV

242   Otto Lange, Voralpenlandschaft. 1930er Jahre.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Aquarell auf strukturiertem Bütten, mit Deckweiß gehöht. In Tusche u.re. signiert "OttoLange". Verso mit einem weiteren Aquarell "Meeresbrandung".

Wir danken Frau Dr. Claudia Schönjahn, Reutlingen, für freundliche Hinweise.

Re.u. Ecke mit kleiner Knickspur und minimalem Materialverlust. Blattränder ganz leicht gestaucht, am u. Rand ein winziger Einriss. Im Bereich des Himmels zwei kleine oberflächliche Bereibungen, eine weitere am re. Blattrand Mitte. O. und u. Blattrand mit kleinen Retuschen. Verso Reste einer früheren Klebemontierung.

36,8 x 51,4 cm.

Schätzpreis
1.100 €
Zuschlag
900 €

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

KATALOG-ARCHIV

378   Otto Lange "Raubschloß" (Sächsische Schweiz). 1912.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Radierung und Schmirgel auf festem Papier. In der Platte u.li. ligiert monogrammiert "OL". In den Randbereichen umlaufend im einfachen Passepartout montiert und hinter Glas in einer profilierten Holzleiste gerahmt. Auf der Rahmenrückseite ein alter Stempel "Max Schlötzer Buchbinderei Papierhandlung Dresden-A. 28 Kesselsdorfer Straaße 69".
WVZ Schönjahn R14; WVZ Boettger 18.

Vgl.: Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen (Hrsg.): "Mit Leidenschaft ins Holz gerissen. Der Dresdner Expressionist Otto Lange". Reutlingen 2011. S. 70f. mit Abb.

Blatt etwas stockfleckig und wischspurig. Der Rahmen berieben und mit Fehlstellen.

BA. 32 x 42,5 cm, Psp. 42 x 53,5 cm, Ra. 46,8 x 58 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
650 €

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

393   Otto Lange "Dame in Grün". 1916.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Farbholzschnitt auf feinem Japan-Bütten. In Blei in Sütterlin signiert u.re. "Otto Lange" sowie u.li. mit dem Vermerk "Selbstdruck" versehen. O.li. nummeriert "3". Am li. Rand im Passepartout montiert.
WVZ Schönjahn H 39; WVZ Boettger 103.

Seltener, entstehungszeitlicher Abzug von 1916 vor der Auflage von 125 Exemplaren für "Die Schaffenden", 1. Jg., III. Mappe, Weimar 1919.

"Dame in Grün" ist einer der prominentesten Holzschnitte Otto Langes. Das Motiv einer sitzenden
...
> Mehr lesen

Stk. 35,5 x 24,3 cm, Bl. 44,3 x 33,3 cm.

Schätzpreis
3.400 €
Zuschlag
5.500 €

65. Kunstauktion | 19. September 2020

KATALOG-ARCHIV

355   Otto Lange, Imker. Wohl 1920er Jahre.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Federzeichnung in brauner Tusche über Bleistift auf Papier. In Tusche signiert "Otto Lange" u.li. An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert.

Mehrere horizontale Knickspuren in den o. Ecken sowie mehrere Knickspuren diagonale in der u.li. Ecke.

21,5 x 25,5 cm, Untersatz 24,2 x 31,7 cm.

Schätzpreis
200 €
Zuschlag
150 €

65. Kunstauktion | 19. September 2020

KATALOG-ARCHIV

356   Otto Lange, Schweine im Gehege / "Zirkus". Wohl 1920er Jahre / Ca. 1922.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Federzeichnung in brauner Tusche auf Papier / Radierung auf Bütten. "Schweine im Gehege" in Tusche monogrammiert "OL". An den o. Ecken auf einem Untersatz montiert, dieser an den o. Ecken im Passepartout montiert.
"Zirkus" unsigniert, posthumer Abzug, von fremder Hand in Blei künstlerbezeichnet, nummeriert "17/60", abweichend betitelt "Jahrmarkt" und bezeichnet "posthume Auflage". An den o. Ecken im Passepartout montiert.
WVZ Schönjahn R 113.

"Schweine im Gehege" mit kleinen Knicken in den o. Ecken, verso ein Tuschefleck am li. Rand. "Zirkus" lichtrandig und mit winzigen Stockfleckchen sowie einem kleinen braunen Fleck am r. Rand.

23,4 x 26,3 cm, Untersatz 25,1 x 30,7 cm, Psp. 27 x 36 cm / Pl. 12 x 15,8 cm, Bl. 32,8 x 43,5 cm, Psp. 35 x 50 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
200 €

64. Kunstauktion | 20. Juni 2020

KATALOG-ARCHIV

301   Otto Lange "Dorf an der Elbe (Posta)". 1914.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Lithografie auf kräftigem Japanpapier. Im Stein signiert u.li. "OttoLange". In Blei unterhalb der Darstellung re. nochmals schwach sichtbar signiert "OttoLange", am Blattrand o.li. von Künstlerhand schwach sichtbar bezeichnet "Posta a. d. Elbe[…]". Eines von vier bekannten Exemplaren. Im Passepartout hinter Glas in einer sehr qualitätvollen, schwarz gefassten Holzleiste mit holzsichtig gefasten Kanten gerahmt.
WVZ Schönjahn L 14.

Unscheinbar lichtrandig. Die Eckbereiche sowie die äußersten Randbereiche angeschmutzt (angegraut) sowie umlaufend knickspurig (fachmännisch restaurierter Zustand). Im o.re. und u. Bereich etwas wellig. Am li., re. und o. Blattrand mit kleineren Quetschfalten.

St. 43 x 69 cm, Bl. 54,5 x 72 cm, Ra. 76,5 x 93,5 cm.

Schätzpreis
850 €
Zuschlag
600 €

64. Kunstauktion | 20. Juni 2020

KATALOG-ARCHIV

302   Otto Lange "Felixmüller und Ottolange". 1917.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Holzschnitt auf gelblichem Bütten. In Blei in Sütterlin signiert u.re. "OttoLange" sowie u.li. bezeichnet "Hand. Selbstdruck". In Blei von fremder Hand nummeriert u.li. "Nr. 198".
WVZ Schönjahn H 107.

Dieses Blatt wurde in der Ausstellung "Signal zum Aufbruch. 100 Jahre Gründung der Dresdner Sezession Gruppe 1919" der Städtischen Galerie Dresden vom 15.6. – 15.9.2019 ausgestellt.
Vgl. Ausstellungskatalog.: Kat.Nr. 83. S. 269, Abb. S. 167 sowie S. 8 f. (Detail).
...
> Mehr lesen

Stk. 52 x 46,7 cm, Bl. 53 x 75 cm.

Schätzpreis
2.100 €
Zuschlag
2.200 €

63. Kunstauktion | 28. März 2020

KATALOG-ARCHIV

395   Otto Lange "Flucht der Heiligen Familie". 1916.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Farbholzschnitt auf wolkigem Papier. Unterhalb des Stocks re. in Blei signiert "OttoLange" und li. bezeichnet "Hand.Selbstdruck". Verso an der o.li. Ecke in Blei und Farbstift bezeichnet und nummeriert. An den o. Ecken im Passepartout montiert.
WVZ Schönjahn H 43; WVZ Boettger 107.

Vgl.: Städtisches Museum Zwickau (Hrsg.): Otto Lange. Sammlung Friedbert Ficker im Städtischen Museum Zwickau. 20.09.1998 bis 10.01.1999, Zwickau, 1998, S. 93, Nr. 73, mit Abbildung;

Städtisches
...
> Mehr lesen

Stk. 26 x 30,8 cm, Bl. 29,8 x 37, 8 cm, Psp. 35,5 x 50 cm.

Schätzpreis
1.500 €
Zuschlag
1.800 €

62. Kunstauktion | 07. Dezember 2019

KATALOG-ARCHIV

111   Otto Lange, Pieschener Hafen mit Blick auf Dresden. Wohl 1930er Jahre.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Öl auf Karton. Unsigniert, verso mit dem Künstlerstempel versehen. In einfacher, schwarzer Holzleiste gerahmt.

Etwas knickspurig, in der Ecke u.li. Malträger gebrochen (hinterlegt), größerer hinterlegter Riss in der re. Bildhälfte. Reißzwecklöchlein in den Ecken und an den Rändern.

32 x 48 cm, Ra. 34 x 50 cm.

Schätzpreis
550 €

62. Kunstauktion | 07. Dezember 2019

KATALOG-ARCHIV

521   Otto Lange "Wimbachtal Palfelhörner". 1. Viertel 20. Jh.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Kohlestiftzeichnung und Grafitzeichnung. In Blei signiert "Ottolange" und betitelt u.re.

Vergleichbare Zeichnungen abgebildet in: Schönjahn, Claudia: Monumentale Graphik! Otto Lange (1879–1944). Leben und Werk. Petersberg, 2014. S. 294, Abb. 14.34.

Blatt minimal gegilbt und wischspurig. Kleiner Fleck u.re.

30 x 38,5 cm, Psp. 50 x 65 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
420 €

62. Kunstauktion | 07. Dezember 2019

KATALOG-ARCHIV

522   Otto Lange "Brüche bei Postelwitz". 1914.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Radierung mit Plattenton auf festem Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "OttoLange" sowie li. betitelt und technikbezeichnet.
WVZ Schönjahn R 37.

Oberflächlich leicht angeschmutzt. Kleiner Einriss (1 cm) am u.re. Rand, verso kaschiert.

Pl. 46,3 x 32,4 cm, Bl. 56,4 x 40,8 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
550 €

62. Kunstauktion | 07. Dezember 2019

KATALOG-ARCHIV

523   Otto Lange "Porträt". Ca. 1917.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Holzschnitt auf kräftigem Papier. Unsigniert. U.li. typografisch künstlerbezeichnet und betitelt sowie u.re. technikbezeichnet. Erschienen in "Das Kunstblatt", Heft 11 (November 1917), vor Seite 321. Im Passepartout.
WVZ Schönjahn H 150; Söhn HDO 31611-1.

Ränder leicht gedunkelt, re. Rand vollständig berieben, aufgrund früherer Bindung.

Stk. 19,8 x 14,8 cm, Bl. 28 x 21,2 cm, Psp. 43 x 31 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
70 €

62. Kunstauktion | 07. Dezember 2019

KATALOG-ARCHIV

524   Otto Lange "Eisbahn (Franckes Eisbahn)". Um 1922.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Kaltnadelradierung mit Plattenton auf Japan. Unsigniert. Nachlassdruck. Unterhalb der Darstellung re. in Blei bezeichnet "17/40 Nachlass O. LANGE. posthume Auflage.".
WVZ Schönjahn R105.

Leicht knickspurig mit einigen Quetschfalten aus dem Werkprozess. Ein winziger Fleck am u. Blattrand li. Verso mit Resten einer früheren Montierung.

Pl. 32,2 x 39,3 cm, Bl. 45 x 64 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
180 €

61. Kunstauktion | 21. September 2019

KATALOG-ARCHIV

688   Otto Lange "Fischpredigt". 1918.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Holzschnitt auf bräunlichem Papier. Im Stock o.re. monogrammiert "OL". Unterhalb der Darstellung typographisch bezeichnet " OTTO LANGE, Originalholzschnitt, Fischpredigt". Erschienen in "Neue Blätter für Kunst und Dichtung", Emil Richter-Verlag, Dresden, November 1918. Im Passepartout hinter Glas in schmaler profilierter Holzleiste gerahmt.
WVZ Schönjahn H 210; Söhn HDO 66710–1.

Stk. 21 x 17,1 cm, BA. 23 x 18,5 cm, Ra. 40 x 30,5 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
440 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

576   Otto Paul Lange "Paar in sitzender Umarmung". 1919/1920.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Kaltnadelradierung auf leichtem Karton. In der Platte monogrammiert "OL" u.li. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Ottolange" re. sowie bezeichnet "Selbstdruck" li. Aus der Mappe "Dresdner Sezession. Gruppe1919", anlässlich der 3. Ausstellung der "Dresdner Sezession. Gruppe 1919" in der Galerie Arnold, Dresden, 1920. Im Passepartout montiert.
WVZ Schönjahn R 86; nicht mehr im WVZ Boettger.

"Dieser gratige Druck zeigt ein exotisch wirkendes Liebespaar, dessen Darstellung von
...
> Mehr lesen

Pl. 38,5 x 32,7 cm, Bl. 58 x 48,7 cm, Psp. 75 x 50 cm.

Schätzpreis
2.200 €
Zuschlag
1.400 €

59. Kunstauktion | 23. März 2019

KATALOG-ARCHIV

950   Otto Paul Lange "An der Ostsee". 1915.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Farbholzschnitt in Schwarz, Blau und Braun auf hauchdünnem Japanpapier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Otto Lange", bezeichnet "Originalholzschnitt Handdruck" li. sowie betitelt und bezeichnet "30" u.re. Einziger bekannter Abzug. Verso am u. Blattrand von fremder Hand nummeriert "12" und "70", recto leicht durchscheinend. Verso mit zwei Japanpapierstreifen im o. Bereich der Darstellung in einem klappbaren Passepartout klebemontiert.
WVZ Schönjahn H 7.

"Fast abstrakt
...
> Mehr lesen

Stk. 23 x 29,8 cm, Bl. 35 x 45 cm, Psp. 51 x 59,8 cm.

Schätzpreis
2.200 €
Zuschlag
2.800 €

59. Kunstauktion | 23. März 2019

KATALOG-ARCHIV

951   Otto Paul Lange, Sächsisch-Böhmische Schweiz mit Blick auf den Rosenberg. Wohl 1920er Jahre.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Aquarell auf chamoisfarbenem Torchon. In Tusche u.re. signiert "OttoLange". Verso u.li. in Blei von fremder Hand mit Namen und Lebensdaten des Künstlers bezeichnet sowie betitelt und technikbezeichnet. An den oberen Ecken im Passepartout montiert und hinter Glas in schlichter, heller Holzleiste gerahmt.

Vgl. zwei Aquarelle "Sächsisch-Böhmische Schweiz I" und "Böhmisches Land" in: Ausst.Kat. Zwickau: Otto Lange. Sammlung Friedbert Ficker im Städtischen Museum Zwickau, Zwickau 1998, S. 30f.

Papier partiell ungleichmäßig gebräunt und etwas lichtrandig. Drei ehemals ausgerissene Ecken fixiert und durch Montierungsklebemittel etwas gegilbt. Ecke u.li. knickspurig. Verso mit deutlicheren Bräunungen aufgrund des nicht säurefreien Untersatzkartons sowie in den Ecken mit Resten alter Klebemontierungen. Psp. u.li. leicht stockfleckig.

37,5 x 52,3 cm, Psp. 54,5 x 72,5 cm, Ra. 57 x 75 cm.

Schätzpreis
1.500 €
Zuschlag
1.200 €

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

601   Otto Paul Lange, Die Elbe bei Rathen (Sächsische Schweiz). Wohl 1920er Jahre.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Aquarell auf strukturiertem Bütten. In Tusche u.li. signiert "OttoLange". An den Ecken auf Untersatzkarton montiert.

Vgl. zwei Aquarelle "Sächsisch-Böhmische Schweiz I" und "Böhmisches Land" in: Ausst.Kat. Zwickau: Otto Lange. Sammlung Friedbert Ficker im Städtischen Museum Zwickau, Zwickau 1998, S. 30f.

Wir danken Frau Dr. Claudia Schönjahn, Reutlingen, für freundlichen Hinweise.

Papier etwas stockfleckig und an den Ecken durch das Montierungsklebemittel etwas gegilbt. Drei ehemals ausgerissene Ecken fixiert. Untersatzkarton ebenfalls stockfleckig.

37,5 x 52,5 cm, Unters. 50,5 x 65,5 cm.

Schätzpreis
1.500 €
Zuschlag
1.400 €

55. Kunstauktion | 24. März 2018

AUKTIONSREKORDE

949   Otto Paul Lange "Madonna (klein)". 1917.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Farbholzschnitt (Farbmonotypie) mit Goldpigment auf kräftigem, chamoisfarbenen Papier. In Blei innerhalb der Darstellung re. signiert "OttoLange" sowie li. bezeichnet "Hand.Selbstdruck", darunter in Blei nochmals signiert "OttoLange" re. sowie bezeichnet "Hand.Selbstdruck" li.
WVZ Schönjahn H 126; WVZ Boettger 200, jeweils mit abweichender Farbigkeit.
WVZ Reinhardt 25, mit abweichender Farbigkeit sowie abweichender Papierangabe.

Vgl.:
Ausst.: 1918, München, Neue Kunst.; Hans
...
> Mehr lesen

Stk. 28 x 19,3 cm, Bl. 39,5 x 28,2 cm.

Schätzpreis
2.400 €
Zuschlag
3.000 €

52. Kunstauktion | 17. Juni 2017

KATALOG-ARCHIV

623   Otto Paul Lange, Südlicher Hafen (am Gardasee?). Wohl um 1922.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Federzeichnung (Rohrfeder) in brauner Tusche. U.li. signiert "OttoLange".

Vergleichbare Zeichnungen abgebildet in: Schönjahn, Claudia: Monumentale Graphik! Otto Lange (1879-1944). Leben und Werk. Petersberg, 2014. S. 291 und S. 294.

Technikbedingt leicht wellig, am re. Rand knickspurig. Winzige Reißzwecklöchlein in den Ecken. Verso Klebstoffrückstände einer alten Montierung.

23 x 30,5 cm.

Schätzpreis
750 €

52. Kunstauktion | 17. Juni 2017

KATALOG-ARCHIV

624   Otto Paul Lange "Christuskopf". 1916.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Farbholzschnitt in drei Farben auf hauchdünnem Japan. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Otto Lange", li. bezeichnet "Hand. Selbstdruck".
WVZ Schönjahn H 38; WVZ Boettger 102; WVZ Schremmer 12.

Leicht stockfleckig, besonders am li. Rand. Vereinzelte Randläsionen. In den mittigen Randbereichen technikbedingt unscheinbar wellig.

Stk. 36 x 24,5 cm, Bl. 44,5 x 30 cm.

Schätzpreis
1.500 €
Zuschlag
2.200 €

50. Kunstauktion | 10. Dezember 2016

KATALOG-ARCHIV

535   Otto Paul Lange "Vier Kinder mit Masken". 1920er Jahre.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Kreidelithographie auf "Van-Gelder-Zonen"-Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Otto Lange". An den o. Ecken im einfachen Passepartout montiert. Hinter Glas in schwarzer Metallleiste gerahmt.
WVZ Schönjahn L 35.

Blatt minimal knickspurig, leicht lichtrandig und etwas stockfleckig, in den Randbereichen etwas gebräunt.

Darst. ca. 42 x 35 cm, Bl. 58,5 x 46 cm, Ra. 71,5 x 51,5 cm.

Schätzpreis
850 €
Zuschlag
750 €

45. Kunstauktion | 26. September 2015

KATALOG-ARCHIV

449   Otto Paul Lange "Kreuzigung II". 1918.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Kaltnadelradierung auf kräftigem Papier. In Blei u.re. signiert "OttoLange", u.li. betitelt. Am unteren Rand in Blei mittig und rechts von fremder Hand bezeichnet, verso mehrfach bezeichnet. Hinter Glas gerahmt.
WVZ Schönjahn R 64; WVZ Boettger 224.

Blatt etwas lichtrandig. Verso der Rand umlaufend mit Resten einer schmalen braunen Montierung sowie ein kleiner Wasserfleck, ganz vereinzelt minimal braunfleckig.

Pl. 42 x 51 cm, Bl. 57,2 x 46,9 cm, Ra. 72,5 x 62 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.400 €

45. Kunstauktion | 26. September 2015

KATALOG-ARCHIV

450   Otto Paul Lange "Harmonikaspieler". 1919.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Farbholzschnitt von zwei Stöcken in Violett und Schwarz auf kräftigem Papier. Im Stock u.li. monogrammiert "OL". An den oberen Ecken auf Untersatzpapier montiert, auf diesem separat angebrachter Papierstreifen mit typografische Bezeichnung. Im Passepartout.
WVZ Schönjahn H 224.

Linker Blattrand mit vier kleinen Reißzwecklöchlein. Blatt etwas gebräunt. Passepartoutrückwand verso mit Materialverlust und etwas angeschmutzt.

Stk. 18,1 x 13,6 cm, Bl. 26,1 x 21,9 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
350 €

41. Kunstauktion | 13. September 2014

KATALOG-ARCHIV

484   Otto Paul Lange "Kühe im Pflug". 1913.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Radierung auf Karton. In der Platte ligiert monogrammiert "OL" u.re. In Blei signiert "Otto Lange" u.re., betitelt u.li.
WVZ Schönjahn R23 (unpubl.), mit leicht abweichender Maßangabe.

Blatt etwas stockfleckig und gebräunt, verso mit umlaufenden Resten alter Montierungen. Ränder etwas unregelmäßig beschnitten, kleiner Einriss u.li.

Pl. 31,2 x 39,9 cm, Bl. 39,3 x 49 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

38. Kunstauktion | 07. Dezember 2013

KATALOG-ARCHIV

400   Otto Paul Lange, Böhmische Landschaft mit zwei Jägern. Ohne Jahr.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Aquarell auf strukturiertem Bütten. In Tusche signiert "ottolange" u.li. Blatt vollrandig auf Untersatzkarton montiert. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Blatt atelierspurig und mit je einem Reißzwecklöchlein in den Ecken.

38 x 52 cm, Ra. 54 x 67 cm.

Schätzpreis
720 €
Zuschlag
600 €

34. Kunstauktion | 08. Dezember 2012

KATALOG-ARCHIV

234   Otto Paul Lange "Basteibrücke". 1912.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Radierung auf Karton. U.re. in Blei signiert "OttoLange", u.li. bezeichnet "Selbstdruck".
WVZ Boettger 11.

Vgl.: Otto Lange. Sammlung Friedbert Ficker im Städtischen Museum Zwickau. 1879-1944. Zwickau, 1998. Kat.-Nr. 109 mit Abb.

Blatt leicht angeschmutzt und knickspurig.

Pl. 44,5 x 56 cm, Bl. 49,1 x 64 cm.

Schätzpreis
480 €
Zuschlag
400 €

33. Kunstauktion | 15. September 2012

KATALOG-ARCHIV

312   Otto Paul Lange "Zirkus". Wohl 1922.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Radierung auf dünnem Bütten. Unsigniert. Posthumer Abzug. U.re. in Blei bezeichnet und nummeriert "p.A. 25/40" sowie betitelt, u.li. in Blei bezeichnet "postum Prof. Otto Lange Dresden".
Das Blatt war von Frikomar Dörfler als Teil einer Mappe der Novembergruppe geplant, diese erschien jedoch aufgrund der Währungskrise 1923/24 nicht. Nach 50 Jahren veröffentlichte man diese Mappe posthum, jedoch ohne Impressum.
Söhn 346-13; nicht mehr im WVZ Boettger; WVZ Schönjahn R 110 (vorläufige WVZ-Nr., Publikation in Vorbereitung).

Blatt am oberen Rand auf Untersatzpapier montiert. Randbereiche leicht knickspurig.

Pl. 11,8 x 16 cm, Bl. 33 x 44,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

32. Kunstauktion | 09. Juni 2012

KATALOG-ARCHIV

522   Otto Paul Lange "Raubschloß". 1912.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Radierung auf festem Papier. In der Platte ligiert monogrammiert "OL". In Blei signiert " Otto Lange" u.re. und bezeichnet "Selbstdruck" u.li. Mit Blindpräge-Stempel des "SKV" im floralen Kreis. Im Passepartout.
Blatt etwas stockfleckig.
WVZ Boettger 18.

Vgl.: Mit Leidenschaft ins Holz gerissen. Der Dresdner Expressionist Otto Lange. Reutlingen, 2011. S. 70f mit Abb.

Pl. 32,8 x 44,5 cm, Bl. 47,5 x 62 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
400 €

29. Kunstauktion | 17. September 2011

KATALOG-ARCHIV

546   Otto Paul Lange "Christuskopf". 1916.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Farbholzschnitt auf Japanpapier. In Blei signiert u.re. "Otto Lange", bezeichnet u.li. "Hand. Selbstdruck".
Zarte Knickspur o.re sowie minimal atelierspurig o.Mi. und u.re. Ansonsten im tadellosen Zustand.
WVZ Schönjahn (unpubl.) H 37; WVZ Boettger 102.

Ausstellungen: u.a. 1917 Münchner Sezession - III. Ausstellung.

Der wohl bekannteste Farbholzschnitt Otto Langes, der durch seine leise Drastik und die pointiert eingesetzte Farbigkeit das schmerzvolle Leiden Christi auf
...
> Mehr lesen

Stk. 35,8 x 24,5 cm, Bl. 43,6 x 30,6 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
3.000 €

23. Kunstauktion | 13. März 2010

KATALOG-ARCHIV

396   Otto Lange "Porträt". Ohne Jahr.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Holzschnitt auf Bütten. Unsigniert. Außerhalb des Stocks typografisch bezeichnet und betitelt "Otto Lange: Porträt" u.li. und "Holzschnitt" u.re.
Blatt gebräunt und leicht stockfleckig. In "Das Kunstblatt", Jahrgang 1, Heft 11. Weimar, 1917. Hrsg. von Paul Westheim.
Einband gebräunt mit Einriss, insgesamt etwas lichtrandig.
Nicht mehr im WVZ Boettger. Abgebildet in: Zwickau 97.

Stk. 20 x 14,7 cm, Bl. 28,4 x 21 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

23. Kunstauktion | 13. März 2010

KATALOG-ARCHIV

397   Otto Lange "Franke's Eisbahn". Um 1922.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Kaltnadelradierung auf Japan. Unsigniert. In Blei bezeichnet und nummeriert u.re. "E.A. 22/40" und datiert. Im Passepartout.
Verso am oberen Blattrand zwei kleine Reste einer alten Montierung.
Nicht mehr im WVZ Boettger.
Abgebildet in: Otto Lange. 1879-1944. Aquarelle, Holzschnitte, Radierungen und Lithographien. Städtische Galerie Albstadt. Albstadt, 1983. Tafel 38.

Pl. 32,3 x 39,8 cm, Bl. 44,5 x 64 cm.

Schätzpreis
480 €

21. Kunstauktion | 19. September 2009

KATALOG-ARCHIV

626   Otto Lange "Die Vereinigung Hans Holbein [...]". Ohne Jahr.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Kolorierte Radierung auf festem Papier. In Blei signiert u.re. "OttoLange". Auf Untersatzkarton montiert.
Minimal fleckig.

Pl. 39 x 27,8 cm, Bl. 52,7 x 38,7 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
110 €

21. Kunstauktion | 19. September 2009

KATALOG-ARCHIV

627   Otto Lange, Weinhänge in den Südvogesen (?). 1926.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Aquarell über Bleistift. U.li. in Blei signiert "OttoLange", Ecke u.re. von fremder Hand bezeichnet, verso nochmals signiert und datiert.
An den oberen Ecken auf Untersatzpapier montiert.
Randbereiche zum Teil hinterlegt, Blatt etwas stockfleckig, Ecken mit Reißzwecklöchlein.

38,2 x 51 cm.

Schätzpreis
960 €

20. Kunstauktion | 13. Juni 2009

KATALOG-ARCHIV

681   Otto Lange, Übertagewerk. Wohl späte 1930er Jahre.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Gouache über Bleistift. Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet "Ottolange".
Blatt mit Randmängeln (knickspurig, kleine Einrisse).
Vgl. möglicherweise: Ausstellung Galerie Kühl, Dresden 1954, Laudatio Fritz Löffler "[...] Kühl bringt vor allem eine Auswahl aus dieser letzten Zeit, Landschaftsaquarelle und die vier großformatigen Blätter vom Tagebau in Hirschfelde vom Jahre 1937, die bis beute noch niemand wieder erreichte. [...]".(SLUB, Nachlass F. Löffler, Mscr. Dresd. App. 2535,4220). - jedoch ohne Vergleichsmöglichkeit anhand von Abbildungen.

45,8 x 59,5 cm.

Schätzpreis
780 €

19. Kunstauktion | 14. März 2009

KATALOG-ARCHIV

456   Otto Lange, Klatschmohn und Iris. Ohne Jahr.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Federzeichnung in Tusche über Blei auf dünnem, chamoisfarbenen Velin. U.re. signiert "OttoLange". Im Passepartout im Wechselrahmen gerahmt.
Reißzwecklöchlein an den Ecken o. und u. Mi. Minimal fleckig und gewellt.

28 x 37 cm, Ra. 43 x 53 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
360 €

18. Kunstauktion | 06. Dezember 2008

KATALOG-ARCHIV

723   Otto Paul Lange "Angler an der Schleuse". 1916.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Farbholzschnitt auf gräulichem, dünnen Bütten. In Blei signiert "OttoLange" u.re., u.li. bezeichnet "Original Holzschnitt Handdruck". Im Passepartout.
Kräftiger Abzug in leuchtenden Farben. Die beiden oberen Blattecken unscheinbar nachgedunkelt.
WVZ Boettger 96.

Vgl. Otto Lange, Sammlung Friedbert Ficker im Städtischen Museum Zwickau. 1999. S. 45, Kat.-Nr. 70 mit Abb.

Stk. 61 x 42 cm, Bl. 67 x 47 cm, Passepartout 80 x 60 cm.

Schätzpreis
2.200 €
Zuschlag
1.900 €

18. Kunstauktion | 06. Dezember 2008

KATALOG-ARCHIV

724   Otto Lange, Eidechsen. 1917/ 1918.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Holzschnitt auf Japan-Bütten. Im Stock monogramiert "OL" u.re. In Blei signiert "OttoLange" u.re., bezeichnet "Hand. Selbstdruck III" u.li. In Blei am oberen linken Blattrand betitelt.

Vgl. ähnliches Blatt in: Otto Lange. Sammlung Friedbert Ficker. Städtisches Museum Zwickau. Zwickau, 1998. S. 93, Kat.-Nr. 84 mit Abb.

Stk. 14,8 x 20,8 cm, Bl. 20 x 27,6 cm.

Schätzpreis
800 €

18. Kunstauktion | 06. Dezember 2008

KATALOG-ARCHIV

725   Otto Lange "Der Stern von Bethlehem". 1917.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Holzschnitt auf Japan-Bütten. In Blei signiert "OttoLange" u.re., u.li. bezeichnet "Handdruck". Am oberen linken Blattrand undeutlich bezeichnet. Im Passepartout.
Blattränder unscheinbar knickspurig. Verso Reste einer alten Montierung, obere Blattecken verso mit leichtem Papierabrieb.
WVZ Boettger 171.

Vgl.: Otto Lange. Sammlung Friedbert Ficker. Städtisches Museum Zwickau. Zwickau, 1998. S. 93, Kat.-Nr. 82 mit Abb.

St. 25,2 x 22 cm, Bl. 48 x 34,7 cm, Passepartout 64 x 49,5 cm.

Schätzpreis
800 €

18. Kunstauktion | 06. Dezember 2008

KATALOG-ARCHIV

726   Otto Lange, Gebirgslandschaft. Wohl 1920er Jahre.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Federzeichnung in Sepia, laviert, auf Bütten. Signiert "Ottolange" u.li.
Unterer Blattrand minimal fingerspurig. Am oberen und unteren Blattrand Reißzwecklöchlein.

Bl. 29 x 38,2 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

17. Kunstauktion | 20. September 2008

KATALOG-ARCHIV

746   Otto Lange "Christuskopf". 1916.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Farbholzschnitt in Blau und Rot über Schwarz. Auf dem Blatt li.u. Stempel "MB". Blatt stockfleckig. Minimale Randmängel. Verso Reste alter Klebestreifen.
WVZ Boettger 102; Schremmer 12.

Stk. 24,2 x 16,4 cm, Bl. 31,4 x 24 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
130 €

16. Kunstauktion | 14. Juni 2008

KATALOG-ARCHIV

623   Otto Lange, Auf der Jagd. Um 1930.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Aquarell auf strukturiertem Papier. Signiert u.li. "Otto Lange".
Fehlstellen an den Blatträndern durch unsachgemäße Entfernung alter Montierungen.

37,6 x 52,5 cm.

Schätzpreis
1.400 €
Zuschlag
950 €

10. Kunstauktion | 02. Dezember 2006

KATALOG-ARCHIV

023   Otto Lange "Im Feld". 1918.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Mischtechnik auf Hartfaser. Signiert u.re. Verso datiert und bezeichnet und mit einer Widmung versehen: "meinen Freunden den Binners". Hinter Glas gerahmt.

90,5 x 61,5 cm.

Schätzpreis
350 €

10. Kunstauktion | 02. Dezember 2006

KATALOG-ARCHIV

242   Otto Lange "Landschaft". Erstes Viertel 20. Jahrhundert.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Graphitzeichnung auf leicht gebräuntem Papier. In Blei signiert und undeutlich betitelt u.re.
Gerissener rechter und unterer Rand. Minimale Knickspur an den oberen Blattecken.

30,8 x 32 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
80 €

9. Kunstauktion | 09. September 2006

KATALOG-ARCHIV

343   Otto Lange "Zirkus". Um 1920.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Radierung. In Blei bezeichnet: p.A., nummeriert: 25/40 und betitelt u.re., bezeichnet u.li. Als postumer Druck. Im Passepartout./ Beigabe: Radierung, bezeichnet in der Platte: "Hans-Günther, geboren 24.12.1915, Rittergut-Prosk". In der Platte monogrammiert u.Mi. In Blei bezeichnet u.li., signiert u.re. Im Passepartout. Verso Reste von Klebemontierung.

Pl. 11,5 x 15,4 cm, Bl. 32,5 x 42,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

9. Kunstauktion | 09. September 2006

KATALOG-ARCHIV

344   Otto Paul Lange "Der verlorene Sohn". 1916.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Expressiver Holzschnitt. In Blei signiert u.re., bezeichnet "Hand-Selbstdruck" u.li. Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Goldfarbene, profilierte Holzleiste.
Minimal knickspurig.

32 x 22,5 cm (Stock).

Schätzpreis
1.400 €
Zuschlag
1.800 €

8. Kunstauktion | 17. Juni 2006

KATALOG-ARCHIV

038   Otto Lange "Im Feld". 1918.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Mischtechnik auf Hartfaser. Signiert u.re. Verso datiert und bezeichnet und mit einer Widmung versehen: "meinen Freunden den Binners". Hinter Glas gerahmt.

90,5 x 61,5 cm.

Schätzpreis
650 €


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)