zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 4 Ergebnisse

Constantin Holzer-Defanti

1881 Wien – 1951 Linz

70. Kunstauktion | 04. Dezember 2021

KATALOG-ARCHIV

792   "Pierrette" (Anita Berber). Constantin Holzer-Defanti für Rosenthal, Selb (?). Wohl 1920er Jahre.

Constantin Holzer-Defanti 1881 Wien – 1951 Linz

Porzellan, glasiert, sparsam in polychromen Aufglasurfarben staffiert und partiell Gold gefasst. Auf der Oberseite des ovalen Sockels im Model signiert "CONST. HOLZER DEFANTI". Ungemarkt und ohne Modell-Nummer. Unterseits die Malersignatur in Aufglasurgrün.
Entwurfsjahr: 1920.

Lit.: Emmy Niecol: Rosenthal. Kunst- und Zierporzellan. 1897–1945, Bd. 2, S. 211, 3.0508, mit Abb.

Goldrand der Plinthe partiell berieben. Malerei am li. Schuh mit winzigen, punktuellen Kratzspuren. Die Unterseite des Rockes mit vier werkseitig beschliffenen Bereichen (unter der Staffierung). Eine Fehlstelle im Sockel restauriert. Die Unterseite des Sockels dabei vollflächig überarbeitet (das erhaltene Signaturfragment ausgespart).

H. 32 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
400 €

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

829   "Liegender Pierrot (Aschermittwoch)". Constantin Holzer-Defanti für Philipp Rosenthal & Co., Selb. Um 1920.

Constantin Holzer-Defanti 1881 Wien – 1951 Linz

Porzellan, glasiert, polychrom gefasst. Verso im Model signiert "C.HOLZER-DEFANTI", unterseits mit der grünen, gestempelten Manufakturmarke, der geprägten Modellnummer "K 549" (undeutlich) sowie der Malersignatur (?) "Greiner" in Schwarz.
Entwurfsjahr: 1919.

Vereinzelt minimale Oberflächenunebenheiten aus dem Herstellungsprozess.

H. 14 cm, L. 30,5 cm.

Schätzpreis
500 €

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

1348   "Pierrette" (Anita Berber). Constantin Holzer-Defanti für Philipp Rosenthal & Co., Selb. 1922.

Constantin Holzer-Defanti 1881 Wien – 1951 Linz

Porzellan, glasiert, in polychromen Aufglasurfarben staffiert und partiell goldgefasst. Auf der Oberseite des ovalen Sockels im Model signiert "CONST. HOLZER DEFANTI". Unterseits die Stempelmarke in Aufglasurgrün, die geprägte Modellnummer "579." sowie die Malersignatur in Aufglasurgrün.
Entwurfsjahr: 1920.

Vom oberen Rücken bis zur Gewandfalte vorn durchlaufender Glasurriss (?). Vergoldung minimal berieben. Unterseits des Gewandes Glasurfehlstellen.

H. 31,5 cm.

Schätzpreis
600 €

11. Kunstauktion | 24. März 2007

KATALOG-ARCHIV

765   Figürliche Tischlampe. Constantin Holzer-Defanti für Ph. Rosenthal/ Selb. Um 1920.

Constantin Holzer-Defanti 1881 Wien – 1951 Linz

Porzellan, glasiert. Farbig staffiert. Lampenfuß in Form eines vollplastischen Puttos, Weintrauben haltend. Zweiflammige Messingmontierung. Originaler Stoff - Lampenschirm. Entwurfsjahr: 1919. Am Boden grüne Stempelmarke und geprägte Formnr. 535a. Elektrifiziert.

Vgl. Verzeichnis Niecol, Bd. 2, S. 207.

H. 75 cm.

Schätzpreis
1.700 €