zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 4 Ergebnisse

Karl Mediz

1868 Wien – 1945 Dresden

Portrait- und Landschaftsmaler. Ehemann von Emilie Mediz-Pelikan. Studierte an den Akademien in Wien und München, 1891 Übersiedlung nach Dresden, 1902–12 Mitglied des Hagenbundes. Wandte sich nach dem Tod seiner Frau 1908 fast ausschließlich der Grafik zu.

73. Kunstauktion | 17. September 2022

KATALOG-ARCHIV

279   Karl Mediz "Portrait" (Porträt Emilie Mediz-Pelikan). 1895.

Karl Mediz 1868 Wien – 1945 Dresden
Emilie Mediz-Pelikan 1861 Vöcklabruck – 1908 Dresden

Lithografie. U.re. in Blei signiert "K. Mediz" und datiert. Aus: Vierteljahrs-Hefte des Vereins Bildender Künstler Dresdens. II. Jahrgang. III. Heft, Blatt 4.

Provenienz: Nachlass Martin Pietzsch.

Abgebildet in:
Rolf Günther / Ilka Melzer: Goppeln als Malerdorf
Städtische Sammlungen Freital, Freital 2010. S.19.

Leicht stockfleckig. Kleine Randschäden und Einrisse.

St. 41,0 x 52,2 cm, Bl. 48,8 x 62 cm.

Schätzpreis
350-500 €
Zuschlag
280 €

41. Kunstauktion | 13. September 2014

KATALOG-ARCHIV

155   Karl Mediz "Aus der Residenz Dresden. Fünfundzwanzig zeitgenössische Bildnisse von Karl Mediz". 1896.

Karl Mediz 1868 Wien – 1945 Dresden

Heliogravüren. Mappe mit 25 Reproduktionen nach Zeichnungen von Karl Mediz. Jeweils in der Darstellung reproduziert signiert "K. Mediz", teilweise datiert. Unterhalb der Darstellung von separater Platte das Signum der portraitierten Person. Mit Titelblatt, typografischem Einführungstext von W. von Seidlitz und separater Widmung an König Albert zum 25jährigen Thronjubiläum. Neben fünf Portraits der königlich sächsischen Familie und verschiedener Staatsminister auch mit ...
> Mehr lesen

Bl. je 53,5 x 39,5 cm, Mappe 55 x 41 cm.

Schätzpreis
350 €

37. Kunstauktion | 14. September 2013

KATALOG-ARCHIV

253   Karl Mediz, Konvolut von sechs Portraitdarstellungen. 1. H. 20. Jh.

Karl Mediz 1868 Wien – 1945 Dresden

Lithographien. Die Blätter jeweils im Stein typographisch bezeichnet "Karl Mediz", ein Blatt zusätzlich in Blei signiert und datiert u.re. Zum Teil von fremder Hand in Blei bezeichnet. Zwei Blätter am oberen Rand auf Untersatzpapier montiert.

Teilweise leicht stockfleckig und mit kleineren Randläsionen.

min. 41 x 33 cm, max. 63,5 x 47,2 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
300 €

26. Kunstauktion | 04. Dezember 2010

KATALOG-ARCHIV

312   Karl Mediz "Hofschauspieler Paul Wiecke, Dresden". 1907.

Karl Mediz 1868 Wien – 1945 Dresden

Kreidelithographie auf grauem Papier. Im Stein signiert "KARL MEDIZ." u.Mi. und in Blei außerhalb der Darstellung im Stein betitelt und datiert u.Mi.
Verso mit einer Widmung in Blei versehen.
Etwas knickspurig, mit zwei Einrissen (max. 1,5 cm) im unteren Drittel.

St. 39,5 x 32 cm, Bl. 40,5 x 33 cm.

Schätzpreis
420 €