zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 18 Ergebnisse

Erich Oehme

1898 Meißen – 1970 ebenda

Deutscher Bildhauer und Tiermodelleur. 1905–1908 lernte Erich Oehme beim Dresdner Bildhauer Friedrich Burghardt und besuchte Abendkurse der Kunstgewerbeschule Dresden. 1909–1911 Berlinaufenthalt und Italienreise.1911–1912 tätig für die Porzellanmanufaktur Nymphenburg. Ab 1912 arbeitete Oehme für die Porzellan-Manufaktur Meissen. Nebenbei Studium derTieranatomie bei Wilhelm Ellenberger an der Tierärztlichen Hochschule Dresden. Nach dem Ersten Weltkrieg studierte Oehme bis 1920 als Meisterschüler von Selmar Werner an der Akademie in Dresden. Oehme besuchte auch Anatomie-Vorlesungen bei Hermann Dittrich. Ab 1936 künstlerischer Leiter der Meissener Porzellanmanufaktur.

62. Kunstauktion | 07. Dezember 2019

KATALOG-ARCHIV

868   "Panther, klein". Erich Oehme für Meissen. 1958.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Porzellan, glasiert. Lauernder Panther, auf einen Baumstamm geduckt zum Sprung ansetzend. Auf der rechteckigen Plinthe im Model signiert "ERICH OEHME". Unterseits die geritzte Modellnummer "F. 300b", die dreifach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau sowie die gepresste Schwertermarke für Weißware. Des Weiteren die Bossierernummer mit Jahreszeichen.
Entwurfsjahr: 1936.

Brandrisse verso am Schwanz, am Baumstumpf verso und Mitte. Minimale Glasurkratzer.

H. 13,8 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
140 €

61. Kunstauktion | 21. September 2019

KATALOG-ARCHIV

1031   "Birkhahn, balzend". Erich Oehme für Meissen. 1984.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Böttgersteinzeug. Auf einem Strohhaufen sitzender Birkhahn. Verso am oktogonalen Sockel mit der Signatur "Erich Oehme", der Datierung "1938" sowie der Schwertermarke im Model. Der Boden mit der geprägten, vierfach geschliffenen Schwertermarke, der geritzten Modellnummer "86158", der Bossierernummer mit Jahreszeichen sowie der geprägten Bezeichnung "BÖTTGER STEINZEUG".
Entwurfsjahr: 1938.

Verso am Übergang von Vogelkörper zu Sockel / Blattwerk mit herstellungsbedingter Rissbildung. Verso im Gefieder kleinere Kittungen an den Gussnähten. Gussnähte teils lesbar. Insgesamt minimale Oberflächenunebenheiten aus der Herstellung. Minimalste Materialunregelmäßigkeit an der Schnabelspitze, wohl herstellungsimmanent.

36,5 x 40 cm.

Schätzpreis
1.500 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

1014   Erich Oehme, Büste des Johann Georg Ehrlich. 1927.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Gips, rot gefasst. Verso li. unterhalb der Schulter geritzt betitelt "Joh. Georg Ehrlich", darunter signiert "fec. Erich Oehme" und datiert.

Johann George Ehrlich (1676-1743) war Dresdner Ratsherr, Kaufmann und Stifter des nach ihm benannten Ehrlichschen Gestifts, welches Armenfürsorge betrieb.

Fassung an mehreren Stellen berieben, verso an den Haaren etwas stärker. Farbabplatzung verso am u. Rand.

H. 21 cm, B. 18 cm, T. 12 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

1040   "Hengst Maestoso". Erich Oehme für Meissen. 2010.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Porzellan, glasiert. Verso auf der naturalistisch ausgeformten Plinthe im Model signiert "Erich Oehme" sowie datiert "1949". Unterseits mit der Schwertermarke in Unterglasurblau, der Pressmarke für Weißware, der Modellnummer "76026" sowie der Bossierernummer mit Jahreszeichen. Erstsortierung.
Entwurfsjahr: 1949.

H. 50,5 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.100 €

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

1344   "Liegender Esel" / "Kalb". Erich Oehme und Willi Münch-Khe für Meissen. 1949/20. Jh.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda
Willli Münch-Khe 1885 Karlsruhe – 1960 ebenda
Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Porzellan, glasiert. Ruhender, junger Esel unterseits mit der dreifach geschliffenen Schwertermarke, der Pressmarke für Weißware, der geprägten Signatur und Datierung "Erich Oehme 1942", der Modellnummer "R 215" sowie der Bossierernummer mit Jahreszeichen.
Entwurfsjahr 1942.

Das Kalb unterseits mit der dreifach geschliffenen Schwertermarke, der Modellnummer "A.1254" (undeutlich) sowie der Pressmarke für Weißware.
Entwurfsjahr 1934.

Esel an Ohr und Schwanz restauriert. Das Kalb an der Innenseite des rechten Vorderbeines mit einem Brandriss.

Esel H. 7 cm, Kalb H. 8,3 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

50. Kunstauktion | 10. Dezember 2016

KATALOG-ARCHIV

851   "Elefant". Erich Oehme für Meissen. 1940er Jahre.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Böttgersteinzeug. Unterseits im Model signiert "Erich Oehme" sowie mit der dreifach geschliffenen Schwertermarke, der geritzten Modellnummer "P.271" und der geprägten Bezeichnung "BÖTTGER STEINZEUG".
Entwurfsjahr 1940.

Schwanz restauriert.

H. 17,9 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

50. Kunstauktion | 10. Dezember 2016

KATALOG-ARCHIV

921   Plakette zum Dienstjubiläum Oskar Schröders (Mitarbeiter der Porzellanmanufaktur). Erich Oehme für Meissen. 1938.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Böttgersteinzeug, reliefiert gearbeitet, Aufglasurgold. Hochrechteckige Tafel, mit einem Lyren-Pegasusdekor, beidseitig mit den Initialen des Entwerfers sowie mit der reliefierten Schwertermarke. Unterhalb die Widmung "K. OSKAR SCHRÖDER / IN BESONDERER WERTSCHÄTZUNG / DIE HIPPOKRENE / M.G.V. der St. Porzellan / Manufaktur Meissen". Verso mit der geprägten Modellnummer "O 244" sowie der Künstlersignatur und Datierung im Model "ERICH OEHME / 1938". Verso mit Aufhängevorrichtung. Im originalen Etui.

Plakette 11,5 x 7,7 cm.

Schätzpreis
50 €
Zuschlag
140 €

48. Kunstauktion | 04. Juni 2016

KATALOG-ARCHIV

713   "Wisentstier Benno". Erich Oehme für Meissen. 1937 -1947.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Böttgersteinzeug. Rechts am naturalistisch ausgeformten Sockel mit der geritzten Signatur und Datierung "Erich Oehme 1937". Der Boden mit der Schwertermarke, der geritzten Modellnummer "O 229" sowie der geprägten Bossierernummer "152".
Entwurfsjahr 1937.

Vgl. Bergmann, Sabine: Meissener Künstlerfiguren, Erlangen, 2010, Kat.-No. 941, S. 468.

Unterseite des Sockels verso sowie an der Seite des Sockels je mit einem Chip, diese sind im Gesamtbild äußerst unscheinbar.

H. 32,5 cm, L. 43 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
800 €

48. Kunstauktion | 04. Juni 2016

KATALOG-ARCHIV

714   "Wisentkuh Sonja". Erich Oehme für Meissen. 1949.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Böttgersteinzeug. Rechts am achteckig geformten Sockel mit der geritzten Signatur und Datierung "Erich Oehme 1937". Seitlich am Sockel die Schwertermarke, unterseits die zweifach geschliffene Schwertermarke, die geritzte Modellnummer "O.230" sowie die geprägte Bezeichnung "BÖTTGER STEINZEUG" sowie die Formernummer "52" mit Jahreszeichen.
Entwurfsjahr 1937.

Punktuell dunkel patiniert.

H. 20,8 cm, L. 40,5 cm, T. 22 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
600 €

35. Kunstauktion | 09. März 2013

KATALOG-ARCHIV

761   "Panther, klein". Erich Oehme für Meissen. 1972.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Böttgersteinzeug. Lauernder Panther, auf einen Baumstamm geduckt zum Sprung ansetzend. Rechts auf dem flachen Rechtecksockel die geprägte Signatur "ERICH OEHME". Der Boden mit der Schwertermarke, der geritzten Modellnummer "F.300b", der Bossierernummer mit Jahreszeichen sowie der geprägten Bezeichnung "BÖTTGER STEINZEUG".
Entwurfsjahr 1936.

Sockel mit minimalen Klebstoffspuren sowie unscheinbar farbspurig.

H. 15 cm, B. 21 cm, T. 10,5 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

35. Kunstauktion | 09. März 2013

KATALOG-ARCHIV

764   "Hengst Maestoso". Erich Oehme für Meissen. 2. H. 20. Jh.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Böttgersteinzeug. Pferdebüste eines Lipizzanerhengstes, auf einen trapezförmigen Holzsockel montiert. Die Unterseite der Büste mit der geprägten Signatur und Datierung "Erich Oehme 1949" sowie mit der Schwertermarke.
Entwurfsjahr: 1949.

Unscheinbare, herstellungsbedingte Masseunregelmäßigkeiten.

H. 17,3 cm (ohne Sockel).

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
120 €

35. Kunstauktion | 09. März 2013

KATALOG-ARCHIV

767   "Junger Esel" / "Igel". Erich Oehme für Meissen. 1972 sowie 1940er Jahre.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Böttgersteinzeug. Der ruhende junge Esel unterseitig mit der Schwertermarke, der geprägten Signatur und Datierung "Erich Oehme 1942", der Modellnummer "R 215", der Bossierernummer mit Jahreszeichen sowie mit der Bezeichnung "BÖTTGER STEINZEUG".
Entwurfsjahr 1942.

Der Igel am Boden mit der Schwertermarke, der geprägten Signatur "Erich Oehme", der Modellnummer "Q 265" sowie mit der geprägten Bezeichnung "BÖTTGERSTEINZEUG".
Entwurfsjahr 1941.

Igel verso mit einer unscheinbaren Farbspur.

H. 7,3 cm, L. 13,5 cm.

Schätzpreis
120 €

34. Kunstauktion | 08. Dezember 2012

KATALOG-ARCHIV

653   "Wisent-Stier-Benno". Erich Oehme für Meissen. Vor 1948.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Böttgersteinzeug. Rechts am naturalistisch ausgeformten Sockel mit der geritzten Signatur und Datierung "Erich Oehme 1937". Der Boden mit der Schwertermarke, der geritzten Modellnummer "O.229" sowie der geprägten Bezeichnung "BÖTTGER STEINZEUG".
Entwurfsjahr 1937.

Vgl. Bergmann, Sabine: Meissener Künstlerfiguren, Erlangen, 2010, Kat.-No. 941, S. 468.

H. 33 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.000 €

18. Kunstauktion | 06. Dezember 2008

KATALOG-ARCHIV

833   Elefant. Erich Oehme für Meissen. 1958.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Porzellan, glasiert. Am Bauch Schwertermarke in Unterglasurblau sowie Prägemarke, Formnummer "P. 271" (geritzt), Prägenummer und geprägtes Jahreszeichen. Entwurfsjahr 1940.

H. 15,5 cm, L. ca. 18 cm.

Schätzpreis
200 €
Zuschlag
170 €

16. Kunstauktion | 14. Juni 2008

KATALOG-ARCHIV

737   Röhrender Hirsch. Erich Oehme für Meissen. 1941.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Böttgersteinzeug, rotbrauner Scherben. Hirsch auf naturalistischem, rechteckigen Sockel. Am Sockel signiert "Erich Oehme" und datiert sowie geprägte, zweifach geschliffene Schwertermarke. Am Boden geprägte Schwertermarke, Prägestempel "Staatlich Meissen Böttgersteinzeug" sowie Formnummer Q 222 (geritzt).
An den Hufen vorn rechts und hinten links sowie an einem Geweih restauriert.

H. 41 cm, L. 52 cm.

Schätzpreis
840 €

3. Kunstauktion | 30. April 2005

KATALOG-ARCHIV

110   Maestoso. Pferdekopf. Meißen, 1949.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Majestätischer Pferdekopf aus weißem Porzellan. Entwurf: Erich Oehme. Signiert und datiert, Schwertermarke in Unterglasurblau,zweifach geschliffen, Pressmarke. Auf schwarzem Holzsockel montiert.

H. 22,5 cm

Schätzpreis
280 €

2. Kunstauktion | 12. Februar 2005

KATALOG-ARCHIV

080   Maestoso. Pferdekopf. Meißen, 1949.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Majestätischer Pferdekopf aus weißem Porzellan. Entwurf: Erich Oehme. Signiert und datiert, Schwertermarke in Unterglasurblau,zweifach geschliffen, Pressmarke. Auf schwarzem Holzsockel montiert.

H. 22,5 cm

Schätzpreis
280 €