SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Aktuelle Auktion 2 Ergebnisse
Auktionsrekorde 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 10 Ergebnisse

Julius Konrad Hentschel

1872 Cöllin – 1907 Meißen

Konrad Hentschels Lebensweg unterscheidet sich zunächst kaum von dem seines älteren Bruders Rudolf: 1889 Zeichenschule der Meissener Porzellan-Manufaktur, 1890 Lehre als Bossierer, ab 1891 Studium an der Münchner Kunstakademie. Dies änderte sich, als er 1894 an der Manufaktur als Bossierer begann, wo er schon 1897 zum Modelleur avancierte. Seine Kreativität bewies er bereits im vorangegangen Jahr mit dem sogenannten Krokus-Dejeuner, das als erstes Porzellanservice im Jugendstil weltweit Aufmerksamkeit fand. Bleibende Bekanntheit erlangte er auch mit den 1904 bis 1907 entstandenen "Hentschel-Kindern", einem Set aus zwölf kleinen, meist spielenden Kindern im damaligen Zeitstil.

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

AKTUELLE AUKTION

491   "Kind auf einem Holzpferd reitend". Julius Konrad Hentschel für Meissen. 1905.

Julius Konrad Hentschel 1872 Cöllin – 1907 Meißen

Porzellan, glasiert, in polychromer Aufglasurmalerei staffiert. Unterseits die Schwertermarke in Blau auf unglasiertem Boden, die gepresste Modell-Nr W 120 und Malernr "68" in Eisenrot.
Ausformung: 1905–1923.

Vgl. Bergmann, Sabine und Thomas: Meissener Künstler-Figuren. Modellnummern A 100 – Z 300. Erlangen, 2010. S. 246, Kat.-No. 469.

Chip am Hut (ca. 4 mm).

H. 17 cm.

Schätzpreis
600 €

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

AKTUELLE AUKTION

492   "Kind, aus einer Tasse trinkend". Julius Konrad Hentschel für Meissen. 1905.

Julius Konrad Hentschel 1872 Cöllin – 1907 Meißen
Porzellan-Manufaktur Meissen 1710 Meißen

Porzellan, glasiert, in polychromer Aufglasurmalerei staffiert. Unterseits die Schwertermarke in Blau auf unglasiertem, geschliffenen Boden, die gepresste Modell-Nr W 118 und Malernr "57" in Schwarz. Ausformung: 1940er Jahre.

Vgl. Bergmann, Sabine und Thomas: Meissener Künstler-Figuren. Modellnummern A 100 – Z 300. Erlangen, 2010. S. 246, Kat.-No. 467.

Minimale, vereinzelte Farbflecken.

H. 16 cm.

Schätzpreis
850 €

63. Kunstauktion | 28. März 2020

KATALOG-ARCHIV

911   "Kind, aus einer Tasse trinkend". Julius Konrad Hentschel für Meissen. 1960.

Julius Konrad Hentschel 1872 Cöllin – 1907 Meißen

Porzellan, glasiert. Unterseits die Schwertermarke in Unterglasurblau. Des Weiteren die geprägte Modellnummer "W 118" sowie die Formernummer mit Jahreszeichen.
Entwurfsjahr: 1905.

Vgl. Bergmann, Sabine: Meissener Künstlerfiguren, Erlangen, 2010, Kat.-No. 467, S. 246.

Unscheinbare Glasurunebenheiten aus der Herstellung.

H. 16 cm.

Schätzpreis
850 €
Zuschlag
700 €

62. Kunstauktion | 07. Dezember 2019

KATALOG-ARCHIV

906   Vase "Alte indische Blumen- und Insektenmalerei". Meissen. 2. H. 20. Jh.

Julius Konrad Hentschel 1872 Cöllin – 1907 Meißen

Porzellan, glasiert, in polychromen Aufglasurfarben staffiert sowie goldgehöht. Balusterform über kurzem, zylindrischen Rundstand, der bikonkav eingezogene Hals mit ausschwingender Mündung. Auf der Wandung mit dem Dekor "Alte indische Blumen- und Insektenmalerei", die Ränder mit Goldfaden. Unterseits die Schwertermarke in Unterglasurblau, die Modellnummer "S 180 b", die Drehernummer (undeutlich), die Malernummer, die Dekorziffer sowie das Glasurzeichen in Unterglasurblau. Erstsortierung.
Formentwurf von Julius Konrad Hentschel, Entwurfsjahr: 1900–1904.

Sehr vereinzelt feine Kratzspuren im Dekor.

H. 29,2 cm.

Schätzpreis
450 €
Zuschlag
380 €

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

1093   Große Vase "Alte indische Blumen- und Kranichmalerei". Meissen. 1972.

Julius Konrad Hentschel 1872 Cöllin – 1907 Meißen

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Balusterform mit eingezogener Schulter und leicht ausschwingendem Hals. Auf der Wandung das Dekor "Alte indische Blumen- und Kranichmalerei", die Ränder mit Goldfaden. Unserseits die vierfach geschliffene Schwertermarke, die Malerziffer in Aufglasurrot, die Modellnummer "S180", die Drehernummer mit Jahreszeichen (undeutlich) sowie das Glasurzeichen im Bereich des Standrings.
Formentwurf von Julius Konrad Hentschel, Entwurfsjahr: 1900-1904.

Wandung mit einer Kratzspur.

H. 36 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
420 €

54. Kunstauktion | 09. Dezember 2017

KATALOG-ARCHIV

916   "Kind, auf einem Stecken reitend". Julius Konrad Hentschel für Meissen. 1973.

Julius Konrad Hentschel 1872 Cöllin – 1907 Meißen

Porzellan, glasiert, in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Unterseits mit der zweifach geschliffenen Schwertermarke in Unterglasurblau, der geritzten Modellnummer "W 119" sowie der Bossierernummer mit Jahreszeichen.
Entwurfsjahr 1905.

Vgl. Bergmann, Sabine: Meissener Künstlerfiguren, Erlangen, 2010, Kat.-No. 468, S. 246.

Unterer, seitlicher Saum des Kleidchens mit punktförmiger Farbspur (im Gesamtbild unscheinbar).

H. 19,3 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
600 €

50. Kunstauktion | 10. Dezember 2016

KATALOG-ARCHIV

840   "Kind mit Katze im Arm". Julius Konrad Hentschel für Meissen. 1951.

Julius Konrad Hentschel 1872 Cöllin – 1907 Meißen

Porzellan, glasiert, in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Unterseits die Schwertermarke in Unterglasurblau mit seitlichem, vertikalen Schleifstrich. Des Weiteren die geritzte Modellnummer "W 121" und die Bossierernummer "86" mit Jahreszeichen.
Entwurfsjahr 1905.

Vgl. Bergmann, Sabine: Meissener Künstlerfiguren, Erlangen, 2010, Kat.-No. 465, S. 245.

Kleiderfalte mit punktförmiger Farbspur (im Gesamtbild unscheinbar).

H. 12 cm.

Schätzpreis
850 €
Zuschlag
700 €

50. Kunstauktion | 10. Dezember 2016

KATALOG-ARCHIV

841   "Kind, aus einer Tasse trinkend". Julius Konrad Hentschel für Meissen. Mitte 20. Jh.

Julius Konrad Hentschel 1872 Cöllin – 1907 Meißen

Porzellan, glasiert, in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Unterseits die Schwertermarke in Unterglasurblau mit seitlichem, vertikalen Schleifstrich. Des Weiteren die geritzte Modellnummer "W 118".
Entwurfsjahr 1905.

Vgl. Bergmann, Sabine: Meissener Künstlerfiguren, Erlangen, 2010, Kat.-No. 467, S. 246.

Verso punktförmige Farbspuren, minimaler Ascheanflug. Ein winziger Brandriss unter der Glasur am Hals hinten re.

H. 16,2 cm.

Schätzpreis
850 €
Zuschlag
700 €

50. Kunstauktion | 10. Dezember 2016

KATALOG-ARCHIV

842   "Kind mit Bilderbuch"(Szenen aus dem "Struwwelpeter" von Heinrich Hoffmann). Julius Konrad Hentschel für Meissen. 1924 -1934.

Julius Konrad Hentschel 1872 Cöllin – 1907 Meißen

Porzellan, glasiert, in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Unterseits die zweifach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau, die geritzte Modellnummer "U 149" sowie die Bossierernummer "50".
Entwurfsjahr 1904.

Vgl. Bergmann, Sabine: Meissener Künstlerfiguren, Erlangen, 2010, Kat.-No. 463, S. 244.

H. 10,5 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
750 €

49. Kunstauktion | 17. September 2016

AUKTIONSREKORDE

837   Sehr seltene "Schale mit Nixe und Tintenfisch". Konrad Hentschel für Meissen. 1900 -1923.

Julius Konrad Hentschel 1872 Cöllin – 1907 Meißen

Porzellan, glasiert, in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Unterseits die Schwertermarke in Unterglasurblau, die geritzte Modellnummer "S. 163" sowie die Prägeziffer "65".
Entwurfsjahr 1900.

Das Vermächtnis Johann Joachim Kaendlers sollte im Bereich der figürlichen Porzellanplastik des Meissner Jugendstils weiterhin eine überragende Rolle spielen. Daher ist in Entwürfen um die Jahrhundertwende kein markanter Bruch mit den Traditionen des 18. Jahrhunderts festzustellen,
...
> Mehr lesen

H. 10,0 cm, L. 25,0 cm.

Schätzpreis
2.400 €
Zuschlag
3.400 €

28. Kunstauktion | 04. Juni 2011

KATALOG-ARCHIV

600   Sitzendes Kind mit Bilderbuch. Konrad Hentschel für Meissen. Um 1905.

Julius Konrad Hentschel 1872 Cöllin – 1907 Meißen

Porzellan, glasiert. In polychromer Aufglasurmalerei staffiert. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, geritzte Modellnummer "U 149", Preßmarke, Malerzeichen.
Unscheinbare Glasurunregelmäßigkeit an der rechten Wange, am rechten Ohr des Kindes sowie im Bereich des Kopfes.

Die "Hentschel Kinder" entstanden in den Jahren von 1904 bis 1907. Julius Konrad Hentschel entwarf alltägliche, einfach gekleidete und in ihr Spiel vertiefte Kinder mit einer liebenswerten Natürlichkeit.
...
> Mehr lesen

H. 10,5 cm.

Schätzpreis
1.700 €
Zuschlag
1.400 €

11. Kunstauktion | 24. März 2007

KATALOG-ARCHIV

752   "Sitzendes Kind mit Bilderbuch". Konrad Hentschel für Meissen. Um 1910.

Julius Konrad Hentschel 1872 Cöllin – 1907 Meißen

Porzellan, glasiert, in polychromer Aufglasurmalerei staffiert. Entwurf: Konrad Hentschel, 1905 - "Szenen aus dem "Struwwelpeter" von Heinrich Hoffmann". Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, geritzte Modell-Nr.: U 149, Pressmarke, Malermarke.
An der rechten Seite des Kopfes minimaler Chip, sonst hervorragender Zustand.

H. 10,8 cm.

Schätzpreis
1.550 €
Zuschlag
1.600 €

3. Kunstauktion | 30. April 2005

KATALOG-ARCHIV

108   Hentschel-Kind - Sitzendes Kind mit Bilderbuch. (Szenen aus dem "Struwelpeter" von Heinrich Hoffmann). Konrad Hentschel/ Meissen, vor 1924.

Julius Konrad Hentschel 1872 Cöllin – 1907 Meißen

Sehr feine polychrome Aufglasurmalerei. Entwurfsjahr 1904, Ausführung vor 1924.
Schwertermarke in Unterglasurblau, 1 Schleifstrich. Formnummer U 149, Prägenummer 43, Malernummer 36 in Aufglasurbraun.
Brandriß im Buch, kleiner Chip am linken unteren Buchrand.

H. 10,5 cm

Schätzpreis
2.300 €