zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Yves Klein

1928 Nizza – 1962 Paris

Französischer Maler, Bildhauer und Performancekünstler. Klein gilt als Mitbegründer und führender Vertreter des Nouveau Réalisme in Frankreich. Bereits früh zeigten sich Ansätze zur Konzeptkunst in der Bewunderung des Blaus des Himmels. Freundschaft mit Claude Pascal und Arman. Beeindruckt vom Blau der Fresken in der Basilika von Assisi entstehen die ersten monochromen Bilder. 1955 Umzug nach Paris, wo er zunehmend ein monochromes Ultramarinblau einsetzte, das er sich 1960 patentieren ließ. 1957 Bekanntschaft mit Heinz Mack und Otto Piene (ZERO). 1962 Heirat mit Rotraut Uecker, der Schwester Günther Ueckers. Wenige Monate nach der Heirat starb Klein an einem Herzinfarkt, zwei Monate später wurde der gemeinsame Sohn geboren.

78. Kunstauktion | 02. März 2024

NACHVERKAUF

658   Günter Starke "Adam und Eva – Eine Hommage à Dürer und Yves Klein." 2005.

Günter Starke 1944 Arnsdorf – lebt in Dresden
Albrecht Dürer 1471 Nürnberg – 1528 ebenda
Yves Klein 1928 Nizza – 1962 Paris

Chemigramme auf Fotoleinwand. Körperabdruck mit Entwicklungsflüssigkeit. Verso jeweils auf dem Keilrahmen signiert und datiert "Günter Starke 2005".

Abgebildet in: Starke, Günter: Silber, Günter Starke. Fotografische Arbeiten 1978 bis 2014, Dokument, Aktion, Experiment. Dresden 2016, S.104.

Recto aufgrund der dünnen Fotoleinwand leichte Abdrücke des Keilrahmens.

Je 205 x 95 cm.

Schätzpreis
1.800-2.200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

550   Yves Klein "Buste de femme". 1960.

Yves Klein 1928 Nizza – 1962 Paris

Farbserigrafie auf festem Papier. Im Medium u.Mi. signiert "Yves Klein" und datiert. Verso typografisch künstlerbezeichnet, betitelt und datiert. Erschienen als Replik in einer Auflage von 500 Exemplaren im Verlag der Dietz Offizin, Exemplar Nr. 109.

Insgesamt leicht gewellt sowie ganz leicht stockfleckig. U.re. leicht angeschmutzte Kratzspur sowie bräunliche Farbstiftspur am u.re. Rand. Verso in den oberen Ecken Reste älterer Montierung.

Med. 59 x 47,5 cm, 71,8 x 51,8 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.