zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 3 Ergebnisse

 L. Dumini & Co.

um 1860 Florenz

Die Familie Dumini, Leopoldo (1825–1908) und sein Sohn Adolfo (1863–1944), waren Maler und Hersteller von Repliken und Kopien der Werke berühmter Künstler im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert. Ihre Reproduktionen waren hauptsächlich für den Markt der ausländischen Reisenden bestimmt, oft als Souvenirs der Werke in florentinischen Museen.

78. Kunstauktion | 02. März 2024

NACHVERKAUF

762   Porzellangemälde "Odaliske" nach Angelo Asti. Wohl Spätes 19. Jh.

L. Dumini & Co. um 1860 Florenz
Angelo Asti 1847 Paris – 1903 Mailand
Porzellanmanufaktur Gebrüder Heubach 1822 Oberlichte – 2012 ebenda

Porzellan, glasiert, in polychromer Aufglasurmalerei staffiert. Ovale, leicht gewölbte Form. Am Rand re. signiert "Lieb." (?). Rückseitig unglasiert und mit der Marke der Porzellanmanufaktur Gebrüder Heubach in Unterglasurblau sowie dem Stempel "Firenze" in Aufglasurschwarz und der Bezeichnung "Odaliske nach A. Asti" in Aufglasurrot versehen. Am o. Rand mit Fragment eines Papieretiketts "L.Dumini & (…) Artists. Gallery of Oil Paint… Flor…".

Oberfläche mit sehr kleinen, unauffälligen Kratzspuren.Verso leicht angeschmutzt.

L. 8,7 cm, B. 7,1 cm.

Schätzpreis
350 €

78. Kunstauktion | 02. März 2024

NACHVERKAUF

763   Porzellangemälde "Epanouissement" (Aufblühen) nach Angelo Asti. Spätes 19. Jh.

L. Dumini & Co. um 1860 Florenz
Angelo Asti 1847 Paris – 1903 Mailand

Porzellan, glasiert, in polychromer Aufglasurmalerei staffiert. Ovale, leicht gewölbte Form. Am Rand re. signiert "Ulbrich". Rückseitig unglasiert, mit dem Stempel "Firenze" in Aufglasurschwarz und der Bezeichnung "Epanouissement" nach A. Asti" in Aufglasurrot sowie weiteren Prägeziffern. Mittig mit einem Papieretikett, darauf nummeriert "112/2320".

Oberfläche mit sehr kleinen, unauffälligen Kratzspuren.Verso leicht angeschmutzt.

L. 8,9 cm, B. 7,3 cm.

Schätzpreis
350 €