zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 5 Ergebnisse

Ernst Ferdinand Oehme

1797 Dresden – 1855 ebenda

Seit 1819 Schüler der Dresdner Kunstakademie und bei Johann Christian Clausen Dahl. Ab 1820 Beeinflussung durch Caspar David Friedrich. 1822–25 Italienreise. Ab 1825 Hofmaler in Dresden, 1846 Mitglied der Dresdner Akademie.

66. Kunstauktion | 05. Dezember 2020

KATALOG-ARCHIV

260   Adrian Ludwig Richter "Herbstabend". 1830.

Adrian Ludwig Richter 1803 Dresden – 1884 ebenda
Ernst Ferdinand Oehme 1797 Dresden – 1855 ebenda

Radierung nach einem Gemälde von Ernst Ferdinand Oehme auf festem Papier. In der Platte ligiert monogrammiert "EO" und datiert u.re. Unterhalb der Darstellung in der Platte ausführlich bezeichnet u.li. und u.re. sowie betitelt, bezeichnet "Angekauft vom Sächs. Kunstvereine und bei der Verloosung 1830 gewonnen von Herrn Kaufmann Pietzsch. auf No. 713" und mit Maßangaben in Zoll versehen u.Mi. An den o. Ecken im Passepartout montiert.
WVZ Hoff / Budde 201 II (von II); Kovalevski B-C 35.

Stärker lichtrandig. Leicht knickspurig. Vereinzelt winzige Stockfleckchen.

Pl. 28,8 x 22,8cm, Bl. 36,4 x 29,1 cm, Psp. 41 x 31,7 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

65. Kunstauktion | 19. September 2020

KATALOG-ARCHIV

217   Ernst Ferdinand Oehme, Ziegen- und Schafsstudien. 1846.

Ernst Ferdinand Oehme 1797 Dresden – 1855 ebenda

Grafitzeichnung. In Blei vom Künstler ausführlich datiert "d. 1 Mai 49" sowie monogrammiert "F.O." u.re. An den o. Ecken im Passepartout montiert.

Ecken minimal knick- und fingerspurig. Winzige Stockflecken. Verso u. Ecken mit Papierabrieb, wohl aufgrund einer älteren Montierung.

10,5 x 15,5 cm, Psp. 44 x 31 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

65. Kunstauktion | 19. September 2020

KATALOG-ARCHIV

218   Ernst Ferdinand Oehme "Der Wendelstein bei Schliersee". 1852.

Ernst Ferdinand Oehme 1797 Dresden – 1855 ebenda

Bleistiftzeichnung. Unsigniert. In Blei unterhalb der Darstellung re. betitelt und ausführlich datiert "d. 1.Sept. 1852". Im Passepartout.

Re. Blattrand leicht angeschmutzt und fingerspurig. Ingesamt unscheinbar knickspurig. Pinselspuren am u. Blattrand.

25,5 x 35,5 cm, Psp. 31 x 44,5 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
300 €

5. Kunstauktion | 24. September 2005

KATALOG-ARCHIV

068   Ernst Ferdinand Oehme (zugeschr.) "Mittelmeerlandschaft bei Neapel". Um 1820.

Ernst Ferdinand Oehme 1797 Dresden – 1855 ebenda

Bleistift- und Tuschpinselzeichnung, laviert, auf gräulich-braunem Büttenpapier. Ränder teilw. leicht gebräunt und fleckig, mit minimalen Knickspuren. Im Passepartout.

34,2 x 43,8 cm.

Schätzpreis
600 €

5. Kunstauktion | 24. September 2005

KATALOG-ARCHIV

069   Ernst Ferdinand Oehme (zugeschr.) "Selene küßt den schlafenden Hirten Endymion". Um 1820.

Ernst Ferdinand Oehme 1797 Dresden – 1855 ebenda

Lavierte Bleistiftzeichnung auf braunem Papier, sparsam weiß und blau gehöht. Verso Figurenstudien. Einriß am unteren Rand (ca. 2,5 cm) außerhalb des Darstellungsbereichs. Minimaler Abriss an der linken unteren Ecke. Im Passepartout.

28,2 x 37,2 cm

Schätzpreis
530 €