SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 13 Ergebnisse

Carl Gustav Adolph Thomas

1834 Zittau – 1887 Dresden

Bis 1853 Studium an der Zittauer Gewerbeschule und anschließend an der Dresdner Akademie. 1857–1864/65 Eintritt in das Atelier Ludwig Richters. Reisen durch Bayern und Tirol. Nach 1866 kehrte er nach Dresden zurück und war ab 1884 als Lehrer an der Simonsonschen Privatakademie tätig. 1869 erhielt Thomas ein dreijähriges Stipendium der Munckelschen Stiftung, welches ihn nach Italien führte. 1876/77 malte er im Dresdner Hoftheater vier Lünetten aus.

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

KATALOG-ARCHIV

018   Carl Gustav Adolph Thomas, Heuernte in den Elbauen bei Dresden. 1879.

Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden

Öl auf Holz. Signiert in Rot "Ad. Thomas" und datiert u.li. In einem breiten goldfarbenen Schmuckrahmen mit Eichenlaubdekor gerahmt, verso auf der hölzernen Eckverplattung in Blei nummeriert.

Wohl identisch mit dem Gemälde "Landschaft an der Elbe", vgl. Friedrich von Boetticher: Malerwerke des Neunzehnten Jahrhunderts. Beitrag zur Kunstgeschichte. Zweiter Band, zweite Hälfte. Minden, 1974. S. 888, KatNr. 24, mit abweichender Datierung "1878".

Bildträger mit einem kleinen Materialverlust in der o.re. Ecke, verso Mi. eine weiße Laufspur, Randbereiche des Bildträgers mit rahmungsbedingtem Abrieb, Farbverlusten und Bestoßungen. Entlang der Kanten und partiell in der Bildfläche mit unscheinbaren dunklen Flüssigkeitsspuren. Im Bereich des Himmels maltechnikbedingt frühschwundrissig. Winzige Malschicht-Fehlstelle u.li. Mehrere unscheinbare, vertikale feine Grate in der Malschicht (wohl aufgrund der Bildträgerbeschaffenheit). In re. Bildhälfte ein vertikal verlaufender dunkler wirkender Farbbereich (sich absetzend wohl durch Beschaffenheit des Untergrunds). Firnis etwas gegilbt. Rahmen mit kleinen Abplatzungen, Rissen und Verfärbungen.

59 x 99,5 cm, Ra. 98 x 136,5 cm.

Schätzpreis
2.200-2.500 €
Zuschlag
1.800 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

218   Adolph Thomas (zugeschr.), Auf dem Kirchhof. 3. Viertel 19. Jh.

Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden

Bleistiftzeichnung auf einem Skizzenbuchblatt mit rotem Schnitt. Unsigniert. Hinter Folie auf Untersatzpapier im Passepartout montiert. Auf dem Passepartout bezeichnet "A. Thomas".

Provenienz: Sammlung Prof. Dr. Fritz G. Altmann, Zittau und Braunschweig.

Blattecken unscheinbar angeschmutzt, kleiner Einriss li.Mi.

13,6 x 11,4 cm, Psp. 34 x 25 cm.

Schätzpreis
50 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

KATALOG-ARCHIV

221   Verschiedene sächsische Zeichner, Zwölf Landschafts-, Natur-und Figurenstudien. Um 1827– 1889.

Wilhelm Claudius 1854 Altona – 1942 Dresden
Adolf Fischer-Gurig 1860 Obergurig/Bautzen – 1918 Dresden
Carl Max Krüger 1834 Lübbenau – 1880 Dresden
Carl Wilhelm Müller 1839 Dresden – 1904 ebenda
Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden
Ernst Adolph von Craushaar 1815 Hohenbucko – 1870 Sankt Privat

Bleistiftzeichnungen und eine Kohlestiftzeichnung. Überwiegend unsigniert und von fremder Hand künstlerbezeichnet, teils bezeichnet und ausführlich datiert. Eine Arbeit verso mit einer unvollendeten Studie, eine andere mit Maßzeichnungen. Zwei Blätter im Passepartout, ein weiteres auf Untersatz montiert.
Mit Arbeiten von:
a) Adolph Thomas (zugeschr.)
b) Carl Krüger (zugeschr.) (2)
c) Adolf Fischer-Gurig (zugeschr.) (3)
d) Ernst Adolph von Craushaar
e) Richter (?)
...
> Mehr lesen

Bl. min. 11 x 15,9 cm, Bl. max. 32,7 x 49,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

288   Adolph Thomas (zugeschr.), Chor der Kirchenruine auf dem Oybin. 2. H. 19. Jh.

Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden

Aquarell. Unsigniert. Verso in blauem Farbstift wohl von fremder Hand bezeichnet "Ad. Thomas". Verso in Blei alt künstlerbezeichnet. Im Passepartout auf Untersatzkarton montiert.

Zu motivisch und stilstisch vergleichbaren Arbeiten des Künstlers siehe: Knüvener, Peter: Fröhlich-Schauseil, Anke: Der Oybin und die Malerei der Romantik in der Oberlausitz. Petersberg, 2019. S. 213ff.

Verso leicht wischspurig sowie an den o. Ecken mit Kleberesten einer älteren Montierung. Untersatz leicht stockfleckig.

40,2 x 27,9 cm, Unters. 49,5 x 31,5 cm, Psp. 50 x 70 cm.

Schätzpreis
550 €
Zuschlag
450 €

39. Kunstauktion | 08. März 2014

KATALOG-ARCHIV

163   Adolph Thomas, Waldbach im Gebirge. Um 1860.

Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden

Gouache über Blei, partiell weiß bzw. eiweißgehöht. Vollflächig auf Pappe montiert. Unsigniert. U.re. Stempel der "Akademie Prof. Simonson-Castelli Dresden". Verso von unbekannter Hand verschiedentlich in Blei nummeriert.

Blatt gebräunt und mit leichtem Farbentzug. Ecke o.re. mit größerem Verlust, o.li. mit Riß. Obere Blattkante mit wiedereingesetztem Abriß. Blattkante umlaufend mit kleinen Läsionen. Dezente Kratzspuren in der Bildmitte. Untersatz stockfleckig.

23,5 x 30,3 cm, Untersatz 24,3 x 35,2 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
160 €

39. Kunstauktion | 08. März 2014

KATALOG-ARCHIV

164   Adolph Thomas, Sieben Genre- und Landschaftsszenen. Um 1860.

Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden

Bleistiftzeichnungen, teilweise koloriert. Drei Blatt signiert "Adolf Thomas", eines datiert, zwei betitelt, zwei mit Stempel der "Akademie Prof. Simonson-Castelli Dresden". Vereinzelt verso nummeriert.

Insgesamt altersspurig, gegilbt, angeschmutzt und knickspurig. Teils fleckig und mit Randläsionen. Ein Blatt mit kleineren Fehlstellen.

Bl. min. 22 x 14,5 cm, Bl. max. 22,5 x 27 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

38. Kunstauktion | 07. Dezember 2013

KATALOG-ARCHIV

012   Adolph Thomas, Gebüsch mit seitlichem Talblick. Mitte 19. Jh.

Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden

Öl auf Papier, auf Karton maroufliert. Unsigniert. Verso mit montierten Resten des ehemaligen Untersatzpapiers. Darauf in blauem Farbstift nummeriert "XI/ 11".

Provenienz: Aus dem Nachlaß des Künstlers.

Ecken o.re., u.re. und u.li. verloren, farbliche Ergänzung auf Untersatzkarton. An den Bildrändern kleine Retuschen.

20,1 x 22,3 cm.

Schätzpreis
480 €
Zuschlag
400 €

38. Kunstauktion | 07. Dezember 2013

KATALOG-ARCHIV

158   Adolph Thomas, Bauernmädchen aus Brannenburg / Liegende Kuh / Liegender Hund. Wohl 1860er Jahre.

Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden

Bleistiftzeichnungen, ein Blatt koloriert. Alle drei Arbeiten signiert "A. Thomas", das "Bauernmädchen" datiert und bezeichnet "Brannenburg". Rückseitig mit weiteren Skizzen.

Blätter mit zum Teil größeren Läsionen, angeschmutzt.

20 x 15,7 cm / 11,3 x 15,3 cm / 13,5 x 17,3 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

38. Kunstauktion | 07. Dezember 2013

KATALOG-ARCHIV

159   Adolph Thomas "Ein Einsiedler führ Rosse zur Tränke" /"Die Burgruine auf dem schroffen Felsen". 2. H. 19. Jh.

Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden

Federzeichnungen in Tusche nach einem Gemälde von Moritz von Schwind (1845/50) bzw. einer Radierung von Johann Christoph Erhard (1818). In Tusche signiert "Adolf Thomas" u.li. Bzw. u.re. Beide Blätter mit Stempel "Akademie Prof. Simonson-Castelli Dresden" versehen. Verso bezeichnet.
Vgl. zur "Burgruine..." WVZ Apell 87 (Erhard).

Blätter knickspurig und angeschmutzt, ein Exemplar auf Untersatzkarton montiert.

20 x 12 cm / 20,4 x 25,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
220 €

31. Kunstauktion | 10. März 2012

KATALOG-ARCHIV

015   Adolph Thomas, Waldszene mit korbtragender Frau. Wohl 1860er Jahre.

Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden

Öl auf Papier, auf Pappe kaschiert. Unsigniert. Vollrandig montiert und in schmaler schwarzer Leiste gerahmt.
Malschicht mit kleineren Farbabplatzungen und zahlreichen, meist punktuellen Retuschen, verstärkt und größerflächiger in der unteren Bildhälfte. Ecken mit Materialverlust, hier umfassend retuschiert. Die Ecken mit Fixierlöchlein.

24,5 x 31,5 cm, Ra. 33 x 39 cm.

Schätzpreis
960 €
Zuschlag
500 €

31. Kunstauktion | 10. März 2012

KATALOG-ARCHIV

265   Adolph Thomas, Konvolut von 28 Zeichnungen. Um 1860.

Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden

Bleistiftzeichnungen, zum Teil mit Farbstift, Tusche und Aquarell. Teilweise in Blei signiert, datiert, bezeichnet, nummeriert sowie mit dem Akademie-Stempel "Prof. Simonson-Castelli, Dresden" versehen. Vereinzelt verso mit weiteren Zeichnungen sowie Numerierungen in Blei, Farbstift oder Tusche versehen. Zum Teil auf Untersatzpapier vollrandig montiert.
Blätter vereinzelt gebräunt, knickspurig und fleckig sowie mit stärkeren Randläsionen.

Verschiedene Maße, 17,5 x 27 cm, max. 32 x 25.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
1.100 €

21. Kunstauktion | 19. September 2009

KATALOG-ARCHIV

024   Adolph Thomas, Schäfer mit seiner Herde an einem Teich. 1882.

Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden

Öl auf Malpappe. U.li. signiert " A.J. Thomas" und datiert. Verso altes Klebeetikett.
Malschicht mit leichtem Krakelee. Die Ecken bestoßen und mit Farbabplatzungen. Kleine Fehlstelle in der Bildmitte, Wasserfleck o.re. Firnis minimal vergilbt.

23,8 x 30,4 cm.

Schätzpreis
550 €
Zuschlag
450 €

20. Kunstauktion | 13. Juni 2009

KATALOG-ARCHIV

185   Adolph Thomas (zugeschr.), Brunnen im Park. 19. Jh.

Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden

Aquarell über Bleistift. Unsigniert. Hinter Glas in einfacher Holzleiste gerahmt.
Blatt fingerspurig, an den Ecken leicht geknickt.

Bl. 37,5 x 28 cm, Ra. 42 x 32 cm.

Schätzpreis
120 €

10. Kunstauktion | 02. Dezember 2006

KATALOG-ARCHIV

325   Adolf Thomas "Waldiger Grund mit Brückensteg". Ohne Jahr.

Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden

Graphit, sparsam weiß gehöht. Verso weitere Skizzen. Verso signiert u.re.
Minimal stockfleckig. Durch Schaffungsprozess mäßig angeschmutzt. Winzige Reißzwecklöchlein an den Blattecken. Minimale Knick- und Druckspuren. Winziger Einriss (6 mm) am unteren Blattrand.
Vgl. Ludwig Richter und sein Kreis, S. 226, Nr. 790 mit Abb.

Darst. 22 x 33 cm, Bl. 31 x 47,5 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
120 €