SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Aktuelle Auktion 1 Ergebnis
Auktionsrekorde 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 8 Ergebnisse

Carl Wilhelm Müller

1839 Dresden – 1904 ebenda

Deutscher Landschaftsmaler der Romantik. 1854–58 Studium an der Kunstakademie Dresden. Anschließend bis 1864 Schüler in der Landschaftsklasse von Ludwig Richter, u.a. gemeinsam mit Albert Venus. Erhalt von mehreren Auszeichnungen und Medaillen. Aufenthalte in Dresden-Loschwitz, in Böhmen und im Erzgebirge. 1865–66 Reise nach Rom, wo er auf seine ehemaligen Mitschüler Venus und Mohn traf. Rückkehr nach Dresden. 1869 Heirat mit der Kaufmannstochter Marie Plaul. Schuf u.a. Wandbilder für das Dresdner Opernhaus. 1880 Aufenthalt in Düsseldorf. 1904 Suizid infolge einer folgenschweren Diagnose. Bereits 1868 und 1882 Ankauf von zwei Werken durch die Gemäldegalerie, heute u.a. im Kupferstichkabinett vertreten.

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

AKTUELLE AUKTION

012   Carl Wilhelm Müller, Abendliche Flusslandschaft mit Gänsehirten (Sächsisch-Böhmische Schweiz?). Um 1887.

Carl Wilhelm Müller 1839 Dresden – 1904 ebenda

Öl auf Leinwand. Monogrammiert u.re. "Ce. We. M.". Eine kaum leserliche Künstlerbezeichnung verso o.Mi. auf dem Keilrahmen. In einer goldfarbenen profilierten Leiste gerahmt. Darauf verso u.Mi. von fremder Hand bezeichnet, u.re. ein verblasster Adressstempel.

Denselben Landschaftsausschnitt verarbeitete Carl Wilhelm Müller in einem Aquarell (vgl. Sotheby's 2001, Bonham's 2007), die Kompositionen unterscheiden sich nur durch den leicht abweichenden Standort des Malers.
...
> Mehr lesen

56 x 88 cm, Ra. 69,5 x 101 cm.

Schätzpreis
1.800 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

KATALOG-ARCHIV

221   Verschiedene sächsische Zeichner, Zwölf Landschafts-, Natur-und Figurenstudien. Um 1827– 1889.

Wilhelm Claudius 1854 Altona – 1942 Dresden
Adolf Fischer-Gurig 1860 Obergurig/Bautzen – 1918 Dresden
Carl Max Krüger 1834 Lübbenau – 1880 Dresden
Carl Wilhelm Müller 1839 Dresden – 1904 ebenda
Carl Gustav Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden
Ernst Adolph von Craushaar 1815 Hohenbucko – 1870 Sankt Privat

Bleistiftzeichnungen und eine Kohlestiftzeichnung. Überwiegend unsigniert und von fremder Hand künstlerbezeichnet, teils bezeichnet und ausführlich datiert. Eine Arbeit verso mit einer unvollendeten Studie, eine andere mit Maßzeichnungen. Zwei Blätter im Passepartout, ein weiteres auf Untersatz montiert.
Mit Arbeiten von:
a) Adolph Thomas (zugeschr.)
b) Carl Krüger (zugeschr.) (2)
c) Adolf Fischer-Gurig (zugeschr.) (3)
d) Ernst Adolph von Craushaar
e) Richter (?)
...
> Mehr lesen

Bl. min. 11 x 15,9 cm, Bl. max. 32,7 x 49,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

015   Carl Wilhelm Müller, Mann mit Kappe im Interieur (Selbstbildnis?). 1873.

Carl Wilhelm Müller 1839 Dresden – 1904 ebenda

Öl auf dünnem Karton, auf Pappe kaschiert. Signiert "C. W. Müller" u.re. und ausführlich in die Farbe geritzt bezeichnet und datiert "Arnsdorf, 20 August 1873" u.li. sowie unleserlich betitelt am u. Rand re. Verso von fremder Hand bezeichnet. In einer goldfarbenen Schmuckleiste mit einem stilisierten Floraldekor gerahmt.

Bildträger mit Reißzwecklöchlein an den Ecken. Malschicht berieben und mit kleinen Fehlstellen.

24 x 16 cm, Ra. 26 x 18 cm.

Schätzpreis
360-400 €
Zuschlag
340 €

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

434   Carl Wilhelm Arldt/R. Bürger (Hrsg.) "Herrnskretschen" (Tschechien) / "Parthie am Elbfall". Mitte 19. Jh.

Carl Wilhelm Arldt 1809 Nieder-Ruppersdorf – 1868 Löbtau b. Dresden
R. Bürger Tätig um 1840
Carl Wilhelm Müller 1839 Dresden – 1904 ebenda

Kolorierte Lithografien, partiell eiweißgehöht, auf Papier. Unsigniert. Verso in Tusche bzw. typografisch betitelt und mit dem Etikett "Gust. Täubert's Kunst-Verlag in Dresden" versehen.

Erschienen in: C.W.Arldt, R. Bürger: "Der Elbstrom".

Leicht knick- und fingerspurig, vereinzelt etwas angeschmutzt. Ein Blatt mit diagonaler Knickspur entlang der Darstellungsmitte.

Bl. je ca. 15 x 23 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
150 €

40. Kunstauktion | 14. Juni 2014

KATALOG-ARCHIV

009   Carl Wilhelm Müller "In Sebusein in Böhmen". 1862.

Carl Wilhelm Müller 1839 Dresden – 1904 ebenda

Öl auf dünnem Karton, auf Malpappe aufgezogen. U.li. ortsbezeichnet "Sebusein" und datiert. Verso mit einem Klebezettel versehen. Darauf signiert "C.W. Müller", betitelt, datiert und eingekreist nummeriert "3". Weiterhin mit einer Authentizitätsbestätigung versehen "Original von C.W. Müller aus seinem Nachlaß beglaubigt durch Wilh. Claudius als Schwager d. C. W. Müller" sowie nummeriert "46" und bezeichnet "Böhm Mittelgebirge bei Sebusein". In profilierter schwarzer und goldfarbener Leiste gerahmt.

Bildträger konvex verwölbt. Am Bildrand o. mehrere Fehlstellen. O.li. mit Reißzwecklöchlein. Am Bildrand u.li. oberflächliche Bereibungen.

23,8 x 31,2cm, Ra. 26,8 x 34,4 cm.

Schätzpreis
1.100 €
Zuschlag
750 €

38. Kunstauktion | 07. Dezember 2013

KATALOG-ARCHIV

111   Carl Wilhelm Müller "Schierke, Harz". 2. H. 19. Jh.

Carl Wilhelm Müller 1839 Dresden – 1904 ebenda

Gouache und Blei auf Papier. Verso in Blei signiert "C. W. Müller" und von fremder Hand bezeichnet. Betitelt u.li. Am oberen Rand auf Untersatzkarton montiert.

Verso atelierspurig sowie mit Resten einer älteren Montierung.

17,5 x 23,4 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

35. Kunstauktion | 09. März 2013

KATALOG-ARCHIV

139   Carl Wilhelm Müller, Spielende Kinder mit Hunden im Wald. 1878.

Carl Wilhelm Müller 1839 Dresden – 1904 ebenda

Lavierte Federzeichnung über Blei, partiell weiß gehöht. Signiert u.li. "C.W. Müller" und datiert. Hinter Glas in profilierter Holzleiste gerahmt.

Blatt etwas gebräunt und stockfleckig. Minimaler Lichtrand. Ecke u.re. mit kleinem Reißzwecklöchlein.

22 x 17,2 cm, Ra. 38,5 x 33,5 cm.

Schätzpreis
150 €

34. Kunstauktion | 08. Dezember 2012

KATALOG-ARCHIV

009   Carl Wilhelm Müller (zugeschr.), Kleine Waldstudie. 1880.

Carl Wilhelm Müller 1839 Dresden – 1904 ebenda

Öl auf Leinwand, auf Malpappe aufgezogen. Unsigniert. Wohl von Künstlerhand in Blei datiert u.li. In einer Berliner Leiste gerahmt.

Malschicht mit stärkerem Krakelee. Die Ecken des Malträgers mit kleinen Reißzwecklöchlein und partiellen Farbverlusten. Rahmen etwas berieben, partiell rissig.

20,7x 13,6 cm, Ra. 27 x 20 cm.

Schätzpreis
400 €
Zuschlag
350 €

17. Kunstauktion | 20. September 2008

KATALOG-ARCHIV

007   Carl Wilhelm Müller, Italienische Landschaft mit Bauernhaus. 1867.

Carl Wilhelm Müller 1839 Dresden – 1904 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert "C. W. Müller" und datiert u.re. Verso auf dem Keilrahmen und Rahmen drei altbezeichnete Papieretiketten. Im gestuckten, reich verzierten goldfarbenen Rahmen des späten 19. Jahrhunderts.
Eine minimale Fehlstelle in der Malschicht im rechten Falzbereich.

33,2 x 46,2 cm. Ra. 50 x 62,5 cm.

Schätzpreis
3.200 €
Zuschlag
2.800 €

12. Kunstauktion | 09. Juni 2007

AUKTIONSREKORDE

056   Carl Wilhelm Müller "Märzwetter bei Rom". 1902.

Carl Wilhelm Müller 1839 Dresden – 1904 ebenda

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "Cl. We. M." und datiert u.re. Verso auf dem Rahmen altes Papieretikett mit Titel, Künstlername und Adresse. Im originalen Stuckrahmen gerahmt.

40 x 63 cm, Ra. 62 x 82 cm.

Schätzpreis
2.900 €
Zuschlag
3.400 €