zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 2 Ergebnisse
Auktionsrekorde 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 49 Ergebnisse

Christian Gottlob Hammer

1779 Dresden – 1864 ebenda

Im Jahre 1794 begann Hammer seine künstlerische Ausbildung an der Dresdner Kunstakademie und wurde einige Jahre später Meisterschüler von J. Ph. Veith. Nachdem er 1816 Mitglied der Akademie wurde, folgte 13 Jahre später die Ernennung zum außerordentlichen Professor. Hammer schuf vor allem Landschafts- und Stadtansichten von Dresden und seiner Umgebung, wobei er sich der Zeichnung genauso bediente, wie der Radierung und dem Kupferstich. Hammer reiht sich in den Kreis der "Dresdner Romantiker" ein und zählt zu einem der bedeutendsten Künstler seiner Zeit.

77. Kunstauktion | 04. November 2023

NACHVERKAUF

258   Christian Gottlob Hammer "Ansicht von Heidelberg und dem Schloße nahe beim Haarlaß Nordöstlich.". Wohl um 1830.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Radierung, sparsam koloriert. Unterhalb der Darstellung re. schwach leserlich künstlerbezeichnet "gest. v. Hammer", u. Mi. betitelt. Erschienen in Kunstverlag Ludwig von Kleist, Dresden, mit der Verlagsbezeichnung. Mit Trockenstempel u.Mi.

Etwas lichtrandig und unregelmäßig gebräunt. Im li. weißen Rand Mi. mit vier Löchlein eines früheren Anobienbefalls. O. Blattkante mit vier sehr kleinen Einrissen, verso hinterlegt.

Pl. 35 x 49,2 cm, Bl. 45,5 x 57,5 cm.

Schätzpreis
350 €

76. Kunstauktion | 24. Juni 2023

NACHVERKAUF

143   Christian Gottlob Hammer, Spätsommerlicher Parkweg mit alter Eiche. Wohl 1820er Jahre.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Aquarell und Gouache über Bleistiftzeichnung, partiell eiweißgehöht, auf kräftigem, gelblichen Karton. Signiert u.re "C. G. Hammer d. [el]", teils beschnitten. Verso mit Annotationen in Blei von fremder Hand. Im Passepartout montiert und hinter originalem, handgezogenem Glas in einer Biedermeier-Leiste des frühen 19. Jh. mit aufgesetzten, eboniserten Eckquadern gerahmt.

Blattkanten überwiegend bis über die Einfassungslinie geschnitten. Verso mit Resten älterer Klebemontierungen.

43,1 x 59,4 cm, Ra. 65 x 83 cm.

Schätzpreis
1.500 €

76. Kunstauktion | 24. Juni 2023

KATALOG-ARCHIV

144   Christian Gottlob Hammer "Vue de Meissen sur l'Elbe, du coté de l'Orient" 1805.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Umrissradierung, altkoloriert, auf chamoisfarbenem Papier. Unterhalb der Darstellung re. schwach leserlich künstlerbezeichnet und datiert "C.G. Hammer […]" sowie u.Mi. verlagsbezeichnet "bei Heinrich Ritter Dresden" und französisch betitelt.

Fachmännisch restaurierter Zustand, Plattenkante verpresst. Mit minimalen Randläsionen. Einriss am o. Blattrand Mi. (ca. 10 cm), geschlossen und retuschiert. U.re. eine gräuliche Verfärbung, dort ein kleiner Einriss.

Pl. 45,5 x 62,5 cm, Bl. 50,5 x 62,5 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.000 €

76. Kunstauktion | 24. Juni 2023

KATALOG-ARCHIV

155   Christian Gottlob Hammer / Carl Justus Peschek / Julius Caeser Thaeter u.a., 22 Arbeiten aus den Jahresmappen "Bilderchronik des sächsischen Kunstvereins", 1828– 1835.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda
Johann Anton Castell 1810 Dresden – 1867 ebenda
Johan Christian Clausen Dahl 1788 Bergen – 1857 Dresden
Carl Justus Pescheck 1803 Zittau – 1847 Dresden
Louise Seidler 1786 Jena – 1866 Weimar
Julius Caesar Thaeter 1804 Dresden – 1870 München

Kupferstiche und Radierungen auf Bütten nach Vorlagen von J. Chr. C. Dahl , R. Kummer, J. A. Castell, L. Seidler u.a. Jeweils unterhalb der Darstellung li. vorlagebezeichnet, re. signiert, Mi. betitelt und mit Angaben zur entsprechenden Jahresmappe. Verso teilweise mit Nachlass-Stempel und Provenienzangaben.

Lit.: Kovaleski, Bärbel: Die Bilder-Chronik des Sächsischen Kunstvereins Dresden 1828–1836. Frankfurt a. M., 2010.

Insgesamt etwas stockfleckig, lichtrandig und gegilbt, mit Randläsionen. Eine Arbeit mit Materialverlusten in der Darstellung.

Verschiedene Plattenmaße, Bl. je ca. 53 x 34 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

218   Christian Gottlob Hammer "Vue de Dresde prise du Côté de Sud-ouest. Um 1830.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Radierung, koloriert auf "J. Whatman"-Bütten. In der Platte unterhalb der Darstellung künstlerbezeichnet, betitelt und mit Widmung "Dedie à Monsieur Brenna Conseiller de l'étas actuel de la Cour de Russie. Par son trés-humble et trés obeissant Serviteur et Ami Henry Rittner.".

Gebräunt, etwas angeschmutzt und stockfleckig sowie knick- und griffspurig. Einriss im Bereich der Baumkrone re. (ca. 5 cm). Geklebte Einrisse am Blattrand (max. 7 cm).

Pl. 53,3 x 65,2 cm, Bl. 74,7 x 59,3 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
400 €

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

219   Christian Gottlob Hammer "Ansicht von Dresden". 1837.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Stahlstich auf Kupferdruckpapier, nach einem Gemälde von Otto Wagner. Unterhalb der Darstellung in der Platte re. signiert "Gest. v. Prof. Hammer" und li. bezeichnet "Gem. von Otto Wagner". Abzug vor der ausführlichen Betitelung. Im Passepartout hinter Glas in profilierter, goldfarben gefasster Holzleiste gerahmt.

Blatt gebräunt und leicht fleckig, senkrechte Knickspuren, etwas re. der Mitte. Drei helle Flecken mit oberflächlichem Materialabrieb. Rand umlaufend mit Klebstoffrückständen.

Pl. 36 x 48 cm, Bl. 39,7 x 52 cm, Ra. 52 x 63,8 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
40 €

64. Kunstauktion | 20. Juni 2020

KATALOG-ARCHIV

196   Christian Gottlob Hammer "Ansicht von Dresden". 1837.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda
Otto Wagner 1803 Torgau – 1861 Dresden

Stahlstich, altkoloriert, nach einem Gemälde von Otto Wagner. In der Platte unterhalb der Darstellung re. bezeichnet "Gest. v. Prof. Hammer." sowie li. "Gem v. Otto Wagner" und mittig ausführlich betitelt, darunter mit dem Trockenstempel des "Sächsischen Kunst Vereins" versehen. Im Biedermeier-Rahmen.

Ingesamt stärker stockfleckig und leicht wellig.

Pl. 37 x 49 cm, Bl. ca.42 x 55 cm, Ra. 46 x 59 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
80 €

59. Kunstauktion | 23. März 2019

KATALOG-ARCHIV

431   Christian Gottlob Hammer "Vue de Dresde prise du côté de Nord-est". Um 1830.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Umrissradierung, altkoloriert. Unterhalb der Darstellung betitelt, künstler- und verlagsbezeichnet. Erschienen bei Heinrich Rittner, Dresden. Im Passepartout hinter Glas in profilierter, silberfarben gefasster Holzleiste gerahmt.

Gebräunt, lichtrandig und etwas fleckig und stockfleckig. Materialabrieb, Fehlstellen und kleine Einrisse in den Randbereichen. Löchlein im Bereich des Himmels. Passepartout lichtrandig.

Pl. 51 x 65 cm, Bl. 51,5 x 67,5 cm, Ra. 75 x 90 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
650 €

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

063   Christian Gottlob Hammer "Vue de Tharand près de Dresde" (Ansicht von Tharandt bei Dresden). Um 1810.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Umrissradierungen, altkoloriert. Unterhalb der Darstellung betitelt, künstler- und verlagsbezeichnet. Erschienen bei Heinrich Rittner, Dresden. Hinter altem Glas in einer Berliner Leiste mit Einlegeleiste (reversibel) gerahmt.

Blick über den See auf Tharandt, links liegt die Burgruine etwas erhöht.

Ewas stockfleckig und gebräunt. Senkrecht verlaufende, gebräunte Spur in der li. Bildhälfte. Verso umlaufende Papierklebebandmontierung. Rahmen mit Fehlstellen o. mittig.

Darst. 37,5 x 52,5 cm, Bl. 48 x 62,5 cm, Ra. 52,5 x 67,5 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.000 €

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

422   Christian Gottlob Hammer "Einfahrt in den Hof zu Closterrode". 1823.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Bleistiftzeichnung auf Papier. In Blei u.li. signiert "C G Hammer del à natur [sic]" und datiert. Am oberen Rand auf Untersatzpapier montiert, dort u.re. in Blei betitelt.

Oberer Rand aufgrund einer Klebemontierung leicht gewellt. Insgesamt etwas stockfleckig. Untersatz leicht lichtrandig und fleckig.

13,8 x 20,6 cm, Unters. 19,6 x 26,4 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

423   Christian Gottlob Hammer "Vue de Tharand près de Dresde" (Ansicht von Tharandt bei Dresden). Mitte 19. Jh.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kolorierte Radierung auf "J Wathman"-Papier (Wasserzeichen u.re.). Unterhalb der Darstellung li. bezeichnet "Desine d'apres nature et gravé par Hammer", mittig verlagsbezeichnet und französisch betitelt. Verso in Blei nummeriert "No. 7" sowie mit Sammlungsstempel.

Bis an den Plattenrand geschnitten. Leicht angeschmutzt und knickspurig, vereinzelte Stockfleckchen. Kleine Fehlstelle am u. Rand.

43,6 x 52,2 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
160 €

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

591   Christian Gottlob Hammer "Vue occidentale de la forteresse de Königstein en Saxe". 1815.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kolorierte Umrissradierung. Unterhalb der Darstellung bezeichnet "Dessiné d'apres nature et gravé par C. G. Hammer à Dresde" re., verlagsbezeichnet "bei Heinrich Rittner in Dresden" Mi. sowie darunter betitelt.

Etwas gebräunt, leicht stockfleckig und angeschmutzt. Ränder leicht knickspurig, teils mit Fehlstellen und Rissen, mit Flüssigpapier hinterlegt.

Pl. 52,5 x 66 cm, Bl. 59,7 x 72,4 cm.

Schätzpreis
400 €
Zuschlag
350 €

54. Kunstauktion | 09. Dezember 2017

KATALOG-ARCHIV

259   Christian Gottlob Hammer "Aus dem grossen Garten bey Dresden". Nach 1829 / Johann Philip Veith "Partie bey der Friedrichs-Brücke in Friedrichstadt Dresden". Nach . 1833.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Radierungen auf Kupferdruckpapier. In der Platte jeweils signiert, betitelt und ausführlich bezeichnet. Kunstvereinsblätter. Jeweils im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Blätter stockfleckig. Blatt von Hammer gewellt. Blatt von Veith stärker gebräunt.

BA. max. 25,5 x 30,5 cm, Ra. max. 41 x 46,5 cm.

Schätzpreis
50 €
Zuschlag
15 €

53. Kunstauktion | 23. September 2017

KATALOG-ARCHIV

248   Christian Gottlob Hammer, Blick auf die Festung Königstein. 1808.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kupferschnitt. Unterhalb der Darstellung bezeichnet "Hammer del. et fc." re., "Dresden bei Heinrich Rittner" Mi. sowie französisch betitelt.

Ränder minimal gebräunt, unscheinbare Fleckchen.

Pl. 20,2 x 26,5 cm, Bl. 25,3 x 39,5 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
60 €

53. Kunstauktion | 23. September 2017

KATALOG-ARCHIV

250   Christian Gottlob Hammer "Entrée de la Vallée de Plauen prés de Dresde". 1815.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kolorierte Umrissradierung auf "J Whatmann"-Bütten. Unterhalb der Darstellung bezeichnet "Gravé par Hammer" re., "Desiné d'après nature par Ioh. Gottfr. Lentzsch" li. sowie verlagsbezeichnet "bei Heinrich Ritter in Dresden" Mi., darunter französisch betitelt.

Leicht angeschmutzt. Gebliche, senkrecht durchlaufende, geglättete Knickspur in der li. Bildhälfte.

Pl. 43 x 54,5 cm, Bl. 52,5 x 72,5 cm.

Schätzpreis
450 €
Zuschlag
360 €

51. Kunstauktion | 25. März 2017

KATALOG-ARCHIV

286   Christian Gottlob Hammer "Ansicht von Dresden". 1837.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Stahlstich auf Kupferdruckpapier nach einem Gemälde von Otto Wagner. In der Platte u.re. signiert "Gest. v. Prof. Hammer" sowie unterhalb der Darstellung ausführlich bezeichnet.

Blatt gebräunt und leicht angeschmutzt und etwas fleckig. Ränder knickspurig und mit winzigen Einrissen.

Pl. 36,5 x 49,5 cm, Bl. 49 x 66,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

49. Kunstauktion | 17. September 2016

KATALOG-ARCHIV

207   Christian Gottlob Hammer "Ansicht von Dresden". 1837.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Stahlstich auf Kupferdruckpapier nach einem Gemälde von Otto Wagner. In der Platte u.re. signiert "Gest. v. Prof. Hammer" sowie unterhalb der Darstellung ausführlich bezeichnet.

Blatt angeschmutzt, am Rand u.re. Wasserrand, Ränder knickspurig, Ecke u.re. mit Flüssigpapierhinterlegung.

Darst. 28,5 x 44,6 cm, Bl. 34 x 47,3 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
160 €

46. Kunstauktion | 12. Dezember 2015

KATALOG-ARCHIV

177   Christian Gottlob Hammer (nach) "Vue de Meißen sur l'Elbe du côté de l'orient". 1805.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kolorierte Lithographie auf chamoisfarbenem Papier. Im Stein ligiert monogrammiert "GH" u.li., u.re. signiert "C.G. Hammer fec. 1805". Unter der Darstellung bezeichnet "Verlag von Louis Mosche in Meissen" u.li. und u.re. "Lith. Anst. v. Steinmetz & Bornemann (H. Griessbach), Meissen", u.Mi. betitelt. Hinter Glas im Passepartout in einer Neo-Biedermeierleiste gerahmt.

Blatt lichtrandig mit vereinzelten Stockflecken, vertikaler gebräunter Mittelfalz, unscheinbar wellig.

Bl. 42,5 x 67,8 cm, Ra. 50 x 80 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
220 €

45. Kunstauktion | 26. September 2015

KATALOG-ARCHIV

208   Christian Gottlob Hammer "Isola bella"/ "Ansicht auf Rom". 1830er Jahre.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kupferstiche. In der Platte typographisch bezeichnet u.re, betitelt und bezeichnet u.li. Auf Untersatzkarton montiert.

Bis an die Plattenkante beschnitten, stockfleckig und minimal angeschmutzt.

Pl. 17,2 x 22,5 cm, Bl. 21,7 x 27 cm, Pl. 11 x 15,2 cm, Bl. 12,9 x 18,2 cm, Untersatz 29,4 x 36,7 xm.

Schätzpreis
50 €
Zuschlag
40 €

43. Kunstauktion | 14. März 2015

KATALOG-ARCHIV

209   Christian Gottlob Hammer (zugeschr.) "Der Wasserfall im Amselgrunde" / Johann Gottfried Abraham Frenzel "Der Kuhstall". Um 1840.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Radierungen auf Kupferdruckpapier. "Wasserfall" in der Platte mittig mit der Verlagsadresse von Heinrich Rittner versehen und darunter betitelt. "Kuhstall" nach einer Zeichnung von Christian Gottlob Hammer. In der Platte signiert "Frenzel sc." u.re., mittig betitelt und mit der Verlagsadresse von Heinrich Rittner sowie u.li. bezeichnet.

"Wasserfall" am Rand li. stärker fleckig mit vertikaler Druckspur und oberflächlicher Riebspur, Ecke u.re. fleckig und knickspurig, verso etwas angeschmutzt. "Kuhstall" im Bereich der Inschrift etwas wischspurig, umlaufend unscheinbar gebräunt, Ecke u.re. mit ganz kleiner Knickspur, verso angeschmutzt.

Darst. 16,3 x 23 cm, Pl. 21,6 x 26,5 cm, Bl. 28,6 x 37,3 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

43. Kunstauktion | 14. März 2015

KATALOG-ARCHIV

210   Christian Gottlob Hammer "Vue de la Galerie des Tableaux". 1810.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Radierung auf leicht wolkigem weißen Papier. In der Platte signiert "Hamer scp." u.re, mittig mit der Verlagsadresse von Rittner in Dresden, u.li. bez. "Thormeyer del." sowie ganz u.Mi. betitelt, o.re. nummeriert "9.".

Blatt fachmännisch gereinigt, Ecke o.re. u.li. unscheinbar knickspurig, verso mit Farbspuren.

Darst. 15,4 x 22,4 cm, Pl. 20,3 x 25,3 cm, Bl. 25,4 x 39 cm.

Schätzpreis
120 €

42. Kunstauktion | 06. Dezember 2014

KATALOG-ARCHIV

151   Christian Gottlob Hammer/ F. E. Schmidt / Johann Poppel, Drei Dresdenansichten. 2. H. 19. Jh.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Stahlstiche auf Kupferdruckpapier. Alle Arbeiten in der Platte signiert, bezeichnet und betitelt, teilweise in Blei von fremder Hand bezeichnet. Jeweils im Passepartout.

In den Randbereichen stärker stockfleckig, teilweise wasserfleckig, Ecken und Ränder vereinzelt knickspurig.

Pl. je ca. 21,5 x 26,5 cm, Bl. je 30 x 44 cm, Psp. je. 35 x 45,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

41. Kunstauktion | 13. September 2014

KATALOG-ARCHIV

137   Christian Gottlob Hammer "Aus dem Grossen Garten bey Dresden"/ Traugott Faber "Aussicht von der Budisiner Strasse". 1829/ 1830.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Radierungen. In der Platte signiert und bezeichnet "In aquar. gez. u. gest. v. Prof Hammer" u.li. Unterhalb der Darstellung betitelt, bezeichnet und datiert./ In der Platte unterhalb der Darstellung re. signiert "gest. v.T. Faber" und li. bezeichnet "gem. v. Häbler". In der Platte betitelt, bezeichnet und datiert.

Beide Blätter knickspurig, deutlich stockfleckig und mit Randmängeln.

Pl. 23,8 x 29 cm, Bl. 34,4 x 53,8 cm/ Pl. 23 x 28,2 cm, Bl. 33,4 x 53,8 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
60 €

40. Kunstauktion | 14. Juni 2014

KATALOG-ARCHIV

251   Christian Gottlob Hammer (Umkreis o. Nachfolge) "Dresden [gegen Abend]". Wohl um 1810.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Umrißradierung auf "Ingres"- Papier. Unsigniert. In der Platte unterhalb der Darstellung betitelt. O.re. zweifach handschriftlich in Tinte (?) nummeriert "28".

Blatt insgesamt knickspurig und angeschmutzt, leicht stockfleckig. Deutlichere Knicke und Falten in den Ecken, Ecke u.re. mit kleinem Löchlein. An der Oberkante wohl geschnitten, hier Reste einer ehemaligen Montierung.

Pl. ca. 18 x 25,5 cm, Bl. 20,7 x 30,3 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
130 €

40. Kunstauktion | 14. Juni 2014

KATALOG-ARCHIV

252   Christian Gottlob Hammer (Umkreis o. Nachfolge) "Dresden gegen Abend". Wohl um 1810.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Altkolorierte Umrißradierung. Unsigniert. In der Platte unterhalb der Darstellung betitelt.

Blatt insgesamt fingerspurig und leicht angeschmutzt. Vereinzelt minimal stockfleckig. Verso Reste einer älteren Montierung.

Pl. 18,7 x 24 cm, Bl. 22 x 26,7 cm.

Schätzpreis
130 €
Zuschlag
190 €

40. Kunstauktion | 14. Juni 2014

KATALOG-ARCHIV

254   Christian Gottlob Hammer, Blick auf Schloß Scharfenberg, Schloß Batzdorf und die Albrechtsburg Meißen. Frühes 19. Jh.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kolorierte Umrißradierung auf Bütten. Unsigniert. Verso von fremder Hand bezeichnet und o.re. sowie u.re. unidentifizierte Sammlerstempel (Lugt 3549).

Blatt allseitig beschnitten, am Bildrand re. und o. bis in die Darstellung hinein. Am Blattrand re. und o. nachträglich in Blei mit Einfassungslinien versehen.

Darst. 34,8 x 21,5 cm, Bl. 35,1 x 21,8 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
560 €

30. Kunstauktion | 03. Dezember 2011

KATALOG-ARCHIV

175   Christian Gottlob Hammer/ Philipp Veith "Partie im grossen Garten bei Dresden"/ "Aus dem grossen Garten bey Dresden". Um 1829.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Radierungen, das erste Blatt gestochen von P. Veith und erschienen in der Lohse'schen Kunstanstalt in Dresden. Das zweite Blatt gezeichnet und gestochen von Chr.G. Hammer. Jeweils in der Platte betitelt und bezeichnet.
Beide Blätter stärker knickspurig und mit leichten Randmängeln, eines stärker stockfleckig.

Pl. von 12 x 14,7 cm bis 23,5 x 28,7 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

29. Kunstauktion | 17. September 2011

KATALOG-ARCHIV

175   Christian Gottlob Hammer "Ansicht von Dresden". 1837.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kolorierter Kupferstich auf Bütten nach einem Gemälde von Otto Wagner. Mit dem Prägestempel des "Sächsischen Kunst Verein" versehen u.Mi. In der Platte unterhalb der Darstellung betitelt und ausführlich bezeichnet u.Mi. sowie u.re.
Etwas fleckig und angeschmutzt.

Pl. 36, 5 x 49,7 cm, Bl. 42,9 x 61,4 cm.

Schätzpreis
290 €
Zuschlag
240 €

29. Kunstauktion | 17. September 2011

KATALOG-ARCHIV

176   Christian Gottlob Hammer (zugeschr.) "Die Bautzner Straße bei Dresden". Um 1830.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Aquarellierte Federzeichnung in Sepia. Unsigniert. Im Passepartout auf Untersatzpapier montiert. Auf diesem in Tusche betitelt und in Blei ausführlich bezeichnet. "Findlaters Palais […] oder Findlaters Weinberg".
Blatt minimal gebräunt und stockfleckig, sonst in sehr gutem Zustand.

14,2 x 20,7 cm.

Schätzpreis
580 €
Zuschlag
480 €

27. Kunstauktion | 05. März 2011

AUKTIONSREKORDE

150   Christian Gottlob Hammer, Die Lochmühle im Liebethaler Grund. Wohl 1857.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Aquarell über Federzeichnung in Tusche und Bleistift. U.re. auf dem Stein in Tusche signiert, undeutlich datiert und bezeichnet "CG. Ham[m]er pinx 1857 Dresde.". Vollrandig auf Untersatzkarton montiert. Auf diesem am unteren Rand von fremder Hand in Blei bezeichnet.
Darstellung am linken Bildrand mit zwei kleineren Farbverlusten, der Bereich des Himmels minimal fleckig. Untersatzkarton lichtrandig und leicht wellig o.

Provenienz: Privatbesitz, vormals Sammlung Fritz Arndt,
...
> Mehr lesen

Darst. 26,6 x 37,8 cm, Untersatzkarton 35,5 x 46,7 cm.

Schätzpreis
1.700 €
Zuschlag
3.800 €

23. Kunstauktion | 13. März 2010

KATALOG-ARCHIV

256   Christian Gottlob Hammer " Vue générale de la Suisse Saxonne prise du haut de la Bastey". Um 1830.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kupferstich. In der Platte unterhalb der Darstellung bezeichnet "C.G. Hammer fec." u.re. und bezeichnet "Rittners Kunsthandlung Dresden" und betitelt u.Mi.
Leicht fingerspurig und lichtrandig mit kleinen Einrissen am Blattrand. Verso Reste einer alten Montierung.

Pl. 21,6 x 26,5 cm, 26 x 40 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

22. Kunstauktion | 05. Dezember 2009

KATALOG-ARCHIV

269   Christian Gottlob Hammer "Vue de la Caverne dans la Valée dite Amselgrund près de Raden.". Mitte 19. Jh.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kupferstich auf Bütten. Unterhalb der Darstellung signiert "C.G. Hammer del.& sculps." u.re., bezeichnet "Dresden bei Heinrich Ritter" und ausführlich bezeichnet u.Mi. Im Passepartout.
Stockfleckig und etwas knickspurig.

Pl. 22 x 26cm, Bl. 26 x 35cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
150 €

22. Kunstauktion | 05. Dezember 2009

KATALOG-ARCHIV

271   Christian Gottlob Hammer "Vue orientale prise du grand Pont". 1. H. 19. Jh.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kupferstich. In der Platte bezeichnet u.re. "C.G. Hammer del. et sculp." und u.Mi. "Dresden bei Heinrich Ritter". Betitelt u.Mi. und numeriert o.re. "6". Im Passepartout.
Mittig eine vertikale Knickspur. Zwei leicht gebräunte Stellen li. u., zwei bräunliche Flecken re.Mi.

Pl. 20,3 x 25,8 cm, Bl. 23,5 x 31,2 cm.

Schätzpreis
110 €

21. Kunstauktion | 19. September 2009

KATALOG-ARCHIV

156   Christian Gottlob Hammer "Vue de Dresde prise du coté de Nord-est." Um 1830.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Altkolorierte Umrißradierung. In der Platte u.li. Bezeichnet "C.G. Hammer fec.", u.Mi. betitelt und bezeichnet "Ritters Kunsthandlung Dresden."
Blatt etwas lichtrandig und stockfleckig. Alle vier Blattränder verso hinterlegt. O.li. Fehlstelle an der Blattecke, oben zwei kleine, fachgerecht restaurierte Risse.

Pl. 51 x 65 cm, Bl. 53,5 x 68 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

21. Kunstauktion | 19. September 2009

KATALOG-ARCHIV

157   Christian Gottlob Hammer "Die Marienkirche in Zwickau". Um 1835.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Radierung nach einem Gemälde von G. Pulian. In der Platte u.Mi. betitelt, u.re. bezeichnet "Gem. v. Pulian" und u.li. "Gest. v. Hammer". Trockenstempel des Sächsischen Kunstvereins.
Etwas lichtrandig und fleckig. Ecke o.li. abgerissen.

Pl. 27,2 x 31 cm, Bl. 34,1 x 44 cm.

Schätzpreis
120 €

20. Kunstauktion | 13. Juni 2009

KATALOG-ARCHIV

143   Christian Gottlob Hammer " Vue de Hirniskretschen sur l'Elbe au dessus de Schandau". 1. H. 19. Jh.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Altkolorierte Radierung auf J. Whatman-Bütten. In der Platte bezeichnet u.re. "C.G.Hammer fec. d'aprês Nature" und u.Mi. "bei Hein.Rittner in Dresden.". Betitelt u.Mi. Im Passepartout.
Sehr feines Kolorit. Knapp auf die Plattenkante geschnitten. Minimal stockfleckig.

Bl. 42,5 x 53,5 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
600 €

20. Kunstauktion | 13. Juni 2009

KATALOG-ARCHIV

145   Christian Gottlob Hammer "Vue du palais Japon prise de l'interieur de la Porte blanche". 1808.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kupferstich auf Bütten mit Wasserzeichen. In der Platte bezeichnet u.re. "C.G.Hammer sculp.", u.li. "Thormayer del." und u.Mi. "Dresden bei Heinrich Rittner". Betitelt u.Mi.
Etwas angeschmutzt und fleckig. Leichte Knickspuren.

Pl. 20,5 x 25,5 cm, Bl. 24,5 x 30 cm.

Schätzpreis
120 €

20. Kunstauktion | 13. Juni 2009

KATALOG-ARCHIV

146   Christian Gottlob Hammer "Die Marienkirche in Zwickau". Um 1835.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kupferstich. In der Platte unterhalb der Darstellung signiert, bezeichnet und betitelt.
Blatt etwas lichtrandig und angeschmutzt.

Pl. 27,1 x 31,1 cm, Bl. 32 x 50,6 cm.

Schätzpreis
100 €

20. Kunstauktion | 13. Juni 2009

KATALOG-ARCHIV

147   Christian Gottlob Hammer "Jahrmarkt in einem Boehmischen Bergstaedtchen". Um 1833.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kupferstich. In der Platte unterhalb der Darstellung signiert "Prof. Hammer", bezeichnet und betitelt.
Blatt etwas angeschmutzt, mit leichten Randmängeln und zwei hinterlegten Löchlein.

Pl. 25,4 x 31 cm, Bl. 33,6 x 44,6 cm.

Schätzpreis
150 €

16. Kunstauktion | 14. Juni 2008

KATALOG-ARCHIV

148   Christian Gottlob Hammer "Vue générale de la Suiße Saxonne prise du haut de la Bastey". Um 1830.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Umrißradierung. Unterhalb der Darstellung bezeichnet "C.G. Hammer fec./ Rittners Kunsthandlung Dresden" sowie betitelt. Im Passepartout.
Leicht knick- und fingerspurig.

Pl. 21,6 x 26,5 cm.

Schätzpreis
120 €

14. Kunstauktion | 01. Dezember 2007

KATALOG-ARCHIV

107   Christian Gottlob Hammer, Ansicht von Dresden. 1. Viertel 19. Jh.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kupferstich nach einem Gemälde von Otto Wagner.
Blatt leicht angeschmutzt, minimal stockfleckig und knickspurig. Verso Reste einer alten Montierung.

Pl. 36 x 59 cm, Bl. 47,3 x 63,7 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
300 €

11. Kunstauktion | 24. März 2007

KATALOG-ARCHIV

107   Christian Gottlob Hammer "Schloß Walbeck am Harz". Um 1830.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Altkolorierte Umrißradierung nach einer Zeichnung von A. Balzer. In der Platte unterhalb der Darstellung bezeichnet.
Sehr guter Druck mit schönem, frischen Kolorit. Blatt leicht angestaubt, minimaler, hinterlegter Einriß am oberen linken Blattrand, kleines Löchlein (D. 1mm) am linken Blattrand. In der Darstellung leichte vertikale Knickspuren.

St. 39,8 x 52,5 cm, Bl. 43,4 x 59 cm.

Schätzpreis
1.100 €

11. Kunstauktion | 24. März 2007

KATALOG-ARCHIV

108   Christian Gottlob Hammer "Vue orientale prise du grand Pont". 1. H. 19. Jh.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kupferstich. In der Platte betitelt u.Mi., bezeichnet "Dresden bei Heinrich Ritter" u.Mi., "C.G. Hammer del. et sculp." u.re., nummeriert 6 o.re. Im Passepartout.
Kräftiger Druck mit tief eingeprägter Plattenkante. Minimal fingerspurig.

Pl. 20,5 x 25,5 cm, 23,6 x 33 cm.

Schätzpreis
180 €

11. Kunstauktion | 24. März 2007

KATALOG-ARCHIV

109   Christian Gottlob Hammer "Vue du palais Japon prise de l'interieur de la Porte blanche". 1. H. 19. Jh.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kupferstich nach einem Gemälde Thormayers. In der Platte betitelt u.Mi., bezeichnet "Thormayer del" u.li., "Dresden bei Heinrich Ritter" u.Mi., "C.G. Hammer sculp" u.re., nummeriert 2 o.re. Im Passepartout.
Kräftiger Druck mit tief eingeprägter Plattenkante. Minimal fingerspurig.

Pl. 20,5 x 25,7 cm, Bl. 23,6 x 33 cm.

Schätzpreis
180 €

10. Kunstauktion | 02. Dezember 2006

KATALOG-ARCHIV

063   Christian Gottlob Hammer "Dresden-Neustadt - Ansicht des ersten Durchfahrtsgewölbes des Hauptausfalls der Elbe". Um 1810.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Aquarell. Signiert u.li. Im Passepartout. Diente als originale Vorlage für einen Lichtdruck der Veröffentlichtung "Dresdens Festungswerke im Jahre 1811" von Friedrich August Kannegießer.
Knickspuren an der rechten oberen Blattecke (außerhalb der Darstellung). Minimaler Einriss (8 mm) am rechten Blattrand. Winziger Einriss (2 mm) an der Blattecke o.re.

Darst. 12,2 x 17,2 cm, Bl. 17,5 x 2,5 cm.

Schätzpreis
490 €
Zuschlag
450 €

8. Kunstauktion | 17. Juni 2006

KATALOG-ARCHIV

061   Christian Gottlob Hammer "Vue occidentale de la forteresse de Königstein en Saxe". Mitte 19. Jh.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Altkolorierte Umrißradierung. Bezeichnet unter der Darstellung.
Blatt am unteren Rand etwas lichtrandig, an allen Blatträndern etwas eingerissen, oben minimal stockfleckig.

46,2 x 63,8 cm (Darstellung).

Schätzpreis
850 €
Zuschlag
1.100 €

5. Kunstauktion | 24. September 2005

KATALOG-ARCHIV

106   Christian Gottlob Hammer "Norwegische Gegend". 1833.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kupferstich nach einem Gemälde von J. Chr. Clausen Dahl. Blatt des Sächsischen Kunstvereins. u.Mi bez. Oberer Rand beschnitten.

15 x 21 cm.

Schätzpreis
40 €

5. Kunstauktion | 24. September 2005

KATALOG-ARCHIV

107   Christian Gottlob Hammer "Jahrmarkt in einem Boehmischen Bergstädtchen". 1833.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kupferstich nach einem Gemälde von Carl Robert Croll. Blatt des Sächischen Kunstvereins. u.Mi bez. Minimal stockfleckig.

25,5 x 31 cm.

Schätzpreis
170 €