SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Aktuelle Auktion 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 2 Ergebnisse

Jeremias Wolff

1663 Augsburg – 1724 ebenda

Süddeutscher Kupferstecher und Kupferstichverleger. Gelernter Uhrmacher und Automatenhersteller. Unterhielt einen bedeutenden Kupferstichverlag, welcher nach seinem Tode von seinem Schwiegersohn Joh. Balth. Probst übernommen wurde und für den die besten Stecher seiner Zeit arbeiteten. Ob die mit "Jer. Wolff exc." bezeichneten Arbeiten von ihm selbst herrühren, läßt sich nicht endgültig feststellen.

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

AKTUELLE AUKTION

115   Ferdinand von Kobell / Gabriel Perelle (?) / Jeremias Wolff / Georg Adam und andere Künstler, Sieben Stadt-, Dorf- und Ruinenansichten. 17. Jh./18. Jh.

Ferdinand von Kobell 1740 Mannheim – 1799 München
Georg Adam 1784 Nürnberg – 1823 ebenda
Gabriel Perelle 1603 Venon s. Seine – 1677 Paris
Jeremias Wolff 1663 Augsburg – 1724 ebenda

Radierungen und Kupferstiche. Jeweils in der Platte oder von fremder Hand künstlerbezeichnet. Zumeist auf Untersatz montiert.
Mit den Arbeiten:
a) Ferdinand von Kobell "Das Kloster unter Bäumen mit der Kirche". 1772. Radierung. Nagler 64.
b) Gabriel Perelle (?), Flusslandschaft mit Brücke und Gebäuden. Radierung.
c) Ders., Landschaft mit Obelisk. Radierung.
d) Jeremias Wolff, Reiter vor Ruinen. Radierung.
e) Georg Adam "An dem Kugelhammer bei Steinach". Radierung.
f) Unbekannt, Vor der Kirche. Radierung.
g) Unbekannt, Buntes Treiben vor der Stadt. Radierung.

Zum Teil bis über die Plattenkante / bis an die Darstellung beschnitten, zum Teil vollflächig auf Untersatzpapier kaschiert. Griff- und knickspurig. Stockfleckig und teils etwas angeschmutzt. Blatt von Adam mit Randmängeln. Untersätze zumeist angegilbt. Untersatz bei Wolff mit Einriss (ca. 3 cm) und drei Reißzwecklöchlein.

BA. min. 15,7 x 9,5 cm, max. 22 x 18,8 cm, Unters. min. 22 x 14,5 cm, max. 40,5 x 31,2 cm.

Schätzpreis
100 €

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

558   Georg Philipp Rugendas I. et al., Vier Reiterdarstellungen. Um 1700.

Georg Philipp Rugendas I. 1666 Augsburg – 1742 ebenda
Johann August Corvinus 1682 Leipzig – 1738 Augsburg
Johann Elias Ridinger 1698 Ulm – 1767 Augsburg
Jeremias Wolff 1663 Augsburg – 1724 ebenda

Radierungen, teils mit Kupferstich auf Bütten. Ein Blatt von Johann August Corvinus gestochen. Drei Blatt signiert, bezeichnet und teils mit einem Privileg versehen. Alle auf Untersatzpapier montiert.

Blätter teils stärker gebräunt und teils bis an die Darstellungskante beschnitten (Beschriftungen fehlen in einem Fall).

Bl. max. 20 x 23 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
60 €

47. Kunstauktion | 19. März 2016

KATALOG-ARCHIV

168   Jeremias Wolff (Verlag), Fünf Interieurs nach Johann Jacob Schübler. Wohl 1730er Jahre.

Jeremias Wolff 1663 Augsburg – 1724 ebenda

Kupferstiche auf Bütten. Jeweils in der Platte bezeichnet "Ieremias Wolff exc. Aug. Vind." u.re., mittig ausführlich bezeichnet und mit dem hoheitlichen Privileg versehen, u.li. bezeichnet "Ioh. Iac. Schübler inv. et. del.".

Alle mit breitem, etwas unregelmäßigem Rand, dieser teils etwas lichtrandig und knickspurig, o.Mi. mit jeweils zwei Löchlein. Drei Blätter mit schmalem Wasserrand u.li.

Pl. je 30,2 x 19,5 cm, Bl. je ca. 40 x 26 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
140 €