home
       

TOP ZUSCHLÄGE

AUKTION 23 13. März 2010
  Auktion 23
  Online-Katalog
  Highlights
  PDF-Katalog
  Katalog bestellen
  Bieterformular
  Top-Zuschläge
  Ergebnisliste (PDF)

KatNr. 7 Carl Friedrich Heinrich Werner
KatNr. 7 Carl Friedrich Heinrich Werner

007   Carl Friedrich Heinrich Werner "Memnonen in der thebäischen Ebene bei Mondlicht". Um 1870.

Carl Friedrich Heinrich Werner 1808 Weimar – 1894 Leipzig

Öl auf Leinwand. Verso signiert "C. Werner" und betitelt. Im originalen, prachtvollen, vergoldeten Stuckrahmen gerahmt.
Malschicht mit größerflächigen, jedoch sehr kleinteiligen Farbverlusten, v.a. im Bereich des Himmels, Retuschen am unteren Bildrand.
Vgl. Boetticher, F. v.: Malerwerke des Neunzehnten Jahrhunderts. Bd. II.2. S. 1007, Nr. 43 - motivgleiches Aquarell.

1862 und eineinhalb Jahre später unternahm der der Künstler eine Reise nach Ägypten, in deren Folge das
...
> Mehr lesen

81 x 117,5 cm, Ra. 113 x 148 cm. Aufruf 5.000 €
Zuschlag 11.000 €
KatNr. 17 Otto Altenkirch
KatNr. 17 Otto Altenkirch

017   Otto Altenkirch "Zollhausbrücke". 1903.

Otto Altenkirch 1875 Ziesar – 1945 Siebenlehn

Öl auf Leinwand, auf Malpappe aufgezogen. Monogrammiert "O. A." und datiert u.re. In einer gefaßten Holzleiste gerahmt.
Malgrund im Bereich des Himmels mittig minimal gewölbt.
WVZ Petrasch 1903-3-S.

46,5 x 57 cm, Ra. 54,5 x 65,5 cm. Aufruf 1.800 €
Zuschlag 2.400 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

023   Othon Coubine (zugeschr.), Stilleben mit Melone. Wohl 1950er Jahre.

Othon Coubine 1883 Boskovice (Mähren) – 1969 Marseille

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "Coubine". In goldfarbener Stuckleiste gerahmt.
Minimale Fehlstellen in der Malschicht im linken oberen Bereich. Kleine Druckstelle o.re. und Druckstellen durch den Keilrahmen.

Coubine orientierte sich in seinem Frühwerk noch an den Arbeiten Czésannes und ging in den 20er und 30er Jahren zu einem kubistisch geprägten Stil über, der durch klar begrenzte Flächen und ausgewogene Farbigkeit besticht. In seinen späten Arbeiten, denen die hier
...
> Mehr lesen

41 x 50,5 cm, Ra. 55 x 66 cm. Aufruf 1.400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.800 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

028   Conrad Felixmüller "Nacktes Mädchen". 1937.

Conrad Felixmüller 1897 Dresden – 1977 Berlin

Öl auf Leinwand. Signiert "C. Felixmüller" sowie bezeichnet und datiert "Bln. 37" u.li. Verso auf dem Keilrahmen mit einem alten Ausstellungsetikett der Galerie Gisela Piro, Frankfurt, 1980, versehen. In einer profilierten Holzleiste gerahmt.
Malschicht im Bereich des Bauches und des Hintergrundes mit ganz unscheinbaren Krakelee.
WVZ Spielmann/ Felixmüller 711.

Das kleinformatige Gemälde entstand in der Zeit, in welcher Felixmüller bereits durch die Nationalsozialisten
...
> Mehr lesen

29 x 25 cm, Ra. 38,5 x 33,5 cm. Aufruf 5.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 6.000 €
KatNr. 46 Gussy Hippold-Ahnert

046   Gussy Hippold-Ahnert "Frauenkopf im Profil". 1931.

Gussy Hippold-Ahnert 1910 Berlin – 2003 Dresden

Öl auf Sperrholz, Tempera untermalt. Signiert "Gussy Ahnert" und datiert u.re. Verso Klebezettel der Künstlerin mit Nummerierung "16" sowie Titel, Datierung und nochmaliger Signatur in Kugelschreiber. In breiter Holzleiste gerahmt.
Malgrund leicht gewölbt.
WVZ Krella 9.

Unter dem Einfluß der bedeutenden Künstler- und Lehrerpersönlichkeit Otto Dix' und dessen gelehrter Charakterisierungsmanier in Lasurmalerei entwickelt sich das Schaffen Gussy Hippold-Ahnerts in den
...
> Mehr lesen

50 x 34,5 cm, Ra. 60 x 45 cm. Aufruf 800 €
Zuschlag 1.500 €
KatNr. 73 Rudolf Nehmer, Stilleben mit Amaryllis. 1949.

073   Rudolf Nehmer, Stilleben mit Amaryllis. 1949.

Rudolf Nehmer 1912 Bobersberg – 1983 Dresden

Öl auf Hartfaser. Signiert "Nehmer" und datiert u.li. Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet. In einfacher Holzleiste gerahmt.

47,5 x 54,5 cm, Ra. 54 x 61,2 cm. Aufruf 1.400 €
Zuschlag 1.600 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

103   Albert Wigand, Stilleben mit Birnen und Pflaumen. Um 1955.

Albert Wigand 1890 Ziegenhain/Hessen – 1978 Leipzig

Tempera auf lindgrünem, dünnen Karton. In Blei o.re. signiert "Wigand". Verso mit dem Ausschnitt einer Lithographie.
Malgrund etwas wellig. Vereinzelte Farbverluste in der Malschicht im Bereich des hellbraunen Farbfelds. Verso Reste einer Montierung.
Wird in das in Vorbereitung befindliche WVZ von Frau Dr. U. Grüß-Wigand unter der Nr. 3023 aufgenommen.

Die am oberen und unteren Blattrand aufgeklebten Blattsteifen kennzeichnen den Beginn Wigands Mitte der 1950er Jahre, die
...
> Mehr lesen

34 x 23,5 cm. Aufruf 1.300 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.800 €
KatNr. 189 Hessel Gerritsz, Die vier Jahreszeiten. Um 1620.
KatNr. 189 Hessel Gerritsz, Die vier Jahreszeiten. Um 1620.
KatNr. 189 Hessel Gerritsz, Die vier Jahreszeiten. Um 1620.
KatNr. 189 Hessel Gerritsz, Die vier Jahreszeiten. Um 1620.
KatNr. 189 Hessel Gerritsz, Die vier Jahreszeiten. Um 1620.

189   Hessel Gerritsz, Die vier Jahreszeiten. Um 1620.

Hessel Gerritsz 1580 Assum / Uitgeest – 1633 Amsterdam

Radierungen auf dünnem Bütten nach David Vinckboons mit Ansichten der Schlösser Nyenroy, Loenersloot, Maersen und Zuylen. In der Platte unterhalb der Darstellung ausführlich betitelt und bezeichnet.
Vor der Adresse von Visscher. Seltene Ausgaben.
Hollstein 17 - 20 I (von II).
Ausgezeichnete, kräftige Drucke mit feinen Rändchen um die Plattenkanten. Ein Blatt mit kleinen, fachmännisch hinterlegten Fehlstellen im Papier, drei Blättern mit fachmännisch hinterlegtem Einriß am unteren Blattrand (max. 1cm).

Pl. jew. ca.19 x 25 cm, Bl. ca.20,5 x 25,5 cm. Aufruf 1.500 €
Zuschlag 2.000 €
KatNr. 250 Hugo Bürkner
KatNr. 250 Hugo Bürkner

250   Hugo Bürkner "Der kleine Zeichner"/"Der kleine Zeichner". 1864.

Hugo Bürkner 1818 Dessau – 1897 Dresden

Graphitzeichnungen, laviert/ Radierung auf China, auf Bütten aufgewalzt. Die Zeichnung in der Darstellung sowie unterhalb der Darstellung u.li. in Blei signiert. U. re. mit einer Widmung versehen "zum 4. Mrz. 1867". Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet.
Radierung in der Platte ligiert monogrammiert "HB" und datiert u.li., verso in Blei von fremder Hand bezeichnet.
Die Zeichnung verso mit Resten einer alten Montierung, Radierung außerhalb der Darstellung vereinzelt minimal stockfleckig.

9,6 x 14 cm / Pl. 10 x 14 cm, Bl. 15,9 x 20,5 cm. Aufruf 240 €
Zuschlag 2.800 €
KatNr. 355 Erich Heckel

355   Erich Heckel "Die Tote". 1912.

Erich Heckel 1883 Döbeln – 1970 Radolfzell

Holzschnitt auf chamoisfarbenem Bütten. In Blei signiert "Erich Heckel" und datiert u.re. Aus "Die Schaffenden", II. Jg., 2. Lfg., mit dem Trockenstempel versehen u.li.
An den Ecken Reißzwecklöchlein, im Randbereich fingerspurig Verso Reste einer alten Montierung, vorderseitig durchscheinend
WVZ Dube 1 247 II (von II).

Stk. 25 x 29,6 cm, Bl. 31 x 41,2 cm. Aufruf 800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

476   Baldwin Zettl "Paysages - Mit dem Stichel durch die Landschaft". 1982.

Baldwin Zettl 1943 Falkenau/Eger – lebt in Freiberg (Sachsen)

Kupferstiche auf "Hahnemühle"-Bütten. Kassette mit neun Graphiken. Alle Blätter in der Platte ligiert monogrammiert und datiert sowie in Blei signiert, betitelt und nummeriert. Nr. 28 von 100 Exemplaren. Edition der eikon Grafik-Presse, Dresden. In der originalen braunen Papp-Kassette.
Kassette mit unscheinbaren Druckspuren, sonst in tadellosem Zustand.
Vgl. Mayer, R. (Hrsg.): Aurora und die eikon Grafik-Presse Dresden 1964-1992. Dresden, 1999. Nr. 25.

Bl. 44 x 37 cm. Aufruf 450 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.000 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

533   George Braque "Personnage sur fond rosé". Um 1960.

Georges Braque 1882 Paris-Argenteuil – 1963 Paris

Farblithographie auf fasrigem Papier. Im Stein signiert "G. Braque" u.re. und nochmals in Blei u.re. signiert "G. Braque". Edition des Verlages Jean-Paul Loriot. In schmaler Leiste hinter Glas gerahmt.
Verso Reste einer alten Montierung, die sich minimal vornerseitig abzeichnen. Etwas fleckig.
Vgl.: D. Vallier: George Braque. Das graphische Werk, S. 298.

St. 39 x 25 cm, Bl. 52 x 33,5 cm, Ra. 60 x 42 cm. Aufruf 650 €
Zuschlag 1.000 €
KatNr. 538 Pol Cassel

538   Pol Cassel "Junge Hunde". 1924.

Pol Cassel 1892 München – 1945 Kischinjow in Moldavien

Aquarellierte Federzeichnung in Tusche. In Blei u.re. betitelt und u.li. ligiert monogrammiert "PC" sowie datiert. Verso Landschafts- und Kopfstudie in Blei und Studie einer jungen Frau in Tusche. Im Passepartout.
Minimal fleckig und etwas knickspurig.
Die Zeichnung ist in dem von Franz-Carl Diegelmann, Zürich, geführten Werkverzeichnis registriert.

35,4 x 48,5 cm, Passepartout 48 x 64 cm. Aufruf 1.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.700 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

565   Hermann Glöckner, Roter Kopf im Profil, nach links, schwarz gerahmt. 1952.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera und Graphit auf leicht strukturiertem Bütten. Verso in Blei monogrammiert "G" sowie datiert und bezeichnet "nach Berka/ Kopf gelb (siehe Pastell Blau grün gelb Kopf) von 45". Mit der Nachlaßnr. "2228" versehen u.li.
Vom Künstler fest im Passepartout und auf grünem, fasrigem Untersatzpapier montiert.

BA. 28,3 x 19,5, Bl.42 x 29,7 cm. Aufruf 1.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.600 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

598   Josef Hegenbarth, Frau, den Kopf in beide Hände gestützt. Um 1961.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Pinselzeichnung in Tusche in Schwarz mit wenig Farbe, laviert. In Tusche signiert u.re. "Josef Hegenbarth". Verso mit einer weiteren Federzeichnung (aufgestützter Kopf). In einer einfachen Leiste gerahmt.
Die äußersten Randbereiche etwas gebräunt. Verso mit Resten einer alten Montierung.
WVZ Zesch D II 1002 bzw. D II 816.2.

37,5 x 29,7 cm, Ra. 52,8 x 42,6 cm. Aufruf 1.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.400 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

621   Edmund Kesting, Am Hafen. 1932.

Edmund Kesting 1892 Dresden – 1970 Birkenwerder

Aquarell und Deckfarben über Bleistift auf Malpappe. In Tusche signiert "Ed. Kesting" und datiert u.li.
Hinter Glas in einem Wechselrahmen gerahmt.
Untere Ecken minimal gestaucht. Unscheinbare Fehlstellen an den oberen Ecken. Verso Reste einer Montierung.
Vgl. dazu motivähnliche Fotografien in: Werner, Kl. (Hrsg.): Edmund Kesting. Ein Maler fotografiert. Leipzig, 1987. S. 98f mit Abb.

37,5 x 33 cm, Ra. 53 x 43 cm. Aufruf 1.400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.600 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

686   A. R. Penck "Skizzen von 1968. Überarbeitet 1979. Edition Jürgen Schweinebraden". 1979.

A.R. Penck 1939 Dresden – 2017 Zürich

Farbserigraphien. Mappe mit 20 Arbeiten, diese in Blei monogrammiert "R.", mit einem maschinengeschriebenen Vorwort von Ralf Winkler und ein zweiseitiges Nachwort von Jürgen Schweinebraden. Mappe mit einem weiteren Siebdruck auf dem Cover und ausführlicher Bezeichnung und Betitelung auf der Innenseite. Nummeriert "Exempl.Nr. 23/25/99". Druck durch Ekkehard Götze.
Mappe minimal angeschmutzt, Blätter unscheinbar knickspurig, ansonsten in tadellosem Zustand.

Darst. ca. 12 x 13 cm, Mappe 30 x 27,5 cm. Aufruf 750 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 3.000 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

696   Curt Querner "Carsdorf im Winter". 1955.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Aquarell auf festem, leicht strukturierten Bütten. U.re. in Blei monogrammiert "Qu." und datiert "3.2.55". Verso in Blei betitelt, mit Künstlerdaten versehen und nochmals datiert.
Leicht stockfleckig. U.re. unscheinbare horizontale Kratzspur (ca. 9 cm).
WVZ Dittrich B 457.

25,5 x 57,5 cm. Aufruf 1.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 3.400 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

697   Curt Querner "Das einsame Haus". 1964.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Aquarell auf festem Bütten. U.re. in Blei monogrammiert "QU." und datiert "23.10.64". Verso in Graphit bezeichnet "XX" und in blauer Tinte von Hand des Künstlers betitelt, datiert und mit einem Glückwunsch versehen "Liebe Familie Oertel! Zu Ihrer Vermählung die herzlichsten Glückwünsche! Alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg. Dies wünschen Ihnen von Herzen Die "Uralten" von der Kipse Ihre Querners".
Die Blattecken mit Reißzwecklöchlein. Verso minimale Reste einer Montierung.
WVZ Dittrich B 1388.

Zusammen mit einer originalen Versandverpackung des Künstlers.

16,3 x 33,4 cm. Aufruf 2.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 3.200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

698   Curt Querner "Märzabend (in Diebels Büschel)". 1959.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Aquarell auf kräftigem, strukturierten Bütten. U.re in Blei monogrammiert "Qu." und datiert "24.3.59". Verso in Graphit betitelt und bezeichnet "XX".
Reißzwecklöchlein an den Blattecken o.li. und u.re., das untere eingerissen. Verso minimale Reste einer Montierung.
WVZ Dittrich B 806.

24,5 x 30,5 cm. Aufruf 1.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

749   Werner Tübke "Erinnerung an die Elbe". 1984.

Werner Tübke 1929 Schönebeck – 2004 Leipzig

Rötelzeichnung auf olivgrünlich-grauem Bütten. Signiert "Tübke" u.re., datiert o.Mitte.
Die Blattränder minimal angestaubt, unscheinbare vertikale Knickspur im äußersten linken Darstellungsbereich. Die beiden oberen Blattecken mit Reißzwecklöchlein, die beiden unteren Blattecken verso mit Resten einer alten Montierung.
WVZ Tübke-Schellenberger Z 26/84.

28 x 48 cm. Aufruf 1.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.700 €
KatNr. 764 Paul Wilhelm, Stilleben mit Flieder und Tulpen. Um 1918/ 1920.

764   Paul Wilhelm, Stilleben mit Flieder und Tulpen. Um 1918/ 1920.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Aquarell über Bleistift. In Blei signiert "P. Wilhelm" u.re.
Die Blattecken mit Reißzwecklöchlein, mit vereinzelten unscheinbaren Stockfleckchen. Die rechte untere Blattecke knickspurig. Verso die Blattkanten mit einem größeren (ca. 9 cm) und mehreren kleineren, fachmännisch restaurierten Einrissen.

46 x 73 cm. Aufruf 1.700 €
Zuschlag 2.200 €
KatNr. 791 Mondsichelmadonna. Wohl Mitteldeutsch. Um 1500.

791   Mondsichelmadonna. Wohl Mitteldeutsch. Um 1500.

Lindenholz, geschnitzt und farbig gefaßt. Vollplastisch ausgeführte Skulptur. Plinthe hinten abgeflacht.
In einen weiten Mantel gehüllt steht die Jungfrau mit ihrem rechten Fuß auf der Mondsichel. Das lange Haar fällt in Wellen den Rücken herab, ein Reif bekrönt das Haupt. Die rechte Hand ist erhoben, auf dem linken Arm sitzt leicht nach vorn geneigt das Christkind, den Reichsapfel in beiden Händen haltend.
Mit Resten der gotischen Fassung. Der Mantel war außen ursprünglich
...
> Mehr lesen

H. 72 cm. Aufruf 7.500 €
Zuschlag 11.000 €
KatNr. 844 Paar Kaffeetassen mit Untertassen. Richard Riemerschmid für Meissen. 1918- 1924 (?).

844   Paar Kaffeetassen mit Untertassen. Richard Riemerschmid für Meissen. 1918- 1924 (?).

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Porzellan, glasiert. Aus dem Service "Riemerschmid". Bauchige Tassen mit eckigem, am Ansatz gegabelten Bandhenkel. Gemuldete Untertassen. Wandung mit stilisiertem Blattrandkendekor in Unterglasurhell- und dunkelblau und reliefiertem Punktdekor. Entwurfsjahr 1903-05. Böden mit Schwertermarke in Unterglasurblau, Ritz- und Prägenrn.

Vgl.: Nerdinger, W. (Hrsg.): Richard Riemerschmid. Vom Jugendstil zum Werkbund. Werke und Dokumente, Aust.Kat. München/Nürnberg 1982. München, 1982, S.
...
> Mehr lesen

H. 6,5 cm. Aufruf 450 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 850 €
KatNr. 1006 Utagawa Yoshiiku
KatNr. 1006 Utagawa Yoshiiku
KatNr. 1006 Utagawa Yoshiiku

1006   Utagawa Yoshiiku "Taiheiki". Kriegerische Erzählungen aus dem alten Japan. 1867.

Utagawa Yoshiiku 1833 – 1904

Hundert japanische Farbholzschnitte in Buchform mit Fadenheftung. Zensorsiegel aratame mit Monat und Jahr. Verlag Hirooka-ya Kosuke.

Darstellungen der Kämpfe von Oda Nobunaga (1534 - 1582), Militärdiktator Japans und berühmter Kriegsherr, und seinen Generälen. 1568 begann er, das ganze Land, welches in viele Kleinstaaten zerfallen war, wieder zu einen. Nach seiner Ermordung 1582 setzt sein General Toyotomi Hideyoshi (1536-1598) die Einigung fort und vollendete sie
...
> Mehr lesen

24 x 18 cm. Aufruf 800 €
Zuschlag 1.800 €
NACH OBEN 


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ