home
       

HIGHLIGHTS

AUKTION 23 13. März 2010
  Auktion 23
  Online-Katalog
  Highlights
  PDF-Katalog
  Katalog bestellen
  Bieterformular
  Top-Zuschläge
  Ergebnisliste (PDF)
KatNr. 4 Max Rabes, Lesender vor einem Haus. Cairo. 1889.

004   Max Rabes, Lesender vor einem Haus. Cairo. 1889.

Max Rabes 1868 Samter/Posen – 1944 Wien

Öl auf Leinwand. Signiert "Max Rabes", datiert und bezeichnet u.li.

23 x 14,5 cm. 1.500 €
Zuschlag 1.200 €

KatNr. 5 Max Rabes

005   Max Rabes "Hüsi im Chan Chalili. Cairo" (Islamische Altstadt). 1895.

Max Rabes 1868 Samter/Posen – 1944 Wien

Öl auf Leinwand, auf Malpappe aufgezogen. Unsigniert, betitelt "Hüsi im Chan Chalili. Cairo", datiert "14. Juni 89" und bezeichnet "6-8. May" u.li.

34,5 x 21 cm. 1.800 €
Zuschlag 1.700 €

KatNr. 6 Julius Schnorr von Carolsfeld (Umkreis), Bildnis eines jungen Mädchens. 1823.
KatNr. 6 Julius Schnorr von Carolsfeld (Umkreis), Bildnis eines jungen Mädchens. 1823.
KatNr. 6 Julius Schnorr von Carolsfeld (Umkreis), Bildnis eines jungen Mädchens. 1823.
KatNr. 6 Julius Schnorr von Carolsfeld (Umkreis), Bildnis eines jungen Mädchens. 1823.

006   Julius Schnorr von Carolsfeld (Umkreis), Bildnis eines jungen Mädchens. 1823.

Julius Schnorr von Carolsfeld 1794 Leipzig – 1872 Dresden

Öl auf Leinwand. Mi.li. ligiert monogrammiert "IS" und datiert. Verso mit einem alten Papieretikett und der Zuschreibung an Josef Stieler versehen. In der originalen, goldfarbene Stuckleiste gerahmt.
Malschicht mit gleichmäßigem Krakelee und Fehlstelle Mi.u. Kleine, fachgerecht ausgeführte Retuschen im Bereich des Kleides.

Die Gesichtszüge mit der hohen Stirn, den sanft schwingenden Augenbrauen und großen mandelförmigen Augen sowie der langen, geraden Nase des etwa
...
> Mehr lesen

53,5 x 43,3 cm, Ra. 66 x 56 cm. 3.500 €
Zuschlag 3.000 €

KatNr. 7 Carl Friedrich Heinrich Werner
KatNr. 7 Carl Friedrich Heinrich Werner

007   Carl Friedrich Heinrich Werner "Memnonen in der thebäischen Ebene bei Mondlicht". Um 1870.

Carl Friedrich Heinrich Werner 1808 Weimar – 1894 Leipzig

Öl auf Leinwand. Verso signiert "C. Werner" und betitelt. Im originalen, prachtvollen, vergoldeten Stuckrahmen gerahmt.
Malschicht mit größerflächigen, jedoch sehr kleinteiligen Farbverlusten, v.a. im Bereich des Himmels, Retuschen am unteren Bildrand.
Vgl. Boetticher, F. v.: Malerwerke des Neunzehnten Jahrhunderts. Bd. II.2. S. 1007, Nr. 43 - motivgleiches Aquarell.

1862 und eineinhalb Jahre später unternahm der der Künstler eine Reise nach Ägypten, in deren Folge das
...
> Mehr lesen

81 x 117,5 cm, Ra. 113 x 148 cm. 6.000 €
Zuschlag 11.000 €

KatNr. 15 Karl-Heinz Adler

015   Karl-Heinz Adler "Zerstörtes Quadrat". 2001.

Karl-Heinz Adler 1927 Remtengrün – 2018 Dresden

Farbschichtung in Acryl auf Hartfaser auf Preßspan, mit Graphit segmentiert. In Blei signiert "Karl-Heinz Adler" und datiert u.Mi.

42 x 34 cm, 70 x 60 cm. 3.500 €

KatNr. 16 Otto Altenkirch
KatNr. 16 Otto Altenkirch

016   Otto Altenkirch "Fiener Brücke". 1901.

Otto Altenkirch 1875 Ziesar – 1945 Siebenlehn

Öl auf Malpappe. U.re. in Graphit signiert "Otto Altenkirch" und datiert. Verso mit der Stempelsignatur "Otto Altenkirch" und Stempeldatierung "1901.30.ph." versehen sowie von fremder Hand bezeichnet. In einer einfachen, profilierten Leiste gerahmt.
WVZ Petrasch 1901-30-Z.

31 x 40,6 cm, Ra. 43,8 x 53,5 cm. 1.400 €
Zuschlag 1.200 €

KatNr. 17 Otto Altenkirch
KatNr. 17 Otto Altenkirch

017   Otto Altenkirch "Zollhausbrücke". 1903.

Otto Altenkirch 1875 Ziesar – 1945 Siebenlehn

Öl auf Leinwand, auf Malpappe aufgezogen. Monogrammiert "O. A." und datiert u.re. In einer gefaßten Holzleiste gerahmt.
Malgrund im Bereich des Himmels mittig minimal gewölbt.
WVZ Petrasch 1903-3-S.

46,5 x 57 cm, Ra. 54,5 x 65,5 cm. 2.200 €
Zuschlag 2.400 €

KatNr. 19 Guido Biasi

019   Guido Biasi "Madre e filio". 1960.

Guido Biasi 1933 Neapel – 1983 Paris

Öl auf Leinwand. U.re. in Schwarz signiert "G. Biasi" und datiert, u.Mi. in Rot betitelt. Verso auf dem Keilrahmen nochmals signiert, bezeichnet "Milano", datiert und betitelt.

Der pastose Farbauftrag verleiht der surrealistischen Bilderwelt Biasis einen lebendigen, basreliefartigen Charakter. Der Kontakt mit den Surrealisten und André Breton in Paris offenbart sich deutlich in den Arbeiten des Künstlers in dieser Zeit.

50 x 70 cm. 2.200 €

KatNr. 23 Othon Coubine (zugeschr.), Stilleben mit Melone. Wohl 1950er Jahre.

023   Othon Coubine (zugeschr.), Stilleben mit Melone. Wohl 1950er Jahre.

Othon Coubine 1883 Boskovice (Mähren) – 1969 Marseille

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "Coubine". In goldfarbener Stuckleiste gerahmt.
Minimale Fehlstellen in der Malschicht im linken oberen Bereich. Kleine Druckstelle o.re. und Druckstellen durch den Keilrahmen.

Coubine orientierte sich in seinem Frühwerk noch an den Arbeiten Czésannes und ging in den 20er und 30er Jahren zu einem kubistisch geprägten Stil über, der durch klar begrenzte Flächen und ausgewogene Farbigkeit besticht. In seinen späten Arbeiten, denen die hier
...
> Mehr lesen

41 x 50,5 cm, Ra. 55 x 66 cm. 1.700 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.800 €

KatNr. 28 Conrad Felixmüller
KatNr. 28 Conrad Felixmüller

028   Conrad Felixmüller "Nacktes Mädchen". 1937.

Conrad Felixmüller 1897 Dresden – 1977 Berlin

Öl auf Leinwand. Signiert "C. Felixmüller" sowie bezeichnet und datiert "Bln. 37" u.li. Verso auf dem Keilrahmen mit einem alten Ausstellungsetikett der Galerie Gisela Piro, Frankfurt, 1980, versehen. In einer profilierten Holzleiste gerahmt.
Malschicht im Bereich des Bauches und des Hintergrundes mit ganz unscheinbaren Krakelee.
WVZ Spielmann/ Felixmüller 711.

Das kleinformatige Gemälde entstand in der Zeit, in welcher Felixmüller bereits durch die Nationalsozialisten
...
> Mehr lesen

29 x 25 cm, Ra. 38,5 x 33,5 cm. 6.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 6.000 €

KatNr. 52 Gregor Krauskopf

052   Gregor Krauskopf "Der Einsame". Ohne Jahr.

Gregor Krauskopf 1919 Berlin – ?

Öl auf Hartfaser. U.re. signiert "GKrauskopf." Verso nochmals mit den Daten des Künstlers bezeichnet und betitelt sowie mit dem Etikett der Großen Berliner Kunstausstellung versehen. In breiter, grau lasierter Hohlkehlleiste gerahmt.

107 x 92 cm, Ra. 123 x 108 cm. 7.200 €

KatNr. 74 Rudolf Nehmer
KatNr. 74 Rudolf Nehmer

074   Rudolf Nehmer "Sommergruß". 1946.

Rudolf Nehmer 1912 Bobersberg – 1983 Dresden

Öl auf Hartfaser. Signiert "R. Nehmer" und datiert u.re. Verso in Faserstift von fremder Hand bezeichnet und mit einem Klebeetikett des Künstlers versehen, darauf typographisch bezeichnet sowie vom Künstler betitelt und nochmals datiert. In einer gekehlten, farbig gefaßten Leiste gerahmt.
Malschicht minimal angeschmutzt.

88,3 x 62 cm, Ra. 101,5 x 75 cm. 2.400 €
Zuschlag 2.400 €

KatNr. 83 Wilhelm Rudolph, Dresden - Blick von der Brühlschen Terrasse auf Augustusbrücke und Opernhaus. 1950er Jahre.
KatNr. 83 Wilhelm Rudolph, Dresden - Blick von der Brühlschen Terrasse auf Augustusbrücke und Opernhaus. 1950er Jahre.

083   Wilhelm Rudolph, Dresden - Blick von der Brühlschen Terrasse auf Augustusbrücke und Opernhaus. 1950er Jahre.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Öl auf Hartfaser. Signiert "W. Rudolph" u.re. In einer einfachen Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit ganz unscheinbaren Verschmutzungen im unteren rechten Bildbereich und der Ecke o.re.

43 x 65 cm, Ra. 46 x 67 cm. 1.800 €
Zuschlag 1.500 €

KatNr. 103 Albert Wigand, Stilleben mit Birnen und Pflaumen. Um 1955.

103   Albert Wigand, Stilleben mit Birnen und Pflaumen. Um 1955.

Albert Wigand 1890 Ziegenhain/Hessen – 1978 Leipzig

Tempera auf lindgrünem, dünnen Karton. In Blei o.re. signiert "Wigand". Verso mit dem Ausschnitt einer Lithographie.
Malgrund etwas wellig. Vereinzelte Farbverluste in der Malschicht im Bereich des hellbraunen Farbfelds. Verso Reste einer Montierung.
Wird in das in Vorbereitung befindliche WVZ von Frau Dr. U. Grüß-Wigand unter der Nr. 3023 aufgenommen.

Die am oberen und unteren Blattrand aufgeklebten Blattsteifen kennzeichnen den Beginn Wigands Mitte der 1950er Jahre, die
...
> Mehr lesen

34 x 23,5 cm. 1.600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.800 €

KatNr. 104 Paul Wilhelm, Motiv aus der Lößnitz. Um 1925- 1928.

104   Paul Wilhelm, Motiv aus der Lößnitz. Um 1925- 1928.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Malpappe. Unsigniert. Verso mit der handschriftlichen Bestätigung von Prof. Dr. Werner Schmidt. In einer hochwertigen Schattenfugenleiste gerahmt.
Die untere linke Ecke minimal gestaucht.

50,5 x 72 cm, Ra. 55 x 75,8 cm. 4.400 €
Zuschlag 2.800 €

KatNr. 105 Paul Wilhelm, Erfurt - Blick vom Domplatz auf die Altstadt. 1951.
KatNr. 105 Paul Wilhelm, Erfurt - Blick vom Domplatz auf die Altstadt. 1951.

105   Paul Wilhelm, Erfurt - Blick vom Domplatz auf die Altstadt. 1951.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso mit der handschriftlichen Nachlaßbestätigung von Prof. Werner Schmidt, 1985. In einer breiten Berliner Leiste des 19. Jh. gerahmt.
Malschicht im Bereich des Himmels und der Dächer ganz vereinzelt etwas brüchig.

45,5 x 62 cm, Ra. 55 x 71,5 cm. 3.500 €

KatNr. 330 Lyonel Feininger
KatNr. 330 Lyonel Feininger

330   Lyonel Feininger "Treptow an der Rega". 1925.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 New York

Bleistiftzeichnung auf dünnem Velin. Unsigniert. Datiert "5 9 (19)25" am oberen linken Blattrand. In einer breiten Doppelleiste gerahmt.
Zwei Heftlöchlein am linken Blattrand. An den Blattkanten auf Untersatzbütten montiert. Etwas knickspurig und unscheinbar wellig.

Abgebildet in: Feininger, L.; Scudiero, M; Degasperi, F.: Lyonel Feininger. Ausstellungskatalog Galleria d'Arte Il Castello, Trento, 1991. S. 62f.

14 x 20,5 cm, Ra. 38,5 x 45 cm. 2.600 €
Zuschlag 2.200 €

KatNr. 331 Lyonel Feininger

331   Lyonel Feininger "Auf der Quaimauer". 1923.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 New York

Holzschnitt auf sehr feinem Japan. Unsigniert. Druck außerhalb der Auflage von 125 Exemplaren für "Die Schaffenden", IV. Jg, 1. Lfg.
Unscheinbare horizontale Knickspur am unteren Blattrand (außerhalb der Darstellung), die linke untere Blattecke knickspurig. Unscheinbar stockfleckig.
WVZ Prasse W 243.
Das WVZ erwähnt Abzüge außerhalb der Auflage für "Die Schaffenden", davon einen auf Durchschreibepapier sowie weitere auf Japanpapier und anderem orientalischen gerippten Papier,
...
> Mehr lesen

Stk. 16,8 x 21,9 cm, Bl. 27 x 32,8 cm. 960 €

KatNr. 412 Wolfgang Mattheuer

412   Wolfgang Mattheuer "Die alte Wand". 1969.

Wolfgang Mattheuer 1927 Reichenbach/Vogtl. – 2004 Leipzig

Bleistiftzeichnung auf chamoisfarbenem Bütten. Signiert "W. Mattheuer" und datiert u.re., u.li. betitelt. Verso mit eine weiteren Zeichnung. Im Passepartout.
Unscheinbar lichtrandig.

Die Zeichnung ist eine eigenständige Arbeit des Künstlers, kann aber als "Vorarbeit" zu dem Gemälde "Der bunte Dampfer" 1972 gesehen werden (in Vorbereitung befindliche WVZ G 72/15).
Die Zeichnung ist abgebildet in: Schönemann, H.: Wolfgang Mattheuer. Leipzig, 1988. Abb. 31.

27 x 34,5 cm. 1.600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.400 €

KatNr. 538 Pol Cassel

538   Pol Cassel "Junge Hunde". 1924.

Pol Cassel 1892 München – 1945 Kischinjow in Moldavien

Aquarellierte Federzeichnung in Tusche. In Blei u.re. betitelt und u.li. ligiert monogrammiert "PC" sowie datiert. Verso Landschafts- und Kopfstudie in Blei und Studie einer jungen Frau in Tusche. Im Passepartout.
Minimal fleckig und etwas knickspurig.
Die Zeichnung ist in dem von Franz-Carl Diegelmann, Zürich, geführten Werkverzeichnis registriert.

35,4 x 48,5 cm, Passepartout 48 x 64 cm. 1.800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.700 €

KatNr. 539 Pol Cassel, Kiefernwäldchen beim Steinbruch. 1924.

539   Pol Cassel, Kiefernwäldchen beim Steinbruch. 1924.

Pol Cassel 1892 München – 1945 Kischinjow in Moldavien

Aquarell und Deckfarbe auf chamoisfarbenem Hahnemühle-Bütten. In Blei u.re. ligiert monogrammiert "PC" und datiert. Im Passepartout.
Minimal fleckig.
Das Aquarell ist in dem von Franz-Carl Diegelmann, Zürich, geführten Werkverzeichnis registriert.

Das Atelier des Künstlers befand sich im sog. "Steinbruchhaus" bei Wehlen, in dessen Nähe sich das Wäldchen erstreckte. Die Künstlerfamilie verbrachte dort die Sommerzeit.
Vgl.: C. Cassel: Erinnerung an meine Kindheit im
...
> Mehr lesen

29,9 x 45,8 cm, Passepartout 47,7 x 64 cm. 2.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.800 €

KatNr. 542 Hans Christoph

542   Hans Christoph "Liebespaar". Um 1948/ 1949.

Hans Christoph 1901 Dresden – 1992 ebenda

Aquarell, Tusche und farbige Pastellkreide auf chamoisfarbenen Papier. In Tusche und in Blei signiert "Christoph" u.re. An den Ecken auf Untersatzpapier montiert.
Arbeit aus der "Ruf"-Zeit.

37,2 x 55,7 cm. 2.400 €

KatNr. 563 Hermann Glöckner, Farbige Felder und schwarz-braune Aufgipfelung vor Blau. 1965.

563   Hermann Glöckner, Farbige Felder und schwarz-braune Aufgipfelung vor Blau. 1965.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera auf Zeitungspapier. Am oberen linken Blattrand seitenverkehrt in Blei datiert, verso in Blei am oberen Blattrand seitenverkehrt signiert "Glöckner" und nochmals datiert.
Blatt mit vereinzelten Knickspuren und zwei kleinen Löchlein aus dem Entstehungsprozeß.

43,2 x 26,2 cm. 2.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.800 €

KatNr. 598 Josef Hegenbarth, Frau, den Kopf in beide Hände gestützt. Um 1961.
KatNr. 598 Josef Hegenbarth, Frau, den Kopf in beide Hände gestützt. Um 1961.
KatNr. 598 Josef Hegenbarth, Frau, den Kopf in beide Hände gestützt. Um 1961.

598   Josef Hegenbarth, Frau, den Kopf in beide Hände gestützt. Um 1961.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Pinselzeichnung in Tusche in Schwarz mit wenig Farbe, laviert. In Tusche signiert u.re. "Josef Hegenbarth". Verso mit einer weiteren Federzeichnung (aufgestützter Kopf). In einer einfachen Leiste gerahmt.
Die äußersten Randbereiche etwas gebräunt. Verso mit Resten einer alten Montierung.
WVZ Zesch D II 1002 bzw. D II 816.2.

37,5 x 29,7 cm, Ra. 52,8 x 42,6 cm. 1.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.400 €

KatNr. 621 Edmund Kesting, Am Hafen. 1932.

621   Edmund Kesting, Am Hafen. 1932.

Edmund Kesting 1892 Dresden – 1970 Birkenwerder

Aquarell und Deckfarben über Bleistift auf Malpappe. In Tusche signiert "Ed. Kesting" und datiert u.li.
Hinter Glas in einem Wechselrahmen gerahmt.
Untere Ecken minimal gestaucht. Unscheinbare Fehlstellen an den oberen Ecken. Verso Reste einer Montierung.
Vgl. dazu motivähnliche Fotografien in: Werner, Kl. (Hrsg.): Edmund Kesting. Ein Maler fotografiert. Leipzig, 1987. S. 98f mit Abb.

37,5 x 33 cm, Ra. 53 x 43 cm. 1.700 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.600 €

KatNr. 695 Curt Querner
KatNr. 695 Curt Querner

695   Curt Querner "Stehender weiblicher Akt nach links, mit hochgestecktem Haar (Ganzfigur)". 1963.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Aquarell. In Blei monogrammiert u.re. "Qu." und datiert. Verso in Graphit bezeichnet "XX". Im Passepartout hinter Glas in einer schwarzen Leiste gerahmt.
Die Blattecken mit Reißzwecklöchlein.
WVZ Dittrich B 1232.

72 x 25,5 cm, Ra. 100 x 45,5 cm. 1.800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.400 €

KatNr. 696 Curt Querner

696   Curt Querner "Carsdorf im Winter". 1955.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Aquarell auf festem, leicht strukturierten Bütten. U.re. in Blei monogrammiert "Qu." und datiert "3.2.55". Verso in Blei betitelt, mit Künstlerdaten versehen und nochmals datiert.
Leicht stockfleckig. U.re. unscheinbare horizontale Kratzspur (ca. 9 cm).
WVZ Dittrich B 457.

25,5 x 57,5 cm. 1.800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 3.400 €

KatNr. 697 Curt Querner

697   Curt Querner "Das einsame Haus". 1964.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Aquarell auf festem Bütten. U.re. in Blei monogrammiert "QU." und datiert "23.10.64". Verso in Graphit bezeichnet "XX" und in blauer Tinte von Hand des Künstlers betitelt, datiert und mit einem Glückwunsch versehen "Liebe Familie Oertel! Zu Ihrer Vermählung die herzlichsten Glückwünsche! Alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg. Dies wünschen Ihnen von Herzen Die "Uralten" von der Kipse Ihre Querners".
Die Blattecken mit Reißzwecklöchlein. Verso minimale Reste einer Montierung.
WVZ Dittrich B 1388.

Zusammen mit einer originalen Versandverpackung des Künstlers.

16,3 x 33,4 cm. 2.400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 3.200 €

KatNr. 749 Werner Tübke

749   Werner Tübke "Erinnerung an die Elbe". 1984.

Werner Tübke 1929 Schönebeck – 2004 Leipzig

Rötelzeichnung auf olivgrünlich-grauem Bütten. Signiert "Tübke" u.re., datiert o.Mitte.
Die Blattränder minimal angestaubt, unscheinbare vertikale Knickspur im äußersten linken Darstellungsbereich. Die beiden oberen Blattecken mit Reißzwecklöchlein, die beiden unteren Blattecken verso mit Resten einer alten Montierung.
WVZ Tübke-Schellenberger Z 26/84.

28 x 48 cm. 1.800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.700 €

KatNr. 764 Paul Wilhelm, Stilleben mit Flieder und Tulpen. Um 1918/ 1920.

764   Paul Wilhelm, Stilleben mit Flieder und Tulpen. Um 1918/ 1920.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Aquarell über Bleistift. In Blei signiert "P. Wilhelm" u.re.
Die Blattecken mit Reißzwecklöchlein, mit vereinzelten unscheinbaren Stockfleckchen. Die rechte untere Blattecke knickspurig. Verso die Blattkanten mit einem größeren (ca. 9 cm) und mehreren kleineren, fachmännisch restaurierten Einrissen.

46 x 73 cm. 1.900 €
Zuschlag 2.200 €

KatNr. 791 Mondsichelmadonna. Wohl Mitteldeutsch. Um 1500.

791   Mondsichelmadonna. Wohl Mitteldeutsch. Um 1500.

Lindenholz, geschnitzt und farbig gefaßt. Vollplastisch ausgeführte Skulptur. Plinthe hinten abgeflacht.
In einen weiten Mantel gehüllt steht die Jungfrau mit ihrem rechten Fuß auf der Mondsichel. Das lange Haar fällt in Wellen den Rücken herab, ein Reif bekrönt das Haupt. Die rechte Hand ist erhoben, auf dem linken Arm sitzt leicht nach vorn geneigt das Christkind, den Reichsapfel in beiden Händen haltend.
Mit Resten der gotischen Fassung. Der Mantel war außen ursprünglich
...
> Mehr lesen

H. 72 cm. 8.800 €
Zuschlag 11.000 €

KatNr. 792 Jenny Luise von Bary-Doussin, Schäfer mit seiner Herde. Wohl um 1911.

792   Jenny Luise von Bary-Doussin, Schäfer mit seiner Herde. Wohl um 1911.

Jenny Luise von Bary-Doussin 1874 Bunzlau – 1926 München

Bronze, gegossen, schwarz patiniert. Guß aus zwei Teilen. Auf einer nahezu ovalen, naturalistischen Plinthe. Hinten rechts signiert "Jenni Doussin.".
Patinierung v.a. an der Figur des Schäfer etwas berieben.

L. 69,5 cm, H. 26 cm. 1.200 €
Zuschlag 1.000 €

KatNr. 795 Gerhard Richard Halbritter, Totenmaske Ernst Blochs. 1977.

795   Gerhard Richard Halbritter, Totenmaske Ernst Blochs. 1977.

Gerhard Richard Halbritter 1908 Mühlhausen – 2002 Tübingen

Gips, modelliert.
Unscheinbar angeschmutzt.

Der Philosoph Ernst Bloch, geboren 1885 in Ludwigsburg, verbrachte die Zeit des Nationalsozialismus im Schweizer Exil. Nach dem Krieg folgte er einem Ruf der Universität Leipzig. Nach dem Mauerbau 1961 blieb Bloch in der Bundesrepublik und nahm eine Professur an der Universität Tübingen an. Als sein Hauptwerk gilt das 1954-59 publizierte "Prinzip Hoffnung". Bis zuletzt schaffend, starb Ernst Bloch am 4. August 1977 im Alter von 92
...
> Mehr lesen

L x B x T 26 x 17 x 15 cm. 4.800 €

KatNr. 800 Lothar Sell, Sich in den Armen haltendes Bauernpaar. 1989.
KatNr. 800 Lothar Sell, Sich in den Armen haltendes Bauernpaar. 1989.

800   Lothar Sell, Sich in den Armen haltendes Bauernpaar. 1989.

Lothar Sell 1939 Treuenbrietzen – 2009 Meißen

Holz, geschnitzt, farbig gefaßt und lackiert. Verso u.re. in Rot signiert "Sell" und datiert.
Fassung an den Hinterköpfen minimal berieben.

H. 45 cm. 850 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 700 €

KatNr. 817 Paar außergewöhnlich große Körbe. Johann Joachim Kaendler für Meissen. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 817 Paar außergewöhnlich große Körbe. Johann Joachim Kaendler für Meissen. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 817 Paar außergewöhnlich große Körbe. Johann Joachim Kaendler für Meissen. 2. H. 19. Jh.

817   Paar außergewöhnlich große Körbe. Johann Joachim Kaendler für Meissen. 2. H. 19. Jh.

Johann Joachim Kaendler 1706 Fischbach/Dresden – 1775 Meißen

Porzellan, glasiert. Ovaler, vierpassig geschweifter Korpus mit Rocaillenkartuschen und Muscheln auf astförmigen Füßen, aus denen seitlich Henkel mit plastisch aufgelegten Blütenzweigen wachsen. Rand mit umwundenen Stäben, die über den Handhaben in Palmetten enden. Die Längsseiten zentral mit Roacailleschild dekoriert und die Wandung flechtwerkartig durchbrochen. Außenwandung und an den inneren Schmalseiten reich mit aufgestzten, plastischen Rosenbouquets dekoriert. Astfüße und Blumen ...
> Mehr lesen

H. 21,5 cm, Breite 54 cm. 7.200 €

NACH OBEN


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ