zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 7 Ergebnisse

Theodor Joseph Hagen

1842 Düsseldorf – 1919 Weimar

Als Sohn eines Kaufmanns beginnt Hagen seine künstlerische Ausbildung 1859 in der Kunstakademie Düsseldorf. 1871 zog er nach Weimar und blieb dort bis zu seinem Tod Professor für Landschaftsmalerei an der Weimarer Kunstschule. Zu seinen Schülern zählten u.a. Christian Rohlfs und Carl Arp. In der Freilichtmalerei sah er das Fundament der Entwicklung des individuellen künstlerischen Ausdrucks. Hagen gilt als Mitbegründer des deutschen Impressionismus und als prägender Vertreter der Weimarer Malerschule.

79. Kunstauktion | 15. Juni 2024

NACHVERKAUF

039   Theodor Joseph Hagen, Studie eines sitzenden weiblichen Rückenakts. Zweite Hälfte 1890er Jahre.

Theodor Joseph Hagen 1842 Düsseldorf – 1919 Weimar

Öl auf Leinwand, vollflächig auf Malpappe kaschiert. Unsigniert. U.li. von späterer Hand bezeichnet "Th. Hagen."

Wir danken Herrn Prof. Dr. Hendrik Ziegler, Marburg, für freundliche Hinweise.

Bildträger unscheinbar gewölbt. Kaschierung partiell gelöst. Randbereiche mit leichten Bestoßungen. Malschicht in den Randbereichen mit Ergänzungen. Kleine Malschicht-Fehlstelle im Rücken u.Mi. sowie im dunkelblauen Rock. Firnis leicht gegilbt und vereinzelte bräunliche Bindemittelansammlungen.

71,7 x 56,7 cm.

Schätzpreis
1.800 €

79. Kunstauktion | 15. Juni 2024

KATALOG-ARCHIV

611   Louis Held, Dritte Deutsche Künstlerbundausstellung im Großherzoglichen Museum für Kunst und Kunstgewerbe. Weimar, 1906.

Louis Held 1851 Berlin – 1927 Weimar
Theodor Joseph Hagen 1842 Düsseldorf – 1919 Weimar
Ludwig von Hofmann 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden
Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg
Werner Löffler 1905 Breslau – 2002 Naumburg / Saale
Hans Olde d.Ä. 1855 Süderau (Holstein) – 1917 Kassel
Henry van de Velde 1863 Antwerpen – 1957 Zürich

Silbergelatineabzug auf Barytpapier. Verso mit dem Atelierstempel Louis Held, Marienstraße 1, Weimar. Abzug von 1957–1970.
Provenienz: Nachlass Werner Löffler, Naumburg.

Abgebildete Künstler v. l. n. r.: Harry Graf Kessler, Ludwig von Hofmann, Max Klinger, Henry van der Velde, Theodor Hagen und Hans Olde während der Präsentation der Skulptur "Galatea", Silber, gegossen und Marmor, von Max Klinger.

Das ausgestellte Exemplar der "Galatea" wurde 1909 erstmals durch Gustav
...
> Mehr lesen

Abzug 17,2 x 23,3 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
380 €

77. Kunstauktion | 04. November 2023

KATALOG-ARCHIV

046   Theodor Joseph Hagen, Weite Landschaft. Wohl um 1890/1900.

Theodor Joseph Hagen 1842 Düsseldorf – 1919 Weimar

Öl auf Leinwand. Signiert "Th. Hagen" u.re. Verso auf dem Keilrahmen mit dem Klebeetikett des Künstlerbedarfs "F. Feuerstein Nachf., Weimar". In gekehlter Holzleiste mit goldfarbener Sichtleiste gerahmt.

Theodor Hagen gilt als stilprägender Vertreter der Düsseldorfer und Weimarer Malerschule und als einer der bedeutendsten deutschen Landschaftsmaler seiner Zeit. Er setzte sich mit der Schule von Barbizon auseinander und widmete sich ab ca. 1885 ganz dem impressionistischen Stil, welcher sich auch im vorliegenden Werk wiederfindet.

Bildträger im u. Falzbereich angerissen. Malschicht mit Krakelee mittig, minimaler Farbabrieb im Falzbereich.

32 x 44 cm, Ra. 48 x 62 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
800 €

61. Kunstauktion | 21. September 2019

KATALOG-ARCHIV

286   Karl Buchholz und andere Künstler: Der Magdeburgische Kunstverein seinen Mitgliedern 1891. Auswahl von "Publicationen Weimarscher Künstler". 1880er Jahre.

Karl Buchholz 1849 Schlossvippach/Kreis Sömmerda – 1889 Oberweimar
Albert Heinrich Brendel 1827 Berlin – 1895 Weimar
Karl Buchholz 1849 Schlossvippach/Kreis Sömmerda – 1889 Oberweimar
Ludwig Carl Frenzel 1857 Blankenhain/Thüringen – 1933 München
Theodor Joseph Hagen 1842 Düsseldorf – 1919 Weimar
Franz Hoffmann-Fallersleben 1855 Weimar – 1927 Berlin
Hans Werner Schmidt 1859 Hamburg – 1950 Weimar
Friedrich Wachenhusen 1859 Schwerin – 1825 ebenda

Radierungen auf Kupferstichkarton sowie China, vollflächig auf Kupferdruckkarton kaschiert. Mappe mit neun Radierungen der durch die "Gesellschaft für Radierkunst zu Weimar" in Jahresmappen publizierten Grafiken von Künstlern der Weimarer Malerschule. Verlegt bei L. Schaeffers Buchhandlung, M. Liebscher, Magdeburg. Sieben Blätter in der Platte bezeichnet.
Karl Buchholz: "Am Abend", bez. re.u., JM 1888, Bl. 3;
Theodor Hagen: "Teil einer alten Stadt", bez. li.u., JM 1885, Bl.
...
> Mehr lesen

Pl. min. 11,7 x 17,1 cm, max. 20,9 x 32,9 cm; Bl. 35,4 x 50,1 cm, Ma. 50,2 x 36,5 cm.

Schätzpreis
200 €
Zuschlag
170 €

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

1264   Künstler des Jugendstil, Neun Druckgrafische Arbeiten. 1. Viertel 20. Jh.

Otto Felsing 1831 Darmstadt – 1878 Berlin
Otto Fischer 1870 Leipzig – 1947 Dresden
Josua Leander Gampp 1889 Buch – 1969 Karlsruhe
Otto Goetze 1868 Leipzig – 1931 Berlin
Theodor Joseph Hagen 1842 Düsseldorf – 1919 Weimar
Ferdinand Staeger 1880 Trebic – 1976 Waldkraiburg
Wilhelm August Theodor Steinhausen 1846 Sorau – 1924 Frankfurt/Main

Verschiedene Drucktechniken. Teilweise signiert. Sieben Arbeiten im Passepartout.
Mit den Arbeiten von:
Theodor Hagen, Landschaft, Radierung.
Otto Fischer, Heroisierende Landschaft, Radierung.
Josua Leander Gampp, Disteln, Farbholzschnitt.
M.S.H., Landschaft mit Birken, Lithografie.
Wilhelm Steinhausen, Landschaft, Radierung.
Leopold Lesigne (?) , Heimtrieb, Radierung
Otto Goetze "Träumerei", Radierung.
Unbekannter Künstler, Ernte, Radierung.
Ferdinand Staeger
...
> Mehr lesen

Max. 28,2 x 19,7 cm Bl. 52,5 x 37 cm, Psp. 61,5 x 43 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
90 €

43. Kunstauktion | 14. März 2015

KATALOG-ARCHIV

208   Theodor Joseph Hagen (zugeschr.), Sitzender Knabenakt. Um 1900.

Theodor Joseph Hagen 1842 Düsseldorf – 1919 Weimar

Bleistiftzeichnung auf graubeigefarbenem Bütten. In Blei signiert "Hagen" u.re. Hinter Glas in schmaler profilierter goldfarbener Leiste gerahmt.

Blatt ganz vereinzelt stockfleckig, größerer brauner Fleck auf der Stirn des Jungen, u.re. diagonale Knickspur, etwas knickspurig am Rand u., in der unteren Hälfte ganz unscheinbare helle Riebspuren und vertikale oberflächliche Kratzspur. Verso umlaufend Reste alter Montierung.

41,8 x 25 cm, Ra. 43,5 x 26,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

24. Kunstauktion | 12. Juni 2010

KATALOG-ARCHIV

043   Theodor Joseph Hagen (Schule), Wolfersdorf - Jagdschloß zur Fröhlichen Wiederkunft. Um 1910.

Theodor Joseph Hagen 1842 Düsseldorf – 1919 Weimar

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso Klebeetikett der Rahmenhandlung Berger, Leipzig. In profilierter, silberfarbener Holzleiste mit Schmuckelementen gerahmt.
O.Mi. Rahmen minimal rissig, an den Kanten leichte Abplatzungen. Keilrahmen stärker verquollen.

53 x 77 cm , Ra. 70 x 94 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
350 €

22. Kunstauktion | 05. Dezember 2009

KATALOG-ARCHIV

268   Theodor Joseph Hagen, Am Weiher/ Boote im Hafen/ "Allee". 2. H. 19. Jh.

Theodor Joseph Hagen 1842 Düsseldorf – 1919 Weimar

Radierungen. U.li. signiert "Th. Hagen", ein Blatt betitelt.
Blätter leicht gebräunt.

Pl. 8,9 x 11 cm bis 17,7 x 23,2 cm, Bl. von 15,6 x 23,3 cm bis 22,5 x 28,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
110 €