SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Aktuelle Auktion 1 Ergebnis
Nachverkauf 2 Ergebnisse
Auktionsrekorde 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 38 Ergebnisse

Emil Orlik

1870 Prag – 1932 Berlin

Schüler von W. Lindenschmit und J. L. Raab in München. 1898 in England. 1900/01 Studium in Japan. 1903/04 in Wien. 1905–32 Prof. an der Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseums bzw. den Vereinigten Staatsschulen Berlin. Erneuerer des modernen Farbholzschnitts.

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

AKTUELLE AUKTION

235   Emil Orlik "Der Dichter Klabund" / Kopf eines Mannes nach links. 1922/ Wohl 1920er Jahre.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Lithografien. Beide Arbeiten in Blei signiert "Orlik" u.re. Das kleinere Porträt verso mit einem Kreis in Tusche. "Der Dichter Klabund" aus "Künstlerspende für das Deutsche Buchmuseum", Erste Mappe, Leipzig, November 1922.
"Der Dichter Klabund" Söhn HDO 522–13, dort abweichend betitelt als "Der Bücherfreund".

Beide Blätter knickspurig. Der Dichter Klabund verso an beiden o. Ecken berieben. Das kleinere Portrait partiell bestoßen und mit einem unfachmännisch geschlossenen Einriss am o.li. Rand (Länge ca. 2 cm).

Bl. 34,1 x 27,5 cm / Bl. 18,5 x 12,3 cm.

Schätzpreis
240 €

70. Kunstauktion | 04. Dezember 2021

KATALOG-ARCHIV

362   Emil Orlik "Gewitter (klein) – Sturm" / "Holländische Buben" / "Schneiderwerkstatt bei Orlik in Prag" / "Am Sonntag". 1897– 1905.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

a) "Gewitter (klein) – Sturm". 1897. Radierung in Braun. U.re. in Blei signiert "Orlik" und datiert sowie mehrfach nummeriert recto und verso.
WVZ Glöckner (1980) 4.

b) "Holländische Buben". 1899. Farbholzschnitt. Im Stock u.Mi. monogrammiert "OE". U.Mi. in Blei bezeichnet "Probedruck". Verso auf dem Untersatz unleserlich bezeichnet.
WVZ Glöckner (1980) 64.

c) "Schneiderwerkstatt bei Orlik in Prag". 1899. Holzschnitt. Im Stock u.re. monogrammiert "OE.".
...
> Mehr lesen

Verschiedene Maße, Bl. min. 16,2 x 10,6 cm, Bl. max. 21,5 x 16,6 cm, Psp. 25 x 35 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
280 €

70. Kunstauktion | 04. Dezember 2021

KATALOG-ARCHIV

363   Emil Orlik, Bildnis eines Herren nach links. Wohl 1. Viertel 20. Jh.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Kohlezeichnung auf feinem Velin, partiell laviert. U.re. in Blei signiert "Orlik". Verso mit mehreren Nummerierungen.

Lichtrandig und griffspurig, ein größerer Knick in der o.li. Ecke sowie u.li. Verso leichte Atelierspuren, und ein Kleberückstand in der o.li. Ecke.

20,9 x 13,5 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

70. Kunstauktion | 04. Dezember 2021

NACHVERKAUF

364   Emil Orlik "Eduard Springmann". 1916.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Radierung mit Plattenton auf "Van-Gelder-Zonen"-Papier. Innerhalb der Darstellung ausführlich typografisch betitelt und datiert. Re. unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Emil Orlik" und datiert. U.li. wohl. von fremder Hand nummeriert.
WVZ Glöckner (1992) 224.

Stockfleckig und minimal gebräunt. Leicht griffspurig, u.re. ein ca. 5 cm langer senkrechter Knick. O.re. Ecke unregelmäßig beschnitten.

Pl. 26,9 x 18,7 cm, Bl. 40,2 x 30 cm.

Schätzpreis
180 €

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

KATALOG-ARCHIV

393   Emil Orlik "Feluke auf dem Nil". Wohl 1917.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Farbradierung in Schwarz, Hellblau, Braun und Ocker. U.re. in Blei signiert "Emil Orlik". Letzter von insgesamt wohl sechs Zuständen. Im Passepartout montiert und hinter Glas in einer profilierten Holzleiste mit goldener Sichtleiste gerahmt.

Vgl. Galerie Glöckner (Hrsg.): "Emil Orlik. Graphik". Ausst. vom 25.1. bis 3.4.1980. Köln 1980. Kat.Nr. 132 und Abb. Tafel 31. Hier ohne Zustandsangabe, datiert 1915 sowie mit leicht abweichender Maßangabe.

Leichter Lichtrand, minimal angeschmutzt sowie leicht stockfleckig. Ein deutlicherer Stockfleck u.li. Ein kleiner Einriss (ca. 1 cm) o.re. Verso in den Randbereichen leichter Abrieb sowie Papierrückstände einer früheren Montierung.

Pl. ca. 29,5 x 20 cm, Bl. 38,5 x 28 cm, Ra. 43 x 33,5 cm.

Schätzpreis
850 €
Zuschlag
700 €

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

406   Emil Orlik "Drei Bäuerinnen im Gespräch – Am Sonntag (Böhmen)". 1905.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Radierung mit Plattenton in Schwarzbraun auf Bütten. Signiert in Blei u.re. "Orlik" und datiert. An den Ecken auf Untersatzpapier klebemontiert.

Vgl. Katalog Galerie Glöckner, Köln, 1992, Nr. 137.

Minimal wellig, mit wenigen vereinzelten unscheinbaren Stockfleckchen.

Pl. 22,5 x 22 cm, Bl. 31 x 28 cm, Unters. 45,7 x 31,3 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
280 €

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

407   Emil Orlik, Porträt Gerhart Hauptmann (Kopf im Profil nach rechts). 1913.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Radierung auf glattem Japanbütten. Signiert in Blei u.re. "Emil Orlik" und datiert sowie u.li. vom Drucker signiert "OFelsing" und bezeichnet "Berlin Ch[arlottenburg]".

Technikbedingt leicht wellig. Minimal knickspurig. Lichtrandig, an den Ecken leichter Abrieb. Verso drei Stellen mit Klebebandresten, wohl aufgrund einer früheren Montierung.

Pl. 23,3 x 18,3 cm, Bl. 48 x 32,8 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
150 €

66. Kunstauktion | 05. Dezember 2020

KATALOG-ARCHIV

410   Verschiedene Künstler, Sechs Blätter aus I. Jahresgabe der "Freunde graphischer Kunst", Leipzig. 1913.

Otto Richard Bossert 1874 Heidelberg – 1919 Leipzig
Erich Gruner 1881 Leipzig – 1966 ebenda
Hans Meid 1883 Pforzheim – 1957 Ludwigsburg
Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin
Max Seliger 1865 Bublitz (Pommern) – 1920 Leipzig
Hans Soltmann 1876 Breslau – ? 1953 Oberstdorf

Vier Arbeiten im Medium signiert bzw. monogrammiert, drei datiert. Alle am o. Rand auf einem Untersatz mit dem Trockenstempel der Vereinigung klebemontiert, darauf jeweils in Blei künstler- und technikbezeichnet sowie betitelt. Mit Arbeiten von:
a) Otto Richard Bossert "Hirten". Radierung.
b) Erich Gruner "Am Strande". Linoleumschnitt.
c) Hans Meid "Im Sommer". Radierung.
d) Emil Orlik "Chinesische Frau mit Kind". Radierung.
e) Max Seliger "Gefangen". Farblithografie.
...
> Mehr lesen

Me. min. 15,5 x 22,1 cm, Me. max. 28,5 x 40 cm, Bl. min. 30 x 42 cm, Bl. max. 30,5 x 53,5 cm, Unters. 54,5 x 44 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

63. Kunstauktion | 28. März 2020

KATALOG-ARCHIV

418   Emil Orlik "Edinburgh". 1898.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Farblithografie auf chamoisfarbenem Japan mit Trockenstempel der "PAN" Genossenschaft versehen. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Emil Orlik" und datiert sowie am unteren Blattrand von fremder Hand bezeichnet und nummeriert "27". Eines von 38 Künstlerexemplaren, erschienen als Beilage der Vorzugsausgabe der Zeitschrift "Pan", Heft 2, V. Jahrgang, August–Oktober 1899. Lose im Passepartout.
WVZ Schütte 73; HDO Söhn 53002–2.

Re. Blattrand leicht knickspurig. Verso mit Resten einer älteren Montierung.

St. 12,7 x 20,6 cm, Bl. 32 x 52 cm, Psp. 43 x 56 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

62. Kunstauktion | 07. Dezember 2019

NACHVERKAUF

595   Emil Orlik "Selbstbildnis". 1910.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Radierung auf feinem Bütten. Unterhalb der Platte re. in Blei signiert "Emil Orlik" und datiert. U.li. von fremder Hand in Blei bezeichnet "Selbstbildnis" und nummeriert.

Papier leicht gebräunt, mehrfach lichtrandig. Mit winzigen, beginnenden Stockflecken. Verso Reste einer alten Montierung.

Pl. 24,6 x 20,9 cm, Bl. 36,4 x 30,7 cm.

Schätzpreis
350 €

61. Kunstauktion | 21. September 2019

KATALOG-ARCHIV

770   Emil Orlik "Auktion XXIV bei Graupe". 1922.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Lithografie auf feinem Bütten. Im Stein u.li. betitelt und datiert. In Blei u.re. signiert "Orlik".

Papier gebräunt und leicht lichtrandig. Fingerspur am u.re. Blattrand. Verso am Blattrand umlaufend Reste einer früheren Montierung.

St. 28,5 x 22,5 cm, Bl. 36,5 x 30,3 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
320 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

310   Verschiedene Künstler, Ca. 100 Jugendstil-Exlibris, u.a. mit Darstellungen zum Tod. 1. Viertel 20. Jh.

Georg Erler 1871 Dresden – 1950 Ainring/Bad Reichenhall
Ludwig Hesshaimer 1872 – 1956
Emil Krupa-Krupinsky 1872 – 1924
Adolf Kunst 1882 Regensburg – 1937 ?
Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin
Hermann Terstegen 1886 – 1971
Hans Volkert 1878 Erlange – letzte Erw. vor 1940 München

Verschiedene Techniken, darunter Linolschnitte, Holzstiche, Radierungen. Teils lose, teils auf Papieren montiert.
Mit Exlibris von:
a) Georg Erler "Carl Dreier" und Universal-Exlibris
b) Ludwig Hesshaimer "Hauptmann Ludwig Hesshaimer"
c) Emil Krupa-Krupinski "Ex Libris Georg Domel"
d) Adolf Kunst "W.Hinzenberg" u.a.
e) Emil Orlik "Franz Anderle"
f) Hermann Terstegen "Arthur Burck"
g) Hans Volkert "Martin & Gabriele Rosenthal" u.a.


Überwiegend im Medium
...
> Mehr lesen

Verschiedene Maße. Ma. 32,2 x 27 x 5 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
260 €

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

708   Emil Orlik, Blumenstillleben mit Apfel. Wohl um 1920.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Öl auf Leinwand. Signiert "ORLIK" und Reste einer Datierung u.re. Verso auf der Leinwand ein altes Papieretikett der Münchener Kunsthandlung "Julius Böhler, Briennerstrasse 12", darauf in Blei bezeichnet sowie auf der oberen Keilrahmenleiste ein Stempel eines ehem. Besitzers. In einer profilierten, mattschwarz gefassten Holzleiste gerahmt.

Signatur berieben. Leinwand in Ecke o.li. leicht wellig. Kleine Retusche am Bildrand o.li. und leichter Malschicht-Abrieb im Falzbereich. Feine unscheinbare Strichlein im Bereich der Vase sowie u.Mi. Verso Leinwand mit grünen Farbspuren. Rahmen an den Ecken bestoßen.

41,1 x 33,7 cm, Ra. 52,1 x 44,5 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
1.300 €

51. Kunstauktion | 25. März 2017

KATALOG-ARCHIV

304   Emil Orlik "Erster Schnee". 1895.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Aquatintaradierung auf Karton. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Orlik". Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet und betitelt sowie mit gestrichenem Inventarstempel.

Angeschmutzt und leicht knickspurig. Verso am o. Rand Reste einer alten Montierung.

Pl. 25,6 x 32,2 cm, Bl. 40 x 53,8 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
60 €

51. Kunstauktion | 25. März 2017

KATALOG-ARCHIV

305   Emil Orlik "Porträtstudie". 1898.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Farblithografie auf kräftigem Velin. Im Stein u.re. signiert "Orlik". Unterhalb der Darstellung mittig typografisch in Kapitälchen betitelt und bezeichnet "Original-Lithographie von Emil Orlik". Herausgegeben vom "Verlag der Gesellschaft für vervielfältigende Kunst, Wien." und Druck durch die "K. K. Hof- und Staatsdruckerei, Wien.".

Stockfleckig, die Blattecken gestaucht. Ecke u.re. berieben und mit diagonaler Knickspur. U.Mi. leicht angeschmutzt.

St. 39 x 29,5 cm, Bl. 55,8 x 45 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
110 €

51. Kunstauktion | 25. März 2017

KATALOG-ARCHIV

746   Emil Orlik "Die Massage". Um 1920.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Kaltnadelradierung auf Bütten mit Wasserzeichen (Krone). In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Orlik", li. nummeriert "35/100". An den oberen Ecken im Passepartout montiert.
WVZ Glöckner 173, vgl. Abb. Tafel 41 ebenda.

Etwas lichtrandig. Mehrere Klebespuren außerhalb der Darstellung. Verso umlaufend Montagespuren.

Pl. 20,5 x 26,4 cm, Bl. 28 x 37,2 cm.

Schätzpreis
190 €
Zuschlag
160 €

50. Kunstauktion | 10. Dezember 2016

KATALOG-ARCHIV

624   Emil Orlik, Portrait Arthur Schopenhauer. 1920.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Radierung und Aquatinta auf glattem Japanbütten. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Emil Orlik". Im Passepartout hinter Glas in schwarzer Holzleiste gerahmt.

Knickspurig, langer, schräger Knick in der re. Bildhälfte. Verso oberflächliche Materialverluste, Reste alter Montierungen sowie umlaufende Klebebandmontierung.

Pl. 35 x 27,8 cm, Bl. 44,5 x 35,5 cm, Ra. 50 x 41,5 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
480 €

48. Kunstauktion | 04. Juni 2016

KATALOG-ARCHIV

499   Emil Orlik "Kleine Holzschnitte. 1896 - 1899". 1920.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Farbholzschnitte und Holzschnitte auf China. Mappe mit 34 Arbeiten, diese jeweils im Stock monogrammiert, in Blei signiert und in den Original-Passepartouts montiert. Darauf handschriftlich fortlaufend wohl von Künstlerhand nummeriert. Mit einem Titelblatt, Druckvermerk, Inhaltsverzeichnis und Vorwort auf Bütten. Im Druckvermerk zu den Ausgaben handschriftliche Nummerierung sowie nochmalige Signatur in schwarzer Tusche "Emil Orlik". Eines von 100 Exemplaren der Ausgabe B (daneben existiert ...
> Mehr lesen

Bl. min. 7,7 x 6,2 cm, Bl. max. 16 x 20 cm, Kassette: 30,5 x 24,8 x 2 cm.

Schätzpreis
3.800 €
Zuschlag
3.200 €

39. Kunstauktion | 08. März 2014

AUKTIONSREKORDE

080   Emil Orlik, Stilleben mit Katze und Vase. 1920.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Öl auf Malpappe. Am Bildrand re. signiert "Orlik", Verso in blauer Tinte nochmals signiert (?) "Emil" und datiert. Im profilierten creme- und goldfarbenen Rahmen.

Provenienz: niederländischer Privatbesitz, vormals Privatbesitz Wien durch Schenkung des Künstlers.

Ecke des Malträgers u.re. bestoßen und mit leichtem Farbverlust. Malschicht umlaufend im Falzbereich mit kleinen Fehlstellen.

46 x 38 cm, Ra. 52,5 x 45 cm.

Schätzpreis
3.000 €
Zuschlag
5.500 €

39. Kunstauktion | 08. März 2014

KATALOG-ARCHIV

383   Emil Orlik (zugeschr.), Portraitstudien. Ohne Jahr.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Lithographie. Unsigniert.

Blatt leicht gebräunt, etwas knickspurig und mit kleinem Einriß u.Mi. Verso Reste einer alten Montierung.

St. ca. 38 x 49 cm, Bl. 41,7 x 53,5 cm.

Schätzpreis
100 €

39. Kunstauktion | 08. März 2014

KATALOG-ARCHIV

384   Emil Orlik, Toilettenszene mit zwei weiblichen Akten. Ohne Jahr.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Lithographie. In Blei signiert "Orlik" u.re.

Blatt stärker knickspurig und mit deutlichen Randläsionen.

St. 47 x 37 cm, Bl. 62 x 42 cm.

Schätzpreis
340 €
Zuschlag
210 €

39. Kunstauktion | 08. März 2014

KATALOG-ARCHIV

385   Emil Orlik, Orientalische Straßenszene. Ohne Jahr.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Radierung in Schwarzbraun. Unter der Platte in Blei signiert "Orlik" u.re.

Verso ausgeprägt stockfleckig.

Pl. 25 x 17 cm, Bl. 40 x 30 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

32. Kunstauktion | 09. Juni 2012

KATALOG-ARCHIV

112   Emil Orlik, Stilleben mit Kirschzweigen und gelben Blumen. Wohl um 1900/ 1905.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Öl auf Malpappe. Mit dem Künstlersignet "OE" (ligiert) Mi.li. Verso die Studie eines Hauses am Waldsee. In profilierter Holzleiste gerahmt.
Kleine, unfachmännische Retusche im dunklen Fond o.li. Firnisverfärbung bzw. Verschmutzung unter Firnis o.re. (D. ca. 4 cm). Malträger mit kleinem Einriß o.li. (ca. 1 cm), die Eck- und Kantbereiche leicht bestoßen.

Malerisch geprägt von den Münchner Sezessionskunst der späten 1880er und frühen 1890er Jahre, beschritt Orlik nach einer
...
> Mehr lesen

50,7 x 36 cm, Ra. 61,5 x 47 cm.

Schätzpreis
5.500 €
Zuschlag
4.500 €

32. Kunstauktion | 09. Juni 2012

KATALOG-ARCHIV

566   Emil Orlik, Gotische Kirche. Ohne Jahr.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Farbholzschnitt. In Blei in der Darstellung signiert "Orlik" u.li. Am oberen rechten Rand bezeichnet "Papiermuster" o.re. Im Passepartout hinter Glas in schmaler Holzleiste gerahmt.
Blatt leicht gewellt. Bis zum Stockrand beschnitten.

Stk. 17,6 x 17,7 cm, Ra. 34,3 x 35,6 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
240 €

32. Kunstauktion | 09. Juni 2012

KATALOG-ARCHIV

567   Emil Orlik, Straße in einer arabischen Stadt. Wohl 1915.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Kaltnadelradierung. In Blei signiert "Orlik" u.re. Verso von fremder Hand bezeichnet.
Blatt minimal angeschmutzt und leicht stockfleckig.

Pl. 24,8 x 17 cm, Bl. 39,8 x 30 cm.

Schätzpreis
220 €

32. Kunstauktion | 09. Juni 2012

KATALOG-ARCHIV

568   Emil Orlik, Japanische Frauenstudien. 1921.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Kaltnadelradierung auf Bütten. In Blei signiert "Orlik" u.re. und nummeriert "12/100". Wohl aus der Mappe "Die Reise nach Japan", München, Bruckmann, Ausgabe B.
Blatt leicht fleckig und gebräunt, Ränder stärker. Ecke u.li. mit kleiner Knickspur. Unscheinbarer Einriß li. (2 mm).

Pl. 11,8 x 11 cm, Bl. 24 x 18 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
280 €

31. Kunstauktion | 10. März 2012

KATALOG-ARCHIV

373   Emil Orlik, Japanische Mutter mit Kind. Um 1903.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Radierung auf chamoisfarbenem Papier. In der Platte ligiert monogrammiert "OE". Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet. Aus der Folge "Die Reise nach Japan".
Blatt leicht stockfleckig und im Darstellungsbereich etwas wellig.

Pl. 24,8 x 16,7 cm, Bl. 44,8 x 32,4 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

30. Kunstauktion | 03. Dezember 2011

KATALOG-ARCHIV

319   Emil Orlik, Portrait einer Dame. Wohl um 1915.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Lithographie. Mi.re. in Blei signiert "Orlik". Hinter Glas gerahmt. Blatt leicht knickspurig.

35,2 x 27,5 cm, Ra. 44,5 x 33,5 cm.

Schätzpreis
120 €

30. Kunstauktion | 03. Dezember 2011

KATALOG-ARCHIV

320   Emil Orlik, Portrait eines Herren. 1911.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Radierung in Braun. U.re. in Blei signiert "Emil Orlik" und datiert. Hinter Glas gerahmt.
Blatt etwas knickspurig, unterer Rand mit horizontaler Falz.

Pl. 30 x 18,9 cm, Bl. 35 x 30 cm, Ra. 45 x 33,7 cm.

Schätzpreis
180 €

28. Kunstauktion | 04. Juni 2011

KATALOG-ARCHIV

296   Emil Orlik, Elfentanz. Wohl 1924.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Lithographie. U.re. signiert "Orlik".
Blatt stärker lichtrandig.

St. 30,5 x 26 cm, Bl. 45 x 35,2 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

26. Kunstauktion | 04. Dezember 2010

KATALOG-ARCHIV

616   Emil Orlik "In den Karpaten". 1915.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Kaltnadelradierung und Roulette, aquarelliert, auf kräftigem Japan. Außerhalb der Darstellung in der Platte signiert "Emil Orlik" u.re. und nummeriert "XIX/XXV" u.li.
Etwas angeschmutzt und knickspurig im Randbereich o.re. Kleine Fehlstelle und Einriß im Blattabriß u.re. Verso Reste einer alten Montierung.
Vgl, Katalog Galerie Niemann, "Ausstellung zum 120. Geburtstag", 1991, S. 27 (Nr. 40).

Pl. 35 x 25,2 cm, Bl. 42,4 x 30,8 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

26. Kunstauktion | 04. Dezember 2010

KATALOG-ARCHIV

617   Emil Orlik "Bildnis eines Juden (Felix Cohn ?)". 1902.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Kaltnadelradierung, Mezzotinto und Roulette auf chamoisfarbenem, festen Papier. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Emil Orlik" und datiert u.re., bezeichnet "Probedruck sehr selten" u.li. In der Platte in Blei unleserlich bezeichnet u.li.
Etwas fleckig und lichtrandig, etwas fingerspurig. Besonders im Randbereich angeschmutzt. Verso Reste einer alten Montierung.

Pl. 28,5 x 19,5 cm, Bl. 47,5 x 32,5 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

26. Kunstauktion | 04. Dezember 2010

KATALOG-ARCHIV

618   Emil Orlik "Der Zoologe Ernst Haeckel". 1901.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Kaltnadelradierung und Roulette, geschabt. In der Platte außerhalb der Darstellung bezeichnet "INSULINDE" und datiert u.li. In Blei signiert "Emil Orlik" u.re. Außerhalb der Platte von fremder Hand in Blei bezeichnet "59 Haeckel" u.li
Minimal angeschmutzt und knickspurig. Verso Reste einer alten Montierung.
Vgl. Margret Schütte, "Emil Orlik - Grafik im Berliner Kupferstichkabinett", 1983, S, 83, Abb. 74.

Pl. 25 x 20,5, Bl. 45 x 311,1 cm.

Schätzpreis
480 €
Zuschlag
400 €

25. Kunstauktion | 18. September 2010

KATALOG-ARCHIV

221   Emil Orlik, Nach der Ernte. 1897.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Radierung auf Bütten. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Emil Orlik" und datiert u.re, bezeichnet "Probedruck" u.li. Allseitig im Passepartout montiert und in einfacher Holzleiste hinter Glas gerahmt.
Papier gebräunt. Eine diagonale Knickspur o.li.

Pl. 18,5 x 31 cm, Bl. 27 x 38,2 cm, Ra. 38 x 49,4 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

24. Kunstauktion | 12. Juni 2010

KATALOG-ARCHIV

148   Emil Orlik "Edinburgh". 1899.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Farblithographie auf VIDALON-Bütten. Unsigniert. Aus: PAN V (1899), zweites Heft. Bezeichnet durch den Herausgeber u.li. Mit Vorsatzblatt.
Spuren der Heftung erkennbar.

Bl. 27,5 x 30 cm.

Schätzpreis
120 €

24. Kunstauktion | 12. Juni 2010

KATALOG-ARCHIV

149   Emil Orlik, Straße in einer arabischen Stadt. Spätes 19. Jh.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Kaltnadelradierung auf festem Papier. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Orlik" u.re.
Blatt minimal lichtrandig und stockfleckig. An den Rändern Reste einer alten Montierung.

Pl. 25 x 17 cm, Bl. 37,7 x 27,7 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
120 €

23. Kunstauktion | 13. März 2010

KATALOG-ARCHIV

432   Emil Orlik, Straße in einer arabischen Stadt. Frühes 20. Jh.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Kaltnadelradierung. In Blei signiert "Orlik", verso von fremder Hand bezeichnet.
Blatt minimal lichtrandig und stockfleckig. An den Rändern Reste einer alten Montierung.

Pl. 25 x 17 cm, Bl. 37,7 x 27,7 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
240 €

16. Kunstauktion | 14. Juni 2008

KATALOG-ARCHIV

383   Emil Orlik, Exlibris Franz Anderle. 1904.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Farbradierung. In der Mitte der Platte ligiert monogrammiert "EO" und datiert. Auf Untersatzkarton montiert, verso Sammlungsetikett.

Pl. 13 x 11 cm, Bl. 19 x 16 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
40 €

16. Kunstauktion | 14. Juni 2008

KATALOG-ARCHIV

384   Emil Orlik, Zwei Exlibri. Um 1920.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Farblithographien. Im Stein mongorammiert.
Unscheinbar stockfleckig und knickspurig.

13,2 x 8 cm, 9,5 x 7,2 cm.

Schätzpreis
50 €

10. Kunstauktion | 02. Dezember 2006

KATALOG-ARCHIV

281   Emil Orlik "Arabischer Mann". 1911.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Radierung. In Blei signiert und datiert u.re. Hinter Glas gerahmt. Schmale Holzleiste.
Minimal stockfleckig.

Pl. 8,8 x 7 cm, Ra. 21,3 x 17 cm.

Schätzpreis
200 €

10. Kunstauktion | 02. Dezember 2006

KATALOG-ARCHIV

282   Emil Orlik "Mecheln". Ohne Jahr.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Farbholzschnitt auf Japan. Im Stock signiert im unteren rechten Bildbereich.
Oberer Blattrand und die oberen Blattecken mit Klebespuren durch die Montierung.

Stk. 8,7 x 6,2 cm, Bl. 10,5 x 7,5 cm.

Schätzpreis
120 €

7. Kunstauktion | 18. März 2006

KATALOG-ARCHIV

328   Emil Orlik "Edinburgh". Um 1900.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin

Farblithographie von 4 Steinen auf Maschinenbütten. Am unteren linken Blattrand typographisch bezeichnet, aus: Pan V 2.

12,7 x 20,8 cm.

Schätzpreis
110 €