SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 1 Ergebnis
Auktionsrekorde 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 105 Ergebnisse
<<<  1/3  >>>

Oskar Schröder

1877 Dresden – 1958 Meißen

Porzellanmaler an der Kgl. Porzellan-Manufaktur Meißen (Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH).

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

KATALOG-ARCHIV

605   Zierteller "Maiglöckchen und Vergissmeinnicht". Oskar Schröder für Meissen. Um 1929.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen
Porzellan-Manufaktur Meissen 1710 Meißen

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Leicht gemuldete Form mit glattem Rand. Im Spiegel ein Maiglöckchenbukett mit Vergissmeinnicht und Marienkäfern. Der Rand hellgelb gefasst, mit Goldfaden. Dekorentwurf Oskar Schröder. Unterseits Schwertermarke der Pfeiffer-Zeit in Unterglasurblau, eingepresste Modellnummer "N117" und Drehernummer "19". In Gold monogrammiert "IF " (Ilse Funke) und "OS." sowie datiert "6/5" und "1929". Standring mit zwei Löchlein zur Wandaufhängung.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Standring mit Chip. An Unterseite der Randkante winzige Glasurfehlstelle, Gold minimal berieben.

D. 25,6 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
300 €

66. Kunstauktion | 05. Dezember 2020

KATALOG-ARCHIV

393   Oskar Schröder, Großes Rosenbukett / Gelbe Rosen / Rosenstrauß mit rosafarbenen, weißen und gelber Rose. 1896.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen. Eine Arbeit signiert "O. Schröder" und datiert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Insgesamt knickspurig und gegilbt. Teils fleckig.

Min. 30 x 50 cm, max. 58 x 41 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
180 €

66. Kunstauktion | 05. Dezember 2020

KATALOG-ARCHIV

394   Oskar Schröder, Kapuzinerkresse / Ranunkel / Ranunkel / Mohn / Rosen. 1896.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Bleistiftzeichnungen und Gouachen. Zwei Arbeiten signiert "O. Schröder" und ausführlich datiert "13/5/96".

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Insgesamt knick- und fingerspurig. Papier leicht gegilbt und fleckig.

Verschiedene Maße, max. 49 x 32 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
130 €

66. Kunstauktion | 05. Dezember 2020

KATALOG-ARCHIV

395   Oskar Schröder, Rittersporn und sechs weitere Pflanzenstudien. 1891/1912.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Bleistiftzeichnungen, eine Arbeit sparsam koloriert. Teils signiert "O.Schröder" und datiert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Insgesamt knick- und fingerspurig sowie leicht gegilbt und mit Wasserflecken. Teils mit Einrissen (max. 4 cm).

Max. 63,5 x 44 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

65. Kunstauktion | 19. September 2020

KATALOG-ARCHIV

409   Oskar Schröder, Sechs Sommerblumenstudien. Um 1895.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Aquarelle, Bleistiftzeichnungen, partiell aquarelliert und Bleistiftzeichungen auf Bütten. U.re. teilweise signiert "O.Schröder" und datiert.
Mit den Arbeiten:
a) Sonnenblumen. Unsigniert. 51 x 36,5 cm.
b) Blaue Kornblumen. Signiert, 25,5 x 36,5 cm.
c) Rosen und Korbblütler. Unsigniert, 44 x 34 cm.
d) Gefüllte Stockrosen. Unsigniert, 49,5 x 30,5 cm.
e) Violette Ackerglockenblume. Signiert und datiert, 44,5 x 33,5 cm.
f) Kamille, unsigniert 50 x 32,5 cm.

Papier leicht angeschmutzt und atelierspurig. Vereinzelt mit kleinen Stockflecken und Reißzwecklöchlein in den Ecken. B) U.Mi. mit schmalem Wasserfleck.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

64. Kunstauktion | 20. Juni 2020

KATALOG-ARCHIV

344   Oskar Schröder und Max Voigt "Fenêtre Studie" / "Portal der Kirche" / Zwei Wanddekordarstellungen. 1894/1895.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen
Max Voigt  19. Jh.

Gouachen. Drei Arbeiten signiert "O.Schröder" und datiert. Eine Arbeit signiert "Max Voigt" und betitelt "Portal der Kirche dell'Inviolata in Riva".

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Teils etwas gegilbt und stärker finger- und knickspurig. Mit Einrissen (max 3 cm).

Verschiedene Maße, max. 62 x 44,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
160 €

64. Kunstauktion | 20. Juni 2020

KATALOG-ARCHIV

345   Oskar Schröder, Drei Seerosendarstellungen. 1912.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Federzeichnungen und ein Aquarell auf Bütten. Jeweils signiert "O. Schröder" sowie ausführlich datiert "Juni 1912" u.re.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Blätter leicht gegilbt. Ein Blatt verso mit einem grauen Fleck in der o.re. Ecke.

Verschiedene Maße, max. 32 x 49 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
130 €

64. Kunstauktion | 20. Juni 2020

KATALOG-ARCHIV

346   Oskar Schröder, Drei Blumendarstellungen. 1912.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen auf Bütten. Eine Arbeit monogrammiert "O.S." und datiert, die anderen unbezeichnet.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Ingesamt knick- und fingerspurig sowie leicht gegilbt und mit Wasserflecken. Teils mit Einrissen (max. 3 cm).

Verschiedene Maße, 34 x 48 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
160 €

63. Kunstauktion | 28. März 2020

KATALOG-ARCHIV

269   Oskar Schröder, Zwei Narzissendarstellungen / Tulpen . 1894/1896.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen und Bleistiftzeichnung auf Papier. Die Narzissen-Darstellungen jeweils signiert "O. Schröder" und datiert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Ingesamt knick- und fingerspurig sowie leicht gegilbt und fleckig. Teils mit kleinen Einrissen.

Verschiedene Maße, max. 51,2 x 40 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
140 €

63. Kunstauktion | 28. März 2020

KATALOG-ARCHIV

270   Oskar Schröder, Zwei Akeleidarstellungen. 1896.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouache und eine Bleistiftzeichnung auf festem Papier. Eine Arbeit in Blei signiert "O.Schröder" und ausführlich datiert "6. /6.96".

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Oberfläche teils angeschmutzt bzw. mit leichten Stockflecken. Bleistiftzeichnung Ecke u.re. leicht geknickt.

Verschiedene Maße, max. 50 x 32 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

63. Kunstauktion | 28. März 2020

KATALOG-ARCHIV

271   Oskar Schröder, Kapuzinerkresse / Weihnachtskaktus / Herbstanemone. 1897.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen und eine Bleistiftzeichnung auf festem Papier. Zwei Blätter signiert "O.Schröder" und ausführlich datiert "11.5.1897".

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Ingesamt knick- und fingerspurig. Papier leicht gegilbt und fleckig.

Verschiedene Maße, max. 49 x 32 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

63. Kunstauktion | 28. März 2020

KATALOG-ARCHIV

272   Oskar Schröder, Weiße Edelrose / Bibernell-Rose / Zwei Studien für Porzellandekore. Ende 19. Jh.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen auf Papier. Eine Arbeit monogrammiert "O.S." und undeutlich signiert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Ingesamt knickspurig und gegilbt. Teils fleckig.

Verschiedene Maße, max. 51 x 36,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

63. Kunstauktion | 28. März 2020

KATALOG-ARCHIV

365   Hans Rudolf Hentschel, Papageien-Tulpe. 1920.

Hans Rudolf Hentschel 1869 Cölln b. Meißen – 1951 Meißen
Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouache und Bleistift auf festem Papier. In Blei u.re. signiert "R. Hentschel" und datiert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Etwas gegilbt und knickspurig. Ecke o.li. mit Papierabrieb und Perforationen. Leicht stockfleckig. Verso am Rand entlang mit Klebespuren einer älteren Montierung.

53 x 40 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

62. Kunstauktion | 07. Dezember 2019

KATALOG-ARCHIV

676   Oskar Schröder, Jonquille / Dichternarzissen / Efeu. 1894.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen auf gelblichem Papier. Zwei Arbeiten signiert "Schröder", eine Arbeit datiert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Knick- und fingerspurig, mit Randläsionen und kleinen Flecken.

Verschiedene Maße, max. 56 x 37 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
180 €

62. Kunstauktion | 07. Dezember 2019

KATALOG-ARCHIV

677   Oskar Schröder, Jungfer im Grünen und Rosen / Papageientulpen und Tränendes Herz / Schneeglöckchen / Die Acker-Glockenblume / Rosen / Schwertlilien.
1896/1919.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Bleistiftzeichnungen auf festem Papier. Teils signiert "O. Schröder" bzw. monogrammiert "OS" sowie datiert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Ingesamt knick- und fingerspurig. Papier leicht gegilbt und fleckig sowie mit kleinen Einrissen.

Verschiedene Maße, max. 44,3 x 34,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
130 €

61. Kunstauktion | 21. September 2019

KATALOG-ARCHIV

331   Oskar Schröder, Weinrebe / Wilder Wein / Traube Blätter. 1896.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen auf Papier. Zwei Arbeiten signiert "O.Schröder", datiert sowie bezeichnet "W.S." (Wintersemester).

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Knick- und fingerspurig, mit leichten Randläsionen. "Wilder Wein" mit einem kaschierten Einriss und verso mit Farbspuren.

Verschiedene Maße, max. 54,5 x 38 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
120 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

029   Oskar Schröder, Zwei Blumendarstellungen (Margeriten und Dahlien). 1895.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Tempera auf Leinwand. Jeweils ligiert signiert "O. Schröder" und datiert sowie bezeichnet "W.S." (Wintersemester).

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

"Margeriten" verso leicht stockfleckig.

ca. 43,5 x 28 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
120 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

NACHVERKAUF

725   Oskar Schröder, Allegorie der Druckkunst. 1895.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Federzeichnung in Tusche und Aquarell auf festem Papier. Datiert und signiert "O. Schröder" u.re sowie bezeichnet "Ehrmann" u.li.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Verso atelierspurig.

41 x 20 cm.

Schätzpreis
120 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

726   Oskar Schröder, Drei Rosendarstellungen. 1895.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen und Bleistiftzeichnung auf Papier. Eine Arbeit in Blei signiert "O.Schröder", ausführlich datiert "95" sowie bezeichnet "Sommersemester".

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Knick- und fingerspurig, mit leichten Randläsionen und leichten Wasserflecken. Ein Blatt verso mit Kleberesten einer älteren Montierung.

Verschiedene Maße, max. 51,5 x 39 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
130 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

727   Oskar Schröder, Drei Studien mit Tulpen und Mohn. 1919.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen auf festem Papier. Zwei Arbeiten in Blei ligiert monogrammiert "OS" und ausführlich datiert "27/5.19" sowie "28/5.19".

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Knick- und fingerspurig, mit leichten Randläsionen. Minimal gegilbt.

Verschiedene Maße, min. 27 x 14 cm, max.49 x 35 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
130 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

728   Oskar Schröder, Sonnenblumendarstellungen. 1919.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouache auf festem Papier. In Blei ligiert monogrammiert "OS" sowie ausführlich datiert "OKT.19" u.re.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Minimal gebräunt und fingerspurig, mit Reißzwecklöchlein und hinterlegtem Einriss am o. Rand mittig.

58,1 x 37,2 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
80 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

912   Zierteller mit Blütenbukett. Oskar Schröder für Meissen. Um 1900.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben staffiert, teils Emaillefarben. Gemuldete Form, die Fahne mit drei Reliefkartuschen, der Rand mit Zahnkantendekor. Im Spiegel ein Blütenbukett, die Kartuschen mit Blütenfestons. Unterseits die zweifach geschliffenen Knaufschwerter in Unterglasurblau, seitlich ein weiterer, vertikaler Schleifstrich. Des Weiteren Prägeziffern und die Malermarke in Aufglasurpurpur.

Spiegel mit sehr feinen Kratzspuren. Form minimal unregelmäßig.

D. 26,6 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
60 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

913   Zierteller mit Wiedehopf. Oskar Schröder für Meissen. Frühes 20. Jh.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben, teils in Emaillefarben staffiert. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt". Im Spiegel ein Wiedehopf auf einem Zweig, umrahmt von drei Blütenzweigen. Unterseits mit der Schwertermarke in Unterglasurblau sowie mit verschiedenen Prägeziffern. Erste Wahl.

Schauseitig zwei Brandfleckchen. Emaillestaffierung mit unscheinbarer Bläschenbildung. Verso mit lang gezogenem Brandriss.

D. 25,1 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

59. Kunstauktion | 23. März 2019

KATALOG-ARCHIV

1094   Oskar Schröder, Zwei männliche Aktmodelle als Atlanten. 1895/1896.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouache auf Bütten. Signiert "O. Schröder" sowie bezeichnet "W.S. [Wintersemester]" und datiert u.re.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Minimal gebräunt und fingerspurig.

43 x 24 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
130 €

59. Kunstauktion | 23. März 2019

KATALOG-ARCHIV

1095   Oskar Schröder, Zwei Rosendarstellungen. Um 1896.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Bleistiftzeichnungen auf braunem bzw. blauem, festen Papier. Eine Arbeit signiert "O. Schröder" sowie bezeichnet "N.N." und datiert u.re.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Knick- und fingerspurig, mit Randläsionen, kleinen Flecken und hinterlegten Einrissen.

52 x 38,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
130 €

59. Kunstauktion | 23. März 2019

KATALOG-ARCHIV

1096   Oskar Schröder, Drei Rosendarstellungen. Um 1915.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen und eine Bleistiftzeichnung auf festem Papier. Eine Arbeit in Blei monogrammiert "OS" und ausführlich datiert "23/7.15".

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Oberfläche teils angeschmutzt bzw. mit leichten Wasserflecken. Ränder mit Knickspuren.

Verschiedene Maße, max. 48 x 31,5 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
140 €

59. Kunstauktion | 23. März 2019

KATALOG-ARCHIV

1097   Oskar Schröder, Schneeglöckchen/Primeln/Päonien. 1913/1915.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen über Bleistift auf Bütten, eine Arbeit auf hellblauem Papier. Zwei Arbeiten monogrammiert "O.S." und ausführlich datiert "6/4.13" und "31.3.15." u.re.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Etwas knick- und fingerspurig. "Primeln" mit Papier- und Kleberückständen.

Verschiedene Maße, Bl. max. 24 x 32 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

608   Oskar Schröder, Neun Kopfstudien. 1889-1892.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Grafitzeichnungen auf Bütten. Jeweils signiert "O. Schröder" und teils datiert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Gegilbt. Teils leicht stockfleckig und mit Knicken.

Ca. 54 x 41 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
75 €

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

609   Oskar Schröder, Dahlien. 1897.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouache auf beigefarbenem Papier. In der Darstellung u.re. signiert "O.Schröder " und datiert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Riss (2,5 cm) am Rand o.Mi. Kleine Knicke an den Ecken, Randbereiche knickspurig. Teils kleine Wasserflecken.

56,5 x 37 cm.

Schätzpreis
100 €

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

610   Oskar Schröder, Hagebuttenzweig/Lorbeerzweig/Sonnenblume/Weiße Kamelien. Um 1900.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen und Aquarell, teils über Bleistift auf unterschiedlichen Papieren. Teilweise signiert und datiert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Oberfläche teils angeschmutzt oder mit leichten Flecken. Ränder teils ungerade beschnitten oder mit knickspurigen Ecken.

Verschiedene Maße, Bl. max. 42,5 x 25,4 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
300 €

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

611   Oskar Schröder, Anemonen/Flockenblumen. Um 1915.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen und Aquarell über Bleistift auf bräunlichem Papier. "Anemonen" in Aquarellfarbe unterhalb der Darstellung li. ligiert monogrammiert "OS", sowie datiert "22/9.15.".
"Flockenblumen" in Blei unterhalb der Darstellung li. signiert "O. Schröder".

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Teils Farbspuren im Randbereich. "Flockenblumen" mit Fingerspuren in blauer Tinte in der u.re. Ecke.

43,8 x 32,8 cm, 44 x 33,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
130 €

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

781   Oskar Schröder, Dreizehn Dekorentwürfe. Wohl 1890er Jahre.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen auf strukturiertem Papier. Jeweils in Tusche signiert "O.Schröder" u.li. Ein Arbeit bezeichnet "entworfen" li.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Etwas vergilbt. Teils Blattrand ungerade geschnitten und mit kleinen Stockflecken.

Darst. ca. 24 x 15 cm, Bl. 48 x 32 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
140 €

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

782   Oskar Schröder, Architekturdetails und Darstellende Geometrie. 1893/1894.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen auf festem Papier. Jeweils in Tusche signiert "O.Schröder" und teils datiert.
Eine perspektivische Architekturzeichnung mit Stempel "Lehrer: Architekt Seitler".
14 lavierte Tuschzeichnungen mit Architekturdetails und darstellende Geometrie.
46 Zeichnungen mit geometrischen Körpern und darstellender Geometrie, davon 11 laviert.
In einer goldgeprägten Jugendstil-Schmuckmappe "Album Malarzy" (Warschau, Polen).

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Etwas vergilbt. Teils verso Reste älterer Montierung.

32 x 48 cm, Ma. 40 x 52 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
190 €

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

783   Oskar Schröder, Fünf Blumendarstellungen (Rosen, Lilien und Leberblümchen). 1893/1915.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen
Max Flath  20. Jh.

Gouachen und Aquarell auf Papier.
"Leberblümchen" in Blei monogrammiert "OS" und ausführlich datiert. "Lilien" verso in Tusche signiert "Oskar Schröder" und ausführlich datiert. "Rosa Rosen" monogrammiert "FM" (M. Flath?). "Rote Rosen" unsigniert, in Blei bezeichnet.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

"Lilien" beschnitten und mit hinterlegtem Papier. Verso mit Resten älterer Montierung. Eine Arbeit "Rote Rosen" mit Reißzwecklöchlein.

Verschiedenen Maße, Bl. max. 38 x 27 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
320 €

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

784   Oskar Schröder, Sechs Früchtedarstellungen. 1872-1926.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen
Max Flath  20. Jh.
Norbert Wilhelm Müller 1899 Dresden
Oskar Schreiber  20. Jh.

Gouachen und Aquarell auf unterschiedlichen Papieren. "Pfirsiche und Blaubeeren" in Aquarellfarbe signiert "O. Schöder" und ausführlich datiert u.re. "Birne, Weintrauben und Pfirsiche" in Blei signiert "M.Flath" bzw. monogrammiert "M.F." und datiert. "Orangen" signiert "M.Müller" und datiert. "Himbeeren" unsigniert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Teils mit Randläsionen und kleinen Flecken.

Verschiedene Maße, Bl. max. 38 x 28 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
260 €

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

784   Oskar Schröder, Sechs Früchtedarstellungen. 1872-1926.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen
Max Flath  20. Jh.
Norbert Wilhelm Müller 1899 Dresden
Oskar Schreiber  20. Jh.

Gouachen und Aquarell auf unterschiedlichen Papieren. "Pfirsiche und Blaubeeren" in Aquarellfarbe signiert "O. Schöder" und ausführlich datiert u.re. "Birne, Weintrauben und Pfirsiche" in Blei signiert "M.Flath" bzw. monogrammiert "M.F." und datiert. "Orangen" signiert "M.Müller" und datiert. "Himbeeren" unsigniert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Teils mit Randläsionen und kleinen Flecken.

Verschiedene Maße, Bl. max. 38 x 28 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
260 €

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

784   Oskar Schröder, Sechs Früchtedarstellungen. 1872-1926.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen
Max Flath  20. Jh.
Norbert Wilhelm Müller 1899 Dresden
Oskar Schreiber  20. Jh.

Gouachen und Aquarell auf unterschiedlichen Papieren. "Pfirsiche und Blaubeeren" in Aquarellfarbe signiert "O. Schöder" und ausführlich datiert u.re. "Birne, Weintrauben und Pfirsiche" in Blei signiert "M.Flath" bzw. monogrammiert "M.F." und datiert. "Orangen" signiert "M.Müller" und datiert. "Himbeeren" unsigniert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Teils mit Randläsionen und kleinen Flecken.

Verschiedene Maße, Bl. max. 38 x 28 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
260 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

167   Oskar Schröder, Vier Arbeiten mit Grisaille-Dekoren. 1893.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen auf festem hellblau getöntem Papier. Alle Blätter signiert "O. Schröder". Ein Blatt datiert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Ein Blatt mit kaschiertem Einriss o.re. Ein Blatt mit fehlenden Ecken u. und Nadelperforationen am o. Rand.

Bl. min. 39,5 x 29,5 cm, max. 59 x 38 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
140 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

168   Oskar Schröder, Neun große Planzeichnungen zu Studienzwecken, unter dem Architekten Bruno Seitler. 1894.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Aquarelle über Federzeichnung in Tusche auf festem Velin. Jeweils in Tusche u.re. signiert "O. Schröder" und überwiegend betitelt, teils beziffert. Eine Arbeit u.li. datiert und bezeichnet "S.S." (Sommersemester).
Mit den Zeichnungen:
"Dorische Ordnung nach Vignola"
"Ionische Ordnung nach Vignola
"Korinthische Ordnung nach Vignola"
"Römische Ordnung nach Palladio"
"Fenster Motive"
"Clausur" (Postmeilensäule)
"Perspektivische Zeichnung eines
...
> Mehr lesen

Min. 46 x 57 cm, max. 49,5 x 70 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

169   Oskar Schröder, Blaue Iris und weißer Akelei. 1895.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouache auf dunkelgrün getöntem Velin. U.re. signiert "O. Schröder" und datiert. Verso o.li. in Blei künstlerbezeichnet.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Randbereiche leicht knickspurig und partiell leicht angeschmutzt. Verso umlaufend Reste älterer Montierung.

53,5 x 36,5 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
340 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

170   Oskar Schröder, Wiesenblumenstrauß / Mispelzweig. 1894/1895.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen in Weiß- und Grauabstufungen auf grün und braun getöntem Papier. Jeweils signiert "O. Schröder" und datiert u. re.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Eine Arbeit mit kleinen Wasserflecken, die andere mit Wasserränder und Schimmelflecken.

Bl. max 50 x 36 cm.

Schätzpreis
50 €
Zuschlag
80 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

171   Oskar Schröder, Drei Dekorentwürfe. 1895 -1897.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Gouachen auf grün und rötlich getöntem Papier. Jeweils u.re. signiert "O. Schröder" und datiert, eine Arbeit u.li. bezeichnet "S.S." (Sommersemester) und datiert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Oberflächlich berieben, mit unscheinbaren Kratzspuren und leicht fleckig. Eine Arbeit o.re. mit Einriss (ca. 3 cm), eine andere mit Knickspuren und kleinen Läsionen in den Ecken.

Min. 53,5 x 44,5 cm, max. 67 x 48,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
150 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

1078   Paar Zierteller "Craspedia" und "Forsythia". Oskar Schröder für Meissen. Um 1900.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Aus dem Service "1000-Form". Flache Form mit glatter Fahne. Die Fahnen mit einem Forsythien- sowie Craspediazweig sowie mit Hummel- bzw. Bienendekor, die Fahne mittels eines zarten Goldfadens abgesetzt. Unterseits die Knaufschwerter in Unterglasurblau, die geprägte Modellnummer "T22" sowie weitere Beiziffern.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Teller "Forsythia" mit Chip an der Randunterseite (L. 1,2 cm). Vereinzelt herstellungsbedingte Masse- und Glasurunebenheiten, überwiegend aus dem Herstellungsprozess. Goldfaden eines Tellers unscheinbar berieben.

D. 27 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
170 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

1079   Paar Zierteller "Craspedia" und "Forsythia". Oskar Schröder für Meissen. Um 1900.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Aus dem Service "1000-Form". Flache Form mit glatter Fahne. Die Fahnen mit einem Forsythien- sowie Craspediazweig sowie mit Hummel- bzw. Bienendekor, die Fahne mittels eines zarten Goldfadens abgesetzt. Unterseits die Knaufschwerter in Unterglasurblau, die geprägte Modellnummer "T22" sowie weitere Beiziffern.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Vereinzelt Glasurunebenheiten. Goldfäden etwas berieben.

D. 26,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
460 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

1080   Paar Zierteller "Fuchsie" und "Orchidee". Oskar Schröder für Meissen. Um 1900.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Aus dem Service "1000-Form". Flach gemuldete Formen mit leicht ansteigender, glatter Fahne. Die Fahnen mit einem zarten Orchideen- sowie Fuchsienzweig. Fahnen mittels eines feinen Goldfadens abgesetzt. Unterseits die Knaufschwerter in Unterglasurblau, die geprägten Modellnummern "T22" sowie weitere Beiziffern.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Glasur über einer Schwertermarke sowie teils im Spiegel mit flachen Ausschliffen aus der Herstellung. Goldfaden sowie Rand eines Tellers teils etwas berieben.

D. 26,5 cm.

Schätzpreis
250-500 €
Zuschlag
340 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

1081   Paar Jugendstil-Zierteller "Apfelblüte und Kirschblüte". Oskar Schröder für Meissen. Um 1900.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Porzellan, glasiert, in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Aus dem Service "1000-Form". Flach gemuldete Form mit leicht ansteigender, glatter Fahne. Die Fahnen mit einem Apfelblütenzweig mit einer Hummel sowie ein Kirschblütenzweig mit einer Biene. Fahnen mittels eines feinen Goldfadens abgesetzt. Unterseits die Knaufschwerter in Unterglasurblau, die geprägten Modellnummer "T 22" sowie weitere Beiziffern.
Dekorentwurf Oskar Schröder.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Goldfaden beinahe vollständig berieben. Vereinzelt Glasurunebenheiten aus dem Herstellungsprozess.

D. 26,8 cm.

Schätzpreis
250-500 €
Zuschlag
440 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

1082   Sieben Teller mit Probedekoren. Oskar Schröder für Meissen. Frühes 20. Jh.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben sowie in Unterglasurblau staffiert. Überwiegend aus dem Service "Neuer Ausschnitt". Spiegel mit Floral- und Beerendekoren. Unterseits überwiegend mit Knaufschwertern in Unterglasurblau, teils vierfach geschliffen und mit verschiedenen Prägezeichen. Zwei Teller in Grün und Purpur bezeichnet "Probe OS.".

Alle mit deutlichen Brandrissen und Oberflächenunebenheiten. Teils kratzspurig.

D. min. 22 cm, D. max. 26,3 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
130 €

54. Kunstauktion | 09. Dezember 2017

KATALOG-ARCHIV

292   Oskar Schröder/ Rudolf Rössler, Brunnen mit Puttenreigen / Kartuschen mit Engeln. 1894/1895.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Federzeichnungen in Tusche auf festem Papier bzw. hellblau getöntem Papier. Jeweils signiert "O. Schröder" re. sowie bezeichnet "W.S. [Wintersemester]" und datiert li.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Blätter etwas stockfleckig. Eine Arbeit mit unscheinbaren Reißzwecklöchlein.

Bl. max. 42,5 x 27 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

54. Kunstauktion | 09. Dezember 2017

KATALOG-ARCHIV

953   Zwei Jugendstil-Zierteller "Beerendekor" / "Goldbordüre". Oskar Schröder für Meissen. Um 1900.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Porzellan, glasiert und in Aufglasurgold sowie polychromen Aufglasurfarben staffiert. Aus dem Service "1000-Form". Flach gemuldete Form mit leicht ansteigender, glatter Fahne. Die Fahnen jeweils mit einem zarten, stilisierten Beerenrankendekor. Unterseits die Knaufschwerter in Unterglasurblau, die geprägten Modellnummern "T22" sowie weitere Prägeziffern.
Dekorentwurf Oskar Schröder.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Der kleinere Teller in der Glasur deutlicher berieben, die Fahne mit zwei Brandrissen sowie minimalen Masseunebenheiten. Der größere Teller unscheinbar berieben.

D. 27 cm, D. 22,8 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
130 €

54. Kunstauktion | 09. Dezember 2017

KATALOG-ARCHIV

956   Zierteller "Hase und Vogel". Oskar Schröder für Meissen. Um 1923.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben, teils Emaille, staffiert sowie Gold gehöht. Flache Form mit abgesetzter Fahne und passig geschweiftem Rand. Im Spiegel eine indische Malerei mit Hase und großem Vogel auf Zweig. Leuchtend gelb staffierte Fahne mit fünf Reserven. Diese mit indischer Blütenmalerei. Die Ränder goldstaffiert. Unterseits die Schwertermarke in Unterglasurblau. Oberhalb eine Sternschnuppe, unterhalb die Bezeichnung "Weihnachten 1923" in Kapitälchen sowie das Monogramm "O.S." in Poliergold. Erste Wahl.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Emaillefarben mit feiner Bläschenbildung. Vereinzelte, unscheinbare Oberflächenunebenheiten aus dem Herstellungsprozess.

D. 26,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)