home
       

HIGHLIGHTS

AUKTION 19 14. März 2009
  Auktion 19
  Online-Katalog
  Highlights
  PDF-Katalog
  Katalog bestellen
  Bieterformular
  Top-Zuschläge
  Ergebnisliste (PDF)

KatNr. 9 Hermann A. Plathner, Das Portrait. 1876.
KatNr. 9 Hermann A. Plathner, Das Portrait. 1876.
KatNr. 9 Hermann A. Plathner, Das Portrait. 1876.

009   Hermann A. Plathner, Das Portrait. 1876.

Hermann A. Plathner 1831 Gronau – 1902 Düsseldorf

Öl auf dünner Malpappe, auf Leinwand. U.re. signiert und datiert. Verso auf dem Keilrahmen Ausstellungsetikett und Klebeetikett des Vereins Düsseldorfer Künstler. In einer hochwertigen Stuckleiste des 19. Jhs. gerahmt, diese in exzellentem Erhaltungszustand.
Malschicht mit vereinzelten, unscheinbaren Retuschen, o.re. zwei minimale Fehlstellen.

Die bühnenartige Thematisierung der Wohnstube ist typisch für Arbeiten Plathners um 1875:
Großmutter, Mutter und Enkelin werden bei
...
> Mehr lesen

24,7 x 28,5 cm, Ra. 43,5 x 48,5 cm. 2.400 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

045   Josef Hegenbarth, Liegender Tiger. Um 1939.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "Jos. Hegenbarth". Verso Vorzeichnung einer an einem Tisch sitzenden Figur. Verso Klebetikett mit der WVZ-Nr. "A V 510" und nochmalig signiert "Josef Hegenbarth". In einer farbig gefaßten Holzleiste gerahmt.
Malgrund mit unscheinbaren Druckstellen durch den Keilrahmen.
Provenienz: Aus dem Privatbesitz der Familie Hegenbarth.

45,5 x 95 cm, Ra. 60 x 109,5 cm. 9.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 12.000 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

046   Josef Hegenbarth, Pfauen. Um 1943.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Leimfarben auf festem Karton. U.li. in Tusche signiert "Josef Hegenbarth", u.re. nochmals in Blei signiert "Josef Hegenbarth". Auf dem Passepartout verso in Blei bezeichnet "Georgenburg". Im originalen Passepartout hinter Glas gerahmt.
Verso Blattränder mit Resten einer Papier-Randverstärkung sowie die Ecken mit Resten einer alten Montierung. Obere linke Ecke mit unscheinbarem, schräg verlaufenden Einriß (ca.3 cm).
WVZ Zesch C V 519.

Provenienz: Aus dem Privatbesitz der Familie Hegenbarth.

38,5 x 52 cm, Ra. 57 x 69 cm. 3.800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 5.000 €
KatNr. 47 Fritz Max Hofmann-Juan
KatNr. 47 Fritz Max Hofmann-Juan

047   Fritz Max Hofmann-Juan "Gesellschaft im Freien". Wohl 1922.

Fritz Max Hofmann-Juan 1873 Dresden – 1937 ebenda

Öl auf Leinwand. U.re. monogrammiert "F.J." Verso in schwarz signiert "Hofmann-Juan", datiert und zweifach betitelt: "Ruinen eines Heiligtums" (durchgestrichen) und "Gesellschaft im Freien". Im goldfarbener Leiste gerahmt.
Unscheinbares Krakelee.

Beeinflußt von den französischen Impressionisten, welche der Künstler während längerer Paris-Aufenthalte kennenlernte, hatte Hofmann-Juan bereits kurz nach 1900 seinen eigenen Stil gefunden. Das Gemälde gehört neben anderen, früher
...
> Mehr lesen

95 x 85 cm, Ra. 103 x 92 cm. 3.200 €
Zuschlag 2.800 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

059   Carl Lohse "Des Siegs Gewißheit" (Bildnis einer jungen Frau im blauen Kleid). Wohl 1948.

Carl Lohse 1895 Hamburg – 1965 Dresden

Öl auf Hartfaser. Signiert (geritzt) "Carl Lohse" o.li. Darunter betitelt (ebenfalls geritzt). Verso datiert (?) "-48-".
Minimale Fehlstelle in der Malschicht im Hintergrund o.re. (wohl aus der Entstehungszeit).
Unscheinbare Abplatzungen der Malschicht am Rand.
Wird in das in Vorbereitung befindliche WVZ von Ophelia Rehor, Bautzen, aufgenommen.

100 x 70 cm, Ra. 120 x 90 cm. 7.400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

062   Harald Metzkes "Draußen tanzen". 2000.

Harald Metzkes 1929 Bautzen – lebt in Altlandsberg

Öl auf Leinwand. O.li. signiert "Metzkes" und datiert. Verso in Blau auf dem Keilrahmen betitelt. In breiter, grau lasierter Leiste gerahmt.
U.re. unscheinbare Fehlstelle im Falzbereich.

Bereits in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wendet sich Metzkes dem Motiv von Tanzenden und Feiernden im Freien zu. An diese Arbeiten knüpft dieses Bild thematisch und kompositorisch an. Zunächst scheinbar in einer Zentralperspektive angelegt, entwickelt sich die Perspektive jedoch aus der Gruppierung der Figuren und der farblichen Kontrastierung.

35 x 50 cm, Ra. 51 x 66 cm. 4.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

066   Richard Müller "Schweinestall". 1931.

Richard Müller 1874 Tschirnitz/Böhmen – 1954 Dresden-Loschwitz

Öl auf Leinwand. Verso auf dem Keilrahmen betitelt, signiert "Rich. Müller", datiert sowie mit dem Nachlaßstempel versehen. In einer furnierten Wurzelholzleiste gerahmt.

30 x 45 cm, Ra. 36 x 51 cm. 1.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.000 €
KatNr. 69 Georges Anatolevich de Pogedaieff, Früchtestilleben. Mitte 20. Jh.
KatNr. 69 Georges Anatolevich de Pogedaieff, Früchtestilleben. Mitte 20. Jh.

069   Georges Anatolevich de Pogedaieff, Früchtestilleben. Mitte 20. Jh.

Georges Anatolevich de Pogedaieff 1897 Pozedaevka (Kursk) – 1971 Paris

Öl auf Malpappe. U.li. signiert " Georges A. de Pogedaieff". In einer schwarzen, profilierten Leiste gerahmt.
Im Falzbereich unscheinbare Fehlstellen in der Malschicht.

34,4 x 49,5 cm, Ra. 46,8 x 62 cm. 5.800 €
KatNr. 72 Hubert Rüther, Portrait des Malers Conrad Felixmüllers (?). 1919.
KatNr. 72 Hubert Rüther, Portrait des Malers Conrad Felixmüllers (?). 1919.

072   Hubert Rüther, Portrait des Malers Conrad Felixmüllers (?). 1919.

Hubert Rüther 1886 Dresden – 1945 ebenda

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "Hub. Rüther" und datiert. In einer Stuckleiste gerahmt.
Randdoubliert, Keilrahmen ergänzt.

51 x 36,5 cm, Ra. 65 x 50 cm. 2.200 €
Zuschlag 2.700 €
KatNr. 83 Paul Wilhelm, Radebeul - Forsthaus Kreyern. Um 1940/ 1943.
KatNr. 83 Paul Wilhelm, Radebeul - Forsthaus Kreyern. Um 1940/ 1943.

083   Paul Wilhelm, Radebeul - Forsthaus Kreyern. Um 1940/ 1943.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Leinwand. U.re. signiert. In breiter, profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit leichtem Krakelee im Bereich des Rasens. Keilrahmen wohl ergänzt.

47,5 x 60 cm, Ra. 63,5 x 73 cm. 3.800 €
Zuschlag 4.000 €
KatNr. 95 Giovanni Baglione (zugeschr.), Heilung des Blindgeborenen. Frühes 17. Jh.

095   Giovanni Baglione (zugeschr.), Heilung des Blindgeborenen. Frühes 17. Jh.

Giovanni Baglione ca. 1570 Rom ? – um 1643 Rom

Lavierte Federzeichnung in Sepia. Unsigniert. U.li. und u.re. mit einem Sammlerstempel versehen. Im Passepartout.
Blatt beschnitten und minimal fleckig.

10,3 x 13,5 cm, Passepartout 35 x 50 cm. 1.700 €
Zuschlag 1.400 €
KatNr. 107 Matthias Scheits, Gleichnis der anvertrauten Pfunde (Mt 25, 14-30). Um 1672.
KatNr. 107 Matthias Scheits, Gleichnis der anvertrauten Pfunde (Mt 25, 14-30). Um 1672.

107   Matthias Scheits, Gleichnis der anvertrauten Pfunde (Mt 25, 14-30). Um 1672.

Matthias Scheits um 1625 /30 Hamburg – um 1700 Hamburg

Federzeichnung in Schwarz und Sepia, grau laviert. U.li. monogrammiert "MS" und o.re. in rot numeriert "N 8". Verso in Blei Durchzeichnung der Darstellung.
Drei horizontale und eine vertikale unscheinbare Knickspur. Blatt minimal fleckig und minimal angeschmutzt.

Bei dem Blatt handelt es sich um eine Vorzeichnung zur illustrierten Lutherbibel mit Vorwort von Jacob Weller editiert in Lüneburg bei Stern 1672.

25 x 20,5 cm. 750 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 109 Matthias Scheits, Das Opfer Noahs (Gen 8). Um 1672.

109   Matthias Scheits, Das Opfer Noahs (Gen 8). Um 1672.

Matthias Scheits um 1625 /30 Hamburg – um 1700 Hamburg

Lavierte Federzeichnung in Grau. U.li. in Sepia signiert "M Scheits" und o.re. in Rot numeriert "N 5". Im Passepartout.
Blatt minimal fleckig. Kleinere Randmängel an der rechten Blattkante, diese leicht wellig. Unscheinbar angeschmutzt.

Bei dem Blatt handelt es sich um eine Vorzeichnung zur illustrierten Lutherbibel mit Vorwort von Jacob Weller editiert in Lüneburg bei Stern 1672.

28 x 21 cm, Passepartout 42 x 34 cm. 750 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 114 James Jacques Joseph Tissot

114   James Jacques Joseph Tissot "Rêverie" (Träumerei). 1880.

James Jacques Joseph Tissot 1836 Nantes – 1902 Buillon (Doubs)

Radierung in Schwarzbraun auf chamoisfarbenem Bütten. In der Platte signiert und datiert "J.J. Tissot 1880" o.re. Von fremder Hand am unteren rechten Blattrand betitelt.
Brillanter und kräftiger Druck mit breitem Rand.
Oberer Plattenrand mit fachmännisch restauriertem Längs- sowie zwei kleinen restaurierten Vertikalrissen.
WVZ Wentworth 52.

Pl. 22.9 x 11,4 cm, Bl. 33,5 x 21cm. 950 €
KatNr. 123 Unbekannter Künstler, Kreuzigungsszene. Wohl 2. H. 17. Jh.

123   Unbekannter Künstler, Kreuzigungsszene. Wohl 2. H. 17. Jh.

Federzeichnung in Braun, grau laviert. Im Passepartout.
Blatt knapp geschnitten, leicht wellig und minimal fleckig.

18 x 15 cm, Passepartout 35 x 50 cm. 1.400 €
KatNr. 138 Bernardo Bellotto, gen. Canaletto
KatNr. 138 Bernardo Bellotto, gen. Canaletto
KatNr. 138 Bernardo Bellotto, gen. Canaletto
KatNr. 138 Bernardo Bellotto, gen. Canaletto
KatNr. 138 Bernardo Bellotto, gen. Canaletto

138   Bernardo Bellotto, gen. Canaletto "Perspective de la galerie, et du - Jardin de son Excellence Mgr. / Le Compte de Brühl [...] " 1747.

Bernardo Bellotto, gen. Canaletto 1720 Venedig – 1780 Warschau

Radierung. […] Premier Ministre et - des bâtimens contigus a La prairie d'Oster, / prise de la maison du sieur Conseiller Hoffman à La Ville neuve. - Ce Tableau fait par ordre de Sa Majesté Le Roy de Pologne et Elec. de Sax &. &. &.
Unterhalb der Darstellung ausführlich betitelt und bezeichnet. Etwas höher, dicht am unteren rechten Darstellungsrand bezeichnet "Peint dessiné et gravé par Ber: Bellotto del Canaletto / 1747". Das Wappen von besonderer Platte gedruckt. Wasserzeichen am
...
> Mehr lesen

Platte 54,4 x 85 cm, Bildrand 53,3 x 83,3 cm, Blatt 59 x 88 cm (max.). 9.500 €
Zuschlag 7.000 €
KatNr. 377 Charles David Winter (zugeschr.)

377   Charles David Winter (zugeschr.) "Pont du chemin de fer sur le Rhin" (Die Rheinbrücke bei Straßburg). 1862.

Charles David Winter 1821 Straßburg – 1904

Albuminabzug. Unterhalb der Darstellung betitelt. Auf blauem Untersatzkarton montiert. Verso in Tusche von fremder Hand (?) bezeichnet "Winter phot. 1862".
Minimal fleckig.

10 x 15 cm, gesamt 18 x 21 cm. 180 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

402   Otto Dix "Mädchen mit Hut". 1948.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Farblithographie auf beidseitig kaschiertem, chamoisfarbenen Karton in Rotbraun (Zeichnungsstein) und Gelb (Farbstein). Im Stein monogrammiert und datiert u.re., in Blei signiert "Dix" und datiert u.re., u. Mitte betitelt, u.li. numeriert 4/30. Im Passepartout.
WVZ Karsch 139.

St. 49 x 30,2 cm, Bl. 53,9 x 41,8 cm. 4.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

414   Hermann Glöckner "Voitsdorf". 1929.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Aquarell und Graphit auf kräftigem, chamoisfarbenen Bütten. In Blei monogrammiert "G" u.re., u.li. datiert. Auf dem Vorsatzpapier in Blei signiert "Glöckner" sowie bezeichnet und datiert. Verso das Portrait einer jungen Dame in Graphit sowie nochmals signiert "Hermann Glöckner", bezeichnet, datiert und betitelt.
Unscheinbare Reißzwecklöchlein in den Blattecken.

36,5 x 51 cm. 1.600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.500 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

415   Hermann Glöckner, Sitzender Akt, auf den linken Arm gestützt. 1923.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Rötelzeichnung auf dünnem, ockerfarbenem Bütten. In Blei monogrammiert "G" und datiert "23" u.re. Verso in Blei signiert "Glöckner" und datiert.
Die Blattecken mit vereinzelten Fehlstellen, verso Reste alter Montierungen. Rechter Blattrand mit einem hinterlegten sowie einem winzigen Einriss (ca. 1cm).

48 x 32,5 cm. 1.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 800 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

437   Edmund Kesting, Abendlandschaft. Ohne Jahr.

Edmund Kesting 1892 Dresden – 1970 Birkenwerder

Aquarell auf Japan. U.li. signiert "Kesting".
Ecke u.li. eingerissen. Kleiner horizontaler Riss o.re. (ca. 1cm).

58 x 58 cm. 1.700 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.600 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

439   Edmund Kesting, Darßlandschaft mit Kühen. Ohne Jahr.

Edmund Kesting 1892 Dresden – 1970 Birkenwerder

Aquarell und Gouache über Kohlezeichnung. U.re. signiert "EdKesting". Verso in Tusche signiert "EdKesting". Auf der Rahmenrückwand in Kugelschreiber signiert "EdKesting". Hinter Glas in schmaler Leiste gerahmt.
Verso Reste alter Montierung.

51 x 64 cm, Ra. 54,5 x 67,5 cm. 1.700 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 447 Max Klinger, Mediterrane Landschaft. Um 1900.

447   Max Klinger, Mediterrane Landschaft. Um 1900.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquarellierte Graphitzeichnung auf Velin. U.re. mit dem Nachlaßstempel versehen. Im Passepartout.
Blatt minimal fleckig und leicht gebräunt. Unscheinbar lichtrandig, vertikaler Riss (ca. 1cm) u.Mi.

16 x 22 cm, Passep. 31 x 39 cm. 1.500 €
Zuschlag 1.300 €
KatNr. 450 Georg Kolbe, Männlicher Rückenakt in Bewegung. Um 1930.

450   Georg Kolbe, Männlicher Rückenakt in Bewegung. Um 1930.

Georg Kolbe 1877 Waldheim (Sa.) – 1947 Berlin

Kreidezeichnung auf Velin. U.re. in Kreide monogrammiert "GK". Verso u.re. in Blei von fremder Hand bezeichnet. Im Passepartout.
Papier minmal gebräunt. Unscheinbare Randmängel, am rechten Bildrand fachmännisch restaurierter Riss (ca. 2 cm). Blatt minimal wellig.

Vgl.: Georg Kolbe - Zeichnungen. Aust. Kat. Georg-Kolbe-Museum Berlin 1980, Abb. 38 u. 39.

48,5 x 39 cm. 2.400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.000 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

490   Curt Querner "Sitzende Bäuerin in grauer Strickjacke (Herta Mickan)". 1963.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Aquarell auf FABRIANO-Bütten. In Blei monogrammiert "Qu." und datiert "Jan. 63" u.re. Verso in Blei betitelt "Bäuerin" und bezeichnet "XoX". Im Passepartout hinter Glas im Wechselrahmen gerahmt.
Oberer rechter sowie unterer linker Blattrand mit insgesamt drei Einrissen, davon zwei hinterlegt (ca. 2,3 cm bzw. 1,3 cm). Schräg verlaufende, unscheinbare Knickspur o.re. Untere Blattecken mit Reißzwecklöchlein. Verso Reste einer alten Montierung.
WVZ Dittrich B 1157.

66 x 47,8 cm, Ra. 82 x 62 cm. 1.400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.000 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

491   Curt Querner "Bäuerin im Hemd". 1959.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Aquarell auf FABRIANO-Bütten. In Blei u.re. monogrammiert "Qu." und datiert "26.6.59". Verso in Blei bezeichnet "Bäuerin im Hemd. Bleibt als Skizze. Farben !!" sowie "XoX Querner Aquarell 1960". Im Passepartout hinter Glas im Wechselrahmen gerahmt.
Unterer Blattrand mit drei winzigen Einrissen, verso Reste einer alten Montierung.
WVZ Dittrich B 747.

65,4 x 47,8 cm, Ra. 82 x 62 cm. 1.400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.600 €
KatNr. 509 Kurt Schütze, Schwedische Landschaft mit roten Holzhütten und blauem Holzzaun. Wohl 1950er Jahre.

509   Kurt Schütze, Schwedische Landschaft mit roten Holzhütten und blauem Holzzaun. Wohl 1950er Jahre.

Kurt Schütze 1902 Dresden – 1971 ebenda

Aquarell auf Velin. Verso in Blei betitelt und mit dem Nachlaßstempel versehen.
Verso Reste alter Montierung.

33,1 x 40,7 cm. 600 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

534   Albert Wigand "Kirche bei Sedan". 1919.

Albert Wigand 1890 Ziegenhain/Hessen – 1978 Leipzig

Holzschnitt auf Japan. Außerhalb der Darstellung u.li in Blei betitelt sowie u.re. signiert "Wigand" und datiert. Im Passepartout.
Blatt minimal lichtrandig und etwas gebräunt. Ecke u.li. ausgerissen, Blattkante o.re. ca. drei Millimeter umgeschlagen.

Stk. 20,5 x 14,4 cm, Bl. 30 x 20,5 cm. 1.100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 551 Ernst Friedrich August Rietschel, Portrait von Robert und Clara Schumann. Gebr. Micheli, Berlin. Nach 1836.

551   Ernst Friedrich August Rietschel, Portrait von Robert und Clara Schumann. Gebr. Micheli, Berlin. Nach 1836.

Ernst Friedrich August Rietschel 1804 Pulsnitz – 1861 Dresden

Gips, sog. Elfenbeinmasse. Tondo mit den Portrait-Reliefs des Komponistenehepaars mit profiliertem Rand. An den Seiten mit den Namen der Dargestellten versehen. Unterhalb der Büste Ritzsignatur "E. Rietschel fec." und Datierung. Am oberen rechten Rand bezeichnet "Gebr. Micheli. Berlin." Verso mit Ritzzeichen "M." und oben rektanguläre Eintiefung mit Metallstab zur Aufhängung.
Kleine Beschädigung am Rand o.re. Verso restaurierte Fehlstellen. Oberfläche etwas gegilbt und
...
> Mehr lesen

D. 47 cm. 1.800 €
KatNr. 565 Pagode mit Gewürzbüchse des großen Tafelaufsatzes mit
KatNr. 565 Pagode mit Gewürzbüchse des großen Tafelaufsatzes mit

565   Pagode mit Gewürzbüchse des großen Tafelaufsatzes mit "indianischen Figuren" für Heinrich Graf von Brühl. Johann Joachim Kaendler für Meissen. Um 1930.

Johann Joachim Kaendler 1706 Fischbach/Dresden – 1775 Meißen

Porzellan, glasiert. Auf einer Muschelbüchse sitzende, lachende Chinesin. Die Muschel füllhornartig gerollt auf ovalem Sockel, partiell goldstaffiert. Die Chinesin im gelben, violett gefütterten Gewand, mit indianischen Blumen in polychromer Aufglasurmalerei dekoriert. Vor dem Schoß der Chinesin der scharnierte Klappdeckel. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, geritzte Formnr. 150, Prägenr. 53 sowie Malernr. 19. in Aufglasur-Eisenrot.
Minimale Bestoßung mit Masseergänzung an
...
> Mehr lesen

H. 19,5 cm, B. 13,5 cm, T. 17 cm. 1.200 €
Zuschlag 950 €
KatNr. 566 Zitronenkorb des großen Tafelaufsatzes mit
KatNr. 566 Zitronenkorb des großen Tafelaufsatzes mit
KatNr. 566 Zitronenkorb des großen Tafelaufsatzes mit
KatNr. 566 Zitronenkorb des großen Tafelaufsatzes mit
KatNr. 566 Zitronenkorb des großen Tafelaufsatzes mit
KatNr. 566 Zitronenkorb des großen Tafelaufsatzes mit
KatNr. 566 Zitronenkorb des großen Tafelaufsatzes mit

566   Zitronenkorb des großen Tafelaufsatzes mit "indianischen Figuren" für Heinrich Graf von Brühl. Johann Joachim Kaendler für Meissen. Um 1930.

Johann Joachim Kaendler 1706 Fischbach/Dresden – 1775 Meißen

Porzellan, glasiert. Nahezu ovaler Korb auf vier teilvergoldeten Füßen, davon zwei als gerollte Voluten und zwei als krallenbewehrte Tatzen ausgeformt. Aus den Volutenfüßen füllhornartig Äste wachsend, welche reich mit plastisch aufgelegten Blüten und Blättern besetzt sind. Auf den Ästen jeweils ein Hahn mit ausgebreiteten Flügeln sitzend, die Köpfe jeweils seitlich von großen Voluten flankiert. Partiell in Eisenrot, Purpur, Emailblau, Schwarz und Gold staffiert. Auf den steil ...
> Mehr lesen

H. 33,7 cm, L. 57,5 cm, B. 34 cm. 8.500 €
Zuschlag 7.000 €
KatNr. 595 Schale mit Neptun und Amor. Herzogtum Urbino. Um 1570.
KatNr. 595 Schale mit Neptun und Amor. Herzogtum Urbino. Um 1570.

595   Schale mit Neptun und Amor. Herzogtum Urbino. Um 1570.

Majolika, sandfarben-gräulicher Scherben, opake grau-weiße Blei-Zinn-Glasur. Tief gemuldete Schale auf schmalem Standring. Der Spiegel mit Bemalung in abgestuftem Blau, Gelb, Ocker, Grün, Braun, Schwarz und Weißhöhungen. Auf der Unterseite Beschriftung in Blau "Netunno dio del .. mare" sowie ein unbekanntes Monogramm "G R" und vier konzentrische Ringe in Gelb.
Mündungsrand unterseitig mit kleinem Chip und winziger Fehlstelle in der Glasur sowie unterseitig verlaufendem Haarriß (ca.
...
> Mehr lesen

D. 29,4 cm, H. 5,7 cm. 6.000 €
Zuschlag 9.400 €
KatNr. 665 Kleiner Kugelfußbecher. Meister von 1651, Nürnberg. Um 1651.
KatNr. 665 Kleiner Kugelfußbecher. Meister von 1651, Nürnberg. Um 1651.
KatNr. 665 Kleiner Kugelfußbecher. Meister von 1651, Nürnberg. Um 1651.

665   Kleiner Kugelfußbecher. Meister von 1651, Nürnberg. Um 1651.

Silber, getrieben und graviert. Die leicht konischen Wandungen umlaufend mit Tulpen- und anderen Blütenornamenten dekoriert. Auf drei Kugelfüßen. Am Boden Beschauzeichen Nürnberg, Meistermarke und Tremolierstich.
Ein Kugelfüßchen mit Silberlot innenseitig neu verlötet.
74g.
Vgl. Rosenberg Nr. 4231.

H. 7,2 cm. 1.200 €
NACH OBEN 


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ