home
       

HIGHLIGHTS

AUKTION 20 13. Juni 2009
  Auktion 20
  Online-Katalog
  Highlights
  PDF-Katalog
  Katalog bestellen
  Bieterformular
  Top-Zuschläge
  Ergebnisliste (PDF)

KatNr. 4 Christian Friedrich Gille, Landstraße mit Bäuerin. Um 1865/ 1870.

004   Christian Friedrich Gille, Landstraße mit Bäuerin. Um 1865/ 1870.

Christian Friedrich Gille 1805 Ballenstedt/Harz – 1899 Dresden

Öl auf dünner Malpappe. Unsigniert. Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet "C. F. Gille".
Malschicht mit minimalen Retuschen. Malpappe mit kleiner Fehlstelle an der Ecke u.re. Verso etwas braunfleckig, die Randbereiche mit Wasserflecken, Reste einer alten Montierung an den beiden oberen Ecken.

Provenienz: Sammlung Wünsche, Zwickau; Kunstausstellung Kühl, Dresden.

22,3 x 27,1 cm. 1.600 €
Zuschlag 3.400 €
KatNr. 9 Franz Wilhelm Leuteritz, Partie im Rabenauer Grund. 1898.
KatNr. 9 Franz Wilhelm Leuteritz, Partie im Rabenauer Grund. 1898.

009   Franz Wilhelm Leuteritz, Partie im Rabenauer Grund. 1898.

Franz Wilhelm Leuteritz 1817 Wechselburg/Mulde – 1902 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "F. Leuteritz" und datiert u.re. Im goldfarbenen, floral verzierten Stuckrahmen. Unrestaurierter Zustand. Malschicht mit leichtem Krakelee und unscheinbar angeschmutzt, Leinwand stärker wellig.

40,5 x 54,8 cm, Ra. 58,6 x 73,4 cm. 1.700 €
KatNr. 11 Bernhard Mühlig, Winterlandschaft. Spätes 19. Jh.
KatNr. 11 Bernhard Mühlig, Winterlandschaft. Spätes 19. Jh.

011   Bernhard Mühlig, Winterlandschaft. Spätes 19. Jh.

Bernhard Mühlig 1829 Eibenstock – 1910 Dresden

Öl auf Malpappe. U.li. signiert " Bmühlig". Verso von fremder Hand in Kugelschreiber und Tusche bezeichnet. In breiter goldfarbener Stuckleiste gerahmt.
Malschicht mit leichtem Krakelee, Malpappe etwas verwölbt.

14 x 28 cm, Ra. 28 x 43 cm. 360 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 14 Hans Unger, Weiblicher Akt am Meer. Wohl vor 1897.
KatNr. 14 Hans Unger, Weiblicher Akt am Meer. Wohl vor 1897.

014   Hans Unger, Weiblicher Akt am Meer. Wohl vor 1897.

Hans Unger 1872 Bautzen – 1936 Dresden

Öl auf Holz. U.re. Signiert "Hans Unger". Verso bezeichnet "Hans Unger" und zweifach "Op. 8". Rückseite mit zwei Querleisten. In breiter, goldfarbener Originalleiste gerahmt. Leiste verso zweifach mit Brandstempel "Hans Unger" versehen.
Einige minimale Fehlstellen in der Malschicht, v.a. im Bereich des Himmels, Fehlstelle in der Ecke o.re. (ca. 0,5 cm).

61 x 49,8 cm, Ra. 87,5 x 75,5 cm. 2.400 €
Zuschlag 3.600 €
KatNr. 34 Otto Altenkirch
KatNr. 34 Otto Altenkirch

034   Otto Altenkirch "Im Hellerwald". 1938.

Otto Altenkirch 1875 Ziesar – 1945 Siebenlehn

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "Otto Altenkirch" und datiert. Verso am Leinwandrand betitelt und nochmals bezeichnet "Otto Altenkirch". Auf dem Keilrahmen in Blei bezeichnet "Siebenlehn" sowie mit einem Papieretikett "Kunsthaus Schaller / Stuttgart / Marienstraße 14" versehen. In goldfarbener Leiste gerahmt.
WVZ Petrasch 1938-28-H.

50,5 x 60,5 cm, Ra. 60 x 70 cm. 2.400 €
Zuschlag 4.400 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

037   Manfred Böttcher, Sitzender weiblicher Akt. Um 1975.

Manfred Richard Böttcher 1939 Magdeburg – 2008 Oebisfelde

Öl auf Hartfaser. Signiert o.li. "Böttcher". In breiter grau lasierter Leiste gerahmt.
Authentizitätsbestätigung liegt vor.
Provenienz: Berlin.

45 x 32 cm, Ra. 65,5 x 52,5 cm. 2.900 €
KatNr. 38 Ludwig Dettmann, Im Gespräch. 1902.
KatNr. 38 Ludwig Dettmann, Im Gespräch. 1902.

038   Ludwig Dettmann, Im Gespräch. 1902.

Ludwig Dettmann 1865 Adelby (b. Flensburg) – 1944 Berlin

Öl auf Leinwand, auf Malpappe kaschiert. Signiert "Ludwig Dettmann" und datiert u.li. In einer reich dekorierten, goldfarbenen Stuckleiste gerahmt.
Malschicht mit minimalen Fehlstellen im Falzbereich.

Das Gemälde des Bracht - Schülers und späterem Direktor der Königsberger Kunstakademie steht in Malweise und Ausführung unter dem Einfluß von Max Liebermann. Bilder aus dieser Schaffensphase des Künstlers sind sehr selten auf dem Kunstmarkt zu finden.

63 x 56,5 cm. Ra. 81 x 75,5 cm. 3.600 €
Zuschlag 14.500 €
KatNr. 42 Josef Ebnöther

042   Josef Ebnöther "Landschaftstisch III". 1992.

Josef Ebnöther 1937 Altstätten(St. Gallen) – lebt ebenda

Öl auf Jute. U.re. signiert "J.Ebnöther". In schmaler weißer Leiste gerahmt.
Ausstellung: 1993 Galerie Döbele Stuttgart, Katalog Nr. 25.

60 x 50 cm, Ra. 62 x 52 cm. 2.900 €
KatNr. 64 Ernst Kolbe, Dresden - Blick auf Augustusbrücke und Hofkirche. 1. H. 20. Jh.
KatNr. 64 Ernst Kolbe, Dresden - Blick auf Augustusbrücke und Hofkirche. 1. H. 20. Jh.

064   Ernst Kolbe, Dresden - Blick auf Augustusbrücke und Hofkirche. 1. H. 20. Jh.

Ernst Kolbe 1876 Marienwerder – 1945 Rathenow

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "E. Kolbe". In gold- und silberfarbener Leiste gerahmt.

68 x 75 cm, Ra. 83 x 89 cm. 1.700 €
Zuschlag 1.400 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

069   Bernhard Kretzschmar, Gostritzer Landschaft (Blick auf Mockritz). Wohl 1940er Jahre.

Bernhard Kretzschmar 1889 Döbeln – 1972 Dresden

Öl auf Malpappe. Unsigniert. Im Originalrahmen des Künstlers gerahmt.
Malschicht mit kleiner Kratzspur im Bereich des Himmels, Ecke o.re. mit Reißzwecklöchlein.
Schriftliche Authentizitätsbestätigung von Frau Ingrid Stilijanov-Nedo liegt vor.

37 x 50,5 cm, Ra. 48,5 x 62 cm. 2.600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

070   Willy Kriegel, Spanische Landschaft. Um 1928.

Willy Kriegel 1901 Dresden – 1966 Starnberg

Öl auf Sperrholz. Monogrammiert "K." u. li. Verso auf dem Rahmen Reste eines alten Papieretiketts "Ausstellung für Kunst aller Art und Zeit" [Leipzig]. In einer breiten, profilierten und goldbronzierten Leiste gerahmt.
Malgrund am oberen Rand mit Nagellöchern. Malschicht partiell (malgrundbedingt) minimal rissig und verschmutzt.
Rahmen bestoßen.

Vgl. stilistisch, motivisch und zeitlich ähnliche Gemälde in:
Willy Kriegel (1901-1966). Ausstellungskatalog der Städtischen Kunstsammlung Freital. Freital, 1996. S. 10f mit Abb.

80 x 116 cm, Ra. 99 x 135 cm. 1.700 €
Zuschlag 9.500 €
KatNr. 73 Horst Leifer, Pferde im Gewitter. Um 1980.
KatNr. 73 Horst Leifer, Pferde im Gewitter. Um 1980.

073   Horst Leifer, Pferde im Gewitter. Um 1980.

Horst Leifer 1939 Altreichenau/Riesengeb. – 2002 Sanz

Öl auf Leinwand. U.re. unleserlich in Pinsel signiert "Leifer" sowie nochmals in Blei signiert "Horst Leifer". In profilierter Holzleiste gerahmt.

70 x 100cm, Ra. 82 x 110 cm. 2.200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

080   Richard Müller, Lauenstein - Blick von der Katharinengasse auf die Stadtkirche St. Marien und Laurentin. Ohne Jahr.

Richard Müller 1874 Tschirnitz/Böhmen – 1954 Dresden-Loschwitz

Öl auf Leinwand. Verso auf dem Keilrahmen u.Mi. in Blei signiert "Prof. Richard Müller, Dresden." und mit dem Nachlaßstempel versehen. In dunkler Holzleiste gerahmt.
Leinwand doubliert. Kleine fachmännisch ausgeführte Retuschen im Bereich des Fußweges.

50 x 50 cm, Ra. 60,5 x 60,5 cm. 960 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.300 €
KatNr. 88 Wilhelm Rudolph, Am Mühlbach. Wohl um 1950.

088   Wilhelm Rudolph, Am Mühlbach. Wohl um 1950.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Öl auf Hartfaser. U.re. monogrammiert "WR". Verso in Blei bezeichnet und mit dem Stempel eines Künstlerbedarfs versehen. In brauner profilierter Holzleiste gerahmt.
Reißzwecklöchlein an den Rändern. Leiste an den Fugen etwas verzogen.

Vgl.: M. Schmidt: Wilhelm Rudolph. In Licht und Dunkelheit, Dresden 2002 (Phantasos 4), S. 194, Abb. 162.

36 x 25 cm, Ra. 44 x 33,5 cm. 1.200 €
KatNr. 104 Johann Walter-Kurau, Kirchplatz. 1918.

104   Johann Walter-Kurau, Kirchplatz. 1918.

Johann Walter-Kurau 1869 Mitau – 1932 Berlin

Öl auf Malpappe. U.re. signiert und datiert "Walther-Kurau 18." Im Passepartout in schmaler Leiste hinter Glas gerahmt.

21,5 x 25,5 cm, Ra. 46,5 x 51 cm. 1.400 €
Zuschlag 4.200 €
KatNr. 110 Paul Wilhelm, Stilleben mit Bartnelken. 1930er/ 1940er Jahre.

110   Paul Wilhelm, Stilleben mit Bartnelken. 1930er/ 1940er Jahre.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso mit der Echtheitsbestätigung von Prof. Dr. W. Schmidt "Aus dem Nachlaß von Paul Wilhelm f. d. R. Werner Schmidt". Gerahmt.
Leinwand doubliert. Stellenweise leichtes Krakelee.

Stilistisch vergleichbares Gemälde in: Schmidt, W.: Paul Wilhelm zum 100. Geburtstag. Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Graphik. Dresden, 1987. Kat. 86 mit Abb.

54 x 46 cm. 3.000 €
Zuschlag 2.500 €
KatNr. 179 Matthias Scheits, Schlacht von Gibeon (Jos 8). Um 1672.

179   Matthias Scheits, Schlacht von Gibeon (Jos 8). Um 1672.

Matthias Scheits um 1625 /30 Hamburg – um 1700 Hamburg

Lavierte Federzeichnung in Sepia. U.Mi. signiert "M.Scheits" und o.re. in roter Tusche numeriert "29". Verso Negativ-Durchzeichnung der Szene in Ritztechnik.
Oberer Blattrand mit minimalen Reste alter Montierung. Unscheinbare Randmängel. O.li. Reißzwecklöchlein und horizontaler Einriß (ca. 1 cm). Mehrere unscheinbare horizontale sowie eine vertikale Knickspur. Blatt etwas fleckig und stockfleckig.

Bei dem Blatt handelt es sich um eine Vorzeichnung zur illustrierten Lutherbibel mit Vorwort von Jacob Weller editiert in Lüneburg bei Stern 1672.

26,7 x 20,9 cm. 750 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 315 Ernst Barlach

315   Ernst Barlach "Die Erhalterin der Familie". Um 1930.

Ernst Barlach 1870 Wedel – 1938 Güstrow/Mecklenburg

Umdrucklithographie auf gelblichem Maschinenbütten. In Blei u.re. signiert "EBarlach", am unteren Blattrand li. (von fremder Hand ?) betitelt. Am unteren Blattrand re. Trockenstempel "Ernst Barlach / Nachlaß".
Minimal knickspurig. Kleine Einrisse am unteren bzw. rechten Blattrand (jew. 0,5 cm).

WVZ Laur 99 (4), jedoch ohne die Signatur O. Felsings und abweichendem Blattmaß. Es sind jedoch einzelne Blätter bekannt, u.a. "Königsgrab", 1930 (WVZ Laur 97), welche auf Maschinenbütten gedruckt sind, nicht die Felsing-Signatur tragen und ebenfalls das Blattmaß 53 x 70 cm aufweisen.

Darst. 28 x 37 cm, Bl. 53 x 70 cm. 950 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

341   Conrad Felixmüller "Das Malerleben". 1927.

Conrad Felixmüller 1897 Dresden – 1977 Berlin

Mappe mit 16 Lithographien (Pinsel und Feder) auf deutschem Japan. Alle Blätter im Stein monogrammiert "FM". Auf der letzten Seite im Stein bezeichnet "Dieses Buch in Bildern widme ich dem verständnisvollen Freunde meiner Kunst - dem Dichter Carl Sternheim - Auflage 160 Exemplare N° 1-30 auf Zandersbüt=ten (jedes Blatt signiert) N° 31-160 auf stärkstem deutschen Japan gedruckt - Dies Buch ist N° 133".
Darunter in blauer Tinte handsigniert "Conrad Felixmüller" und im Stein
...
> Mehr lesen

St. ca. 26 x 20 cm, Bl. 34,8 x 25,5 cm, Einband 36 x 26 cm. 3.400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 4.000 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

441   Friedrich Press, Maria und Josef vor der Krippe. 1988.

Friedrich Press 1904 Ascheberg – 1990 Dresden

Kohlezeichnung auf Pergamentpapier. Signiert "Press" und datiert u.Mi. An den oberen beiden Ecken auf Untersatzkarton montiert, die Montierung gelb durchscheinend. Kleine gelbliche Klebespur am linken oberen Blattrand. Die Blattkanten ungerade geschnitten. Ecke u.li. knickspurig.

53 x 38 cm. 1.400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.300 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

595   Hermann Glöckner "Häuser im Erzgebirge". 1929.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Kohlezeichnung auf Ingres-Bütten. U.li. In Blei monogrammiert "G.", u.re. Monogrammiert und datiert "G. 29" und nochmals datiert. Verso u.re. Monogrammiert, betitelt und datiert, u.Mi. signiert "Hermann Glöckner". U.re. In Blei bezeichnet "Werksausstellung "Neue Wege in die Heimat" 1933".
Reißzwecklöchlein in den Blattecken, o.li. Knickspurig. Linke Kante z.T. hinterlegt. Verso Reste einer alten Montierung. Minimal fleckig.

Diese Arbeit reiht sich in eine Serie von Zeichnungen von
...
> Mehr lesen

47 x 62,4 cm. 2.300 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.100 €
KatNr. 624 Ernst Hassebrauk, Stilleben mit Kaffeekanne. 1960er Jahre.

624   Ernst Hassebrauk, Stilleben mit Kaffeekanne. 1960er Jahre.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Farbige Mischtechnik (Öl, Wasserfarbe und Farbkreide) auf dünnem Karton. In Graphit signiert "Hassebrauk" o.re.

49,5 x 68,5 cm. 1.400 €
Zuschlag 1.400 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

664   Hans Jüchser, Am Strand. 1953.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Farbmonotypie auf grünlich-grauem, leicht strukturierten Papier. In Blei und nochmals in Faserstift signiert und datiert "Jüchser 53" u.li. Auf Untersatzpapier montiert.

39,5 x 30 cm. 900 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 680 Wilhelm Lachnit, Hahn und Katze. Wohl 1950er Jahre.

680   Wilhelm Lachnit, Hahn und Katze. Wohl 1950er Jahre.

Wilhelm Lachnit 1899 Gittersee/Dresden – 1962 Dresden

Farbige Pastellkreide auf dünnem Karton. Verso u.re. Mit dem Nachlaßstempel des Künstlers versehen. Im Passepartout hinter Glas in einer blau gefaßten Holzleiste gerahmt.
Oberer Blattrand mit unscheinbarem, althinterlegten Riß (ca. 2 cm.). Verso Reste alter Montierungen.

35 x 50 cm, Ra. 63,5 x 76,5 cm. 850 €
Zuschlag 950 €
KatNr. 682 Reinhold Langner, Ohne Titel. 1939.

682   Reinhold Langner, Ohne Titel. 1939.

Reinhold Langner 1905 Weinböhla – 1957 Dresden

Farbige Pastellkreide auf braunem Papier. Verso in Tinte signiert "Reinhold Langner" und datiert u. Mi.
Verso Blattecken mit Resten alter Montierungen.

47 x 31,5 cm. 1.400 €
Zuschlag 1.900 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

708   Curt Querner "Bäuerin von vorn, im Kuhstall sitzend". 1962.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Aquarell auf Bütten. U.re. In Blei signiert "Qu." und datiert "7.6.62". Verso betitelt "Herta im Stall" und bezeichnet "XOX". Im Passepartout hinter Glas in profilierter Leiste gerahmt.
Unterer Blattrand minimal gestaucht.
WVZ Dittrich B 1058.

Bl. 66,7 x 36,7 cm, Ra. 95 x 64,5 cm. 1.400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.600 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

756   Willy Wolff, Schwarze Strukturen auf Rot. 1960.

Willy Wolff 1905 Dresden – 1985 ebenda

Farbige Mischtechnik auf Japan. Signiert "WOLFF" und datiert u.re. Am oberen Blattrand auf Untersatzkarton montiert. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Randbereiche etwas knick- und atelierspurig, kleiner Einriß am Blattrand u.li. (ca. 1,5 cm).

50 x 36,5 cm, Ra. 76,5 x 61,5 cm. 850 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 770 Otto Pilz, Zwei langohrige Wüstenspringmäuse. Um 1910.
KatNr. 770 Otto Pilz, Zwei langohrige Wüstenspringmäuse. Um 1910.
KatNr. 770 Otto Pilz, Zwei langohrige Wüstenspringmäuse. Um 1910.

770   Otto Pilz, Zwei langohrige Wüstenspringmäuse. Um 1910.

Otto Pilz 1876 Sonneberg/Thüringen – 1934 Dresden

Bronze, schwarz patiniert. Auf flacher Ovalplinthe, dort signiert "O. Pilz".
Schwanzende der hinteren Maus mit kleinem Materialverlust.
WVZ Vogel WV 204.

H. 18 cm, L. 30 cm. 1.500 €
Zuschlag 1.200 €
KatNr. 773 John  Warrington Wood, Büste Alexander von Humboldt (?). Wohl 1871.
KatNr. 773 John  Warrington Wood, Büste Alexander von Humboldt (?). Wohl 1871.

773   John Warrington Wood, Büste Alexander von Humboldt (?). Wohl 1871.

John Warrington Wood 1839 Warrington – 1886 ebenda

Marmor. Vollplastisch gearbeitete Büste auf Rundsockel in Säulenform. Verso signiert "J. Warrington Wood sculpt. Roma 1871" (graviert).
Mehrere kleinflächige Bestoßungen sowie Bestoßung am Scheitel (ca. 2cm) und an der linken Schulter (ca. 5 cm). Am Übergang vom Sockel zur Büste mehrere Bestoßungen und Abplatzungen.

H. 80 cm. 1.700 €
Zuschlag 1.400 €
KatNr. 774 Kavalier mit dem polnischen Weißen-Adler-Orden, eine Dame an der Hand führend. Johann Joachim Kaendler für Meissen. Um 1946.

774   Kavalier mit dem polnischen Weißen-Adler-Orden, eine Dame an der Hand führend. Johann Joachim Kaendler für Meissen. Um 1946.

Johann Joachim Kaendler 1706 Fischbach/Dresden – 1775 Meißen

Porzellan, glasiert. Reich in polychromer Aufglasurmalerei und Gold staffiert. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, geritzte Formnr. 550, Prägenr. 23.
Modellierung von J. J. Kaendler 1744.

Arbeitsbericht Kaendlers vom Juni 1744:
"2) Ein Neues Groppgen gehöriger maßen zerschnitten und zum Abformen zu bereitet, welches Vorstellet ein Ordens Ritter mit dem Stern auf der Brust, eine Wohl geputzte Dame bey der Hand führet".
Vgl. Menzhausen, I.: In Porzellan verzaubert.
...
> Mehr lesen

H. 22,5 cm, B. 29 cm. 1.400 €
Zuschlag 1.200 €
KatNr. 775 Uhr von zwei Putten getragen. Paul Scheurich für Meissen. Wohl um 1923.
KatNr. 775 Uhr von zwei Putten getragen. Paul Scheurich für Meissen. Wohl um 1923.

775   Uhr von zwei Putten getragen. Paul Scheurich für Meissen. Wohl um 1923.

Paul Scheurich 1883 New York City – 1945 Brandenburg an der Havel

Porzellan, glasiert, sparsam farbig gefaßt und goldstaffiert. Zwei seitlich auf Kissen lagernde Kinder halten das zylindrische Uhrengehäuse. Ziffernblatt mit goldstaffierten, arabischen Stunden, Perpendikel Gold und Kobaltblau staffiert. Geschweifter Rechtecksockel auf vier gedrückten, roséfarbenen Kugelfüßen. Am Sockel rückseitig Schwertermarke in Unterglasurblau, einfach geschliffen. Am Boden geritzte Formnr. "F. 270", Prägenrn. 28 und 62. Pendel verso mit Schwertermarke in ...
> Mehr lesen

H. 36,5 cm, B. 56 cm, T. 23,5 cm. 6.500 €
Zuschlag 5.500 €
KatNr. 830 Deckelpokal. Wohl Südböhmen. 1. H. 18. Jh.

830   Deckelpokal. Wohl Südböhmen. 1. H. 18. Jh.

Farbloses Glas. Leicht ansteigender Scheibenfuß, kurzer Schaft mit Kugelnodus und schlanke, konische Kuppa. Glockenförmiger Deckel mit balusterfömigem, facettierten Knauf. Wandung umlaufend mit Akanthusranken und Sonnenblumen im Mattschnitt und Kugelschliff. Nodus umlaufend mit ovalem Kugelschliff. Mündung umlaufend mit Blattranke in "gerutschter" Gravur dekoriert. Fuß mit umlaufender Ranke im Mattschnitt. Deckel mit Sonnenblumen und Blattranke im Mattschnitt verziert. Schaft und ...
> Mehr lesen

H. 26 cm. 1.100 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 890 Kaffeekanne. Wohl Carl Moritz Klötzer, Dresden. 1818.

890   Kaffeekanne. Wohl Carl Moritz Klötzer, Dresden. 1818.

Carl Moritz Klötzer Tätig um 1810

12lötiges Silber. Balusterförmiger, mehrfach gegliederter Korpus auf hohem, trompetenförmigen Rundfuß. Ausgestellter Mündungsrand, flacher Deckel mit Adlerknauf. Deckel und unterer Korpus mit Godronierung. Mündungsrand umlaufend mit Akanthusblatt-Reliefdekor verziert. Geschweifter Ausguß. Ohrenförmiger, ebonisierter Holzgriff. Seitlich am Fuß gemarkt: Beschauzeichen Dresden (vgl. Rosenberg 1680), Meistermarke "MK" sowie Jahresmarke.
Ebonisierung des Griffs etwas berieben, am Stand minimale Eindellungen. Ein Flügel der Adlerfigur angebrochen. Griff wohl ergänzt.
710g.

H. 27,7 cm. 2.200 €
KatNr. 923 Standuhr. Gertrud Kleinhempel für Werkstätte für Deutschen Hausrat Theophil Müller. Um 1905.
KatNr. 923 Standuhr. Gertrud Kleinhempel für Werkstätte für Deutschen Hausrat Theophil Müller. Um 1905.

923   Standuhr. Gertrud Kleinhempel für Werkstätte für Deutschen Hausrat Theophil Müller. Um 1905.

Gertrud Kleinhempel 1875 Leipzig – 1948 Althagen(Ostseebad Ahrenshoop)

Eiche auf Nadelholz (?) furniert, Messing. Schlanker, gerader Korpus. In vier Wülsten abgesetzter Sockel, schlanker Kasten und das Uhrengehäuse hexagonal und leicht überkragend. Hexagonale Frontscheibe mit oben abgerundeter Kante. Rundes, messingfarbenes Zifferblatt mit arabischen Zahlen. Federschlagwerk. Rundes Messingpendel mit hölzernem Schaft. An der Türinnenseite Plakette der Werkstätte.

H x B x T 197 x 40 x 23 cm. 1.800 €
Zuschlag 1.450 €
KatNr. 968 Schale. China, Kangxi (1662-1722).

968   Schale. China, Kangxi (1662-1722).

Porzellan, glasiert. Runde, gemuldete Form. Im Spiegel und auf der Fahne Floraldekor in Unterglasurblau. Glatter, brauner Rand. Ungemarkt. Am Boden alte Inventarnr. der Porzellansammlung Dresden ( sog. Johanneumsnummer) "N: 390." und Zickzacklinie (eingeschnitten und schwarz überfaßt). Darunter in Aufglasurrot die Signatur "K.P.S.24." (wohl "Königliche Porzellansammlung 24").
Minimaler Chip am Mündungsrand sowie am Standring.

Vgl. Inventar der Porzellansammlung von 1779, Bd. 5:
...
> Mehr lesen

D. 21,5 cm. 600 €
Zuschlag 600 €
NACH OBEN 


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ