home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 58
   Auktion 58
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Bildende Kunst 16.-18. Jh.

001 - 021

022 - 037


Bildende Kunst 19. Jh.

050 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 109


Bildende Kunst 20.-21. Jh.

126 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 777


Fotografie

781 - 785


Skulpturen

795 - 816


Figürliches Porzellan

820 - 842


Porzellan / Keramik

844 - 860

861 - 880

881 - 897


Steinzeug

900 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 973


Glas

980 - 1000

1001 - 1023


Studioglas

1024 - 1040

1041 - 1055


Schmuck

1060 - 1070


Silber

1080 - 1100

1101 - 1115


Zinn / Unedle Metalle

1120 - 1140

1141 - 1149


Asiatika

1156 - 1180

1181 - 1203


Miscellaneen

1204 - 1204


Uhren

1210 - 1214


Rahmen

1230 - 1240

1241 - 1265


Lampen

1275 - 1277


Mobiliar / Einrichtung

1278 - 1300


Teppiche

1310 - 1320

1321 - 1326





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 422 Gotthardt Kuehl
KatNr. 422 Gotthardt Kuehl

422   Gotthardt Kuehl "Neustadt von der Brühlschen Terrasse aus". 1905.

Gotthardt Kuehl 1850 Lübeck – 1915 Dresden
Hans Wolfgang Singer 1867 New York City – 1957 Dresden

Farbige Pastellkreidezeichnung. Farbige Pastellkreidezeichnung, Gouache und Grafit auf kaschierter Malpappe. In Grafit signiert „G. Kuehl“ und ausführlich datiert „1/5 05“ sowie ortsbezeichnet „Dresden N.“ u.re. Verso mit einem alten Etikett, handschriftlich in Tinte bezeichnet „Prof. G. Kuehl Dresden Neustadt Mk. 500 - No. 13756“ sowie mit einem Etikett des Kunstsalons Emil Richter, Dresden, darauf in Tusche handschriftlich nummeriert „No. 11“. Weiterhin zwei Klebezettel mit Sammlungsstempel der Sammlung Hans Wolfgang Singer (1867-1957) sowie einem weiteren Verweis auf die Sammlung Hans Wolfgang Singer, Nr. 10.
Wohl WVZ Neidhardt 373.

Bildträger deutlich verwölbt. Randbereiche mit vereinzelten, sehr kleinen Retuschen. Geringfügige Randläsionen und Ecken o.li. sowie u.re. etwas gestaucht. Partiell leichter Farbabrieb. Verso alterungsbedingt gebräunt, Montierungs- und Klebemittelrückstände. Verso originale Etiketten rückmontiert.

29 x 42 cm, Ra. 48 x 61 cm. 3.000 €
Zuschlag 6.000 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

423   Bernhard Kretzschmar "Hohnstein". 1940.

Bernhard Kretzschmar 1889 Döbeln – 1972 Dresden

Federzeichnung in schwarzbrauner Tusche, laviert, auf feinem, gelblichen "PMF Ingres"-Bütten. U.Mi. signiert "B. Kretzschmar" und datiert. Darunter wohl ausführlich datiert "20.09.". O.li. betitelt. Verso u.li. mit Annotationen in Blei von fremder Hand.

Minimal knickspurig und angeschmutzt, insgesamt wohl leicht gedunkelt (insbes. Rand o.re.) und o.li. etwas stockfleckig. Größerer fixierter Einriss u.li. (ca. 5 cm) sowie ein kleinerer (ca. 2,5 cm) o.Mi. Ein Einriss (1 cm) an Ecke u.li. Partielle Beschädigung des Bildträgers (wohl aufgrund von Retuschen im Werkprozess) und ein kleiner, weißer Farbfleck im Hausdach u.li. Ränder verso teils mit Papierklebeband hinterlegt.

48,3 x 63,3 cm. 1.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

424   Bernhard Kretzschmar, Dresden - Blick in den Plauenschen Grund, oberhalb die Begerburg. 1940er Jahre.

Bernhard Kretzschmar 1889 Döbeln – 1972 Dresden

Feder- und Pinselzeichnung in brauner Tusche, laviert, über Grafit auf gelblichem "PMF Italia Ingres"-Bütten. Unsigniert. Verso u.re. mit dem Nachlass-Stempel versehen sowie in Blei bezeichnet "Aus dem Nachlaß Bernhard Kretzschmar", "Stilijanov".

Minimal knickspurig und mit Reißzwecklöchlein in drei Ecken.

48,5 x 62 cm. 950 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 800 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

430   Rolf Kuhrt, Zwei Pferde. 2001.

Rolf Kuhrt 1936 Bergzow

Farbholzschnitt. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Kuhrt" und datiert, Mi. bezeichnet "e.a.". Im Passepartout, hinter Glas in schmaler, silberfarbener Holzleiste gerahmt.

Minimal fingerspurig.

Stk. 46,5 x 39 cm, Ra. 78 x 65 cm. 150 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 120 €
KatNr. 431 Wilhelm Laage

431   Wilhelm Laage "Der dunkle Krug". 1917.

Wilhelm Laage 1868 Stellingen bei Hamburg – 1930 Ulm

Farbholzschnitt. Im Stock u.li. ligiert monogrammiert "WL" und datiert. Unterhalb der Darstellung li. typografisch künstlerbezeichnet, betitelt sowie technikbezeichnet. U.re. typografisch bezeichnet "Verlag der Gesellschaft für vervielfältigende Kunst, Wien".
WVZ Hagenlocher 271 III b.

Randbereiche leicht gebräunt sowie knick- und fingerspurig mit vertikal verlaufender Knickspur am li. Rand. Reißzwecklöchlein in den Ecken und re.Mi. ein hinterlegter Einriss (ca. 1 cm).

Stk. 40 x 50 cm, Bl. 46 x 58 cm. 120 €
Zuschlag 240 €
KatNr. 432 Wilhelm Lachnit, Herbstlandschaft. Um 1961/1962.

432   Wilhelm Lachnit, Herbstlandschaft. Um 1961/1962.

Wilhelm Lachnit 1899 Gittersee/Dresden – 1962 Dresden

Aquarell auf kräftigem Bütten. Unsigniert. Verso mit dem Nachlaßstempel versehen und von fremder Hand in Blei datiert. Im Passepartout, hinter Glas in schmaler, brauner Holzleiste gerahmt.

Verso Klebemittelrückstände.

18 x 23 cm, Ra. 42 x 42 cm. 380 €
Zuschlag 400 €
KatNr. 433 Wilhelm Lachnit, Usedomer Steilküste mit Fischerboot. Mitte 20. Jh.

433   Wilhelm Lachnit, Usedomer Steilküste mit Fischerboot. Mitte 20. Jh.

Wilhelm Lachnit 1899 Gittersee/Dresden – 1962 Dresden

Aquarell über Kohlestift auf feinem Bütten. Unsigniert. Verso u.re. in Blei von fremder Hand bezeichnet "Steilküste + Boot" und "Lachnit" sowie u.li. mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Ränder minimal knickspurig und ungerade geschnitten. Auf der Rückseite in vier Ecken mit recto sich abzeichnenden Resten einer älteren Montierung.

29,5 x 41,8 cm. 160 €
Zuschlag 170 €
KatNr. 435 Carl Lange, Sommerausflug. 1950.

435   Carl Lange, Sommerausflug. 1950.

Carl Lange 1884 Dresden – 1956 Chemnitz

Öl auf Malpappe. Signiert "Carl Lange" und schwer leserlich datiert u.re. Verso von fremder Hand bezeichnet.

Ecken des Malträgers deutlich bestoßen und mit Fehlstellen. Randläsionen. Malschicht vereinzelt mit kleinsten Retuschen.

38,5 x 46 cm. 100 €
Zuschlag 80 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ