zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Auktionsrekorde 3 Ergebnisse
Katalog-Archiv 11 Ergebnisse

Lyonel Feininger

1871 New York – 1956 ebenda

Deutsch-amerikanischer Maler, Grafiker und Karikaturist. 1887 Übersiedlung nach Hamburg, dort Studium an der Kunstgewerbeschule. 1888 Wechsel an die Königliche Akademie der Künste zu Berlin. Ab 1892 Studium an der Pariser Académie Colarossi. 1893 Rückkehr nach Berlin, Arbeit als freier Illustrator. Ab 1909 Mitglied der Berliner Secession. 1911 Beteiligung am "Salon des Indépendants" in Paris, Begegnung mit dem Kubismus. 1912 Bekanntschaft mit der Künstlergruppe "Brücke". 1913 Einladung vom "Blauen Reiter" und Teilnahme am "Ersten Deutschen Herbstsalon" in Berlin, Austritt aus der Berliner Secession. 1917 erste Einzelausstellung in der Galerie "Der Sturm" in Berlin. 1918 Mitglied der "Novembergruppe" und Bekanntschaft mit Walter Gropius. 1919 von Gropius als Meister ans Staatliche Bauhaus in Weimar berufen, bis 1921–25 Leiter der dortigen "Graphischen Druckerei". 1924 Gründung der Ausstellungsgemeinschaft "Die Blaue Vier" mit Paul Klee, Wassily Kandinsky und Alexej von Jawlensky. Ab 1926 Übersiedlung mit dem Bauhaus nach Dessau, Einzug in eines der "Meisterhäuser". 1933 Umzug nach Berlin, 1937 Flucht nach New York. In der Zeit des Nationalsozialismus galten Feiningers Werke offiziell als "Entartete Kunst".
Lyonel Feiningers Hauptthema ist die Architektur, die er ebenso wie das Atmosphärische und das Figürliche in Kuben und bestimmten Liniengefügen erfasste. Feininger gehört zu den bedeutendsten Künstlern der Klassischen Moderne.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

78. Kunstauktion | 02. März 2024

KATALOG-ARCHIV

691   Gerhard Döring, Ca. 65 Werkfotografien sächsischer Künstler. 1980er Jahre.

Gerhard Döring 1940 Dresden – lebt in ebenda
Max Beckmann 1884 Leipzig – 1950 New York
Elfriede Buchheim 1900 Zittau – 1995 ebenda
Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda
Christian Hasse 1931 Dresden
Margarete Junge 1874 Lauban/Oberlausitz – 1966 Dresden
Leonore Kehrer 1901 Kozmin – 1997 ?
Hermann Lange 1890 Niederhäslich – 1939 Freital
Heinz Lohmar 1900 Troisdorf – 1976 Dresden

Silbergelatineabzüge auf Barytpapier. Mit Werkabbildungen von:
Margarete Junge (14), Elfriede Buchheim (5), Christian Hasse (3), Hermann Lange (2), Leonore Kehrer (10), Heinz Lohmar (5), verschiedene, zumeist ostdeutsche Künstler (21), Max Beckmann (4), Lyonel Feininger (1).
Zumeist rückseitig mit handschriftlichen Werkangaben.

Provenienz: Nachlass Elsa Niemann / Gert Claußnitzer, Pirna, Dresden.

Abzüge mit unscheinbaren Randmängeln.

Abzug je 18 x 24 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

75. Kunstauktion | 25. März 2023

KATALOG-ARCHIV

250   Lyonel Feininger "Rue St. Jaques, Paris". 1918.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Holzschnitt auf Bütten. Unsigniert. Verso u.Mi. typografisch bezeichnet "XI. / Lyonel Feininger, Holzschnitt", u.re. in Blei von fremder Hand nummeriert "77". Aus "Das Kestnerbuch", Edition Paul Erich Küppers, Heinrich Böhme Verlag, Hannover 1919. Eines von 150 Exemplaren.
WVZ Prasse W 46 II (von II) mit leicht abweichenden Maßangaben, Söhn HDO 130–11.

Lichtrandig. Blattränder unregelmäßig, o. Blattkante leichte Einrisse. O.re. Ecke mit Materialverlust.

Stk. 13,5 x 11,5 cm, Bl. 24,9 x 20,8 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
400 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

AUKTIONSREKORDE

203   Lyonel Feininger "Houses in Paris" (Pariser Häuser). 1918.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Holzschnitt auf hauchfeinem Kozo Japan. U.li. in Blei signiert "Lyonel Feininger", u.re. betitelt, u.Mi. mit der Werknummer des Künstlers "1861". In der u.re. Blattecke mit dem Nachlass-Stempel "FEININGER ESTATE" versehen sowie gestempelt nummeriert "G W 175". Verso in der Blattecke u.li. in Blei nummeriert "TR WO 69/66".
WVZ Prasse W 76.

Lyonel Feinigers grafisches Œuvre umfasst, neben zahlreichen Radierungen und Lithografien, über 300 Holzschnitte und repräsentiert einen
...
> Mehr lesen

Stk. 33,2 x 38,7 cm, Bl. 43,5 x 59,5 cm.

Schätzpreis
6.000 €
Zuschlag
6.800 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

347   Lyonel Feininger "Buttelstedt". 1920.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Holzschnitt. Unsigniert. Verso am u. Blattrand typografisch künstler- und technikbezeichnet sowie betitelt. Erschienen in: Jahrbuch der Jungen Kunst 1920, hrsg. von Georg Biermann, Verlag Klinkhardt & Biermann, Leipzig, 1920.
WVZ Prasse W 208, Söhn HDO 249–7.

Blattränder minimal gebräunt. Partiell minimal angeschmutzt. Am u. Blattrand re. eine unscheinbare Knickspur. Am li. Blattrand minimaler Abrieb aufgrund der früheren Bindung.

Stk. 20,3 x 15,5 cm, Bl. 26,9 x 20,6 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
800 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

65. Kunstauktion | 19. September 2020

KATALOG-ARCHIV

303   Lyonel Feininger "Buttelstedt". 1920.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Holzschnitt. Unsigniert. Verso am u. Blattrand typografisch bezeichnet., aus "Jahrbuch der Jungen Kunst", 1920.
WVZ Prasse W 208 ; Söhn HDO 249–7.

U.li. ein kleiner Einriss (ca. 5 mm). Verso ein Papierstreifenrest am li. Blattrand aufgrund der früheren Bindung.

Stk. 20,3 x 15,5 cm, Bl. 26 x 20 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
800 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

63. Kunstauktion | 28. März 2020

KATALOG-ARCHIV

329   Lyonel Feininger "Hansaflotte". 1918.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Holzschnitt auf Bütten. Unsigniert. Verso typografisch bezeichnet "FEININGER: Hansaflotte. Holzschnitt". Erschienen in: "Deutsche Graphiker der Gegenwart". Hrsg. v. Kurt Pfister, Verlag von Klinkhardt & Biermann, Leipzig 1920. Blatt 23. An den o. Ecken in einfachem Passepartout montiert.
WVZ Prasse W115; Söhn HDO 108–16.

Die Randbereiche partiell gestaucht und knickspurig sowie unscheinbar angeschmutzt. Knickspur (ca. 5 cm) an u.li. Ecke, deutlichere Knickspuren sowie ein kleiner Einriss (ca. 1 cm) am re. Rand.

Stk. 16,4 x 21,8 cm, Bl. 24 x 32,3 cm, Psp. 30,7 x 43,4 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
230 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

388   Lyonel Feininger "Zirchow VII, No. 1". 1918.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Holzschnitt auf hauchdünnem japanischen Mino-Kopierpapier. In Blei signiert "Lyonel Feininger" u.li., betitelt "Zirchow VII" u.re. sowie in der u.re. Blattecke mit der Werknummer "18100" bezeichnet. Einer von fünf bekannten Abzügen auf verschiedenen Papieren, davon drei auf japanischem Mino-Kopierpapier. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
WVZ Prasse W 111.

Das Blatt wurde vom Künstler auch als "Alte gotische Kirche" bezeichnet.

Sehr guter, kräftiger Druck. Blatt insgesamt gebräunt sowie etwas lichtrandig. O. und u. Blattrand ungerade geschnitten. Am u. Blattrand li. ein fachmännisch geschlossener Einriss (kurze, unscheinbare Abschnitte des Einrisses nicht geschlossen), bis in die Darstellung hineinlaufend, dort an der u. Stockkante mit einer kleinen, ergänzten und retuschierten Fehlstelle im Papier. Ein weiterer, sehr kleiner, geschlossener Riss in der Darstellung u.re. Unscheinbare matte Fleckchen, vermehrt u.li. Papier an den oberen Ecken auf ein dünnes Trägervlies montiert.

Stk. 27,4 x 34,5 cm, Bl. max. 32,5 x 47,7 cm.

Schätzpreis
4.500-5.000 €
Zuschlag
3.500 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

55. Kunstauktion | 24. März 2018

AUKTIONSREKORDE

730   Lyonel Feininger "Spaziergänger". 1918.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Holzschnitt auf hauchdünnem Japan. Handdruck. Abzug auf der Rückseite des mit dem Trockenstempel des Staatlichen Bauhauses Weimar versehenen Blattes. Die spiegelverkehrte Rückseite in Blei signiert "Lyonel Feininger" u.li.
Abzug außerhalb der Mappenauflage: Bauhaus-Drucke. Neue europäische Graphik, Erste Mappe: Meister des Staatlichen Bauhauses in Weimar, Weimar und Potsdam 1922-1923 (Mappenwerk mit 14 Graphiken von 7 Künstlern. Unterhalb der Signatur mit dem Trockenstempel des
...
> Mehr lesen

Stk. 37 x 29,5 cm, Bl. 48,2 x 34,1 cm, Ra. 55,5 x 41,3 cm.

Schätzpreis
5.000-6.000 €
Zuschlag
4.400 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

55. Kunstauktion | 24. März 2018

AUKTIONSREKORDE

731   Lyonel Feininger "Barke auf See". 1918.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Holzschnitt auf bräunlichem, feinfaserigen Papier. Unterhalb der Darstellung in Blei li. signiert "Lyonel Feininger", Mi. mit der Werknummer "1851" versehen, in der Ecke u.li. bezeichnet "x". Erschienen unter dem Titel "Marine" in: Die Rote Erde, Heft 8, 10. Jahrgang, März 1920, S. 261. An den li. Ecken auf Untersatzpapier montiert und hinter Glas in einfacher Holzleiste gerahmt.
WVZ Prasse W 66; Söhn HDO 67107-6.

Provenienz: Sammlung Angela Möller, Tochter von Willi Lindörfer,
...
> Mehr lesen

Stk. 17,7 x 21,8 cm, Bl. 22,4 x 28,2 cm, Ra. 38 x 49,7 cm.

Schätzpreis
4.000 €
Zuschlag
6.500 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

51. Kunstauktion | 25. März 2017

KATALOG-ARCHIV

431   Lyonel Feininger "Auf der Quaimauer". 1921.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Holzschnitt auf kräftigem Japan. Unsigniert. Am u. Rand typografisch bezeichnet "Zweiter posthumer Nachdruck v. Originalholzstock Lyonel Feiningers". Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet. Im Passepartout hinter Glas in schwarzer Holzleiste gerahmt.
WVZ Prasse W 243.

Leicht lichtrandig, fingerspurig und stockfleckig.

Stk. 16,3 x 21,7 cm, Bl. 28,5 x 36 cm, Ra. 36,5 x 42,5 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
320 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

49. Kunstauktion | 17. September 2016

KATALOG-ARCHIV

339   Lyonel Feininger "Fischerboot im Regen". Ca. 1917.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Radierung mit Tonplatte auf Velinkarton. In der Platte signiert "Feininger" u.re. Rückseitig typographisch bezeichnet "Kunstblatt-Beilage. L. Feininger: Fischerboot im Regen.". Eines von 100 Exemplaren. Erschienen in: Das Kunstblatt, Jahrg. 1, Heft 3, 1917, Verlag Gustav Kiepenheuer, Weimar.
WVZ Prasse E 61.

Blatt leicht angeschmutzt und knickspurig, am o. Rand Klebstoff- und Papierrückstände durch die Entfernung eines Deckblattes. Am re. Rand kleine Wasserflecken. Verso am li. Rand minimal fleckig.

Pl. 11 x 13,9 cm, Bl. 21 x 27,8 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
800 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

40. Kunstauktion | 14. Juni 2014

KATALOG-ARCHIV

365   Lyonel Feininger "Dorf". 1918/ 1919.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Holzschnitt auf Velin. Unsigniert. Unterhalb der Darstellung li. druckgrafisch bezeichnet "Lyonel Feininger: Dorf." und u.re. "Originalholzschnitt". Erschienen in "Das Kunstblatt, IV. Jahrgang, Heft 1, Januar 1920",
WVZ Söhn HDO 31901 / WVZ Prasse W 301.

Angegilbt, stockfleckig und o.li. mit Wasserfleck.

Stk. 17,5 x 20,2 cm, Bl. 21,5 x 28,5 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
300 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

23. Kunstauktion | 13. März 2010

KATALOG-ARCHIV

330   Lyonel Feininger "Treptow an der Rega". 1925.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Bleistiftzeichnung auf dünnem Velin. Unsigniert. Datiert "5 9 (19)25" am oberen linken Blattrand. In einer breiten Doppelleiste gerahmt.
Zwei Heftlöchlein am linken Blattrand. An den Blattkanten auf Untersatzbütten montiert. Etwas knickspurig und unscheinbar wellig.

Abgebildet in: Feininger, L.; Scudiero, M; Degasperi, F.: Lyonel Feininger. Ausstellungskatalog Galleria d'Arte Il Castello, Trento, 1991. S. 62f.

14 x 20,5 cm, Ra. 38,5 x 45 cm.

Schätzpreis
2.600 €
Zuschlag
2.200 €

23. Kunstauktion | 13. März 2010

KATALOG-ARCHIV

331   Lyonel Feininger "Auf der Quaimauer". 1923.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Holzschnitt auf sehr feinem Japan. Unsigniert. Druck außerhalb der Auflage von 125 Exemplaren für "Die Schaffenden", IV. Jg, 1. Lfg.
Unscheinbare horizontale Knickspur am unteren Blattrand (außerhalb der Darstellung), die linke untere Blattecke knickspurig. Unscheinbar stockfleckig.
WVZ Prasse W 243.
Das WVZ erwähnt Abzüge außerhalb der Auflage für "Die Schaffenden", davon einen auf Durchschreibepapier sowie weitere auf Japanpapier und anderem orientalischen gerippten Papier,
...
> Mehr lesen

Stk. 16,8 x 21,9 cm, Bl. 27 x 32,8 cm.

Schätzpreis
960 €