home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 54 Bildende Kunst des 16.-21. Jahrhundert
  Auktion 54
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 036


Gemälde 20.-21. Jh.

040 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 150


Grafik 16.-18. Jh.

160 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 229


Grafik 19. Jh.

241 - 261

262 - 280

281 - 303


Grafik 20.-21. Jh.

310 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 836


Fotografie

840 - 856


Skulpturen

860 - 883


Figürliches Porzellan

900 - 920

921 - 926


Porzellan / Keramik

927 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 990


Glas

1000 - 1020

1021 - 1036


Schmuck

1040 - 1060

1061 - 1073


Silber

1080 - 1093


Slg. Schloss Celle

1100 - 1120

1121 - 1130


Zinn / Unedle Metalle

1140 - 1143


Uhren

1150 - 1152


Miscellaneen

1160 - 1166


Asiatika

1170 - 1180

1181 - 1195


Rahmen

1200 - 1207


Lampen

1210 - 1219


Mobiliar / Einrichtung

1225 - 1233


Teppiche

1240 - 1249




<<<      >>>
KatNr. 61 Gerhard Gossmann

061   Gerhard Gossmann "Enge in der Gondel". 1972.

Öl auf Holz oder Spanplatte, auf eine weitere Spanplatte mit Nägeln fest montiert. Ränder sowie Unterleg-Spannplatte vom Künstler mit einer dicken, weißen Grundierung versehen. Verso Mi. in schwarzer Farbe verkürzt signiert "Großm", datiert, betitelt sowie nummeriert "128". Weitere, spätere Nummerierung "182" und Betitelung "Begeisterung für die Ballondamen" in Faserstift. Rahmung aus vier schmalen Holzleisten, diese mit Nägeln an der Spanplatte fixiert.

Vertikaler langer Kratzer in ob. Malschicht o.li. Geringfügige Malschicht-Fehlstellen am ob. Rand. Firnis etwas gegilbt. Vereinzelt eingebettete Pinselhaare.

71,1 x 50,2 cm, Ra. 87,6 x 64,9 cm. 350 - 400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 300 €
  KÜNSTLER
KatNr. 63 Andreas Hanske

063   Andreas Hanske "Arde VIII". 1991.

Tempera, Papier und Holz (mit Draht montiert) auf textilem Bildträger. Signiert "Hanske" und datiert u.li., betitelt u.re. Verso nochmals in Faserstift signiert und datiert.

Angeschmutzt, beginnende Krakeleebildung.

140 x 131 cm. 360 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
  KÜNSTLER
KatNr. 64 Hein Heckroth, Frauenporträt vor Stadtsilhouette. 1935.
KatNr. 64 Hein Heckroth, Frauenporträt vor Stadtsilhouette. 1935.
KatNr. 64 Hein Heckroth, Frauenporträt vor Stadtsilhouette. 1935.

064   Hein Heckroth, Frauenporträt vor Stadtsilhouette. 1935.

Öl und Deckfarben auf Papier. Signiert in Blei "Heckroth" und undeutlich datiert u.re. Verso nochmals in Blei signiert u.Mi. und o.Mi. nummeriert "1561" sowie bemaßt und bezeichnet "in Scharo (?)". Auf einem Untersatzkarton am o. Rand klebemontiert und mit Angaben zum Künstler in Blei u.re. vermerkt. Hinter Glas in einer grau gefassten, profilierten Holzleiste gerahmt.

Ausgestellt in: René Halkett - Vom Baushaus zum Surrealismus. Heinrich Neuy Bauhaus Museum, 17. Januar 2016 - 29. Mai 2016 (ohne Katalog).

Die Arbeit schuf Heckroth möglicherweise als Vorarbeit für einen seiner Bühnenentwürfe.

Wir danken Frau Dietgard Wosimksy, Vorsitzende der Hein-Heckroth-Gesellschaft, Gießen, für freundliche Hinweise und Bestätigung der Authentizität.

Papier gegilbt. Kleine Kratzer in der Bildfläche und kleine Randläsionen. Hinterlegter und retuschierter Einriss am Rand o.re. sowie knickspurig entlang der Ränder. Vereinzelte Quetschfalten in der Bildfläche. Verso an den Rändern Montierungsreste.

45 x 38,7 cm, Ra. 84 x 73,8 cm. 2.200 €
  KÜNSTLER
KatNr. 65 Hans Hartig
KatNr. 65 Hans Hartig
KatNr. 65 Hans Hartig

065   Hans Hartig "Die Weihnachtspost" (Ansicht einer Steinbrücke mit Postkutsche in winterlicher Landschaft). Anfang 20. Jh.

Öl auf Leinwand. Signiert "H Hartig" u.li. Verso auf dem Bildträger Mi. auf einem alten Papieretikett bezeichnet, betitelt, mit alter Bepreisung sowie mit Adresse des Künstlers versehen. In einer breiten, gekehlten, glänzend schwarz gefassten Holzleiste mit goldfarbener Sichtleiste gerahmt.

Möglicherweise handelt es sich um ein Motiv aus dem Brandenburgischen oder aus den Masuren, die der Künstler zu Studienzwecken bereiste.

Malpappe leicht gewölbt. Kleine Randläsionen. Horizontaler Einschnitt in oberen Papplagen an Ecke o.li. im Bereich des Rahmenfalzes. Verso Bildträger mit unscheinbaren Kratzspuren.

39,7 x 49 cm, Ra. 54,1 x 63,9 cm. 750 €
Zuschlag 800 €
  KÜNSTLER
KatNr. 66 Günter Hein

066   Günter Hein "Katze". 2006.

Öl auf Hartfaser. In Tusche signiert "G. Hein" und datiert u.Mi. In breiter, braun lasierter Holzleiste gerahmt.

Ecken des Bildträgers minimal bestoßen. U.Mi. zwei kleine, rötliche Farbtropfen.

40,5 x 59,5 cm, Ra. 53 x 72 cm. 300 €
  KÜNSTLER
KatNr. 67 Hans Rudolf Hentschel, Spätsommerliche Landschaft mit Birken. Anfang 20. Jh.

067   Hans Rudolf Hentschel, Spätsommerliche Landschaft mit Birken. Anfang 20. Jh.

Öl auf Papier, auf Malpappe kaschiert. Signiert "H.R. HENTSCHEL" u.li. In einer bronzefarbenen, profilierten Holzleiste gerahmt.

Bildträger etwas gewölbt. Malschicht leicht angeschmutzt und geringer Abrieb in li. Bildhälfte. Reißzwecklöchlein an den Bildrändern (im Papier).

58 x 74,6 cm, Ra. 70,7 x 87,4 cm. 350 €
  KÜNSTLER
KatNr. 68 Max Henze-Dessau
KatNr. 68 Max Henze-Dessau
KatNr. 68 Max Henze-Dessau

068   Max Henze-Dessau "Fischerdorf an der Saale (Alt-Weißenfels)". 1920.

Öl auf Leinwand. Signiert "HENZE DESSAU" und datiert u.re. Verso in schwarzer Farbe o.Mi. betitelt. In einer profilierten, roten und goldfarben gefassten Holzleiste gerahmt.

Firnis gegilbt und mit sehr kleinen, punktförmigen Flecken. Malschicht-Fehlstellen entlang der Bildränder im Bereich des Rahmenfalzes. Verso etwas atelierspurig.

70,5 x 65,6 cm, Ra. 86,2 x 82,2 cm. 600 €
  KÜNSTLER
KatNr. 69 J. Herbst
KatNr. 69 J. Herbst

069   J. Herbst "Jungenkopf". 1960er Jahre.

Öl auf Hartfaser. Ligiert signiert "JHerbst" u.li. und nochmals signiert "Herbst" u.re. Verso mit einem Klebeetikett versehen. Darauf in Tinte bezeichnet "Malzirkel Verkehrsbetriebe Dresden" und in Grafit betitelt und technikbezeichnet.

Bildränder umlaufend mit kleinen Randläsionen und Fehlstellen.

45,4 x 40,4 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 80 €
  KÜNSTLER
KatNr. 70 Heidrun Herrmann (heute Kraft), Hauseingang mit Maske, 1984.

070   Heidrun Herrmann (heute Kraft), Hauseingang mit Maske, 1984.

Öl auf Leinwand. Signiert "H. Herrmann" und datiert u.li. Verso auf der Leinwand nochmals in schwarzer Kreide signiert und datiert o.li. Verso auf dem Keilrahmen in Blei bemaßt. In einer braunen, profilierten Holzleiste gerahmt.

Geringe Deformation im Bildträger o.Mi. sowie an den Ecken und Malschicht an den Rändern minimal berieben.

80,5 x 55,3 cm, Ra. 86,6 x 62 cm. 240 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 200 €
  KÜNSTLER
KatNr. 71 Hanns Herzing

071   Hanns Herzing "Schie-Rennen". 1956.

Öl auf Sperrholz. Unsigniert. Verso ganzflächig mit weißem Anstrich versehen. Durch Ritzung in den noch nassen Anstrich betitelt o.Mi. sowie seitlich re. datiert. In blauem Farbstift o.re. nummeriert "67".

Kleine Materialverluste des Holz-Bildträgers entlang des o. und u. Randes mit Fehlstellen, insbes. Ecke u.re. Drei Löchlein mit Malschicht-Fehlstellen am o. Rand. Mehrere Spuren einer bräunlichen Flüssigkeit maltechnikbedingt. Verso Kratzer und Fehlstellen im weißen Anstrich und partiell fleckig.

99,5 x 74,8 cm. 240 €
  KÜNSTLER
KatNr. 72 Hanns Herzing

072   Hanns Herzing "Alpiner Schiesport". 1956.

Öl auf Malpappe, auf einen Spannrahmen genagelt. Verso auf einem weiß angestrichenen Papieretikett in schwarzem Farbstift signiert "Hanns Herzing" o.re. und in roter Farbe betitelt und datiert o.Mi. In blauem Farbstift re.Mi. nummeriert "281".

Bildränder mit kleinen Läsionen und Druckstellen. Malschicht-Fehlstellen im Randbereich umlaufend. Pastositäten teils berieben. Malschicht mit vereinzelten kleinen Fehlstellen und minimalen Flecken. Verso farbspurig.

100 x 74,9 cm. 350 €
Zuschlag 300 €
  KÜNSTLER
KatNr. 73 Minni (Hermine) Herzing

073   Minni (Hermine) Herzing "Hall". 1959.

Öl auf gestrichenem Karton. Signiert "Minni Herzing", betitelt und datiert u.li. Verso nochmals betitelt und datiert.

Ecke o.li. mit leichten Knickspuren. Reißzweckabdrücke an den Rändern. Unscheinbare Quetschungen in den Höhen.

29,5 x 40 cm. 150 €
  KÜNSTLER
KatNr. 74 Carl Hilmers
KatNr. 74 Carl Hilmers
KatNr. 74 Carl Hilmers

074   Carl Hilmers "Dolomiten" (Die drei Zinnen). 1928.

Öl auf Malpappe. Signiert u.re. "Carl Hilmers" und datiert. Verso mit weiterem Gemälde "Stillleben mit Sonnenblumen" wohl von Erich Trombetta, 1950. Auf dem Keilrahmen von fremder Hand bezeichnet. In silberfarbener, profilierter Holzleiste gerahmt.

Wohl unter der Kat.Nr. 152 im Rahmen der Ausstellung der NS.-Gemeinschaft "Kraft durch Freude" in der Hamburgischen Kunsthalle 1938 gezeigt.
Vgl.: Volker Detlef Heydom: Malerei in Hamburg 1886-1945. Hamburg 1974. S. 113.

Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte auf Schloss Gottorf in Schleswig widmet einen Teil der Ausstellung dem Maler Carl Hilmers. Beispielhaft zeigen seine Gemälde die künstlerische Entwicklung vom Expressionismus über die Kunst der NS-Zeit und dem Neuanfang in den Nachkriegsjahren.

Oberfläche minimal angeschmutzt.

63,5 x 50,5 cm, Ra. 72,5 x 60 cm. 350 - 500 €
  KÜNSTLER
KatNr. 75 Erhard Hippold, Gärten in Radebeul mit Blick auf das Bennoschlößchen. 1934.

075   Erhard Hippold, Gärten in Radebeul mit Blick auf das Bennoschlößchen. 1934.

Öl auf Leinwand. Signiert "E Hippold" und datiert u.li. sowie mit einer Widmung versehen "Der lieben Gussy zur Erinnerung an unseren Spaziergang in Freundschaft zu eigen. Dresden 5. XII. 34". Im originalen, breiten, farbig gefassten Künstlerrahmen.

Partiell ausgeprägtes Krakelee. Lockerungen und kleine Fehlstellen der Malschicht im li. Baum sowie vereinzelte in der Bildfläche. Leinwand-Deformationen Mi. Unscheinbare graue Farbflecken o.Mi.

50 x 70,5 cm, Ra. 68 x 88,5 cm. 750 €
  KÜNSTLER
KatNr. 76 Erhard Hippold, Abstrakte geometrische Komposition. Um 1970.
KatNr. 76 Erhard Hippold, Abstrakte geometrische Komposition. Um 1970.

076   Erhard Hippold, Abstrakte geometrische Komposition. Um 1970.

Öl auf Leinwand, vollflächig auf Hartfaser maroufliert. Verso u.li. mit dem Nachlass-Stempel versehen sowie nummeriert "5" o.re. Im originalen Künstlerrahmen. Dieser ebenfalls nummeriert "5" o.re.

U.li. anhaftender Papierrest. Am Bildrand li. sowie u.re. minimal frühschwundrissig mit vereinzelten kleinen Farbverlusten.

26,6 x 68,1 cm, Ra. 45,8 x 86,5 cm. 1.500 €
Zuschlag 1200 €
  KÜNSTLER
KatNr. 77 Günter Horlbeck

077   Günter Horlbeck "Monte Tauro". 1996.

Öl auf Hartfaser. Signiert "Horlbeck" und datiert u.re. Verso auf dem Bildträger in schwarzem Faserstift o.re. bezeichnet, bemaßt und mit der Nachlass-Nummer "NH/G/618" sowie "WVZ 377" versehen. In einer braunen Holzleiste gerahmt.
WVZ Horlbeck-Kappler/ Hölzig 377.

Vereinzelt sehr kleine Malschicht-Fehlstellen.

120 x 150 cm, Ra. 124,2 x 153,5 cm. 1.300 €
  KÜNSTLER
KatNr. 78 Günter Horlbeck

078   Günter Horlbeck "Station". 1979.

Öl auf Hartfaser. Signiert "Horlbeck" und datiert u.re. Verso in schwarzem Faserstift o.li. bezeichnet, betitelt, datiert, technikbezeichnet und bemaßt sowie " WVZ 85" o.Mi. vermerkt. O.re. in Kohle nochmals betitelt und nummeriert "L82" sowie weiterhin mit der Nachlass-Nr. "NH/G/452" u.re. versehen.
WVZ Horlbeck-Kappler/ Hölzig 85.

Am Rand o.li. unscheinbare Druckstelle im Bildträger. Minimaler Malschicht-Abrieb.

60 x 80 cm. 420 €
  KÜNSTLER
KatNr. 79 Irmgard Horlbeck-Kappler

079   Irmgard Horlbeck-Kappler "Flügel". 1983.

Öl auf Hartfaser. Monogrammiert "IHK" und datiert u.re. Verso in schwarzem Faserstift bezeichnet, beitelt, datiert, bemaßt, technikbezeichnet sowie nummeriert "WV 59" o.Mi. Nachlass-Vermerk u.re. "NH/I/167".
WVZ Horlbeck-Kappler 59.

Geringfügige Randläsionen und kleine Fehlstelle in der Malschicht an der Ecke u.re. sowie sehr kleine im schwarzen Farbbereich u.Mi.

70,3 x 50,2 cm. 600 €
  KÜNSTLER
KatNr. 80 Franz Gustav Hochmann, Grasende Kühe. Wohl Anfang 20. Jh.
KatNr. 80 Franz Gustav Hochmann, Grasende Kühe. Wohl Anfang 20. Jh.
KatNr. 80 Franz Gustav Hochmann, Grasende Kühe. Wohl Anfang 20. Jh.

080   Franz Gustav Hochmann, Grasende Kühe. Wohl Anfang 20. Jh.

Öl auf Leinwand-kaschierter Malpappe. Signiert "Franz Hochmann" u.re. Verso auf dem Bildträger u.re. in Kugelschreiber ein Vermerk des ehemaligen Besitzers. In einer goldfarbenen profilierten Holzleiste gerahmt.

Kleine Knickspur mit Leinwand-Ablösung und geringfügigen Malschicht-Fehlstellen an Ecke u.re. Kleine Randläsionen mit leichtem Abrieb. Firnis gegilbt. Verso Malpappe gebräunt und fleckig.

50,4 x 69,9 cm, Ra. 58,7 x 79,1 cm. 500 €
  KÜNSTLER
NACH OBEN <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,0%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG |  IMPRESSUM