home
       

ONLINE-CATALOGUE

AUCTION 59
   BACK TO AUCTION 59

Sorted by   CATEGORIES
Sorted by   ARTISTS

14 Datensätze

Altenkirch, Otto

Batoni, Pompeo Girolamo

Friedrich, Wolfgang

Fritzsche, Georg

Gallé, Emile

Hentschel, Hans Rudolf

Klinger, Max

Lohse, Carl

Müller, Richard

Pohle, Friedrich Leon

Rijn, Rembrandt Harmenszoon van

Schneider, Sascha

Wilhelm, Paul

Zander, Heinz




Suche less search options
1 result


Pompeo Girolamo  Batoni

1708 Lucca – 1787 Rom

Italienischer Maler. Sohn des Goldschmieds Paolino B. Zunächst Ausbildung zum Goldschmied mit ersten Unterweisungen im Zeichnen in der väterl. Werkstatt. Danach Besuch der Zeichen-Akad. von Giovanni Domenico Lombardi und Domenico Brugieri. In Rom besuchte Batoni die Priv.-Akad. von Sebastiano Conca und Agostino Masucci. Lebte und arbeitete danach in Rom, wo er als Künstler sehr geschätzt wurde. Er hatte zahlreiche Ämter inne und verkehrte mit Künstlern wie Anton Raphael Mengs und Francesco Caccianiga. Durch Kaiser Joseph II. wurde er in den Adelstand erhoben.

KatNr. 1 Pompeo Girolamo Batoni

001   Pompeo Girolamo Batoni "Personifikation des Königreichs Neapel". Vor 1780.

Pompeo Girolamo Batoni 1708 Lucca – 1787 Rom

Black chalk auf grünlich-blauem Papier. Unsigniert. Vollflächig auf Trägerbütten kaschiert. In der Ecke u.re. mit dem Sammlungstempel "MS" (Lugt 5238, Sammlung noch nicht identifiziert, nur in zwei italienischen Zeichnungen nachgewiesen). Im Passepartout.
WVZ Bowron (2016) D83.

Provenienz: Christie's, London, 8. Dezember 1981, Los 79.

Zeichnung zu oder nach einem Ölgemälde, betitelt "Allegorie auf den Tod der zwei Töchter von Ferdinand IV. von Bourbon" (1780), welches im Palazzo Reale, Appartemento Settecentesco in Caserta aufbewahrt ist.

Vereinzelt mit leichten Flecken, zwei kleine braune Flecken am u. Blattrand re. Die Färbung des Papiers mit leichten Bereibungen sowie punktuell wohl flüssigkeitsbedingt aufgehellten Stellen.

25,3 x 19 cm, Psp. 41 x 34 cm. 3.000 €
GO TO THE TOP 


Prices shown are estimate prices. The majority of the lots is taxed according to "Differenzbesteuerung", so there is no V.A.T. on the item itself.

* Item of artist registered with the VG Bildkunst, upon which a droit-de-suite fee will be raised, are marked as "Droit-de-suite of 2,5 % applies"". (conditions of sale paragr. 7.4.)

HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  PRIVACY POLICY