zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 17 Ergebnisse

Willy Jaeckel

1888 Breslau – 1944 Berlin

1906–1908 Studium der Malerei an der Breslauer Akademie bei E. Kaempfer, an der Dresdner Akademie bei O. Gußmann und seit 1913 in Berlin, wo er ab 1919 an der staatlichen Kunstschule als Professor lehrte. Ab 1925 hielt er sich regelmäßig auf Hiddensee auf. Sein wichtigstes Fresko befindet sich in der Bahlsen-Keksfabrik in Hannover. Viele seiner Arbeiten im Berliner Atelier wurden bei einem Angriff 1944 zerstört.

79. Kunstauktion | 15. Juni 2024

KATALOG-ARCHIV

354   Verschiedene Künstler, Sieben Druckgrafiken und zwei Zeichnungen. Überwiegend 1. H. 20. Jh.

Lovis Corinth 1858 Tapiau – 1925 Zandvoort
Karl Hofer 1878 Karlsruhe – 1955 Berlin
Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin
Bernhard Klein 1888 Hamburg – 1967 Berlin
Hans Kuhn 1905 Baden-Baden – 1991 ebenda (?)
Ernst Oppler 1867 Hannover – 1929 Berlin
Alfred Partikel 1888 Goldap/Ostpr. – 1946 Niehagen
Heinrich Witz 1924 Leipzig – 1997 Halle

Alle Arbeiten im Medium oder in Blei signiert oder monogrammiert, teilweise datiert.
Mit Arbeiten von:
Lovis Corinth, Bannerträger, Lithografie.
Karl Hofer, Nächtliche Überfahrt. Radierung.
César Klein, Schauspielhaus am Gendarmenmarkt in Berlin. Lithografie.
Hans Kuhn, Familie. 1926. Radierung.
Willy Jaeckel, Der Hass. Farblithografie.
Ernst Oppler, Sibirische Gefangene. Lithografie.
Alfred Partikel, Schlacht, 1913. Lithografie.
Heinrich Witz, Krieg / Appokalyptische Reiter. 1949. Farbige Pastellkreidezeichnung / Pastellkreidezeichnung.

Ein Blatt leicht stockfleckig. Teilweise knickspurig und mit minimalen Randläsionen.

Min. 20,5 x 27,5 cm, max. 37,1 x 47,8 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
300 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

KATALOG-ARCHIV

370   Willy Jaeckel "Paolo und Francesca". Um 1923.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Kaltnadelradierung und Roulette auf Bütten. In Blei signiert u.re. "W. Jaeckel".
WVZ Stilijanov-Nedo 23.

Leicht stockfleckig.

Pl. 29 x 24 cm, Bl. 41,3 x 34 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

70. Kunstauktion | 04. Dezember 2021

KATALOG-ARCHIV

325   Willy Jaeckel "Mystisches Paar in Kraterlandschaft, Sonne links". Um 1920.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Kaltnadelradierung in Braun. U.re. in Blei signiert "W Jaeckel" und li. nummeriert "1/30".
WVZ Stilijanov-Nedo 43.

Minimal griffspurig und verso im u. Plattenbereich leicht wellig.

Pl. 39,4 x 32,5 cm, Bl. 56,8 x 43,9 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

63. Kunstauktion | 28. März 2020

KATALOG-ARCHIV

374   Willy Jaeckel "Stehender weiblicher Akt". 1. H. 20. Jh.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Kohlezeichnung auf gräulichem Papier. Signiert "W. Jaeckel" o.re. Verso mit einer Aktskizze in Kohle und Pastellkreide. An den o. Ecken im Passepartout montiert.

Provenienz: Aus dem Nachlass des Künstlers.


Abgebildet in: Christian Hornig "Deutsche Kunst des Expressiven Realismus". München 2018. Nr. 27.

Randbereiche und Ecken knickspurig.

64 x 46,5 cm, Psp. 79 x 61 cm.

Schätzpreis
700 €
Zuschlag
600 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

534   Willy Jaeckel "Liebespaar". 1925.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Aquatinta auf Kupferdruckkarton. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Jaeckel". Blatt 7 der "XIII. Jahresgabe der Freunde Graphischer Kunst 1918", hrsg. von der Vereinigung zur Förderung der Original-Graphik, Leipzig.
WVZ Söhn HDO 51013–7 (Variante zu Stilijanov 45).

Blatt leicht gegilbt.

Pl. 20 x 17,5 cm, Bl. 30 x 25,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
100 €

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

944   Verschiedene Künstler "Das Junge Deutschland. Phantasien über die Aufführungen des Jahres 1918/19". 1919.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin
Bruno Krauskopf 1892 Marienburg – 1960 Berlin
Ernst Stern 1876 Bukarest – 1954 London
Erich Thum 

Lithografien auf Velin. Heft mit neun Arbeiten, einem Titelblatt und fünf Deckblättern. Teilweise im Stein signiert. Herausgegeben von der Gesellschaft "Das junge Deutschland", zweiter Privatdruck. Im originalen Umschlag mit Fadenbindung.
Mit den Arbeiten:
Willi Jaeckel zu "Ein Geschlecht" von Fritz v. Unruh (2 x)
Bruno Krauskopf zu "Die Wupper" von Else Lasker-Schüler (3 x)
Ernst Stern zu "Der brennende Dornbusch" von Oscar Kokoschka
Ernst Stern zu "Hiob" von Oscar Kokoschka
Erich Thum zu "Der Sturz des Apostels Paulus" von Rolf Lauckner (2 x)
Söhn HDO 126-1 - 126-9.

Tadelloser Zustand. Minimal knickspurig.

42 x 29,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

938   Verschiedene Künstler, Paul Cassirer (Hrsg.) "Kriegszeit". 33 Hefte aus dem Jahrgang 1915.

Ernst Barlach 1870 Wedel – 1938 Güstrow/Mecklenburg
Josef Bato 1888 – 1966
Peter Behrens 1868 Hamburg – 1940 Berlin
Erich Büttner 1889 Berlin – 1936 Freiburg i. B.
August Gaul 1869 Großauheim – 1921 Berlin
Rudolf Großmann 1882 Freiburg i. Breisgau – 1941 ebenda
Otto Hamel 1866 Erfurt – 1950 Lohr am Main
Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin
Arthur Kampf 1864 Aachen – 1950 Castrop-Rauxel
Georg Kolbe 1877 Waldheim (Sa.) – 1947 Berlin
Alexander Kolde 1886 Neuhaldensleben – 1963 Flensburg
Max Liebermann 1847 Berlin – 1935 ebenda
József Árpád Murmann 1889 Pozsony, Österreich-Ungarn – 1943 London
Oskar Nerlinger 1893 Schwann – 1969 Berlin
Oskar Nerlinger 1893 Schwann – 1969 Berlin
Carl Olof Petersen 1880 Malmö – 1939 Ulricemamn
Fritz Rhein 1873 Stettin – 1948 Freckenhorst
Waldemar Rösler 1882 Dresden-Striesen – 1916 Arys/ Polen
Kurt Erich Schäfer 1913 Berlin – 1944 Ruiselede in Flandern
Helmuth Stockmann 20. Jh.
Friedrich Tischler 1880 Berlin-Schöneberg – 1934 Berlin
Wilhelm Trübner 1851 Heidelberg – 1917 Karlsruhe
Max Unold 1885 Memmingen – 1964 München
Wilhelm Wagner 1887 Hanau – 1968 Bad Saarow

Lithografien auf Werkdruckpapier. Überwiegend im Stein signiert bzw. monogrammiert, überwiegend typografisch betitelt. Dazu fünf Dubletten.

Heft No. 21, 6. Januar 1915.
Erich Büttner,
Max Liebermann "In Ostpreußen",
August Gaul

Heft No. 22, 13. Januar 1915.
M. May,
August Gaul,
Otto Hettner,
Max Liebermann

Heft No. 23, 20. Januar 1915.
Erich Büttner,
Fritz Rhein,
August Gaul,
Otto Hundt

Heft No. 24, 27. Januar 1915.
...
> Mehr lesen

Bl. (gefaltet) 48 x 32 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
400 €

49. Kunstauktion | 17. September 2016

KATALOG-ARCHIV

465   Willy Jaeckel "Judith". 1915.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Kaltnadelradierung auf festem Papier. Unsigniert. Typographisch bezeichnet u.li. "Zeitschrift für Bildende Kunst 1915/16, Heft 11", betitelt und bezeichnet u.re. "Originalradierung von Willy Jaeckel". Im Passepartout.
WVZ Stilijanov-Nedo 13.

Ränder leicht angeschmutzt mit kleinem Knick u.re., Blatt etwas stockfleckig.

Pl. 12,2 x 16,9, Bl. 33 x 24,5 cm.

Schätzpreis
100 €

36. Kunstauktion | 08. Juni 2013

KATALOG-ARCHIV

447   Willy Jaeckel, Weiblicher Halbakt im Halbprofil. 1930.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Farbige Pastellkreide auf schwarzem Tonpapier. In Kreide signiert "W. Jaeckel" und datiert u.re. Auf rotem Untersatzkarton montiert.

Für das stark expressive und religiös durchdrungene Werk Willy Jaeckels, das vor allem in den über 200 Radierungen zur Bibel "Menschgott - Gott - Gottmensch" (1920-23) gipfelte, wirkt dieses nahsichtige Portrait einer jungen Frau ungewöhnlich still. Keine decouvrierende Momente, keine Wesensverzerrung oder anklagende Untertöne bestimmen dieses Bildnis
...
> Mehr lesen

43,4 x 31,5 cm.

Schätzpreis
1.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

29. Kunstauktion | 17. September 2011

KATALOG-ARCHIV

322   Willy Jaeckel, Rethel (Ardennen). 1918.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche. In Tusche signiert "W. Jankel", datiert und betitelt u.li. Auf gelbem Untersatzkarton montiert.
Blattränder unregelmäßig beschnitten, lichtrandig, kleine Fehlstelle (>0,5 cm) im oberen Darstellungsbereich.

Darst. 38 x 40,4 cm, Bl. 44 x 46 cm.

Schätzpreis
340 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

27. Kunstauktion | 05. März 2011

KATALOG-ARCHIV

331   Willy Jaeckel "Der Morgen". 1909.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Federzeichnung in Tusche. Signiert "W. Jäckel", datiert und betitelt u.li. Mit einer Notiz von fremder Hand u.re.
Blatt mit Reißzwecklöchlein, insgesamt etwa angeschmutzt und fleckig. Etwas stockfleckig.

47 x 32,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

26. Kunstauktion | 04. Dezember 2010

KATALOG-ARCHIV

255   Willy Jaeckel "Verschmelzung der Seelen". Ohne Jahr.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Roulette und Mezzotinto. Auf dem Plattenrand in Blei signiert "Jaeckel" u.re. Verso von fremder Hand (?) in Blei betitelt. In einfacher Holzleiste hinter Glas gerahmt.
Rahmen etwas bestoßen.

Pl. 32,4 x 25,5 cm, BA. 34,8 x 28,7 cm, Ra. 58 x 47,8 cm.

Schätzpreis
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

23. Kunstauktion | 13. März 2010

KATALOG-ARCHIV

374   Willy Jaeckel, Junges Paar. Ohne Jahr.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Aquatintaradierung. In Blei signiert "W. Jaeckel" u.re. Auf Untersatzkarton montiert.

Pl. 19,8 x 17,5 cm, Bl. 31 x 25,1 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

23. Kunstauktion | 13. März 2010

KATALOG-ARCHIV

375   Willy Jaeckel, Buddha. Ohne Jahr.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Aquatintaradierung auf "JW Zanders"-Bütten. In Blei signiert "W. Jaeckel" u.re. und bezeichnet u.li.

Pl. 22 x 20 cm, Bl. 43,2 x 34,6 cm.

Schätzpreis
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

20. Kunstauktion | 13. Juni 2009

KATALOG-ARCHIV

378   Willy Jaeckel, Sitzender weiblicher Akt, zur Seite gelehnt. 1. H. 20. Jh.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Kohlezeichnung. Signiert u.re. "W. Jaeckel". Verso in Blei bezeichnet "J 60 4 9000".
Verso Reste einer alten Montierung. Blatt leicht knick- und fingerspurig.

54,5 x 43,5 cm.

Schätzpreis
580 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

20. Kunstauktion | 13. Juni 2009

KATALOG-ARCHIV

379   Willy Jaeckel, Männlicher Akt am Meer. Um 1920.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Lithographie auf Bütten. Im Stein u.li. monogrammiert "w", unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "W. Jaeckel".
Blatt minimal gebräunt, leicht knickspurig.

St. 19,1 x 19,3 cm, Bl. 29,6 x 25,7 cm.

Schätzpreis
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

19. Kunstauktion | 14. März 2009

KATALOG-ARCHIV

268   Willy Jaeckel, Liebespaar in einer Gebirgslandschaft. Um 1920.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche über Bleistift. Unterhalb der Darstellung signiert "W. Jaeckel". Blatt minimal lichtrandig und angeschmutzt, rechte Blatthälfte mit einer Knickspur.

Darst. 15,3 x 21,4 cm, Bl. 30,2 x 35 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
340 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.